Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er verliert seine Selbstachtung, wenn er sich trennt?

Er verliert seine Selbstachtung, wenn er sich trennt?

4. April 2008 um 12:12

...schau mal einer guck. Jetzt wird es verlogen. Wenn ich sowas gesagt kriege, brauch ich ja wohl nicht weiter mitspielen oder wie seht ihr das?
Aber seine Selbstachtung beim jahrelangen Bescheissen verliert er nicht...*kopfkratz*
Also habe jetzt nen Mordshals...kann sein dass ich wieder mal überreagiere, aber das ist ja wohl die Lächerlichkeit schlechthin.
Dann soll er sich selbst achten und Erbseneintopf bei Mutti essen und mich endlich auch ziehen lassen...immerhin bin ich im gebährfreudigen Alter und versau mir doch nicht mein Leben mit so Hinhaltetaktiken...
Schuppen fallt mir von den Augen und bitte bleibt auch da!!!

Mehr lesen

4. April 2008 um 12:22

Wie?
Er soll dich ziehen lassen?
Hat er dich angekettet???

Mensch, das ist ne Ausrede. Der trennt sich nicht. Also mach du die Biege. Dann erübrigt sich auch die Frage in deinem anderen Thread....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 12:27
In Antwort auf sherry_12651985

Wie?
Er soll dich ziehen lassen?
Hat er dich angekettet???

Mensch, das ist ne Ausrede. Der trennt sich nicht. Also mach du die Biege. Dann erübrigt sich auch die Frage in deinem anderen Thread....

Gehen
ist nicht immer einfach -wenn der andere einen nicht gehen lässt und man auch noch Gefühle für den anderen hat! Kenne dieses Problem nur zu gut: Ich "trenne" mich (beende diese Affäre), dann steht er vor der Tür, erzählt mir sonstwas, er wird sich ja bald trennen und liebt nur mich und glaubt an eine gemeinsame Zukunft und so weiter und so fort... Und kaum ist man wieder besänftigt, hat er vergessen, was er gesagt hat.
Ist echt ein Teufelskreis, aber Du hast schon Recht axtmoerderin -man ist selbst seines Glückes Schmied... Wieso nur wird einem dabei eine solche Härte abverlangt???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 12:33
In Antwort auf ichnaivchen

Gehen
ist nicht immer einfach -wenn der andere einen nicht gehen lässt und man auch noch Gefühle für den anderen hat! Kenne dieses Problem nur zu gut: Ich "trenne" mich (beende diese Affäre), dann steht er vor der Tür, erzählt mir sonstwas, er wird sich ja bald trennen und liebt nur mich und glaubt an eine gemeinsame Zukunft und so weiter und so fort... Und kaum ist man wieder besänftigt, hat er vergessen, was er gesagt hat.
Ist echt ein Teufelskreis, aber Du hast schon Recht axtmoerderin -man ist selbst seines Glückes Schmied... Wieso nur wird einem dabei eine solche Härte abverlangt???

Ich weiß, dass das schwer ist...


... bin selbst gerade dabei mich zu lösen also von daher.

Aber je mehr ich darüber nachdenke, was ich mit mir habe machen lassen, wie doof ich war, um so mehr kriege ich die Hasskappe ... auf alle Betrüger!! Meistens denken die doch nur an sich selbst und ihr Vergnügen. Ohne Rücksicht auf Verluste.
Und wenn ich dann so was lese, ER verliert SEINE Selbstachtung. Boah ey *heul* *kreisch* *Axt raushol*. Da kann man doch nur noch in die Eier treten. Brittney hat es ja selbst schon erkannt. Aber seine Dreistheit schlägt dem Fass echt den Boden aus.
Und wenn man sich DAS vor Augen hält, finde ich es nicht mehr so hart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 12:39
In Antwort auf sherry_12651985

Ich weiß, dass das schwer ist...


... bin selbst gerade dabei mich zu lösen also von daher.

Aber je mehr ich darüber nachdenke, was ich mit mir habe machen lassen, wie doof ich war, um so mehr kriege ich die Hasskappe ... auf alle Betrüger!! Meistens denken die doch nur an sich selbst und ihr Vergnügen. Ohne Rücksicht auf Verluste.
Und wenn ich dann so was lese, ER verliert SEINE Selbstachtung. Boah ey *heul* *kreisch* *Axt raushol*. Da kann man doch nur noch in die Eier treten. Brittney hat es ja selbst schon erkannt. Aber seine Dreistheit schlägt dem Fass echt den Boden aus.
Und wenn man sich DAS vor Augen hält, finde ich es nicht mehr so hart.

Stimmt
das ist echt cool mit der Selbstachtung. Man selbst hat ja ÜBERHAUPT keine Selbstachtung aufzugeben gehabt. Nein, gar nicht. Das blöde ist, hätte mich jemand gefragt: "Hey, möchtest Du von jetzt auf gleich Deine Selbstachtung verlieren?" hätte ich ihm einen Vogel gezeigt und wäre gegangen. Aber das war ja ein schleichender Prozess.
Was für ein Mist das doch ist. Ja, ihr habt recht. Immer schön vor Augen halten, was SIE mit uns (und mit ihren Frauen) machen. Und dann einen von Selbstachtung erzählen!! Tse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 12:46

Siehst Du?
Er denkt an seine Selbstachtung. Die Achtung vor Dir und seiner Ehefrau hat er schon lange verloren oder hatte sie garnicht.
Nicht böse sein, aber ihr macht es den Männern auch zu einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 13:06

Danke ihr Lieben!
Ihr macht mir Mut, es durchzuziehen...es ist mein zweiter Versuch (mein 1 1/2 er) )
Er wird mir fehlen...sehr sogar. Aber ihr habt Recht, wenn er der Mann wäre, den ich in ihm gesehen habe die ganze Zeit, dann wäre das sehr schnell gegangen und er hätte sich entschieden. Ich meine es ist ne lange Ehe...und ich hätte auch Geduld aufgebracht, wenn es nur ne Momentaufnahme wäre. Aber wenn ich weiterdenke ist es eben NIE machbar. Ich bin gespannt ob er mich gehen lässt...weil an sich glaube ich schon an die Echtheit seiner Gefühle für mich, aber manchmal muss Frau eben auch die Peitsche nehmen, damit die Männer ausm Quark kommen...
Wie ist denn da die Erfahrung , wenn die Geliebte sagt, so nicht...ich steig aus...kommt der Mann dann doch von selbst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 13:34
In Antwort auf brynne_12558115

Danke ihr Lieben!
Ihr macht mir Mut, es durchzuziehen...es ist mein zweiter Versuch (mein 1 1/2 er) )
Er wird mir fehlen...sehr sogar. Aber ihr habt Recht, wenn er der Mann wäre, den ich in ihm gesehen habe die ganze Zeit, dann wäre das sehr schnell gegangen und er hätte sich entschieden. Ich meine es ist ne lange Ehe...und ich hätte auch Geduld aufgebracht, wenn es nur ne Momentaufnahme wäre. Aber wenn ich weiterdenke ist es eben NIE machbar. Ich bin gespannt ob er mich gehen lässt...weil an sich glaube ich schon an die Echtheit seiner Gefühle für mich, aber manchmal muss Frau eben auch die Peitsche nehmen, damit die Männer ausm Quark kommen...
Wie ist denn da die Erfahrung , wenn die Geliebte sagt, so nicht...ich steig aus...kommt der Mann dann doch von selbst?

Eher nicht
es sei denn, seine Ehe ist tatsächlich total kaputt.
Aber wie schon gesagt, dann hätte er sich auch schon getrennt.
Aber jetzt wirst Du es erfahren. Wenn er Dich nicht vergessen kann und die Gefühle richtig stark sind, dann trennt er sich.
Ich würde ihm sagen, dass Du Dir zu schade bist für die Rolle der Geliebten. Er soll sich trennen und dann wieder anklopfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen