Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er vernachlässigt mich wegen der Musik - Verlustängste

Er vernachlässigt mich wegen der Musik - Verlustängste

16. Dezember 2012 um 3:48

Hallo ihr Lieben,

es geht um ein Problem mit meinem Freund.
Er ist im 'Nebenberuf' neben der Uni als Musiker tätig - eigentlich hobbymäßig, aber mittlerweile macht er damit schon bei manchen Auftritten ganz gut Geld. Die Auftritte sind oft sehr weit weg, gestern zbsp. musste er nach Hamburg fliegen (er wohnt in Frankfurt) und heute morgen kam er wieder zurück. Natürlich muss ich das ohne zu Murren mitmachen und Verständnis dafür haben, dass er sich mit der Band samt Sängerinnen nach dem Auftritt in der Hotelbar betrinkt. Ich hatte auch kein Problem damit, da ich auch feiern war und somit gut abgelenkt.
Ich bin (leider) fälschlicherweise davon ausgegangen, dass er mich nach den vielen Auftritten (er hatte diesen Monat schon 5 Stück, für die dank Proben und Anreise und Aufbauen etc. schon mal mehrere Stunden bzw Tage/Abende/Nächte draufgehen) sehen möchte. Fehlanzeige. Stattdessen meinte er, er will heute lieber feiern, ein Kumpel macht eine Hausparty, auf die er will. Ich habe ihm gesagt dass ich das schade finde und lieber zusammen was ruhiges machen will u sogar zu ihm fahre, weil ich wegen der gestrigen Feierei auch ziemlich fertig war. Er meinte nein, er geht da hin, ohne wenn und aber. Ist das nicht unfassbar egoistisch und verletzend? Ich hätte mir einfach nur gewünscht dass er mich sehen möchte, mich vermisst hat und einfach mit mir zusammen einen Film ansehen und Essen bestellen will. Ist das zu viel verlangt? Ich habe ja schon Verständnis, aber irgendwie ging mir das zu weit. Man kann doch nicht immer nur nehmen, oder? Um 3 Uhr eben ist er jetzt nach Hause gekommen und hat mir eine Sms geschrieben. Er meinte zwar davor,er sei ja von den letzten Tagen so erschöpft und kaputt, aber dann bis 3 saufen können. Ich bin einfach nur noch müde und traurig. Dazu kommt dass ich sehr große Verlustängste habe aufgrund des Todes meines Vaters etc. und habe ihm das auch heute in einer ellenlangen Mail nch mal sehr ausführlich erklärt. Anstatt mir zu helfen, tritt er meine Gefühle mit Füßen und macht genau as, was mir weh tut.

Was meint ihr, übertreibe ich oder sehr ihr das alles ähnlich wie ich?

Danke schon mal.

Mehr lesen

16. Dezember 2012 um 8:29

Ich...
...sehe das ähnlich wie Du.

Bedauerlicherweise scheint es dieser Tage "normal" zu sein, in einer Beziehung nicht möglichst viel Zeit MITeinander zu verbringen, sondern eben größtmögliche "Freiräume" zu haben. Und ob man seinen Partner nach Tagen denn endlich mal sieht, hängt reichlich oft von dessen Laune und Gnade ab. Mitunter wird man erst kurz vor dem ersehnten Termin gewahr, ob ein Treffen klappt, oder der Mädels- bzw. Fußballabend nicht doch wichtiger ist. Hinzu kommen so tolle Ratgeber wie der Bestseller "Ich lieb Dich nicht, weil Du mich liebst", wo ernsthaft porstuliert wird, dass Nähe NUR aus Distanz entstehen könne. Also wird Nähe modischerweise als Einengung empfunden; die Selbstverwirklichung nahezu immer über die Bedürfnisse des Partners gestellt. Hauptsache, MIR geht es gut. Ach, und ehe ich es vergesse: Psychologen und Esoteriker predigen fleissig, dass ja jeder für seine Gefühle ausschliesslich selbst verantwortlich sei. Und somit hat man eine schöne Ausrede, wenn es dem Partner nicht gut geht. Ist ja SEIN Bier, nicht MEINS...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 5:22

Danke !
Wie ich die kindische "Interessantmacherei" doch hasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 20:02

Wegen der Musik keine Zeit zu haben,
ist das Eine! Dich zu vernachlässigen, weil er lieber allein auf irgendwelche Partys geht, das Andere!

Zunächst einmal solltest du dir darüber im Klaren sein, dass für deinen Freund sicher die Musik seine Leidenschaft ist. Wenn man einen kreativen Menschen als Partner hat und dieser seinem Hobby nachgeht, bin ich der Meinung ihm dieses zu lassen, zu tollerieren und stolz auf das zu sein, was er kann!

Wenn ich allerdings lese, dass er lieber auf eine Hausparty wollte, anstatt mit dir Etwas zu unternehmen, zweifle ich ehrlich gesagt an der Echtheit seiner Gefühle zu dir. Bzw. ist natürlich die Frage, kommt das mit den Partys öfter vor oder war das jetzt nur eine spezielle Party für ihn?

Wie lange seit ihr denn zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen