Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er vertraut mir nicht...

Er vertraut mir nicht...

27. Mai 2008 um 21:50

Hallo,
ich bin zur zeit am Verzweifeln und weiß einfach nicht, was ich tun soll. Ihr könnt mir natürlich auch keine Lösung nennen, aber vielleicht einfach mal Eure Meinung zum Besten geben?! Das wäre echt nett...
Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und ich dachte immer, unsere Beziehung wäre annähernd perfekt. Nun habe ich erfahren, dass er mir seit 2 Jahren nicht mehr richtig vertrauen kann. Ich habe ihn nie betrogen! Das Problem ist nur, dass er schon immer sehr eifersüchtig war und vor zwei Jahren habe ich einen Kommilitonen kennen gelernt, mit dem ich mich rein platonisch ganz toll verstanden habe. Dieser Kommilitone sah es wohl etwas anders und hat versucht, mich zu küssen. Da habe ich natürlich nicht mitgemacht. Habe diese Story meinem Freund damals erzählt und er ist total ausgerastet. Er hätte fast Schluss gemacht, weil er mir nie 100%ig geglaubt hat, dass ich nichts für den "Anderen" empfunden habe. Vor ein paar Tagen war er wieder sehr eifersüchtig, weil ich mich mit einem guten Freund lange unterhalten habe und bei dem anschließenden Streit, hat er gesagt, dass er sich bei mir nicht sicher ist, ob ich ihm treu bin! Das hat mich total aus der Bahn geworfen, weil ich jetzt sehr an unserer Beziehung zweifle. Hat sie überhaupt eine Zukunft, wenn er mir nicht 100%ig vertraut? Wir wollten auch einmal heiraten, aber ich möchte nicht von meinem Ehemann verdächtigt werden, ihn zu betrügen. Er hat es in 2 Jahren nicht geschafft, mir wieder zu vertrauen, wird er es denn überhaupt jemals schaffen?? Wäre supernett, wenn Ihr mal Eure Ansicht schildern könntet...
LG, Nini

Mehr lesen

27. Mai 2008 um 22:03

Danke,
erstmal für Deine Antwort, Angelo - das ging ja schnell! Ja, habe ihn gefragt. Er sagt, ich soll ihn mehr miteinbeziehen in Gespräche mit meinen männlichen Freunden, bei denen er dabei ist. Ich weiß, das klingt echt lächerlich, alles irgendwie... Für ihn war die Geschichte mit dem Anderen (wo ja nun mal nichts lief!) fast wie Fremdgehen und das hat sein Vertrauen scheinbar völlig zerstört. Ich hatte in den ersten Jahren unserer Beziehung eigentlich kaum männliche Freunde und wir sind damals auch immer zusammen auf Parties und so gegangen, dass er da wirklich gar keinen Grund zur EIfersucht hatte. Nun habe ich halt männliche Freunde und gehe auch mal alleine feiern und bin auf gar keinen Fall dazu bereit, eins von beidem zu ändern! Das verlangt er aber auch nicht, obwohl ich weiß, dass es ihm lieber wäre. Ich verschweige ihm jetzt auch, dass ich z.B. wirklich harmlose Mails mit meinen Kumpels schreibe, nur damit er nicht rumstresst. Ist doch auch schon wieder scheiße, dass ich das machen muss... Aber was soll ich machen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 22:18

Nochmal
vielen Dank für Eure Antworten - ist sehr lieb, dass ich Euch den Kopf für mich zerbrecht! Es ist echt eine besch***ene Lage und ich merke einfach, dass ich damit nicht einfach so klarkomme. Ich habe schon darüber nachgedacht, ob es nicht besser wäre, die Beziehung zu beenden... Ich fürchte, ich kann nicht mit jemandem zusammensein, der mir misstraut und denkt, dass ich dazu bereit wäre, ihn zu hintergehen. Das verletzt mich einfach total! Andererseits liebe ich ihn und 5 Jahre einfach so wegzuschmeißen wäre schon hart. Wahrscheinlich würde ich es auch bereuen, denn er ist eigentlich mein absoluter Traummann... Schei*situation!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 22:22

Genau da
liegt das Problem: nein, hat er nicht! Deswegen sagt er auch ständig: "Du wärst an meiner Stelle auch eifersüchtig!" Klar wäre ich eifersüchtig, wenn seine Freundinnen attraktiv etc. wäre, der Unterschied ist nur: Ich weiß, dass er mich nicht betrügen würde. Ich vertraue ihm 100 %.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook