Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er verreist für 3 Wochen und ich bin ratlos.

Er verreist für 3 Wochen und ich bin ratlos.

2. September um 11:33

Mein Freund und ich sind erst seit gut einem Monat zusammen.
In 2 Tagen verreist er für 3 Wochen, was auch schon geplant war bevor wir zusammen waren,also hatte ich damit auch kein Problem er kann schließlich tun was er möchte.Vor ein paar Tagen hat er die Beziehung aber in einem Streit vorzeitig auf Eis gelegt, mit der Begründung er braucht "Luft". Was auch bedeutet, dass er sich nicht auch noch um mich "kümmern" muss,wenn er nicht einmal da ist. Da ich generell mit meiner Psyche zu kämpfen habe, und das halt in seinem Urlaub nicht verantworten will, wenn es mir schlecht geht da es ihm dann auch nicht gut geht. In gewisser Weise verstehe ich es vollkommen aber ich weiß einfach nicht was ich tun soll, ich würde ihn auch noch gerne sehen bevor er wegfährt und das Ganze mit ihm noch einmal genau besprechen aber er möchte das glaube ich nicht.

 Da er mir auch nichts konkretes gesagt hat ob er die Beziehung überhaupt nach dem Urlaub noch möchte und ich mich einfach nicht hin halten lassen will habe ich ihm gesagt,dass ich nicht drauf gespannt bin,dass er dann nach dem Urlaub zurück kommt nur um mir zu sagen,dass es nicht mehr passt oder er es einfach nicht mehr will. Er hat dies dann nur verneint,ohne eine Erklärung.
Ich weiß wirklich nicht was ich denken oder fühlen soll ich hatte soetwas noch nie in einer Beziehung.

Mehr lesen

2. September um 12:50
Beste Antwort

Buh, wenn es nach einem Monat schon so kompliziert ist, würde ich persönlich das beenden. Das ist aber meine persönliche Einstellung, da ich auch ohne Beziehung ein schönes Leben hatte und eine Beziehung mich nicht runterziehen soll.

Meinst du nicht, du solltest dich erst mal um dich selbst kümmern und deine Probleme in Angriff nehmen? Wie es aussieht, bereiten diese Probleme deinem Freund Unbehagen. Vielleicht hat er erkannt, dass das keine einfache Beziehung wird. Es ist gut möglich, dass er nach den Ferien nicht mehr will.

Eine Beziehung mit einem psychisch angeschlagenen Menschen ist schwierig, anstrengend, Kräfte zehrend. Nicht jeder ist bereit, das auf sich zu nehmen. Du solltest wirklich daran arbeiten. Aber natürlich nicht nur für einen Mann, sondern in erster Linie für dich.

Vielleicht könntest du deinen Freund von der Fortsetzung der Beziehung überzeugen, wenn du möglichst bald eine Therapie beginnst.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 13:12
In Antwort auf habibi

Buh, wenn es nach einem Monat schon so kompliziert ist, würde ich persönlich das beenden. Das ist aber meine persönliche Einstellung, da ich auch ohne Beziehung ein schönes Leben hatte und eine Beziehung mich nicht runterziehen soll.

Meinst du nicht, du solltest dich erst mal um dich selbst kümmern und deine Probleme in Angriff nehmen? Wie es aussieht, bereiten diese Probleme deinem Freund Unbehagen. Vielleicht hat er erkannt, dass das keine einfache Beziehung wird. Es ist gut möglich, dass er nach den Ferien nicht mehr will.

Eine Beziehung mit einem psychisch angeschlagenen Menschen ist schwierig, anstrengend, Kräfte zehrend. Nicht jeder ist bereit, das auf sich zu nehmen. Du solltest wirklich daran arbeiten. Aber natürlich nicht nur für einen Mann, sondern in erster Linie für dich.

Vielleicht könntest du deinen Freund von der Fortsetzung der Beziehung überzeugen, wenn du möglichst bald eine Therapie beginnst.

die meisten psychischen Krankheiten sind chronisch. Eine Therapie und / oder Medikamente können da nur die Symtome lindern. Auch mit Therapie braucht man also IMMER vor allem einen Partner, der damit umgehen kann, ohne dass es für einen oder beide zu schmerzhaft wird.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen