Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er war und ist der Richtige...

Er war und ist der Richtige...

3. Juli 2009 um 13:42

Hallo,
ich stelle mich mal kurz vor...Ich bin Mel, 28 Jahre und total traurig...
Meine Geschichte: (ich hoffe hier kann mir jemand von Euch helfen...)
vor 2 Jahren habe ich einen jungen Mann kennengelernt. Es hat sofort gefunkt. Wir hatten beide das gefühl, als wenn wir uns schon ewig kennen. Es war super!
Nach einem Jahr bin ich zu ihm gezogen. Wir hatten bereits im ersten jahr Schwierigkeit. Er hatte fast nur seine Arbeit um Freunde im Kopf und ich schmiss den Haushalt...(neben meinen 40 Stunden Arbeit in der Woche)
Wir haben uns Tiere zugelegt, um die ich mich fast nur alleine gekümmert habe.
Das alles wuchs mir so über den Kopf, dass ich ihm ständig vorhaltungen gemacht habe. Zum schluss war es sogar soweit, dass ich es gar nicht mehr wahrgenommen habe, wenn er mir geholfen hat und mir entgegen kam...Sogar dann habe ich nur rumgemault.
Vor 4 Wochen bin ich total überstürzt ausgezogen. Er war die Nacht bei seinem Freund und ich habe meine Sachen gepackt. Als er nächsten Tag nach Hause kam, war ich weg...
Im nächsten Telefonat kam raus, dass er dann sofort wo anders übernachtet hat, da er die nächsten 3 tage nicht nach Hause wollte...(bei seinen Eltern)
Bei dem Telefonat sagte er auch zu mir, (ich muss dazu sagen, wir hatte nach dem Auszug 4 Tage keinen Kontakt) dass er denkt, dass wir nicht zusammen passen. Er habe soviel falsch gemacht, er hat mich nicht verdient...
Ich habe aber in den 4 Tagen festgestellt, dass ich so blöd war! Ich war in der Beziehung nicht mehr die, die ich vorher war. Ich war eine maulende, sture, zickige Freundin! Ein Hausdrachen!
Das habe ich ihm auch gesagt, aber es hat nichts gebracht. Er blieb bei seiner Meinung, dass ich alles richtig gemacht habe...
Dann kam eine Woche später das persönliche Gespräch. Es blieb dabei...Er hat sogar geweint...! Auf meine Frage, ob ich noch eine Chance bekommen, sagte er nur:Er habe keine Kraft mehr...! Er hat Angst, was danach kommt, dass wir uns nicht mehr sehen...
(1 Woche vor der Trennung hat er mir noch gesagt, dass er mich liebt... und 3 Wochen zuvor, dass ich die bin, die er immer wollte...)
Am nächsten Tag habe ich dann noch meine restlichen Sachen geholt. Zum schluss haben wir im Regen gestanden und uns ganz lange umarmt. (er wollte das immer und ich habe ihn meistens weggestoßen...) Ich sagte ihm, dass ich ihn liebe und er antwortete nur "es tut mir leid"
Ich habe ihm 3 Briefe dagelassen, wo drin steht, was in mir vorgeht, wie ich die Sache jetzt sehe, dass ich nicht ich selbst war...Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr...
Das Problem, ich merke, dass da noch etwas ist...Was soll ich tun? Was meint er damit, dass er keine Kraft mehr hat?
Wir haben Karten für eine Veranstaltung, die uns beiden sehr wichtig ist. Er meinte auch, dass wir dort zusammen hingehen. (die ist in 2 Wochen)
Ich wünsche mir das auch so sehr...Habe mir jetzt viel Zeit für mich genommen, wieder etwas aus mir gemacht und fange wieder an, mich selbst zu mögen...
Wie soll ich mich verhalten? Meint ihr, wir gehen dort zusammen hin? Was denkt er über uns?
Soviele Fragen und keine Antworten...Ich war so gräßlig zu ihm und meine Einsicht kam so spät...
Bitte helft mir...
LG Mel

Mehr lesen

6. Juli 2009 um 9:06

Rat?
Kann mir denn niemand einen Rat geben? Ich möchte ihn nicht für immer verlieren!!!
LG Mel

Gefällt mir

6. Juli 2009 um 11:46
In Antwort auf nuala_12561995

Rat?
Kann mir denn niemand einen Rat geben? Ich möchte ihn nicht für immer verlieren!!!
LG Mel

...
ich weiß nicht ob ich dir nen rat geben kann.
bei mir war es zwar ähnlich aber nicht ganz so. mich hat mein freund vor knapp 1 1/2 wochen verlassen seitdem geht es mir furchtbar schlecht und ich vermisse ihn. hab versucht noch ne chance zu bekommen doch er wollte nicht, er meinte auch das wir nicht zusammen passen was ich nicht ganz verstehe so auf einmal. und hatte dann nochmal mit ihm telefoniert weil ich halt immer das gefühl hatte er meint seine entscheidung nicht ernst. und naja da hat e sich auch ziemlich arschig verhalten denk mal er wollte das ichs kapiere. meinte aber dann wenn wir beide drüber hinweg sind können wir kontakt haben. naja.
ich würd an deiner stelle erstmal abwarten, auch wenns schwer ist. und wenn ihr in 2 wochen eh zusammen ausgeht quasi seht ihr euch ja. und dann sehrt ihr beide wie eure gefühle sind und so. vlt merkt er ja wenn du ihn in ruhe lässt das du ihm fehlst. allerdings ein blöder tip. ich hasse es auch ihn gehen lassen zu müssen aber tief im inneren weiß ich das es besser so ist....

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 18:50
In Antwort auf nuala_12561995

Rat?
Kann mir denn niemand einen Rat geben? Ich möchte ihn nicht für immer verlieren!!!
LG Mel

Mir gehts auch schlecht, aber ...
Hallo,

wir sind seit 6 Monaten auseinander. Seither lebe ich nicht mehr. Er fehlt mir über alles auf der Welt. Ich zweifle immer wieder. Wir grüssen uns nicht einmal, aber wir schreiben uns. Jetzt sagt er mir, "Schöner Sommer". Wir beide hatten und haben Probleme, so wie ihr. Das muss ja schief gehen.

Dennoch, eines weiss ich auch, aus der Erfahrung anderer : wieder zusammen kommen, braucht sehr viel Zeit. Das zerstörte Vertrauen muss erst wieder aufgebaut werden und das geht lange. Meiner vertraut mir wenigstens seine Probleme an.

Zusammensein hilft sehr viel, geht freundschaftlich mit ihm aus und Viel Glück !

LG Primavera

Gefällt mir

20. Juli 2009 um 14:52
In Antwort auf carienchen

...
ich weiß nicht ob ich dir nen rat geben kann.
bei mir war es zwar ähnlich aber nicht ganz so. mich hat mein freund vor knapp 1 1/2 wochen verlassen seitdem geht es mir furchtbar schlecht und ich vermisse ihn. hab versucht noch ne chance zu bekommen doch er wollte nicht, er meinte auch das wir nicht zusammen passen was ich nicht ganz verstehe so auf einmal. und hatte dann nochmal mit ihm telefoniert weil ich halt immer das gefühl hatte er meint seine entscheidung nicht ernst. und naja da hat e sich auch ziemlich arschig verhalten denk mal er wollte das ichs kapiere. meinte aber dann wenn wir beide drüber hinweg sind können wir kontakt haben. naja.
ich würd an deiner stelle erstmal abwarten, auch wenns schwer ist. und wenn ihr in 2 wochen eh zusammen ausgeht quasi seht ihr euch ja. und dann sehrt ihr beide wie eure gefühle sind und so. vlt merkt er ja wenn du ihn in ruhe lässt das du ihm fehlst. allerdings ein blöder tip. ich hasse es auch ihn gehen lassen zu müssen aber tief im inneren weiß ich das es besser so ist....

Nach der gemeinsamen Veranstaltung
Hallo,
am Samstag waren wir zusammen weg. Vorher hatten wir keinen Kontakt. Das Treffen lief folgendermaßen:
Vorab - es wird etwas länger, aber ich freue mich über jede Antwort von Euch...
Wir haben uns bei seiner Oma getroffen, da er dort auch übernachtet hat. Als ich ankam, war er noch nicht da und ich habe mich zu Oma gesetzt und geredet. Sie hat sich total gefreut, mich zu sehen...Meinte zu mir, dass er gar nicht erzählt, total insich gekehrt ist und keinen an sich ran lässt. Wenn er doch MAL von mir redet, dann nur gutes. Sie meinte zu ihm, dass sie genau deshalb nicht versteht, warum wir nicht mehr zusammen sind, darauf bekommt sie von ihm keine Antwort. Als sie mal zu ihm meinte, er wird merken, dass ich ihm fehle, meinte er nur "Oma, mir fehlt gar nichts" Sie meinte auch, dass er jedes Wochenende nur noch bei seinen Eltern schläft und nicht mehr zu hause.
Dann kam ER...Ich war extrem nervös...das legte sich aber schnell. Erst (ca. die ersten 20min.) hat er mich nicht angeschaut. Er hat mich zwar mit einem Küßchen auf die Wange begrüßt, aber kein Blick...
Irgendwann entspannte sich die Lage und wir redeten die ganze Zeit. Dann hat er mich auch endlich angeschaut...
Wir redeten über alles (gott und die Welt) Ich habe ihm erzählt, wie es mir so erging in den letzten Wochen, und er hat mir erzählt, was er so macht. Bei dem erzählen kam deutlich hervor, dass wir uns beide irgendwie ganz schön geändert haben. Ich bin so, wie er es sich gewünscht hat und er, wie ich es mir gewünscht habe...
Er war immer ein Arbeitstier und hatte viele Überstunden und immer was zu tun, machte wenig im Haushalt und schon gar nicht im Garten. Nun erzählt er mir, dass er meistens seine 8 Stunden Arbeit am Tag nicht voll kriegt, weil er keine Lust hat und auch nichts zu tun hat und oft im Internet ist (das hat er vorher bei mir nie verstanden...) Er sagte auch, dass er letztes Wochenende die ganze Zeit Unkraut gezupft hat, UNSER Arbeitszimmer fertig gemacht hat, UNSERE Lampen versetzt hat...
Immer wieder das Wort unser...Dann die ganzen Sachen, die er vorher nie tat...
Jedenfalls war der Abend wunderschön. Wir haben soviel gelacht und hatten richtig Spaß. Ich habe auch gemerkt, dass wie uns beide sehr wohlgefühlt haben. Wir sind auch "eingehakt" zum Auto zurückgelaufen. Es war toll...Was mich etwas gewundert hat, war das nach Konzert Ende seine Schwester angerufen hat...Angeblich hat sie sich Sorgen gemacht...Das war noch nie der Fall. Mir kam es vor, als wäre das ein Kontroll Anruf gewesen...
Jedenfalls haben wir auch viel auf der Rückfahrt gelacht...Bis kurz vor der Haustür. Dann fing er plötzlich an, er wüsste gerne wie ich das sehe, aber es muss ja nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir uns gesehen haben, nur soll ich mir keine Hoffnungen machen...
Das war für mich wie ein tiefer Schlag in den Magen...
Er sagte auch, dass es ja nicht eilt, dass ich meine restlichen Sachen bei ihm ausräume...Gab mir einen Kuß auf die Wange, umarmte mich und war weg...(wie fluchtartig...)
Am nächsten Tag erfuhr ich (er wollte danach noch zu einem Geburtstag und ist ja überhaupt nicht der Mensch, der von sich aus was erzählt) dass er bei dem Geburtstag ankam und gleich zu einem guten Freund ging und sagte, dass er den Abend richtig schön fand, er mich richtig hübsch fand, nur dass das nicht heißt, dass es wieder was wird. Dann sagte er wohl noch, dass er weiß, dass ich ihn liebe und das ein schönes Gefühl ist...
So, jetzt bin ich sehr verwirrt...
Es gab immer Kleinigkeiten zwischendurch, wo ich ein total super Bauchgefühlt hatte und einfach wusste, es passt...Immer diese "zufälligen" Berührungen, dieses Lächeln, einfach so viele Dinge...
Es war ein super schöner Abend mit einem schrecklichen Abschied...Ich kanns einfach nicht deuten. Dann der Anruf seiner Schwester...Das fluchtartige gehen zum Schluss...
Ich versteh es einfach nicht...
Vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben? Ich würde mich freuen.
Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen