Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will Beziehung geheim halten bzw. noch warten!

Er will Beziehung geheim halten bzw. noch warten!

13. November um 18:22 Letzte Antwort: 15. November um 7:56

Hallo, 

seit September habe ich was mit einem guten Freund am Laufen. Wir waren nicht besonders lange befreundet, etwas über ein Jahr und ich wusste relativ früh, dass ich für ihn mehr als nur eine Freundin bin (hat er mir mehrmals gesagt). Ich bin anfangs allerdings nie näher darauf eingegangen, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, dass ich das gleiche für ihn empfinde. 

Ende August/Anfang September habe ich ihm dann meine Gefühle gestanden und seitdem haben wir halt was am Laufen. Das haben seine Freunde schon gemerkt, weil wenn ich übers Wochenende daheim bin (ich studiere in der nächstgelegenen Großstadt), verbringt er meistens mit mir Zeit. Allerdings sind wird nicht zusammen, anfangs meinte er erst, er möchte zuerst sehen, wie das mit der Fernbeziehung so klappt. So, um ihm zu zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können, fahre ich teilweise schon donnerstags heim und dann am Montag vormittags wieder in die Stadt. Anfangs haben wir uns immer wieder gestritten, weil es zw. uns doch große kulturelle Unterschiede gibt (ich bin Serbin, er ist Türke), aber ich denke, gewisse Punkte haben wir im Großen und Ganzen bereits klären und uns einigen können. 

Wenn wir am Wochenende ausgehen (z.B. Club, Bar usw.), dann treffen wir ständig Menschen, die wir kennen, weil wir aus einem relativ kleinen Ort kommen, wo jeder jeden kennt. Und allen ist schon aufgefallen, dass wir seit über einem Jahr ständig zusammen unterwegs sind, v.a. von ihm sind die Menschen nicht gewöhnt, dass er sich ständig mit ein und derselbern Frau zeigt. Mir ist das immer sehr unangenehm (und ein wenig weh tut es auch), wenn mich v.a. die Mädels fragen, ob wir denn nun zusammen sind und ich "Nein" sagen muss. Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass er eine heimliche Beziehung führen will, genauso wie bei seiner Ex. Allerdings lässt er sich ständig mit mir überall blicken, auch seine besten Freunde (teilweise auch "nur" Bekannten) kenne ich schon und letztes WE hat er mir sogar seine Mama vorgestellt. 

Trotzdem bin ich sehr verwirrt über das ganze und weiß nicht wie ich nun fortfahren soll. Einerseits möchte ich ihm zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können andererseits habe ich Angst emotional bedürftig zu wirken, wenn ich so oft heimfahre, um ihn zu sehen. 

Was würde ihr an meiner Stelle machen? Reagiere ich vielleicht über? 

Lg, Danalein <3 

Mehr lesen

13. November um 18:52

wieso lässt man sich verleugnen??   

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
13. November um 19:13

Würde ich nicht länger so mitmachen

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
13. November um 19:26

Dann wird es jetzt mal zeit, farbe zu bekennen für ihn. Beziehung ja oder nein und kein wischiwaschi mehr.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
14. November um 12:32
In Antwort auf danalein3

Hallo, 

seit September habe ich was mit einem guten Freund am Laufen. Wir waren nicht besonders lange befreundet, etwas über ein Jahr und ich wusste relativ früh, dass ich für ihn mehr als nur eine Freundin bin (hat er mir mehrmals gesagt). Ich bin anfangs allerdings nie näher darauf eingegangen, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, dass ich das gleiche für ihn empfinde. 

Ende August/Anfang September habe ich ihm dann meine Gefühle gestanden und seitdem haben wir halt was am Laufen. Das haben seine Freunde schon gemerkt, weil wenn ich übers Wochenende daheim bin (ich studiere in der nächstgelegenen Großstadt), verbringt er meistens mit mir Zeit. Allerdings sind wird nicht zusammen, anfangs meinte er erst, er möchte zuerst sehen, wie das mit der Fernbeziehung so klappt. So, um ihm zu zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können, fahre ich teilweise schon donnerstags heim und dann am Montag vormittags wieder in die Stadt. Anfangs haben wir uns immer wieder gestritten, weil es zw. uns doch große kulturelle Unterschiede gibt (ich bin Serbin, er ist Türke), aber ich denke, gewisse Punkte haben wir im Großen und Ganzen bereits klären und uns einigen können. 

Wenn wir am Wochenende ausgehen (z.B. Club, Bar usw.), dann treffen wir ständig Menschen, die wir kennen, weil wir aus einem relativ kleinen Ort kommen, wo jeder jeden kennt. Und allen ist schon aufgefallen, dass wir seit über einem Jahr ständig zusammen unterwegs sind, v.a. von ihm sind die Menschen nicht gewöhnt, dass er sich ständig mit ein und derselbern Frau zeigt. Mir ist das immer sehr unangenehm (und ein wenig weh tut es auch), wenn mich v.a. die Mädels fragen, ob wir denn nun zusammen sind und ich "Nein" sagen muss. Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass er eine heimliche Beziehung führen will, genauso wie bei seiner Ex. Allerdings lässt er sich ständig mit mir überall blicken, auch seine besten Freunde (teilweise auch "nur" Bekannten) kenne ich schon und letztes WE hat er mir sogar seine Mama vorgestellt. 

Trotzdem bin ich sehr verwirrt über das ganze und weiß nicht wie ich nun fortfahren soll. Einerseits möchte ich ihm zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können andererseits habe ich Angst emotional bedürftig zu wirken, wenn ich so oft heimfahre, um ihn zu sehen. 

Was würde ihr an meiner Stelle machen? Reagiere ich vielleicht über? 

Lg, Danalein <3 

Hab jetzt nicht ganz verstanden wie lange das geht. September dieses Jahr oder letztes Jahr?

So oder so, es ist lang genug, du fühlst dich unwohl, also brauchst du ne klare Antwort von ihm.
Und "beweisen" musst du alleine gar nichts, sondern an einer Beziehung sind 2 beteiligt, also müssen auch 2 was dafür tun sich zu sehen usw.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
14. November um 13:21

Ist vielleicht eine doofe Frage, aber kann es sein, dass Türken Serben (und umgekehrt) nicht so mögen und er deshalb vorsichtiger ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November um 13:46
In Antwort auf danalein3

Hallo, 

seit September habe ich was mit einem guten Freund am Laufen. Wir waren nicht besonders lange befreundet, etwas über ein Jahr und ich wusste relativ früh, dass ich für ihn mehr als nur eine Freundin bin (hat er mir mehrmals gesagt). Ich bin anfangs allerdings nie näher darauf eingegangen, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, dass ich das gleiche für ihn empfinde. 

Ende August/Anfang September habe ich ihm dann meine Gefühle gestanden und seitdem haben wir halt was am Laufen. Das haben seine Freunde schon gemerkt, weil wenn ich übers Wochenende daheim bin (ich studiere in der nächstgelegenen Großstadt), verbringt er meistens mit mir Zeit. Allerdings sind wird nicht zusammen, anfangs meinte er erst, er möchte zuerst sehen, wie das mit der Fernbeziehung so klappt. So, um ihm zu zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können, fahre ich teilweise schon donnerstags heim und dann am Montag vormittags wieder in die Stadt. Anfangs haben wir uns immer wieder gestritten, weil es zw. uns doch große kulturelle Unterschiede gibt (ich bin Serbin, er ist Türke), aber ich denke, gewisse Punkte haben wir im Großen und Ganzen bereits klären und uns einigen können. 

Wenn wir am Wochenende ausgehen (z.B. Club, Bar usw.), dann treffen wir ständig Menschen, die wir kennen, weil wir aus einem relativ kleinen Ort kommen, wo jeder jeden kennt. Und allen ist schon aufgefallen, dass wir seit über einem Jahr ständig zusammen unterwegs sind, v.a. von ihm sind die Menschen nicht gewöhnt, dass er sich ständig mit ein und derselbern Frau zeigt. Mir ist das immer sehr unangenehm (und ein wenig weh tut es auch), wenn mich v.a. die Mädels fragen, ob wir denn nun zusammen sind und ich "Nein" sagen muss. Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass er eine heimliche Beziehung führen will, genauso wie bei seiner Ex. Allerdings lässt er sich ständig mit mir überall blicken, auch seine besten Freunde (teilweise auch "nur" Bekannten) kenne ich schon und letztes WE hat er mir sogar seine Mama vorgestellt. 

Trotzdem bin ich sehr verwirrt über das ganze und weiß nicht wie ich nun fortfahren soll. Einerseits möchte ich ihm zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können andererseits habe ich Angst emotional bedürftig zu wirken, wenn ich so oft heimfahre, um ihn zu sehen. 

Was würde ihr an meiner Stelle machen? Reagiere ich vielleicht über? 

Lg, Danalein <3 

Nein du reagierst nicht über. An deiner Stelle würde ich ein klärendes Gespräch führen um zu wissen woran du bist, um zu erfahren was es für ihn ist. 
Das würde ich so nicht mit machen und schon gar nicht so lange. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
14. November um 13:46
In Antwort auf danalein3

Hallo, 

seit September habe ich was mit einem guten Freund am Laufen. Wir waren nicht besonders lange befreundet, etwas über ein Jahr und ich wusste relativ früh, dass ich für ihn mehr als nur eine Freundin bin (hat er mir mehrmals gesagt). Ich bin anfangs allerdings nie näher darauf eingegangen, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, dass ich das gleiche für ihn empfinde. 

Ende August/Anfang September habe ich ihm dann meine Gefühle gestanden und seitdem haben wir halt was am Laufen. Das haben seine Freunde schon gemerkt, weil wenn ich übers Wochenende daheim bin (ich studiere in der nächstgelegenen Großstadt), verbringt er meistens mit mir Zeit. Allerdings sind wird nicht zusammen, anfangs meinte er erst, er möchte zuerst sehen, wie das mit der Fernbeziehung so klappt. So, um ihm zu zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können, fahre ich teilweise schon donnerstags heim und dann am Montag vormittags wieder in die Stadt. Anfangs haben wir uns immer wieder gestritten, weil es zw. uns doch große kulturelle Unterschiede gibt (ich bin Serbin, er ist Türke), aber ich denke, gewisse Punkte haben wir im Großen und Ganzen bereits klären und uns einigen können. 

Wenn wir am Wochenende ausgehen (z.B. Club, Bar usw.), dann treffen wir ständig Menschen, die wir kennen, weil wir aus einem relativ kleinen Ort kommen, wo jeder jeden kennt. Und allen ist schon aufgefallen, dass wir seit über einem Jahr ständig zusammen unterwegs sind, v.a. von ihm sind die Menschen nicht gewöhnt, dass er sich ständig mit ein und derselbern Frau zeigt. Mir ist das immer sehr unangenehm (und ein wenig weh tut es auch), wenn mich v.a. die Mädels fragen, ob wir denn nun zusammen sind und ich "Nein" sagen muss. Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass er eine heimliche Beziehung führen will, genauso wie bei seiner Ex. Allerdings lässt er sich ständig mit mir überall blicken, auch seine besten Freunde (teilweise auch "nur" Bekannten) kenne ich schon und letztes WE hat er mir sogar seine Mama vorgestellt. 

Trotzdem bin ich sehr verwirrt über das ganze und weiß nicht wie ich nun fortfahren soll. Einerseits möchte ich ihm zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können andererseits habe ich Angst emotional bedürftig zu wirken, wenn ich so oft heimfahre, um ihn zu sehen. 

Was würde ihr an meiner Stelle machen? Reagiere ich vielleicht über? 

Lg, Danalein <3 

Nein du reagierst nicht über. An deiner Stelle würde ich ein klärendes Gespräch führen um zu wissen woran du bist, um zu erfahren was es für ihn ist. 
Das würde ich so nicht mit machen und schon gar nicht so lange. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November um 13:47
In Antwort auf danalein3

Hallo, 

seit September habe ich was mit einem guten Freund am Laufen. Wir waren nicht besonders lange befreundet, etwas über ein Jahr und ich wusste relativ früh, dass ich für ihn mehr als nur eine Freundin bin (hat er mir mehrmals gesagt). Ich bin anfangs allerdings nie näher darauf eingegangen, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, dass ich das gleiche für ihn empfinde. 

Ende August/Anfang September habe ich ihm dann meine Gefühle gestanden und seitdem haben wir halt was am Laufen. Das haben seine Freunde schon gemerkt, weil wenn ich übers Wochenende daheim bin (ich studiere in der nächstgelegenen Großstadt), verbringt er meistens mit mir Zeit. Allerdings sind wird nicht zusammen, anfangs meinte er erst, er möchte zuerst sehen, wie das mit der Fernbeziehung so klappt. So, um ihm zu zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können, fahre ich teilweise schon donnerstags heim und dann am Montag vormittags wieder in die Stadt. Anfangs haben wir uns immer wieder gestritten, weil es zw. uns doch große kulturelle Unterschiede gibt (ich bin Serbin, er ist Türke), aber ich denke, gewisse Punkte haben wir im Großen und Ganzen bereits klären und uns einigen können. 

Wenn wir am Wochenende ausgehen (z.B. Club, Bar usw.), dann treffen wir ständig Menschen, die wir kennen, weil wir aus einem relativ kleinen Ort kommen, wo jeder jeden kennt. Und allen ist schon aufgefallen, dass wir seit über einem Jahr ständig zusammen unterwegs sind, v.a. von ihm sind die Menschen nicht gewöhnt, dass er sich ständig mit ein und derselbern Frau zeigt. Mir ist das immer sehr unangenehm (und ein wenig weh tut es auch), wenn mich v.a. die Mädels fragen, ob wir denn nun zusammen sind und ich "Nein" sagen muss. Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass er eine heimliche Beziehung führen will, genauso wie bei seiner Ex. Allerdings lässt er sich ständig mit mir überall blicken, auch seine besten Freunde (teilweise auch "nur" Bekannten) kenne ich schon und letztes WE hat er mir sogar seine Mama vorgestellt. 

Trotzdem bin ich sehr verwirrt über das ganze und weiß nicht wie ich nun fortfahren soll. Einerseits möchte ich ihm zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können andererseits habe ich Angst emotional bedürftig zu wirken, wenn ich so oft heimfahre, um ihn zu sehen. 

Was würde ihr an meiner Stelle machen? Reagiere ich vielleicht über? 

Lg, Danalein <3 

Nein du reagierst nicht über. An deiner Stelle würde ich ein klärendes Gespräch führen um zu wissen woran du bist, um zu erfahren was es für ihn ist. 
Das würde ich so nicht mit machen und schon gar nicht so lange. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November um 14:37
In Antwort auf danalein3

Hallo, 

seit September habe ich was mit einem guten Freund am Laufen. Wir waren nicht besonders lange befreundet, etwas über ein Jahr und ich wusste relativ früh, dass ich für ihn mehr als nur eine Freundin bin (hat er mir mehrmals gesagt). Ich bin anfangs allerdings nie näher darauf eingegangen, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, dass ich das gleiche für ihn empfinde. 

Ende August/Anfang September habe ich ihm dann meine Gefühle gestanden und seitdem haben wir halt was am Laufen. Das haben seine Freunde schon gemerkt, weil wenn ich übers Wochenende daheim bin (ich studiere in der nächstgelegenen Großstadt), verbringt er meistens mit mir Zeit. Allerdings sind wird nicht zusammen, anfangs meinte er erst, er möchte zuerst sehen, wie das mit der Fernbeziehung so klappt. So, um ihm zu zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können, fahre ich teilweise schon donnerstags heim und dann am Montag vormittags wieder in die Stadt. Anfangs haben wir uns immer wieder gestritten, weil es zw. uns doch große kulturelle Unterschiede gibt (ich bin Serbin, er ist Türke), aber ich denke, gewisse Punkte haben wir im Großen und Ganzen bereits klären und uns einigen können. 

Wenn wir am Wochenende ausgehen (z.B. Club, Bar usw.), dann treffen wir ständig Menschen, die wir kennen, weil wir aus einem relativ kleinen Ort kommen, wo jeder jeden kennt. Und allen ist schon aufgefallen, dass wir seit über einem Jahr ständig zusammen unterwegs sind, v.a. von ihm sind die Menschen nicht gewöhnt, dass er sich ständig mit ein und derselbern Frau zeigt. Mir ist das immer sehr unangenehm (und ein wenig weh tut es auch), wenn mich v.a. die Mädels fragen, ob wir denn nun zusammen sind und ich "Nein" sagen muss. Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass er eine heimliche Beziehung führen will, genauso wie bei seiner Ex. Allerdings lässt er sich ständig mit mir überall blicken, auch seine besten Freunde (teilweise auch "nur" Bekannten) kenne ich schon und letztes WE hat er mir sogar seine Mama vorgestellt. 

Trotzdem bin ich sehr verwirrt über das ganze und weiß nicht wie ich nun fortfahren soll. Einerseits möchte ich ihm zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können andererseits habe ich Angst emotional bedürftig zu wirken, wenn ich so oft heimfahre, um ihn zu sehen. 

Was würde ihr an meiner Stelle machen? Reagiere ich vielleicht über? 

Lg, Danalein <3 

Nein du reagierst nicht über. An deiner Stelle würde ich ein klärendes Gespräch führen um zu wissen woran du bist, um zu erfahren was es für ihn ist. 
Das würde ich so nicht mit machen und schon gar nicht so lange. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November um 17:09
In Antwort auf danalein3

Hallo, 

seit September habe ich was mit einem guten Freund am Laufen. Wir waren nicht besonders lange befreundet, etwas über ein Jahr und ich wusste relativ früh, dass ich für ihn mehr als nur eine Freundin bin (hat er mir mehrmals gesagt). Ich bin anfangs allerdings nie näher darauf eingegangen, weil mir zu dieser Zeit nicht klar war, dass ich das gleiche für ihn empfinde. 

Ende August/Anfang September habe ich ihm dann meine Gefühle gestanden und seitdem haben wir halt was am Laufen. Das haben seine Freunde schon gemerkt, weil wenn ich übers Wochenende daheim bin (ich studiere in der nächstgelegenen Großstadt), verbringt er meistens mit mir Zeit. Allerdings sind wird nicht zusammen, anfangs meinte er erst, er möchte zuerst sehen, wie das mit der Fernbeziehung so klappt. So, um ihm zu zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können, fahre ich teilweise schon donnerstags heim und dann am Montag vormittags wieder in die Stadt. Anfangs haben wir uns immer wieder gestritten, weil es zw. uns doch große kulturelle Unterschiede gibt (ich bin Serbin, er ist Türke), aber ich denke, gewisse Punkte haben wir im Großen und Ganzen bereits klären und uns einigen können. 

Wenn wir am Wochenende ausgehen (z.B. Club, Bar usw.), dann treffen wir ständig Menschen, die wir kennen, weil wir aus einem relativ kleinen Ort kommen, wo jeder jeden kennt. Und allen ist schon aufgefallen, dass wir seit über einem Jahr ständig zusammen unterwegs sind, v.a. von ihm sind die Menschen nicht gewöhnt, dass er sich ständig mit ein und derselbern Frau zeigt. Mir ist das immer sehr unangenehm (und ein wenig weh tut es auch), wenn mich v.a. die Mädels fragen, ob wir denn nun zusammen sind und ich "Nein" sagen muss. Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass er eine heimliche Beziehung führen will, genauso wie bei seiner Ex. Allerdings lässt er sich ständig mit mir überall blicken, auch seine besten Freunde (teilweise auch "nur" Bekannten) kenne ich schon und letztes WE hat er mir sogar seine Mama vorgestellt. 

Trotzdem bin ich sehr verwirrt über das ganze und weiß nicht wie ich nun fortfahren soll. Einerseits möchte ich ihm zeigen, dass wir uns eh relativ oft sehen können andererseits habe ich Angst emotional bedürftig zu wirken, wenn ich so oft heimfahre, um ihn zu sehen. 

Was würde ihr an meiner Stelle machen? Reagiere ich vielleicht über? 

Lg, Danalein <3 

Nein du reagierst nicht über. Entweder ihr seid zusammen und dann kann man das auch öffentlich zeigen oder ihr habt eine F+ und dann behält man meist das '+' lieber für sich. 

Ich würde ihn darauf ansprechen und ihn fragen, was denn diese Geheimnistuerei überhaupt für einen Grund hat. Das mit der Fernbeziehung hört sich für mich eher nach einer Ausrede an. 
Du sagst, es wäre so wie bei seiner Ex? Hat er sie denn auch verleugnet? 

Meiner Meinung nach möchte er sich einfach alle Türe offen lassen und in der Öffentlichkeit nicht zeigen, dass er vergeben ist. Für mich als Freundin würde das aber so def. nicht gehen. Entweder oder. Ich würde ihn vor die Wahl stellen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November um 18:30
In Antwort auf user5909

Ist vielleicht eine doofe Frage, aber kann es sein, dass Türken Serben (und umgekehrt) nicht so mögen und er deshalb vorsichtiger ist?

"Ist vielleicht eine doofe Frage, aber kann es sein, dass Türken Serben (und umgekehrt) nicht so mögen und er deshalb vorsichtiger ist?"

na, aber holla! serbien gehörte jahrhundertelang zum osmanischen reich, und hat sich davon erst anfang des 19. jahrhunderts befreit (übrigens als das erste der osmanisch besetzten länder auf dem balkan).

https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Serbischer_Aufstand

klar ist lange her... aber in so manchen köpfen spukt sowas leider ziemlich lange rum...

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
15. November um 7:56
In Antwort auf batweazel

"Ist vielleicht eine doofe Frage, aber kann es sein, dass Türken Serben (und umgekehrt) nicht so mögen und er deshalb vorsichtiger ist?"

na, aber holla! serbien gehörte jahrhundertelang zum osmanischen reich, und hat sich davon erst anfang des 19. jahrhunderts befreit (übrigens als das erste der osmanisch besetzten länder auf dem balkan).

https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Serbischer_Aufstand

klar ist lange her... aber in so manchen köpfen spukt sowas leider ziemlich lange rum...

ja, ich dachte eben ich hätte schon so was gehört 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper