Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er weiß nicht, ob er mich noch liebt. - Erfahrungen?

Er weiß nicht, ob er mich noch liebt. - Erfahrungen?

26. März um 11:51

Hey, 
das hier ist nicht mein erster Tread dieser Form, aber ich hab festgestellt, dass es mir hilft, mal alle Gefühle und Gedanken loszuwerden.
Mein Ex Freund (21) und ich (19) hatten 1 Jahr lang eine glückliche Beziehung, die Monate danach ging es mit vielen Streitigkeiten bergab.

Anfänglich haben wir beide Drogen genommen & uns auch durch die Leute kennengelernt. Wir haben uns super verstanden, aber ich hatte anfänglich Zweifel, ob ne Beziehung auf Drogen so funktioniert. Nach langem Kämpfen seinerseits, hat er aufgehört Drogen zu nehmen. In der Zeit hatte ich viele familiäre Probleme und auch alles andere in meinem Leben lief nicht ganz rund. Er stand mir in der Zeir immer zur Seite und hat mich selbst auch aus dem Drogensumpf rausgeholt und wir kamen zusammen. In den nächsten Monaten lief alles super, wir hatten Spaß, haben viel unternommen, waren füreinander da. 
Dann kam aber die Zeit, in der er sich irgendwie distanzierte. Er wollte lieber sein eigenes Ding machen und mich nicht mehr so oft sehen. Wir stritten viel über die verschiedenen Auffassungen vom Leben (da er selbst Schulden hat und momentan auch nicht arbeitet) und darüber, dass er mich mit kleinen Dinge belog. Er beendete die Beziehung. Im Nachhinein fand ich heraus, dass er wieder angefangen hatte Drogen zu nehmen und mich deshalb auch oft belogen hatte (ich hab das vorher schon vermutet, aber er stritt es immer ab). 
Nach einem Monat Pause sprachen wir uns auch, über alle Dinge die schief gelaufen sind und es kam nochmal dazu, dass wir wieder zusammenkamen. 
Anfänglich hatte ich den Eindruck, dass er das auch so wollte und ich hoffte, dass wir beide aus damaligen Fehlern gelernt haben. Ich war bereit zu akzeptieren, dass er an den Wochenenden weiter Drogen nimmt, solange er mich nicht anlügt.
Mit der Zeit (2Monate) ging er wieder mehr auf Abstand und wollte mich zunehmend weniger sehen. Mich verunsicherte das und ich hatte schließlich die ganze Zeit über das Gefühl, er wäre sich mit uns doch nicht mehr so sicher. 
Als ich ihn darauf ansprach, meinte er, dass er das mit uns doch wolle.
Letztendlich belog er mich bezüglich der Drogen wieder & ich gab ihm seinen Schlüssel zurück.
Er konnte mir nicht mal sagen wieso er gelogen hat, es kam nur, dass er sich seiner Gefühle momentan nicht sicher ist und die Situation mit uns für ihn zu viel Druck bedeutet. 
Er sagte er will erstmal mit seinem Leben ins reine kommen, bevor er sich der Beziehung öffnen kann. Als ich fragte, was das für mich heißt (ob Pause oder Schluss) konnte er mir keine Antwort geben. Ich nahm ihm die Entscheidung ab und beendete es. Er meinte er lässt es mich wissen, wenn er sich klar geworden ist, was dür Gefühle er für mich hat.

Letztendlich schlage ich mich aber mit der Frage rum, ob ich darauf warten soll? Was meinerseits das richtige Verhalten ist? Wann und ob er sich meldet? Ob die Drogen und seine momentane Lebenssituation seine Gefühle vernebeln oder ob er mich einfach nur hinhält? 

Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Wenn ja, wie ging es aus?
Wie soll ich damit umgehen, einfach weiterleben?

Ich weiß garnicht was mit ihm los ist, ich kenne ihn so anders und ich glaube, dass er sich durch die Drogen stark verändert hat. Er war mal mein Partner und mein bester Freund zugleich und mittlerweile seh ich nur noch ein verwirrtes Häufchen Elend. Eigentlich will ich es nicht aufgeben, aber so wie es am Ende war ist es auch nicht mehr schön gewesen.

PS: Sorry für den langen Text & schonmal danke im Voraus, an alle die ihn lesen!
 

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers