Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will allein sein... ungewohnt... normal... oder nicht???

Er will allein sein... ungewohnt... normal... oder nicht???

4. April 2012 um 11:24

Hallo ihr Lieben,

es geht um meinen Freund und mich (beide 30). Wir sind seit ca. 3 Wochen ein paar. Davor 3 Wochen getrennt und vor der Trennung 4 Wochen zusammen. Ich weiß, ein ganz schönes hin und her, aber es hatte seine Gründe und die sind nun definitiv geklärt.

Mein Freund ist ein ganz lieber. Er ist ehrlich, liebevoll, gibt mir Geborgenheit und Sicherheit. Wir lieben uns... soweit man nach so kurzer Zeit schon von Liebe sprechen kann. Wir haben sehr viele gemeinsame Interessen, unternehmen viel zusammen, sind einfach auf der gleichen Wellenlänge. Haben die selben Ansichten usw usw.
Alles wirklich schön.

Schon in den ersten 4 Wochen war ich durchgehend bei ihm in der Wohnung. Hab sozusagen bei ihm gewohnt. Das war nicht groß geplant. Er wollte es so. Und ich auch. Es hat sich einfach so ergeben. Ich kam zu ihm, übernachtete... und blieb. Ich hab ihn öfter gefragt, ob ich nicht mal wieder nach Hause soll. Das hat er verneint.
Das war auch ein klein wenig mit ein Grund, für die 3wöchige Auszeit.

Nach den 3 Wochen wurden wir wieder ein Paar. Er wollte mich wieder zurück. Nun sind wir seit 3 Wochen wieder zusammen.

Zwei Wochen davon hatte er frei und in dieser Zeit war ich wieder bei ihm. Wir haben es beide sehr genossen. Nun arbeitet er auch wieder. Am Ende der letzten Urlaubswoche meinte er, ob es nicht besser sei, wenn wir uns nicht jeden Tag sehen. Er wolle nicht den selben Fehler machen, wie beim ersten mal und nicht wieder auf einmal Panik bekommen.
Die Ehrlichkeit fand ich wirklich gut und auch die Idee an sich.

Nun ist es so, dass ich 3 Tage bei mir zu Hause bin und über die Feiertage wieder bei ihm.
Gestern haben wir ein bißchen geratscht... online. Da meinte er, ich brauche mir keine Sorgen machen, es sei alles gut, solange er ein paar Tage für sich habe.

Damit meint er, ganz für sich. Das werde auch für ca. 1 Jahr so sein. In der "für-sich-zeit" will er ganz allein in seiner Wohnung sein.

Einerseits verstehe ich ihn. Andererseits... kenne ich das so nicht. Ich meine, bisher war es immer so, dass meine Freunde mich vor allem in der Anfangszeit so oft wie möglich sehen wollten. Das ist bei ihm anders. Und das ist für mich sehr ungewohnt.

Ich habe ihn, rein aus Interesse, gefragt, ob das dann immer "so lange Zeiträume" sein werden, also immer so um die 3-4 Tage, die wir uns nicht sehen. Das konnte er nicht sagen. Ich hatte eigentlich gehofft, dass wir uns zwischendurch zumindest mal kurz sehen oder ich bei ihm übernachte. Nicht die ganze Woche, aber evtl zumindest einmal unter der Woche. Am Wochenende sehen wir uns immer.

Ich will nicht klammern und ab und an mal Zeit für mich finde ich auch sehr gut. Aber gleich so lang? Es ist einfach sehr ungewohnt für mich, ich kenne das so von einem Mann überhaupt nicht.

Wie sind eure Erfahrungen?
Was haltet ihr davon?

Es grüßt euch ganz lieb.

Mehr lesen

4. April 2012 um 11:34

Seinen...
Wunsch nach Zeit für sich kann ich absolut nachvollziehen.

Lernt euch doch erstmal wirklich richtig kennen. 7 Wochen reichen dafür nicht aus.
Und 3-4 Tage sind nicht lange. Man kann in der Zeit mal telefonieren oder chatten.
Ich denke schon, dass du klammern willst auch wenn es dir nicht so erscheint.

Jeder Mensch braucht Freiraum für sich, selbst wenn man zusammen wohnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 11:39

...
Dass 3-4 Tage an sich nicht lang sind, ist mir schon klar. Ich meinte damit ja auch lediglich, dass ich eine "so lange Trennung" nicht kenne. (Ich weiß, dass Wort "lang" hört sich dabei lächerlich an).

Und natürlich lasse ich ihm seinen Freiraum. Denn auch ich weiß, dass jeder seinen Freiraum braucht. Der eine mehr, der andere weniger.

Und per SMS und haben wir ja Kontakt.

Ich glaube, ich habe einfach ein wenig Angst, dass es wieder so läuft, wie beim ersten Versuch.

Wobei ich es schon sehr positiv sehe, dass er so ehrlich war und es angesprochen hat mit dem Freiraum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 11:41

Gibts
von denen ein Nest? Kann ich mir auch so einen abholen?

Ich finde das eigentlich gut, er kennt sich, hat offenbar aus eurer ersten Aktion gelernt und gemerkt, dass er mehr Zeit für sich braucht.
Sicher ist es bei Frischverliebten oft so, dass sie total aneinanderkleben, jede freie Minute. Ob das gut ist steht in den Sternen, immerhin hat dieses, dir bekannte Modell, auch in deiner Vergangenheit nicht funktioniert.
Ich brauch auch viel Zeit für mich, daran sind einige Beziehungen gescheitert, auch weil ich es erst gemerkt hab, als es zu spät war.
Was mich wundert ist, dass er das so klar auf ein Jahr beschränkt, für mich ist irgendwie klar, dass ich immer so sein werde, immer Räume für mich und meine Gedanken brauchen werde.
Hat er ne Begründung abgegeben warum das in einem Jahr anders sein wird bei ihm?

Grüße,
eineUserin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 11:41
In Antwort auf ofi21

Seinen...
Wunsch nach Zeit für sich kann ich absolut nachvollziehen.

Lernt euch doch erstmal wirklich richtig kennen. 7 Wochen reichen dafür nicht aus.
Und 3-4 Tage sind nicht lange. Man kann in der Zeit mal telefonieren oder chatten.
Ich denke schon, dass du klammern willst auch wenn es dir nicht so erscheint.

Jeder Mensch braucht Freiraum für sich, selbst wenn man zusammen wohnt.


Danke für die Antwort.

Dann werd ich aber wirklich an mir arbeiten, denn klammern will ich nicht. Hab ich bisher auch noch nie gemacht wurde mir gesagt.

Zusammen wohnt... wie soll/wird das dann funktionieren, wenn z. B. er 3-4 Tage seinen Freiraum braucht? Und zwar so, dass ich nicht in der Wohnung hock???? Das nur interessehalber, denn das Thema zusammenziehen steht noch lang nicht im Raum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 11:46
In Antwort auf ganiya_12863444

Gibts
von denen ein Nest? Kann ich mir auch so einen abholen?

Ich finde das eigentlich gut, er kennt sich, hat offenbar aus eurer ersten Aktion gelernt und gemerkt, dass er mehr Zeit für sich braucht.
Sicher ist es bei Frischverliebten oft so, dass sie total aneinanderkleben, jede freie Minute. Ob das gut ist steht in den Sternen, immerhin hat dieses, dir bekannte Modell, auch in deiner Vergangenheit nicht funktioniert.
Ich brauch auch viel Zeit für mich, daran sind einige Beziehungen gescheitert, auch weil ich es erst gemerkt hab, als es zu spät war.
Was mich wundert ist, dass er das so klar auf ein Jahr beschränkt, für mich ist irgendwie klar, dass ich immer so sein werde, immer Räume für mich und meine Gedanken brauchen werde.
Hat er ne Begründung abgegeben warum das in einem Jahr anders sein wird bei ihm?

Grüße,
eineUserin

Eine Userin
Halllo,
danke für Deine Antwort.
Nein, eine Begründung für das Jahr hat er nicht angegeben. Wir haben gestern ein wenig gechattet und eben auch über dieses Thema kurz gesprochen. Ich hab gefragt, ob es immer so sein wird (dass ich neugierig bin und immer alles genauer hinterfrage kennt er von mir und mag es ).
Er meinte, das nächste Jahr bestimmt. Wenn wir dann ein Jahr zusammen sind, werden wir weitersehen.

Wir haben auch drüber geredet, ob er oder wir in seiner Whg nicht mal das noch nicht fertige Zimmer (3-Zi-Whg) herrichten sollten. Das ist noch sozusagen im Rohbau.
Ich meinte das weder als klammern noch als Hinweis, dass ich einziehen will, das hat er auch verstanden. Er jammert ja selbst des öfteren über das Rohbau-Zimmer.
Ich meinte lediglich, wenn ich mal am WE bei ihm bin und er seine Ruhe will, kann ich mich ja auch mal dahin zurückziehen.
Er meinte dann nur, er habe mit Freiräumen gemeint, dass er dann in seiner Whg alleine ist und nicht, dass ich irgendwo in der Whg hock.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 11:55
In Antwort auf orchidee8131


Danke für die Antwort.

Dann werd ich aber wirklich an mir arbeiten, denn klammern will ich nicht. Hab ich bisher auch noch nie gemacht wurde mir gesagt.

Zusammen wohnt... wie soll/wird das dann funktionieren, wenn z. B. er 3-4 Tage seinen Freiraum braucht? Und zwar so, dass ich nicht in der Wohnung hock???? Das nur interessehalber, denn das Thema zusammenziehen steht noch lang nicht im Raum.

Die..
3-4 Tage kommen von deinem Freund nicht von mir bezügl. zusammen wohnen.

Wenn man zusammen wohnt kann man, wenn es die Größe der Wohnung zuläßt z.B. ein eigenes Zimmer haben.
Wenn einer ein Hobby, z.B. Sport, irgendwelche Kurse o.ä. hat oder beide, ist man auch nicht zusammen.
Man kann sich mit Freunden treffen, während einer allein zuhause bleibt.
Evtl.auch mal einen Kurzurlaub mit Freunden verbringen ohne den Partner.

Das meinte ich mit Freiraum. Das man nicht 24h aufeinander hockt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen