Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er verheiratet, ich verliebt

Er verheiratet, ich verliebt

30. Januar 2011 um 21:16

Hallo. Ich bin neu hier und brauche mal eure Meinungen.

In den letzten 5 Jahren habe ich meinen Kollegen angehimmelt, obwohl ich wusste, dass er vergeben, dann verheiratet, nun sogar Papa war/ist.

Er war immer etwas Besonderes für mich, ich erinnere mich heute noch an unsere 1. Begegnung und habe über die Jahre versucht mich damit abzufinden, dass er verheiratet ist und ich einfach nur seine Lieblingskollegin bin.

Es gab oft Situationen, in denen ich dachte er würde mich auch mögen. Es hat immer geknistert zwischen uns. Ich will jetzt nicht zu sehr ausholen, aber er hat mir SMSen geschickt, wenn er feiern war und gefragt wo ich bin und er hat mich angerufen, wenn er alleine im Auto oder im Büro war. Er hat mich angerufen, wenn "unser Lied" im Radio lief und wir haben dann am Telefon zusammen gesungen.

Einmal haben wir Brüderschaft getrunken, das ist nun schon länger her, da gab es von mir aber nur einen "Schmatzer" zurück. Nun waren wir im Sommer aber zusammen feiern und da gab es nach dem "Brüderschaft trinken" dann einen laaangen, schönen Kuss und von ihm folgten Worte wie "Endlich ist es so weit" und "Ich habe so oft darüber nachgedacht, wie es wohl wäre"... Danach gab es noch mal so eine Situation, nämlich nach der Weihnachtsfeier (zu der ich zuerst auch gar nicht gehen wollte, aber er sagte "Wir schaffen das schon").

Seitdem haben wir mehrmals gesprochen, ich sehe ihn nicht täglich, kann ihm aber auch nicht komplett aus dem Weg gehen. Er weiß, dass ich mich in ihn verliebt habe, das habe ich ihm gesagt. Und auch, dass es mir nun alles ziemlich schwer fällt. Ich muss ihm oft Mails weiterleiten, bin aber immer ganz förmlich, weil ich auch nicht weiß, wie ich mich verhalten soll. Es ist sooo schwierig!!

Nun haben wir uns einmal außerhalb des Büros getroffen, um zu reden. Er sagt ich wäre etwas ganz Besonderes für ihn, er will mit mir befreundet bleiben, auf die Frage, ob er seine Frau liebt, sgate er aber "Ich denke schon, dass das so ist" und dann "Ich habe ja auch noch Max und Max ist mein Ein und Alles". Zwischendurch immer Schweigen. Er will diese Treffen nun in Abständen wiederholen. Ich soll ihn nicht in Ruhe lassen. Er würde sich freuen, wenn ich mich melde. Was ich natürlich versuche, nicht zu tun, obwohl ich andererseits auch denke er könnte mich dann vergessen, aber ich will ihm nicht hinterher laufen und mich lächerlich machen. Und ich will keine funktionierende Ehe kaputt machen, wenn sie denn funktioniert wir müssne ja auch noch zusammen arbeiten.

Vor ein paar Tagen habe ich ihn im Lager getroffen, aber nur das "Nötigste" wie "Guten Morgen" mit ihm gesprochen und bin dann weiter. Dann hatte ich ihn am Telefon und habe ihn gleich weitergeleitet... da mich ein schlechtes Gewissen plagte, schickte ihm ihm dann `ne SMS und daraufhin kam von ihm `ne Mail mit den Worten "Wir kriegen das schon irgendwie hin" zurück.

Wenn ich ihn sehe, will ich ihn drücken und küssen. Und er sagte auch mal zu mir "Immer wenn ich Dich sehe, will ich Dich küssen". Ist er vielleicht doch nur bei seiner Frau, weil die 2 ein Kind zusammen haben und er ein Feigling ist? Oder war ich doch nur ein Kick für ihn? Obwohl er das verneint, denn ich habe ihn direkt darauf angesprochen...

Wer kann mir helfen?? ...

Mehr lesen

2. April 2011 um 20:55

Mmmh ... schwierig...
... so wirklich zu haben ist er ja nicht. So eine schwerwiegende Entscheidung, möglicherweise Frau und Kind zu verlassen, müsste er schon treffen, damit du eine reelle Chance hast.
Ich vermute, dass er dies nicht tun würde und für dich maximal eine Affäre mit ihm heraus springt.
Wahrscheinlich gefällt es ihm, dass du ihn anhimmelst.
Das Dumme ist dabei für dich, dass du den Kopf nicht frei hast für eine Beziehung mit einem Anderen. Irgendwie bringst du dich damit um dein Glück.
Sag ihm, dass eine Freundschaft dir zu sehr weh tut. Wenn er dich wirklich mag, wird er das respektieren
Bitte ihn, dich nicht mehr anzurufen und auch keine SMS zu schicken. Beschränke den Kontakt auf das Notwendigste.
Das wird dir am Anfang schwer fallen, aber 5 Jahre hoffnungslose Schwärmerei reichen, oder??? Und dann bemüh dich neue Leute kennen zu lernen.
Ganz nebenbei finden viele Männer eine Frau, die sie nicht zu sehr anhimmelt wesentlich begehrenswerter als eine, die unendlich verliebt ist und die sie jederzeit haben könnten.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 20:26

Blöde Geschichte
Hallo gretel205,

ich kann Dir nur einen Rat geben - beende es so schnell Du nur kannst!!!!

Ich habe seit 5 Jahren ein intensives Verhältnis mit meinem Arbeitskollegen. Wir waren beide verheiratet und ich bin mittlerweile geschieden. Aber er nicht.

Die Gründe, die er dafür bringt, sind:
1. Finanziell - sie haben ein gemeinsames Haus, das er nicht verlieren will weil er so viel Arbeit und Zeit rein gesteckt hat
2. die Kinder - obwohl beide schon über 18
3. und das ist der beste überhaupt!!! Er behauptet, daß er daran arbeitet, sich zu trennen - aber wie verrät er natürlich nicht.

Ich hab es schon sooft probiert die ganze Geschichte zu beenden, aber da er auch mein Arbeitskollege ist und wir uns immer wieder über den Weg laufen ist es zíemlich schwer. Mittlerweile kenne ich ihn auch schon seit ca 18 Jahren und wir haben uns schon vorher immer sehr gut verstanden. Waren viel zusammen weg, mal nen Kaffee trinken usw - da ist aber nie was gelaufen. Bis vor 5 Jahren.

Also was ich Dir damit sagen will. Wenn Du Dich darauf einläßt, wird das ein langer schmerzhafter Weg. Und der kann vielleicht erst beendet werden, wenn einer von Euch sich nen anderen Job sucht.

Klar kann das bei Dir ganz anders laufen, aber ich frag Dich - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

Ich weiß es ist verdammt schwer und ich hoffe für Dich das Du glücklich wirst.

Schöne Grüße
violajazz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 13:03

Beides
Ich darf, als Mann, dem Kommentar von @venusfinsternis zustimmen. Er hat alles was er möchte. Aus welchem Grund sollte er seine Frau verlassen ?
Mein Rat an Dich: Beende das Ganze solange Du noch "kannst".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 16:00

... reine Zeitverschwendung für DICH
Da bringt alles nichts... Du solltest die Finger von ihm lassen... Er liebt seine Frau und du reizt ihm auf eine gewisse Art und Weise.... Es ist zum größten TEIL der KICK seinerseits, vermute ich mal stark.

Wenn ihr sowieso so weitermacht, sozusagen rein freundschaftlich, werdet Ihr früher oder später und ich denke eher früher als später, NUR eine Affaire anfangen und du wirst am Ende diejenige sein, die leidet.

Im Endeffekt siehst du was dir die Zukunft mit ihm bringen wird. Willst du dich verbrennen, obwohl du das Feuer schon vorher deutlich siehst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen