Forum / Liebe & Beziehung

Er verheiratet, 23 jahre älter als ich,...

Letzte Nachricht: 1. September 2005 um 18:24
R
renae_12894793
26.08.05 um 22:34

und der wunderbarste mann, den ich kenne...
es ist wirklich furchtbar!
wir kennen uns jetzt insgesamt 13 jahre, sind seit 5 jahren richtig gut befreundet und haben seit ca. 4 monaten eine liebesbeziehung natürlich nicht öffentlich. wir haben so etwas beide noch nicht erlebt, aber obwohl wir uns schon immmer sehr gut kannten, ist es jetzt, als wären wir beiden einfach füreinander bestimmt. gibts so etwas?
tja, den haken gibts natürlich: er verheiratet, 2 kinder in meinem alter...
obwohl er für mich sofort seine ehe beenden würde und er mit mir ein neues leben aufbauen würde (NEIN, das bild ich mir nicht ein, es ist so), hab ich ein riesen problem damit. der altersunterschied, niemals kinder bekommen können, mal ganz abgesehen von gesellschaftlichen dingen, die uns beschäftigen würden...
ich wollt mir nur mal was von der seele schreiben und vielleicht hat ja jemand nen tip, kommentar oder kritik für mich

Mehr lesen

S
sosuke_12239667
26.08.05 um 22:52

Keine Chance
Hallo,

bei diesem Altersunterschied kannst du es unabhängig von seinem Familienstand komplett vergessen (+/- 6 Jahre ist o.k. - das ist die Faustregel).

Erschwerend kommt hinzu dass er verheiratet ist.

Jeder Mann blamiert sich halt so gut er kann.

Sorry

Gefällt mir

I
ivike_11943279
26.08.05 um 23:06

Naja...
...das klingt doch alles ganz schön! Er scheint dich wirklich zu lieben, wenn er bereit ist, alles für dich aufzugeben! Aberdas ist auch der haken! Ich könnte nie mit meinem gewissen verienbaren, dass ich eine ehe, nein sogar eine familie und liebe zerstört habe...aber die leibe sucht sich nun mal ihre wege und dafür kannst du auch nicht! Ihr solltet euch nur sicher sein, dass es ernst zwischen euch ist, denn seine Familie hat datrunter sicher sehr zu leiden und dass sollte man nicht einfach nur für ein paar schöne monate riskieren

Gefällt mir

A
an0N_1263398099z
26.08.05 um 23:41

Riesen-Problem
keine Kinder bekommen zu können,er hat doch zwei .
Wenn er sich für Dich entscheiden will und definitiv Nägel mit Köpfen machen wird,dann verstehe ich nicht,dass Du Probleme siehst mit gesellschaftlichen Dingen.

Wenn er sein Leben geregelt hat,und eures beginnen könnte,dann schau nach vorn,und seh nicht jetzt schon Probleme,wo keine sind.

Sondern hoffentlich,dass sich mal ein entspanntes VErhältnis zu seinen Kindern entwickeln könnte.
Und er es nicht bereuen wird,seine Ur-Familie für eine junge Frau und neue Liebe aufgegeben zu haben.Bzw. dass Du es mal abbekommst,dass er drunter leidet,falls die Kinder mit der gleichaltrigen Partnerin des Vaters nicht klarkommen,die ihn der Mutter "weggenommen"hat,auch wenn die Fakten anders sind.

Gefällt mir

R
renae_12894793
27.08.05 um 9:26
In Antwort auf sosuke_12239667

Keine Chance
Hallo,

bei diesem Altersunterschied kannst du es unabhängig von seinem Familienstand komplett vergessen (+/- 6 Jahre ist o.k. - das ist die Faustregel).

Erschwerend kommt hinzu dass er verheiratet ist.

Jeder Mann blamiert sich halt so gut er kann.

Sorry

Hallo zusammen!
gut, das mit dem altersunterschied mögen einige nicht verstehen... ich konnte es mir selber auch nie vorstellen, was man an so nem "alten knacker" finden kann, aber ich hab leider was gefunden.
ehe zerstören... ich zerstöre hier nichts, was nicht schon kaputt gewesen ist. natürlich machen mir die gedanken zu schaffen, dass er seine frau trotzdem jedes mal belügt, wenn er sich mit mir trifft. er hat das thema scheidung schon desöfteren angesprochen, doch sie weigert sich jedes mal auf das thema einzugehen...
seine kinder... auch ein problem. ich weiß nicht, ob ich jemals damit klar käme, dass sie erstens in meinem alter sind und ich sozusagen ihre "stiefmutter" (um gottes willen das hört sich ja heftig an) sein sollte. ich denke nicht, dass ich ein problem hätte mich mit ihnen zu verstehen, aber umgekehrt wär ich wahrscheinlich der todfeind.
ich wünsche mir für mein leben eigentlich schon eigene kinder. das wäre mit ihm nicht mehr möglich. er hat zwei,a ber um seiner frau das ewige verhüten zu ersparen, hat er selbst dafür gesorgt, dass es nicht mehr nötig ist. mal ein mann der mitdenkt, aber er hat auch schon angedeutet, dass er sich schon vorstellen könnte mit mir ein kind zu haben und es wohl geringe chancen gibt seine op wieder rückgängig zu machen... weit gedacht, aber zumindestens denkt er nach...

Gefällt mir

L
lilia_12629207
27.08.05 um 12:14

Hm, ich weiß ja nicht...
...er würde seine bindung "sofort" beenden...? warum tut er es nicht einfach ? im grunde schiebt er dir die verantwortung für seine trennung in die schuhe und das sollte nicht sein. er kann sich also nur trennen, wenn er gleich wieder versorgt ist. in meinen augen läuft er bloß weg, pflegt seine ehe nicht und geht den für ihn bequemsten weg.

sowas scheitert sehr oft......zumal er wohl kaum seine gescheiterte ehe überdenkt, geschweige denn etwas lernt.

nee, nee
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
trygve_12914451
27.08.05 um 18:44

Immer das gleiche,
verh. Mann mit Kindern macht sich an
junge Frau ran und verdreht Ihr den Kopf.
Ich kann nur sagen, das ich das mit meiner Tochter auch so erlebt habe.
Sie hat Ihm auch alles geglaubt und nach 3 Jahren eine Abfuhr erlitten, die sie
fast zum Selbstmord getrieben hat.

Wenn er Dich liebt und mit Dir leben will,
dann macht er Zuhause klar Schiff und zieht aus.

Aber das wird er nicht.

Sorry für die offenen Worte, aber mir
steigt der Blutdruck, wenn ich sowas
lesen muß.

Trotzdem viel Glück für Dein weiteres Leben.

LG
erfahrener

Gefällt mir

A
an0N_1225760999z
27.08.05 um 20:32
In Antwort auf renae_12894793

Hallo zusammen!
gut, das mit dem altersunterschied mögen einige nicht verstehen... ich konnte es mir selber auch nie vorstellen, was man an so nem "alten knacker" finden kann, aber ich hab leider was gefunden.
ehe zerstören... ich zerstöre hier nichts, was nicht schon kaputt gewesen ist. natürlich machen mir die gedanken zu schaffen, dass er seine frau trotzdem jedes mal belügt, wenn er sich mit mir trifft. er hat das thema scheidung schon desöfteren angesprochen, doch sie weigert sich jedes mal auf das thema einzugehen...
seine kinder... auch ein problem. ich weiß nicht, ob ich jemals damit klar käme, dass sie erstens in meinem alter sind und ich sozusagen ihre "stiefmutter" (um gottes willen das hört sich ja heftig an) sein sollte. ich denke nicht, dass ich ein problem hätte mich mit ihnen zu verstehen, aber umgekehrt wär ich wahrscheinlich der todfeind.
ich wünsche mir für mein leben eigentlich schon eigene kinder. das wäre mit ihm nicht mehr möglich. er hat zwei,a ber um seiner frau das ewige verhüten zu ersparen, hat er selbst dafür gesorgt, dass es nicht mehr nötig ist. mal ein mann der mitdenkt, aber er hat auch schon angedeutet, dass er sich schon vorstellen könnte mit mir ein kind zu haben und es wohl geringe chancen gibt seine op wieder rückgängig zu machen... weit gedacht, aber zumindestens denkt er nach...

Hallo Sternchens
Ich kann gut verstehen was in dir vorgeht,denn als ich damals 25 war hatte ich mich in einen älteren Mann 46 Jahre verliebt ,wir waren auch zusammen,er war allerdings nicht verheiratet aber hatte eine Tochter ungefähr 4 Jahre jünger als ich aus einer früheren Beziehung..was soll ich sagen,ja,es war mich eine tolle Erfahrung mit einem älteren erfahrenen Mann aber ich wußte das dies nicht lange halten würde denn er war zu "alt"um sich in irgend einer Form zu "andern"besser gesagt Kompromisse eingehen,er hatte nun mal mehr Erfahrung und ich eben nicht und das schon alleine bringt nichts gutes mit sich..meine Mutter sagte mir einmal,du wirst irgendwann gehen und so war es auch..Aber das mußt du für dich selbst raus finden..stelle dir mal vor,er verlässt seine langjährige Ehe(viel passiert in dieser Zeit)und geht mit dir gleich in die Nächste?Ich wünsche dir viel Kraft und überlege es dir ganz genau was du wirklich willst,du bist noch jung,das bist du nur EINMAL!

Liebe Grüße,
Isabell

Gefällt mir

J
jakub_12951013
01.09.05 um 16:21

Ehrliche Meinung:
1: Seine Kinder sind so alt wie du ....was sagt dir das?

2: Falls ihr dann irgendwann zusammen lebt, wer sagt dir, dass er dir nicht genauso "treu" ist wie seiner aktuellen Frau?

3: Er geht fremd, wie toll im moralischen, ethischen und Werte betreffen kann er da schon sein?

4: Denk mal dran, wie es in X Jahren sein wird...wenn er dann z.B. 65 ist, und du grade mal 42...Das altersschwache Fleisch, weniger Haare, weniger Ausgehen..etc

5. Wie viele ältere Männer gibt es, die es sich in einem bestimmten Alter umbedingt nochmal beweisen müßen und plötzlich mit einem "jungen Ding" anbandeln....Nochmal Jugend fühlen und begreifen wollen...wie arm!

6. Er hat doppelt soviel Lebenserfahrung wie du, wie sollst du bitte sein Leben, seinen Horizont erweitern, wenn nicht durch deine vergängliche "Jugend"...

7. Brauchst du einen Mann, bzw einen Partner oder nicht doch vielleicht eher einen Ersatz-Papa ?

Gefällt mir

K
keisha_12664375
01.09.05 um 16:56
In Antwort auf sosuke_12239667

Keine Chance
Hallo,

bei diesem Altersunterschied kannst du es unabhängig von seinem Familienstand komplett vergessen (+/- 6 Jahre ist o.k. - das ist die Faustregel).

Erschwerend kommt hinzu dass er verheiratet ist.

Jeder Mann blamiert sich halt so gut er kann.

Sorry

Äh....
....ich stimme zwar generell mit den meinungen zu dieser "beziehung" überein, aber mich würde mal interessieren, woher du diese "weisheit" hast, daß es eine faustregel mit +/- 6 jahren gibt?????? woraus leitest du ab, daß ein 6 jahre älterer partner ok ist, aber ein 9 jahre älterer nicht???? sehe keine logik darin!!!!!

Gefällt mir

R
renae_12894793
01.09.05 um 18:24
In Antwort auf jakub_12951013

Ehrliche Meinung:
1: Seine Kinder sind so alt wie du ....was sagt dir das?

2: Falls ihr dann irgendwann zusammen lebt, wer sagt dir, dass er dir nicht genauso "treu" ist wie seiner aktuellen Frau?

3: Er geht fremd, wie toll im moralischen, ethischen und Werte betreffen kann er da schon sein?

4: Denk mal dran, wie es in X Jahren sein wird...wenn er dann z.B. 65 ist, und du grade mal 42...Das altersschwache Fleisch, weniger Haare, weniger Ausgehen..etc

5. Wie viele ältere Männer gibt es, die es sich in einem bestimmten Alter umbedingt nochmal beweisen müßen und plötzlich mit einem "jungen Ding" anbandeln....Nochmal Jugend fühlen und begreifen wollen...wie arm!

6. Er hat doppelt soviel Lebenserfahrung wie du, wie sollst du bitte sein Leben, seinen Horizont erweitern, wenn nicht durch deine vergängliche "Jugend"...

7. Brauchst du einen Mann, bzw einen Partner oder nicht doch vielleicht eher einen Ersatz-Papa ?

Meine meinung
1. es geht hier nicht darum, dass er sich in irgendeiner form etwas beweisen muss.

2. wir kennen und seit 15 jahren! das ging nicht von heute auf morgen und ich war mir sehr wohl bewußt auf was ich mich einlasse bedingt dadurch, dass wir uns schon so lange sehr gut kennen!

3. wie es in x- jahren sein wird... keine ahnung, natürlich hab ich vorstellungen, aber die sind im moment zweitrangig.

4. an alle, die daran zweifeln, dass er sich nie von seiner frau trennen wird, dass er sich bei mir ins gemachte nest setzen will...
er hat in den letzten tagen seiner frau eröffnet, dass er definitiv nicht mehr mit ihr zusammenleben will und das haus verkaufen will...

5. er hat doppelt so viel lebenserfahrung. mag sein, davon profitiere ich enorm. ich hab lebenserfahrung, die er in diesem spektrum noch nie machen konnte, davon profitiert er. warum glauben eigentlich alle, dass man nur von älteren menschen lernen kann???

6. ich brauche mit sicherheit einen mann, denn wenn ich meinen papa brauche, dann könnte ich jederzeit nach hause gehen, denn da wartet der beste der welt!

Gefällt mir