Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er war schon Mal verheiratet.

Er war schon Mal verheiratet.

20. Oktober um 14:37

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat.
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

20. Oktober um 16:31
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

"Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten"

sehr guter Plan.... ihm zuliebe !! 

3 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 16:31
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

"Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten"

sehr guter Plan.... ihm zuliebe !! 

3 LikesGefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 16:48
In Antwort auf jasmin7190

"Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten"

sehr guter Plan.... ihm zuliebe !! 

"sehr guter Plan.... ihm zuliebe !!"

warum... vielleicht will er es ja genau so haben!?
und wenn nicht - ist er mann, oder memme?

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 16:50
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

"Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ?"

wer will denn, das die hochzeit unbedingt genau so wird, wie die letzte? du, oder er?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 20:22
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

Wenn Du Dir nicht sicher bist warte noch. Ich persönlich finde 23 sehr jung zum Heiraten. Ich selbst war auch erst knapp 24...
Das was Du beschreibst sind alles Äußerlichkeiten. Sie tragen nicht zum Gelingen der Ehe bei, wie man sieht. Vieles ist einfach nur Show. Der eigentliche Sinn einer Hochzeit liegt jedenfalls nicht in diesen Dingen.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 20:45

Du hast einen Mann den du liebst und wirst gemeinsam mit ihm herausfinden wie ihr heiraten wollt. Frag dabei auch deinen künftigen Mann.
Ganz individuell, nicht wie "alle andere"...da wird sich schon was finden.
Mein Mann war auch schon mal verheiratet und seine erste Hochzeit war ein riesen Happening, mega pompös.
 Die Ehe war schlecht.
Wir hatten eine wundervolle Hochzeit, ne ganze Nummer kleiner, eine Landhochzeit mit Pferd und lieben Gästen und nicht so steif... und sind Jahre später noch glücklich.
 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 21:28
In Antwort auf batweazel

"Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ?"

wer will denn, das die hochzeit unbedingt genau so wird, wie die letzte? du, oder er?
 

Naja genauso definitiv nicht. Aber wenn man auch ständig zu hören bekommt... Seine Ex hatte ein total teures Kleid und bei mir sagt er schau Mal eins für 200 bei h und m reicht doch...
ja mein anzug hatte 500 gekostet... Aber das naechate wird n guenstigeres... Ja wir haben mit hundetten gefeiett aber bei uns reichen doch nur die engsten.... Ja ne limo hatte ich schon mir reicht auch n auto ... Ka vllt bin ich auch zu sensibel... Aber es hoert sich fuer mich persoenlich so an wie... Das grosse teure hatte ich schon bei ddidir reicht das kleine billige ... Wie gesagt kann auch sein...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 21:30

Entschuldigt meine Handy Tastatur spinnt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 21:30

Entschuldigt meine Handy Tastatur spinnt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 21:38

Er hat halt erkannt dass große Party und teuer auch nicht besser funktionieren. Setzt euch doch mal zusammen und erzählt beide was euch wirklich an diesem Tag wichtig ist.
Meinem Mann war zB wichtig dass es nicht zu der Zeit seiner ersten Hochzeit war sondern an einem anderen Datum, andere Jahreszeit. Ihm war es wichtig dass es schon anders als vorher war.
 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 21:40
Beste Antwort
In Antwort auf user254055

Naja genauso definitiv nicht. Aber wenn man auch ständig zu hören bekommt... Seine Ex hatte ein total teures Kleid und bei mir sagt er schau Mal eins für 200 bei h und m reicht doch...
ja mein anzug hatte 500 gekostet... Aber das naechate wird n guenstigeres... Ja wir haben mit hundetten gefeiett aber bei uns reichen doch nur die engsten.... Ja ne limo hatte ich schon mir reicht auch n auto ... Ka vllt bin ich auch zu sensibel... Aber es hoert sich fuer mich persoenlich so an wie... Das grosse teure hatte ich schon bei ddidir reicht das kleine billige ... Wie gesagt kann auch sein...

Ich verstehe, was Du meinst. Du fühlst Dich zurückgesetzt. Zweite Wahl. Aber so ist es nicht.
Ich vermute, dass die erste Frau Deines Partners das alles so haben wollte ? Manche denken, das gehört so dazu.
Aber wichtig ist doch, dass man einen schönen Tag hat, an den man sich gerne erinnert. Eine schöne Trauung, Zusammensein mit der Familie und lieben Freunden, ein nettes Lokal, in dem man ein paar Stunden feiern kann. 
Was nützt ein tolles teures Hochzeitskleid, das man danach nie mehr anzieht ?
Was ein superteurer Anzug, der danach sein Dasein im Schrank fristet ? 

Du schreibst, dass Dein Partner heute noch an den Schulden abbezahlt.
Ich kenne auch jemanden, der einen teuren Kredit für eine Hochzeitsreise aufnahm. Die Ehe hielt nur 2-3 Jahre, dann trennten sie sich. Da war der Kredit noch nicht abbezahlt.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 1:51
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

Unser Pfarrer hier im Dorf hat Mal zu mir gesagt, je pompöser die Hochzeit, um so schneller die Scheidung! Hm, der wird es wissen...  Mach was Schönes draus, was eigenes, nur für Euch LG
 

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 9:21
In Antwort auf user254055

Naja genauso definitiv nicht. Aber wenn man auch ständig zu hören bekommt... Seine Ex hatte ein total teures Kleid und bei mir sagt er schau Mal eins für 200 bei h und m reicht doch...
ja mein anzug hatte 500 gekostet... Aber das naechate wird n guenstigeres... Ja wir haben mit hundetten gefeiett aber bei uns reichen doch nur die engsten.... Ja ne limo hatte ich schon mir reicht auch n auto ... Ka vllt bin ich auch zu sensibel... Aber es hoert sich fuer mich persoenlich so an wie... Das grosse teure hatte ich schon bei ddidir reicht das kleine billige ... Wie gesagt kann auch sein...

oder er fand die große hochzeit einfach schlichtweg schei**e und es war nicht sein ding... sondern nur SIE wollte es damals so!

so unsicher wie du ihm bezug auf seine gefühle dir gegenüber bist solltest du auf keinen fall heiraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 9:55
In Antwort auf user254055

Naja genauso definitiv nicht. Aber wenn man auch ständig zu hören bekommt... Seine Ex hatte ein total teures Kleid und bei mir sagt er schau Mal eins für 200 bei h und m reicht doch...
ja mein anzug hatte 500 gekostet... Aber das naechate wird n guenstigeres... Ja wir haben mit hundetten gefeiett aber bei uns reichen doch nur die engsten.... Ja ne limo hatte ich schon mir reicht auch n auto ... Ka vllt bin ich auch zu sensibel... Aber es hoert sich fuer mich persoenlich so an wie... Das grosse teure hatte ich schon bei ddidir reicht das kleine billige ... Wie gesagt kann auch sein...

ihr solltet aufhören, über details zu reden und nachzudenken, sondern euch überhaupt erst mal klar werden, ob, wann, wie und mit wem ihr hochzeit feiern wollt! seid ihr gläubige menschen, und wollt ihr kirchlich oder sonstwie mit einer religiösen zeremonie heiraten? oder nur standesamtlich? wollt ihr ein riesenfest mit protz und pomp und zig leuten, bei dem ihr dann mit vielen nur beim gratulieren und beim abschied ein paar worte wechseln werdet? oder nur ein schnuckliges kleines fest mit den menschen feiern, die euch wichtig sind?

so haben wir das gemacht, mit vielleicht 25 gästen in einem urigen landgasthof mit biergarten an einem schönen frühlingstag, ohne show und tanz, dafür mit einem gemütlichen spaziergang durch die natur. manche der gäste, die sonst nur riesige landhochzeiten kannten, schwärmen heute noch davon... und gekostet hat es genau nix, die zeche war mit den hochzeitsgeschenken gut abgedeckt, und sonst gabs ja kaum kosten. nicht, dass das der grund für diese art der feier gewesen wäre, aber trotzdem ist es ganz angenehm, wenn man nicht monate oder jahre nur für so einen schmarren wie ne pompöse hochzeit buckeln muß...

ich denke, du solltest nochmal in dich gehen, was dir im zusammenhang mit dem thema "hochzeit" wirklich wichtig ist! der mann... oder die show!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:00
In Antwort auf jasmin7190

oder er fand die große hochzeit einfach schlichtweg schei**e und es war nicht sein ding... sondern nur SIE wollte es damals so!

so unsicher wie du ihm bezug auf seine gefühle dir gegenüber bist solltest du auf keinen fall heiraten

"oder er fand die große hochzeit einfach schlichtweg schei**e und es war nicht sein ding... sondern nur SIE wollte es damals so!"

sie... oder die familie!
hochzeitsplanungen entwickeln ja, wenn man nicht teuflisch aufpasst, oft eine große eigendynamik, sobald mal raus ist, dass man heiraten wird... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:19
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

Ich kann dich da verstehen. 
Meine Frage wäre: würde er Dir genau so eine Hochzeit anbieten? 

Ich würde die Beziehung jetzt nicht an der Hochzeitsfeier festhalten..

ich finde es auch blöd dass du die Fotos gesehen hast. Sowas zeigt man der neuen Freundin nicht. Finde ich ziemlich verkehrt. 

Es kommt drauf an, ob du ihn wirklich liebst. Wenn er die finanziellen Mitteln nicht mehr dazu hat, solltest du dich vllt doch damit abfinden. 
Ich meine ... er zahlt den Kredit immernoch... kann er sich das leisten neuen Kredit aufzunehmen?

Wenn er für dich der richtige ist, dann mach es nicht an der Hochzeitsfeier fest... 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:42

Geht´s hier um die Person dich ICH LIEBE oder darum ein berauschendes Fest zu machen, das ich mir eigentlich nicht leisten kann??

Ich habe den Eindruck das die "Person" an Stelle 25 kommt!

Ich versteh´s nicht!

Schulden machen für ein Fest................

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:44
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

Dich macht der Gedanke total fertig, nicht so viel Geld für eine Hochzeit auszugeben, dass man, obwohl beide finanziell gut da stehen, noch viele Jahre später das Ganze abzahlt?



Ehrlich gesagt, mich würde der Gedanke fertig machen, für eine Hochzeit so viel Geld auszugeben!

Wenn Du wegen der Größe der Hochzeitsfeier die Heirat in Frage stellst - ist "nicht heiraten" genau die richtige Entscheidung.

1 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:47
In Antwort auf tw060270

Geht´s hier um die Person dich ICH LIEBE oder darum ein berauschendes Fest zu machen, das ich mir eigentlich nicht leisten kann??

Ich habe den Eindruck das die "Person" an Stelle 25 kommt!

Ich versteh´s nicht!

Schulden machen für ein Fest................

Ja manche wollen sich diese Schulden machen, damit andere sagen können: oh die Hochzeit war geil. 
Obwohl ich es Mega total dumm finde... mit dem Geld kann man gute Flitterwochen mache oder direkt Weltreise 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:49
In Antwort auf avarrassterne1

Dich macht der Gedanke total fertig, nicht so viel Geld für eine Hochzeit auszugeben, dass man, obwohl beide finanziell gut da stehen, noch viele Jahre später das Ganze abzahlt?



Ehrlich gesagt, mich würde der Gedanke fertig machen, für eine Hochzeit so viel Geld auszugeben!

Wenn Du wegen der Größe der Hochzeitsfeier die Heirat in Frage stellst - ist "nicht heiraten" genau die richtige Entscheidung.

btw: meine Hochzeit war so:

Ich hatte kein Hochzeitskleid und mein Mann keinen Hochzeitsanzug. Wir hatten beide Sachen an, die nicht nur für diesen Tag waren und vorher schon im Schrank. Klar, schicke Sachen, aber dennoch kein "Hochzeitskleid".
Außer uns waren da: 2 Trauzeugen, meine Schwiegermutter mit ihrem Lebensgefährten - Ende der Liste.
Die "Hochzeitsfeier" bestand darin, dass wir nach dem standesamtlichen Teil noch gemeinsam Essen waren.

Perfekt und vor allem: wir sind seit 15 Jahren glücklich verheiratet.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:54
In Antwort auf avarrassterne1

btw: meine Hochzeit war so:

Ich hatte kein Hochzeitskleid und mein Mann keinen Hochzeitsanzug. Wir hatten beide Sachen an, die nicht nur für diesen Tag waren und vorher schon im Schrank. Klar, schicke Sachen, aber dennoch kein "Hochzeitskleid".
Außer uns waren da: 2 Trauzeugen, meine Schwiegermutter mit ihrem Lebensgefährten - Ende der Liste.
Die "Hochzeitsfeier" bestand darin, dass wir nach dem standesamtlichen Teil noch gemeinsam Essen waren.

Perfekt und vor allem: wir sind seit 15 Jahren glücklich verheiratet.

PPS.: das, was diesen Tag besonders macht, ist die Person, die neben einem steht, nicht das Geld, was man dafür ausgibt, sonst sollte man nicht heiraten finde ich.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 10:55
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

Wenn du nur wegen der Hochzeitsfeier heiratest dann lass es am besten gleich bleiben, das ist besser für alle!

Jahrelang eine Hochzeit abbezahlen, die man sich nicht leisten kann, wie bescheuert ist das bitte.

Gefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 11:05
In Antwort auf light_in_darkness

Ja manche wollen sich diese Schulden machen, damit andere sagen können: oh die Hochzeit war geil. 
Obwohl ich es Mega total dumm finde... mit dem Geld kann man gute Flitterwochen mache oder direkt Weltreise 

EBEN!!
Es geht ja schließlich um das Hochzeitspaar!
Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen!

Ob ich meinen Garten schön machen will oder den Nachbarn imponieren!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 11:15
In Antwort auf avarrassterne1

btw: meine Hochzeit war so:

Ich hatte kein Hochzeitskleid und mein Mann keinen Hochzeitsanzug. Wir hatten beide Sachen an, die nicht nur für diesen Tag waren und vorher schon im Schrank. Klar, schicke Sachen, aber dennoch kein "Hochzeitskleid".
Außer uns waren da: 2 Trauzeugen, meine Schwiegermutter mit ihrem Lebensgefährten - Ende der Liste.
Die "Hochzeitsfeier" bestand darin, dass wir nach dem standesamtlichen Teil noch gemeinsam Essen waren.

Perfekt und vor allem: wir sind seit 15 Jahren glücklich verheiratet.

Die "Hochzeitsfeier" bestand darin...

ok, das ist dann das andere extrem. meine schwägerin und ihr langjähriger freund habens genauso gehalten (am geld lags nicht, davon haben sie mehr als genug). erfahren haben wir erst monate später, dass sie jetzt verheiratet sind... kann man machen, aber ich finds schon ein bisschen traurig!

ich bin auch kein freund von übertriebener show und großem brimborium, aber eine feier, die den namen verdient, kann man dem anlass m.e. schon gönnen...
 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 11:35
In Antwort auf avarrassterne1

PPS.: das, was diesen Tag besonders macht, ist die Person, die neben einem steht, nicht das Geld, was man dafür ausgibt, sonst sollte man nicht heiraten finde ich.

"was diesen Tag besonders macht, ist die Person, die neben einem steht"

darf ich da einhaken: nein, m.e. es gehts bei der hochzeitsfeier eben nicht nur um die person, die neben einem steht!

für mich ist die hochzeit immer noch der schritt, mit dem aus einer beziehung, die man jederzeit beenden könnte, offfiziell eine feste partnerschaft wird. dies vor der welt, insbesondere vor den beteiligten familien, und den engsten bezugspersonen zu zeigen, ist der sinn der hochzeitsfeier. immerhin ist diese feier ja nicht selten die erste gelegenheit, bei der sich familienmitglieder der braut und des bräutigams zum ersten mal begegnen und kennenlernen. das muss ja jetzt nicht die ganze großfamilie mit allen cousins und cousinen und deren familien sein... aber so den engsten familienkreis (eltern, großeltern, geschwister) und die besten freunde wollte ich bei meiner hochzeit schon dabei haben!

ist vielleicht ein bisschen antiquiert, aber ohne feier würde ich nicht von einer "hochzeit" sprechen. dann ist man halt standesamtlich verheiratet. wenn das paar keinen wert drauf legt, das man das mit ihnen feiert, dann ist mir das zwar relativ egal, zeigt mir aber schon, was für einen stellenwert dieser offizielle akt dann für die beiden hat!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 11:37
In Antwort auf tw060270

EBEN!!
Es geht ja schließlich um das Hochzeitspaar!
Aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen!

Ob ich meinen Garten schön machen will oder den Nachbarn imponieren!

Ja is halt so.. eine fern Verwandte ist schon seit 7 Jahren verheiratet und zahlen es immernoch... ich denke mir: was ist das für leben, was hab ich denn davon wenn ich immernoch Die Hochzeit abzahle.. nur die Gäste haben was davon. Selber als Brautpaar hat man nichts als Schulden und Stress 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 11:56
In Antwort auf batweazel

"was diesen Tag besonders macht, ist die Person, die neben einem steht"

darf ich da einhaken: nein, m.e. es gehts bei der hochzeitsfeier eben nicht nur um die person, die neben einem steht!

für mich ist die hochzeit immer noch der schritt, mit dem aus einer beziehung, die man jederzeit beenden könnte, offfiziell eine feste partnerschaft wird. dies vor der welt, insbesondere vor den beteiligten familien, und den engsten bezugspersonen zu zeigen, ist der sinn der hochzeitsfeier. immerhin ist diese feier ja nicht selten die erste gelegenheit, bei der sich familienmitglieder der braut und des bräutigams zum ersten mal begegnen und kennenlernen. das muss ja jetzt nicht die ganze großfamilie mit allen cousins und cousinen und deren familien sein... aber so den engsten familienkreis (eltern, großeltern, geschwister) und die besten freunde wollte ich bei meiner hochzeit schon dabei haben!

ist vielleicht ein bisschen antiquiert, aber ohne feier würde ich nicht von einer "hochzeit" sprechen. dann ist man halt standesamtlich verheiratet. wenn das paar keinen wert drauf legt, das man das mit ihnen feiert, dann ist mir das zwar relativ egal, zeigt mir aber schon, was für einen stellenwert dieser offizielle akt dann für die beiden hat!

ja, es ist eine Status-Änderung zum "nächsten Level" - vor einander. Die Welt wußte schon, dass wir zusammen sind Und wann und wie wir da etwas beenden, wäre ja auch eine Sache zwischen uns beiden, oder? Sowohl vor als auch nach der Hochzeit - bei einer Trennung hat doch die Familie nicht mitzureden. Die können das gut finden oder auch nicht - und das war es auch schon.

Man heiratet heutzutage doch meist auch erst, nachdem man schon länger zusammen ist. also dass sich da Eltern + Schwiegereltern zum ersten Mal begegnen, war bei keinem der Paare, die in meinem weitesten Umfeld geheiratet haben, so.
Mal ganz abgesehen davon, dass es schon einen Grund hatte, dass meine Schwiegermutter mit Lebensgefährten da war - meine Familie hingegen nicht... Das hätte auch keine große Feier geändert
Wir mögen beide nuneinmal keine Feiern, schon gar keine großen.
Ich war bei meiner paar Jahre später Schwester zur Hochzeit mit allem drum und dran ... ich habe mir einfach nur jede einzelne Minute gewünscht, dass es endlich vorbei ist - für meine eigene Hochzeit so zu entscheiden, wie wir das wollten, kann ich echt nicht falsch finden

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 11:56
In Antwort auf batweazel

"was diesen Tag besonders macht, ist die Person, die neben einem steht"

darf ich da einhaken: nein, m.e. es gehts bei der hochzeitsfeier eben nicht nur um die person, die neben einem steht!

für mich ist die hochzeit immer noch der schritt, mit dem aus einer beziehung, die man jederzeit beenden könnte, offfiziell eine feste partnerschaft wird. dies vor der welt, insbesondere vor den beteiligten familien, und den engsten bezugspersonen zu zeigen, ist der sinn der hochzeitsfeier. immerhin ist diese feier ja nicht selten die erste gelegenheit, bei der sich familienmitglieder der braut und des bräutigams zum ersten mal begegnen und kennenlernen. das muss ja jetzt nicht die ganze großfamilie mit allen cousins und cousinen und deren familien sein... aber so den engsten familienkreis (eltern, großeltern, geschwister) und die besten freunde wollte ich bei meiner hochzeit schon dabei haben!

ist vielleicht ein bisschen antiquiert, aber ohne feier würde ich nicht von einer "hochzeit" sprechen. dann ist man halt standesamtlich verheiratet. wenn das paar keinen wert drauf legt, das man das mit ihnen feiert, dann ist mir das zwar relativ egal, zeigt mir aber schon, was für einen stellenwert dieser offizielle akt dann für die beiden hat!

p.s. da wo meine frau herkommt, wars früher wohl üblich, dass jeder aus dem dorf, der lust hat, zur hochzeitsfeier kommt! zum teil wurde wohl sogar in zwei gasthöfen, die es damals noch gab, und die vielleicht 50m auseinandern lagen, parallel gefeiert! 

horrorvorstellung, nicht? aber wohl bis vor 50 jahren dort üblich...
(die zeche zahlten die gäste allerdings selbst, für geladene gäste gabs gutscheine)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 12:06
In Antwort auf avarrassterne1

ja, es ist eine Status-Änderung zum "nächsten Level" - vor einander. Die Welt wußte schon, dass wir zusammen sind Und wann und wie wir da etwas beenden, wäre ja auch eine Sache zwischen uns beiden, oder? Sowohl vor als auch nach der Hochzeit - bei einer Trennung hat doch die Familie nicht mitzureden. Die können das gut finden oder auch nicht - und das war es auch schon.

Man heiratet heutzutage doch meist auch erst, nachdem man schon länger zusammen ist. also dass sich da Eltern + Schwiegereltern zum ersten Mal begegnen, war bei keinem der Paare, die in meinem weitesten Umfeld geheiratet haben, so.
Mal ganz abgesehen davon, dass es schon einen Grund hatte, dass meine Schwiegermutter mit Lebensgefährten da war - meine Familie hingegen nicht... Das hätte auch keine große Feier geändert
Wir mögen beide nuneinmal keine Feiern, schon gar keine großen.
Ich war bei meiner paar Jahre später Schwester zur Hochzeit mit allem drum und dran ... ich habe mir einfach nur jede einzelne Minute gewünscht, dass es endlich vorbei ist - für meine eigene Hochzeit so zu entscheiden, wie wir das wollten, kann ich echt nicht falsch finden

"für meine eigene Hochzeit so zu entscheiden, wie wir das wollten, kann ich echt nicht falsch finden"

ist ja auch nicht falsch - für euch!

genauso wie unsere kleine feier für uns nicht falsch war.

oder die monsterhochzeit für diejenigen, die da wirklich wert drauf legen, und es sich leisten können.

schwierig wirds halt, wenn einer oder beide zu irgendwas gedrängt werden, was sie eigentlich gar nicht wollen, oder sich nicht leisten könne!

ich für meinen teil feiere die feste schon gern, wie sie fallen! 
aber dann halt auch gern auf meine weise (die sich zum glück mit den vorstellungen meiner frau im wesentlichen deckt, daher haben wir da keine probleme)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 12:32

Also ich sehe das so: klärt was ihr wirklich wollt. Tritt nicht in Konkurrenz/ Vergleich zu wem auch immer. Dann schaut was das kostet. Wenn du unbedingt die Monsterversion willst spart halt und feiert später. Wenn du mit was nettem aber sparsamerem auskommst wird es früher gehen. Beginnt nicht mit Schulden. Je vernünftiger du dich zeigst desto mehr wird dein Mann dich lieben.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 12:46
In Antwort auf herbstblume6

Also ich sehe das so: klärt was ihr wirklich wollt. Tritt nicht in Konkurrenz/ Vergleich zu wem auch immer. Dann schaut was das kostet. Wenn du unbedingt die Monsterversion willst spart halt und feiert später. Wenn du mit was nettem aber sparsamerem auskommst wird es früher gehen. Beginnt nicht mit Schulden. Je vernünftiger du dich zeigst desto mehr wird dein Mann dich lieben.

m.e gibt es so viele möglichkeiten, eine solche feiere einzigartig und für alle zu einem unvergesslichen erlebnis zu machen - auch und gerade dann, wenn es eben mal nicht genau so ist, wie bei allen anderen!

mit ein bisschen mut und kreativen ideen geht das auch mit kleinem budget!

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 13:09
In Antwort auf batweazel

"für meine eigene Hochzeit so zu entscheiden, wie wir das wollten, kann ich echt nicht falsch finden"

ist ja auch nicht falsch - für euch!

genauso wie unsere kleine feier für uns nicht falsch war.

oder die monsterhochzeit für diejenigen, die da wirklich wert drauf legen, und es sich leisten können.

schwierig wirds halt, wenn einer oder beide zu irgendwas gedrängt werden, was sie eigentlich gar nicht wollen, oder sich nicht leisten könne!

ich für meinen teil feiere die feste schon gern, wie sie fallen! 
aber dann halt auch gern auf meine weise (die sich zum glück mit den vorstellungen meiner frau im wesentlichen deckt, daher haben wir da keine probleme)

ich denke mal eher: wenn meinem Mann eine große Feier wichtig geswen wäre - wäre er nicht mein Mann, dafür hätte er sich eine andere suchen müssen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 13:28
In Antwort auf light_in_darkness

Ich kann dich da verstehen. 
Meine Frage wäre: würde er Dir genau so eine Hochzeit anbieten? 

Ich würde die Beziehung jetzt nicht an der Hochzeitsfeier festhalten..

ich finde es auch blöd dass du die Fotos gesehen hast. Sowas zeigt man der neuen Freundin nicht. Finde ich ziemlich verkehrt. 

Es kommt drauf an, ob du ihn wirklich liebst. Wenn er die finanziellen Mitteln nicht mehr dazu hat, solltest du dich vllt doch damit abfinden. 
Ich meine ... er zahlt den Kredit immernoch... kann er sich das leisten neuen Kredit aufzunehmen?

Wenn er für dich der richtige ist, dann mach es nicht an der Hochzeitsfeier fest... 

das ist die frage!!

hat sie ihm schon mal gesagt dass sie es anders haben möchten ... !?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 13:28
In Antwort auf batweazel

ihr solltet aufhören, über details zu reden und nachzudenken, sondern euch überhaupt erst mal klar werden, ob, wann, wie und mit wem ihr hochzeit feiern wollt! seid ihr gläubige menschen, und wollt ihr kirchlich oder sonstwie mit einer religiösen zeremonie heiraten? oder nur standesamtlich? wollt ihr ein riesenfest mit protz und pomp und zig leuten, bei dem ihr dann mit vielen nur beim gratulieren und beim abschied ein paar worte wechseln werdet? oder nur ein schnuckliges kleines fest mit den menschen feiern, die euch wichtig sind?

so haben wir das gemacht, mit vielleicht 25 gästen in einem urigen landgasthof mit biergarten an einem schönen frühlingstag, ohne show und tanz, dafür mit einem gemütlichen spaziergang durch die natur. manche der gäste, die sonst nur riesige landhochzeiten kannten, schwärmen heute noch davon... und gekostet hat es genau nix, die zeche war mit den hochzeitsgeschenken gut abgedeckt, und sonst gabs ja kaum kosten. nicht, dass das der grund für diese art der feier gewesen wäre, aber trotzdem ist es ganz angenehm, wenn man nicht monate oder jahre nur für so einen schmarren wie ne pompöse hochzeit buckeln muß...

ich denke, du solltest nochmal in dich gehen, was dir im zusammenhang mit dem thema "hochzeit" wirklich wichtig ist! der mann... oder die show!

Na, kirchlich wird wahrscheinlich nicht möglich sein, wenn einer geschieden ist - oder ?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 14:18
In Antwort auf lissabon

Na, kirchlich wird wahrscheinlich nicht möglich sein, wenn einer geschieden ist - oder ?

gibt ja nicht nur die katholische kirche...

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 14:20
In Antwort auf batweazel

gibt ja nicht nur die katholische kirche...

... und er könnte theoretisch auch verwitwet sein, die TE hat ja nur geschrieben, dass er schon mal verheiratet war!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 14:21
In Antwort auf jasmin7190

das ist die frage!!

hat sie ihm schon mal gesagt dass sie es anders haben möchten ... !?

also ehrlich, wenn er Ihr das auch anbietet, wäre es ein Grund ihn NICHT zu heiraten, da zahlen ja dann die Enkel noch das Geld für die Hochzeit ab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 14:24
In Antwort auf avarrassterne1

ich denke mal eher: wenn meinem Mann eine große Feier wichtig geswen wäre - wäre er nicht mein Mann, dafür hätte er sich eine andere suchen müssen

ich glaub, viel öfter ist es ja eher andersrum: dass die riesen hochzeitsfeier die kröte ist, die viele männer schlucken müssen - sozusagen der "brautpreis"...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 14:29
In Antwort auf batweazel

ich glaub, viel öfter ist es ja eher andersrum: dass die riesen hochzeitsfeier die kröte ist, die viele männer schlucken müssen - sozusagen der "brautpreis"...

bestimmt, mein Mann hatte einfach das Glück, eine Frau zu finden, die das sieht wie er

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 15:06
In Antwort auf user254055

Naja genauso definitiv nicht. Aber wenn man auch ständig zu hören bekommt... Seine Ex hatte ein total teures Kleid und bei mir sagt er schau Mal eins für 200 bei h und m reicht doch...
ja mein anzug hatte 500 gekostet... Aber das naechate wird n guenstigeres... Ja wir haben mit hundetten gefeiett aber bei uns reichen doch nur die engsten.... Ja ne limo hatte ich schon mir reicht auch n auto ... Ka vllt bin ich auch zu sensibel... Aber es hoert sich fuer mich persoenlich so an wie... Das grosse teure hatte ich schon bei ddidir reicht das kleine billige ... Wie gesagt kann auch sein...

..das ist vor allem für DICH bitter, da Du, als so junge Frau, Dir natürlich eine traumhafte Märchenhochzeit wünschst - wie fast jede junge Frau eben.

Aber gerade DARUM solltet Ihr gemeinsam überlegen, wie Euer Kennenlernen war und wann Du Dich in Deinen Mann verliebt hast. Er wird sicher da auch eine ganz besondere Erinnerung haben...

Ja und daraus - aus diesen Erinnerungen, stellt Ihr Euch gemeinsam Euer ganz besonderes Fest für die Hochzeit zusammen. Ihr könntet dafür auch gerne einen Hochzeitsplaner in Anspruch nehmen. So jemand sprüht geradzu vor fantastischen Ideen (habe ich mal gehört, denn ich selber hatte bei beiden Hochzeiten, irgendwie gar keine Feier. Mag sein, weil das Geld zu knapp war und das Bisschen konnte ich mehr für unseren künftigen Haushalt gebrauchen.)

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 10:31
In Antwort auf user254055

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und suche euren Rat. 
ich w/23 und mein freund der der papa meiner tochter ist m/37 ueberlegen zu heiraten. Allea gut und schoen. Er war auch schon mal verheiratet. Finde ich zwarao nicht toll aber in dem alter ist es meistens nunmal so.
Aber irgendwie liegt es mir dennoch sehr verquer. Ich habe auch hochzeitsfotos von den beiden gesehen. Allea gut und schoen. Sie hatten eine wunderschoene hochzeit. Sie hatten eine limousine sie hatte ein wunderschoenes kleid und eine wunderschoene frisur. Beide hatten zu dem zeitpunkt auch viel verdient bzw sie mit dazu. Problem... Das war so eine pompoese und teire hochzeit, dass er die heute noch abbezahlt... Alles was die hatten, so wollte ich mein hochzeit genauso feiern. Sogar das selbe kleid wi sie wollte ich schon immer haben... Und ich fuehle mich einfach total mies... Immer wenn ich an die bevorstehende Hochzeit irgendwann denke, fühle ich mich, als sei es der billige Abklatsch seiner ersten hochzeit. Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten. Kennt es jemand ? Hat vllt jemand einen Rat wie ich besser damit umgehen kann ? Mich macht dieser Gedanke einfach total fertig. 

du bist auch nur die zweite wahlmehr eben nicht für dich will er kein geld mehr ausgeben. schade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 10:32
In Antwort auf jasmin7190

"Am liebsten will ich gar nicht mehr heiraten"

sehr guter Plan.... ihm zuliebe !! 

so wei dein partner der heiratet dich ja auch nicht

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 10:59
In Antwort auf gabriela1440

..das ist vor allem für DICH bitter, da Du, als so junge Frau, Dir natürlich eine traumhafte Märchenhochzeit wünschst - wie fast jede junge Frau eben.

Aber gerade DARUM solltet Ihr gemeinsam überlegen, wie Euer Kennenlernen war und wann Du Dich in Deinen Mann verliebt hast. Er wird sicher da auch eine ganz besondere Erinnerung haben...

Ja und daraus - aus diesen Erinnerungen, stellt Ihr Euch gemeinsam Euer ganz besonderes Fest für die Hochzeit zusammen. Ihr könntet dafür auch gerne einen Hochzeitsplaner in Anspruch nehmen. So jemand sprüht geradzu vor fantastischen Ideen (habe ich mal gehört, denn ich selber hatte bei beiden Hochzeiten, irgendwie gar keine Feier. Mag sein, weil das Geld zu knapp war und das Bisschen konnte ich mehr für unseren künftigen Haushalt gebrauchen.)

Na klar 🙄 ein Hochzeitsplaner hat dann die Ideen die sie ja offensichtlich schon in ihrem Kopf hat nur dass er dafür dann noch mal extra Geld will? Also Hochzeitsplaner war das erste was ich bei unserer Hochzeit gestrichen habe und auch nicht vermisst habe. Wenn's Arbeit zu delegieren gibt kann man ja ggf zB die Trauzeugen einspannen. 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 15:06
In Antwort auf herbstblume6

Na klar 🙄 ein Hochzeitsplaner hat dann die Ideen die sie ja offensichtlich schon in ihrem Kopf hat nur dass er dafür dann noch mal extra Geld will? Also Hochzeitsplaner war das erste was ich bei unserer Hochzeit gestrichen habe und auch nicht vermisst habe. Wenn's Arbeit zu delegieren gibt kann man ja ggf zB die Trauzeugen einspannen. 

ich habe auch nirgends geschrieben, dass ICH es so machen würde !

Allerdings bin ich auch keine ''junge Frau'' mehr.
Ich war noch 16 bei meiner ersten Eheschließung und an FEIER war da gar nicht zu denken.
Es gab ein gemeinsames Essen, mit der Trauzeugin und meiner Mutter, danach fuhren wir die beiden nach Hause, um erst einmal Geschirr für unseren Haushalt zu besorgen.
So schnell geheiratet wurde auch nur, weil das Kind unterwegs war.

Also,  mich braucht sicher heute keiner ''belehren'' von wegen Hochzeitsplaner oder den Firlefanz um die Hochzeit. Immerhin waren die Hochzeitsfotos recht hübsch. Ich hatte ein modisches, schwarzes Kleidchen, mit weißer Spitze am Halsausschnitt und an den Ärmeln und einer weißen Perlmutschnalle unterm Busen, was eben damals (1968) modisch war. Schwarze Lackschuhe und das Ganze für nicht einmal 50 DM !

Aber ich war plötzlich verheiratet und galt als nun erwachsene Frau ...

ich hatte nicht mit dem Mann gerechnet ..dass der ja vielleicht auch noch Wünsche und Vorstellungen haben könnte, die nicht mit meinen kompatibel sein mussten... tjoooo.., immerhin 18 Jahre waren wir verheiratet, bis zur Scheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 17:33

ich Frage mich wieso man jemanden heiraten will mit dem man nicht offen über seine Gedanken sprechen kann 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 18:05

Das der angehende Mann es nun versucht günstig zu halten liegt ja wohl auf der Hand: Er bezahlt ja immer noch die erste Hochzeit(sfeier) ab, da sind große Sprünge nicht drin. Evtl. kommt noch hinzu, dass er nun weiß, dass eine große Feier kein Garant ist, zumal ja nicht die Größe der Feier ausschlaggebend sein sollte.

Das du dir ne tolle Hochzeit wünscht ist ja schön und gut aber lass mal seine Bedürfnisse nicht außen vor und vergiss die finanzielle "Belastung" nicht. Würdest du denn auch etwas dazu besteuern? Denn falls nur er zahlt kannst du zwar dennoch deine Wünsche äußern, solltest aber eher kleine Brötchen backen.

Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass du gar nicht weißt was eine Ehe eigentlich bedeutet. Auf mich machst du einen sehr unreifen Eindruck, wenn ich mir deinen Eingagspost so durchlese. Wie kann man denn eifersüchtig auf eine andere Hochzeit sein, zumal du ja selbst eingestehst, dass man in dem Alter durchaus schon ne Ehe hinter sich hat.
Du bist auf eine Feier eifersüchtig die nichts über die Qualität einer Ehe aussagt. Warum willst du denn auch sone Hochzeit? Willst du anderen zeigen wie toll das alles ist oder den Mann heiraten, den du für immer an deiner Seite willst? Du solltest dir über den Sinn einer Trauung Gedanken machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 22:28
In Antwort auf gabriela1440

..das ist vor allem für DICH bitter, da Du, als so junge Frau, Dir natürlich eine traumhafte Märchenhochzeit wünschst - wie fast jede junge Frau eben.

Aber gerade DARUM solltet Ihr gemeinsam überlegen, wie Euer Kennenlernen war und wann Du Dich in Deinen Mann verliebt hast. Er wird sicher da auch eine ganz besondere Erinnerung haben...

Ja und daraus - aus diesen Erinnerungen, stellt Ihr Euch gemeinsam Euer ganz besonderes Fest für die Hochzeit zusammen. Ihr könntet dafür auch gerne einen Hochzeitsplaner in Anspruch nehmen. So jemand sprüht geradzu vor fantastischen Ideen (habe ich mal gehört, denn ich selber hatte bei beiden Hochzeiten, irgendwie gar keine Feier. Mag sein, weil das Geld zu knapp war und das Bisschen konnte ich mehr für unseren künftigen Haushalt gebrauchen.)

Eimen Hochzeitsplaner fände ich persönlich unnötig. Ein wenig Phantasie und Ideen sollte man doch selbst haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 22:41
In Antwort auf avarrassterne1

ich denke mal eher: wenn meinem Mann eine große Feier wichtig geswen wäre - wäre er nicht mein Mann, dafür hätte er sich eine andere suchen müssen

Tja - was auch immer Du  "mal  eher denkst"

ist nicht das, was die TE in diesem Falle nun gerade  fühlt.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 22:56
In Antwort auf nele2411

Unser Pfarrer hier im Dorf hat Mal zu mir gesagt, je pompöser die Hochzeit, um so schneller die Scheidung! Hm, der wird es wissen...  Mach was Schönes draus, was eigenes, nur für Euch LG
 

Genau so ist es.
Die große Show soll davon ablenken, dass an anderer Stelle etwas fehlt.

Um sich gegenseitig seine Liebe zu gestehen und den Wunsch nach einer dauerhaften Beziehung, braucht man keine Hochzeit.

Will man dennoch nicht darauf verzichten, dann sollte es etwas Eigenes, Individuelles werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 23:06

ja, das ist nun wirklich für eine sehr junge Frau wie ein ''geplatzter Traum'', wenn eine Andere von ihrem Liebsten das schon mit ihm hatte, was SIE sich mit ihm gewünscht hätte.

Und ich glaube fest daran, dass nahezu jede Frau ganz ähnliche Träume für ihre Hochzeit, mit der ganz großen Liebe, hat/te.

Aber die Eifersucht hilft nun auch nicht weiter. Hier kann nur die Liebe wirken, und sonst gar nichts Viel Glück und Alles Gute !

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen