Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er weiß nicht ob er noch Gefühle für mich hat

Er weiß nicht ob er noch Gefühle für mich hat

8. August 2017 um 8:55

Hallo allerseits,

Mein Partner und ich sind beide 33 Jahre und vor kurzem zusammengeogen.
Vorher sahen wir uns jeden Tag und es lief. Jetzt haben wir seit 2 Wochen Streitigkeiten wegen Banalitäten. Und er wollte sich trennen, da er Angst hat es wird wieder so wie bei seiner Ex..und das nach so kurzer Zeit.
Nach einem Gespräch beschlossen wir es nochmal zu versuchen. Widerum weiss er nicht um seine Gefühle zu mir, er meinte nur er stünde unter Druck aber es nicht alles verloren.
Wir klärten eine Woche macht jeder seins und das nimmt den Druck aus der Sache.

Jetzt habe ich 2 Tage mehr oder weniger mein Ding gemacht..wenn wir uns sehen, reden wir auch normal miteinander und trinken zusammen ein Bier oder frühstücken zusammen.
Gestern Nacht hatten wir Sex...das ging von mir aus..
Heute morgen ist es wieder still, reden normal aber alles eher sehr schweigsam...er hat nix mehr gesagt.
Er ist sehr vorsichtig und verunsichert mir gegenüber...fragt ständig freundlich oder oder..
Aber das ist auch sein Wesen...
Vielleicht habt ihr eine Idee?

Lg

Mehr lesen

8. August 2017 um 8:58
In Antwort auf sweety1531

Hallo allerseits,

Mein Partner und ich sind beide 33 Jahre und vor kurzem zusammengeogen.
Vorher sahen wir uns jeden Tag und es lief. Jetzt haben wir seit 2 Wochen Streitigkeiten wegen Banalitäten. Und er wollte sich trennen, da er Angst hat es wird wieder so wie bei seiner Ex..und das nach so kurzer Zeit.
Nach einem Gespräch beschlossen wir es nochmal zu versuchen. Widerum weiss er nicht um seine Gefühle zu mir, er meinte nur er stünde unter Druck aber es nicht alles verloren.
Wir klärten eine Woche macht jeder seins und das nimmt den Druck aus der Sache.

Jetzt habe ich 2 Tage mehr oder weniger mein Ding gemacht..wenn wir uns sehen, reden wir auch normal miteinander und trinken zusammen ein Bier oder frühstücken zusammen.
Gestern Nacht hatten wir Sex...das ging von mir aus..
Heute morgen ist es wieder still, reden normal aber alles eher sehr schweigsam...er hat nix mehr gesagt.
Er ist sehr vorsichtig und verunsichert mir gegenüber...fragt ständig freundlich oder oder..
Aber das ist auch sein Wesen...
Vielleicht habt ihr eine Idee?

Lg

Übrigens, ich schreibe über das Profil meiner Schwester..sie schrieb hier auch mal, nicht wundern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 9:06

Das Zusammenziehen, der gemeinsame Haushalt mit allen Vor-und Nachteilen stellt ein Pärchen immer vor neuen Herausforderungen. Das können Kleinigkeiten sein: wer holt das Geschirr raus? Wäsche trennen oder nicht? 2 Wecker oder einen?

Um weiter zusammen zu bleiben, müsst ihr das bewältigen (können). Denn mit Kids kommt noch mehr

Das mit "eine Woche macht jeder seins" verstehe ich nicht als Ansatz... Ok, die erste Zeit meinetwegen... aber doch nicht auf Dauer!

Solche "Probleme" kommen, wenn jede/-r sein eigenes Leben bereits genießt und nicht mehr aufgeben will.... offtop.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 9:26
In Antwort auf heva38

Das Zusammenziehen, der gemeinsame Haushalt mit allen Vor-und Nachteilen stellt ein Pärchen immer vor neuen Herausforderungen. Das können Kleinigkeiten sein: wer holt das Geschirr raus? Wäsche trennen oder nicht? 2 Wecker oder einen?

Um weiter zusammen zu bleiben, müsst ihr das bewältigen (können). Denn mit Kids kommt noch mehr

Das mit "eine Woche macht jeder seins" verstehe ich nicht als Ansatz... Ok, die erste Zeit meinetwegen... aber doch nicht auf Dauer!

Solche "Probleme" kommen, wenn jede/-r sein eigenes Leben bereits genießt und nicht mehr aufgeben will.... offtop.

Hallo Heva,

ich wollte dem ganzen nur etwas Zeit und Luft geben..
er ist ja noch schweigsam und distanziert.. daher dies..
Und ja ich sehe das ähnlich wie du mit dem Haushalt..nur kommt es jetzt auf ihn an was er bzw ob er noch was empfindet..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 9:43

Ihr könnt versuchen, etwas aus eurer "friends"-Zeit wieder zu holen.
Öfters weg gehen, mal was "verrücktes" unternehmen... eben den Alltag etwas "kleiner" werden lassen... so, als hättet ihr gar keinen, nur ihr zwei...

Doch irgendwann werdet ihr beide damit konfrontiert.
Und wenn es funktionieren soll, müssen beide mitziehen, und zwar kräftig. Einer kann ab und zu "schlapp machen", dann übernimmt der andere 100% für 'ne Weile...
Ihr müsst beide das wollen.

Warum ist er "verunsichert"? Gibst du Anlass dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 10:14
In Antwort auf heva38

Ihr könnt versuchen, etwas aus eurer "friends"-Zeit wieder zu holen.
Öfters weg gehen, mal was "verrücktes" unternehmen... eben den Alltag etwas "kleiner" werden lassen... so, als hättet ihr gar keinen, nur ihr zwei...

Doch irgendwann werdet ihr beide damit konfrontiert.
Und wenn es funktionieren soll, müssen beide mitziehen, und zwar kräftig. Einer kann ab und zu "schlapp machen", dann übernimmt der andere 100% für 'ne Weile...
Ihr müsst beide das wollen.

Warum ist er "verunsichert"? Gibst du Anlass dazu?

Er ist immer sehr unsicher in vielem und eher pessimistich. Grad besonders wegen der Situation schätze ich.
Aber das war nie so das Problem..
Ich frage mich nur bezüglich des Sexes ob das wohl falsch war..
Ich stehe nicht so auf Machtspiele..möchte mir nicht zuviel den Kopf zerreißen was er denkt..daher warte ich ab..Aber habe Angst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 11:46

Zweifel und Nachdenken über die Gefühle (vor allem eigene) können während der Beziehung immer wieder kommen. Auch nach Jahren.
Unsicherheit hat auch viele Gründe; manche sind im persönlichen Bereich, andere im beruflichen, finanziellen oder auch sexuellen.
Wenn bei einem von uns solche Phase kommt, versucht der andere Mut und Halt zu geben.

Auch mit Gefühlen ist es ähnlich (imho). Unterstützung kann (und soll) der andere Partner geben, wenn ihm an der Beziehung etwas liegt.

Ich hatte (in einem längeren Tief) einen Tag "frei" für meine Gedanken.
Saß im Garten, machte Feuer, dachte über mich, sie, uns nach... Was habe ich, was will ich (noch), was wäre wenn... Meine Frau hatte mir diesen "Luxus" gegönnt und fragte nicht weiter nach. Hatte mir geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 11:54

Das hilft mir weiter danke
Ich werde berichten was die Zeit bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 14:25
In Antwort auf heva38

Das Zusammenziehen, der gemeinsame Haushalt mit allen Vor-und Nachteilen stellt ein Pärchen immer vor neuen Herausforderungen. Das können Kleinigkeiten sein: wer holt das Geschirr raus? Wäsche trennen oder nicht? 2 Wecker oder einen?

Um weiter zusammen zu bleiben, müsst ihr das bewältigen (können). Denn mit Kids kommt noch mehr

Das mit "eine Woche macht jeder seins" verstehe ich nicht als Ansatz... Ok, die erste Zeit meinetwegen... aber doch nicht auf Dauer!

Solche "Probleme" kommen, wenn jede/-r sein eigenes Leben bereits genießt und nicht mehr aufgeben will.... offtop.

Ich stimme dir zu heva38!
​Zu einer Beziehung gehören Höhen und Tiefen... Und das sollte er auch wissen.
​Liebe Grüße Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper