Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er verließ mich wegen einer Jüngeren und ich stehe in den Trümmern

Er verließ mich wegen einer Jüngeren und ich stehe in den Trümmern

26. März 2007 um 14:07 Letzte Antwort: 15. April 2007 um 5:31

Ein Jahr ist es jetzt her, seit mein Mann (58), mit dem ich (55)über 25 Jahre lang verheiratet war, mich wegen einer Jüngeren(32)verließ. Für mich brach damals eine Welt zusammen und ich erinnere
mich an den Abend, als er mir sein Verhältnis das er seit bereits 2 Jahren mit ihr hatte, als wäre es gestern gewesen. Wieder und wieder sehe ich ihn auf dem Sofa sitzen, meine Hände halten, mit
Tränen in den Augen sagend das er SIE lieben würde und mit IHR leben wolle. Ich weiß nicht wie lange ich ihn anschrie, fluchend und weinend durch unser Haus lief, wieviele Bilder ich von der Wand riss.
Ich weiß nur, das unsere Tochter(20) und unser Sohn (23)
plötzlich im Zimmer standen (er hatte sie angerufen). Er redete mit ihnen, danach versuchten sie mich zu beruhigen. Mein Mann stand einfach nur da und starrte uns wehmütig an. Als ich
soweit wieder gefangen hatte, setzte er sich auf den Sessel und wir begannen zu reden, stundenlang. Er erzählte mir alles. Wie er sie kennengelernt hatte, wo und wie es zu seiner Affäre kam. Er
ist Fernfahrer, da kann man mit einem Seitensprung vielleicht rechnen.

Aber bei meinem Mann hatte ich das nie vermutet, sein
Beruf war nie ein Problem für uns, unser Vertrauen zueinander bedingungslos und unsere Ehe so dachte ich sehr harmonisch.Und jetzt gab er für eine jüngere Frau alles auf und so sehr er sich auch bemühte mir seine Gründe zu erklären, ich konnte
wollte es nicht begreifen. Ich bot ihm in meiner Verzweiflung sogar an ihm zu verzeihen, es zu vergessen. Aber er wollte es nicht, sagte er liebe sie, sie hätte etwas in ihm ausgelöst,
das er selber nie geglaubt hätte fühlen zu können und sie wäre so blablabla. Ja, ich hatte am Ende ein genaues Bild von ihr in meinem Kopf. Schlank, blond, Beine bis zum Hals, ein Vamp, dem kein Mann nichtmal meiner hat wiederstehen konnte. wie sollte ich
mit meinen damals 54 Jahren da mithalten? Etwas pummelig,solide Hausfrau, die mit meinem Mann gealtert war und immerhin hatte auch er einen kleinen Bauch bekommen im Laufe der Jahre.

Sonntags fuhr er ab-zur Arbeit-zu IHR. Ich hasste SIE und ich fasste den Entschluss um meinen Mann zu kämpfen. So packte ich kurzerhand ein paar Sachen und fuhr in die Stadt, in der mein Mann arbeitete und in der ich SIE finden würde-schließlich wußte ich ja von ihm wo ich SIE suchen musste. Als ich dann ankam war mir dann doch etwas mulmig und ich beschloss das
Geschehen zunächst aus der Ferne zu beobachten und da sah ich SIE.Er hatte IHR gerade einen Kuß auf die Wange gegeben und ich erstarrte. SIE war so ganz anders wie in meiner Vorstellung.Eine hübsche, aber reif wirkende Frau, nicht größer-vielleicht
etwas schlanker als ich, mit kurzen frech geschnittenen Haaren.

Sie hatte nichts von dem Männermordendem Vamp in meiner Phantasie.Ich ging an diesem Abend nicht zu ihr und auch an keinem anderen.Mein Mann lebt jetzt bei ihr, ich sehe ihn nur noch, wenn es
etwas zu regeln gibt bzgl. der Scheidung.Er sieht gut aus,glücklich, glücklicher als ich ihn je zuvor sah. Meine Kinder besuchen ihn des öfteren, sie sagen ihr Vater sei ein ganz neuerMensch. Und ich sitze hier und frage mich was wäre gewesen,wenn ich damals nicht zu feige gewesen wäre mit IHR zu reden.
Ich hoffe immernoch, das mein Mann irgendwann zu mir zurückkommt obwohl es eher nicht danach aussieht. Ich liebe ihnnach wie vor, würde im verzeihen.

Was habe ich denn nur falsch gemacht?????
Ich hasse SIE dafür, das sie ihn glücklich macht, dafür, das SIE ihn mir wegnahm.

Wie soll ich nur jemals darüber hinwegkommen?

Mehr lesen

26. März 2007 um 14:27

Du hast keine Fehler gemacht,
Hallo,

fühl Dich erst mal ganz lieb in den Arm genommen von mir.
Glaub mir Du hast keine Fehler gemacht.
Sowas kommt wie ein Hammerschlag von heut auf morgen, Du denkst Du bist in einer glücklichen Beziehung, bist mit Deinem Partner durch Höhen und Tiefen gegangen, und dann sowas.
Ich weiß genau wie Du Dich fühlst.
Ich befinde mich noch in der Trennungsphase, muß es schaffen von ihm loszukommen, es wird ein harter und steiniger Weg voller Tränen.
Ich persönlich glaube, Männer können einfach nicht treu sein.
Alle Frauen hier haben ähnliche Erfahrungen gemacht, nicht nur hier auch im Umfeld und Bekanntenkreis, überall das selbe, die Männer gehen fremd (manchmal schon seit Jahren) und die Frau oder Partnerin erfährt es zuletzt.
Ich habe auch alles versucht, habe Bücher gelesen wie man eine Partnerschaft gut gestalten kann, wie man als Frau lernt, Partnerin, Geliebte, Hausfrau, Mutter und ... für den Mann zu sein, habe mich nie gehen lassen sondern immer versucht attraktiv für ihn zu bleiben, es bringt einfach alles nix.
Wenn Männer denken gehen zu müssen, dann gehen sie und wenn sie denken flirten zu müssen dann tun sie es, ohne Rücksicht auf Frau und Kinder, ohne nachzudenken was die Zukunft bringt.
Ich glaube die haben alle einen Gendefekt.
Ich wünsche Dir viel viel Kraft für die Zukunft, weniger Hass und mehr Selbstvertrauen.
Schau nach vorn und nicht zurück, das Leben ist hart aber es verbirgt auch Glück.

LG Marasani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 14:34
In Antwort auf haukea_12246332

Du hast keine Fehler gemacht,
Hallo,

fühl Dich erst mal ganz lieb in den Arm genommen von mir.
Glaub mir Du hast keine Fehler gemacht.
Sowas kommt wie ein Hammerschlag von heut auf morgen, Du denkst Du bist in einer glücklichen Beziehung, bist mit Deinem Partner durch Höhen und Tiefen gegangen, und dann sowas.
Ich weiß genau wie Du Dich fühlst.
Ich befinde mich noch in der Trennungsphase, muß es schaffen von ihm loszukommen, es wird ein harter und steiniger Weg voller Tränen.
Ich persönlich glaube, Männer können einfach nicht treu sein.
Alle Frauen hier haben ähnliche Erfahrungen gemacht, nicht nur hier auch im Umfeld und Bekanntenkreis, überall das selbe, die Männer gehen fremd (manchmal schon seit Jahren) und die Frau oder Partnerin erfährt es zuletzt.
Ich habe auch alles versucht, habe Bücher gelesen wie man eine Partnerschaft gut gestalten kann, wie man als Frau lernt, Partnerin, Geliebte, Hausfrau, Mutter und ... für den Mann zu sein, habe mich nie gehen lassen sondern immer versucht attraktiv für ihn zu bleiben, es bringt einfach alles nix.
Wenn Männer denken gehen zu müssen, dann gehen sie und wenn sie denken flirten zu müssen dann tun sie es, ohne Rücksicht auf Frau und Kinder, ohne nachzudenken was die Zukunft bringt.
Ich glaube die haben alle einen Gendefekt.
Ich wünsche Dir viel viel Kraft für die Zukunft, weniger Hass und mehr Selbstvertrauen.
Schau nach vorn und nicht zurück, das Leben ist hart aber es verbirgt auch Glück.

LG Marasani

Ich danke
dir für deine lieben Worte. Nur das loslassen fällt so schwer. Aus dem Bekanntenkreis kenne ich das auch, aber ich war immer davon überzeugt das uns sowas nie passieren würde, er war imer so grundsolide hat die Männer, aus unserem Bekanntekreis immer verpönt und nun hat er es ihnen gleich getan. Wenn wir mal gemeinsam im Fernsehen berichte über ältere Männer mit extrem jungen Frauen gesehen haben, haben wir darüber gelacht. Er meinte sowas könne ihm nie passieren. Ich frage mich wieder und wieder, was sie mit ihm gemacht hat, das er all seine Prinzipien für sie einfach über Bord wirft und mich verlässt.

Wie sieht es bei dir aus? Hat er dich verlassen? Aus welchem Grund? Auch wegen einer Jüngeren? Wie hast du dich gefühlt, als er es dir gesagt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 14:46

Hm
Ich kann mit dir mitfühlen und weiß nicht was du falsch gemacht hast. Auch ich hatte mich einmal in eine Frau verliebt und wollte meine eigene Frau verlassen und ihr keine Chance mehr geben.

Lange Jahre war ich mit ihr zusammen und habe wirklich auf allen Gebieten alles gegeben und ihr meine Liebe gezeigt. Sie wußte genau, dass sie mich sicher hatte und deshalb gab sie sich keine Mühe für unsere Ehe. Es kam von meiner Frau nie das zurück was ich mir wünschte. Nämlich ihre gezeigten Gefühle für mich, ihre Wertschätzung für mich, ihre körperliche Lust auf mich,...

Dann lernte ich die Andere kennen . Die Andere strahlte mich an, es war eine Wellenlänge und aufgrund unserer Ausstrahlung und Blicke sprachen uns wildfremde Menschen an , was für ein tolles Paar wir wären. Sie gab mir das, was mir seit Jahren fehlte. Tiefe, warme Gefühle. Meine Frau sieht wesentlich attraktiver aus aber sie ist eben verschlossen und kühl.

Nach 6 Monaten bin ich wieder Zuhause eingezogen. Was war passiert ? Meine Frau ist plötzlich aufgewacht , hat mir ihre Gefühle gezeigt mich vermißt und wollte mich zurück. Hat um mich gekämpft. Die Andere entpuppte sich als Lügnerin an deren Tür ständig ihre "zahlreiche Vergangenheit" klopfte mit ihren Sexwünschen - obwohl die Typen wußten, dass sie mich doch ach so sehr liebt.

Wie es scheint ist das bei der neuen deiner Frau anders . Die bdien sind schon 3 Jahre zusammen und es geht ihm blendend. Die einzige Chance könnte der altersunterschied sein...

Vielleicht findest du ja auch ein neues Glück wenn du mal in eine andere Richtung als zu deinem Mann schaust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 15:02
In Antwort auf sedat_12060303

Hm
Ich kann mit dir mitfühlen und weiß nicht was du falsch gemacht hast. Auch ich hatte mich einmal in eine Frau verliebt und wollte meine eigene Frau verlassen und ihr keine Chance mehr geben.

Lange Jahre war ich mit ihr zusammen und habe wirklich auf allen Gebieten alles gegeben und ihr meine Liebe gezeigt. Sie wußte genau, dass sie mich sicher hatte und deshalb gab sie sich keine Mühe für unsere Ehe. Es kam von meiner Frau nie das zurück was ich mir wünschte. Nämlich ihre gezeigten Gefühle für mich, ihre Wertschätzung für mich, ihre körperliche Lust auf mich,...

Dann lernte ich die Andere kennen . Die Andere strahlte mich an, es war eine Wellenlänge und aufgrund unserer Ausstrahlung und Blicke sprachen uns wildfremde Menschen an , was für ein tolles Paar wir wären. Sie gab mir das, was mir seit Jahren fehlte. Tiefe, warme Gefühle. Meine Frau sieht wesentlich attraktiver aus aber sie ist eben verschlossen und kühl.

Nach 6 Monaten bin ich wieder Zuhause eingezogen. Was war passiert ? Meine Frau ist plötzlich aufgewacht , hat mir ihre Gefühle gezeigt mich vermißt und wollte mich zurück. Hat um mich gekämpft. Die Andere entpuppte sich als Lügnerin an deren Tür ständig ihre "zahlreiche Vergangenheit" klopfte mit ihren Sexwünschen - obwohl die Typen wußten, dass sie mich doch ach so sehr liebt.

Wie es scheint ist das bei der neuen deiner Frau anders . Die bdien sind schon 3 Jahre zusammen und es geht ihm blendend. Die einzige Chance könnte der altersunterschied sein...

Vielleicht findest du ja auch ein neues Glück wenn du mal in eine andere Richtung als zu deinem Mann schaust

Ich liebe meinen Mann noch!
Ich habe auch versucht um ihn zu kämpfen, versuche es jedesmal wieder, wenn er kommt (wegen der Scheidung, der Kinder, seiner letzten Habseeligkeiten). Ichrede mit ihm, sage ihm wie sehr er mir fehlt. Er sagt er liebe mich nach wie vor, aber eben nicht mehr als die Frau an seiner Seite. Er denke gerne an die schönen Jahre mit mir und oft an das was wir alles durgestanden haben und an das was uns verbindet. Er sagt auch das ihm der Weggang schwergefallen sei, aber letztendlich habe er vor einem Jahr die richtige Entscheidung getroffen.

Was unser Sexleben betraf, so hatte ich das Gefühl, das es von beiden Seiten kam, das dies abflaute. Ich habe ihn auch gefragt ob es daran läge. Aber er meinte das sei nicht der Grund. Er sagt sie gäbe ihm das Gefühl das er lebt, sie wäre so lebendig. Aber ich war doch nicht tot.

Ich wünschte mein Mann würde mit IHR auf die Nase fallen, so wie du mit deiner (so leid mir diese bittere Erfahrung für dich auch tut, aber sie hatte ja im Nachhinein auch etwas gutes oder?).
Ich wünschte er würde merken, das er zu mir gehört.
Aber wie du es sagst, die beiden hatten erst 2 Jahre heimlich was und sind seit 1 Jahr offiziell und er ist immernoch glücklich. Da stehen die Chancen wohl eher schlecht, dass er sie doch noch verlässt. Wahrscheinlich müsste sie gehen.

Das Alter ist wenigstens für sie untergeordnet, ich weiß von meinen Kindern, das sie ältere Männer bevorzugt-vielleicht ein Vaterkomplex-wer weiß. Darum glaube ich kann ich auch auf diesen Punkt nicht aufbauen. Wie oft war ich schon versucht sie anzurufen-ihr zu sagen das sie ihn frei geben soll, aber mir fehlt einfach der Mut.

Wie ist es bei dir und deiner Frau heute?Seit ihr glücklich? Hat sie dir verziehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2007 um 5:31
In Antwort auf gayla_12830405

Ich danke
dir für deine lieben Worte. Nur das loslassen fällt so schwer. Aus dem Bekanntenkreis kenne ich das auch, aber ich war immer davon überzeugt das uns sowas nie passieren würde, er war imer so grundsolide hat die Männer, aus unserem Bekanntekreis immer verpönt und nun hat er es ihnen gleich getan. Wenn wir mal gemeinsam im Fernsehen berichte über ältere Männer mit extrem jungen Frauen gesehen haben, haben wir darüber gelacht. Er meinte sowas könne ihm nie passieren. Ich frage mich wieder und wieder, was sie mit ihm gemacht hat, das er all seine Prinzipien für sie einfach über Bord wirft und mich verlässt.

Wie sieht es bei dir aus? Hat er dich verlassen? Aus welchem Grund? Auch wegen einer Jüngeren? Wie hast du dich gefühlt, als er es dir gesagt hat?

Affäre nach so langer Ehezeit.
Hallo,
auch ich habe gestern erfahren, daß mich mein Mann, mit dem ich 23 Jahre glücklich verheiratet bin, seit einem halben Jahr mit einer anderen Frau betrügt. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen, ich liebe ihn doch so.
So absurt es klingt, wir haben uns nie gestritten, alle Probleme konnten wir vernünftig ausdiskutieren.
Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll.Kann ich noch um ihn kämpfen, aber wie?
Er ist auf Montage und die Woche über wohnt er in einem extra Zimmer bei ihr im Haus.
Als er es mir sagte weinte er bitterlich und nannte es einen Fehler. Aber warum entscheidet er sich nicht, sondern sagt, daß er Zeit braucht?
Übrigens haben wir an dem Tag, wo er es sagte, begonnen unser Wohnzimmer zu renovieren. Er meint vielleicht ist es für uns ein Neubeginn. Ich denke es ist Pflichtgefühl und wenn er fertig ist, wird er gehen. Ich habe solche Angst vor dem Alleinsein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook