Home / Forum / Liebe & Beziehung / ER und SIE sind heiß umschwärmt - wie stehen die Chancen, dass beide zusammenkommen?

ER und SIE sind heiß umschwärmt - wie stehen die Chancen, dass beide zusammenkommen?

5. Oktober 2008 um 0:33

N'abend, würde gerne mal eure Meinung zu folgendem Sachverhalt lesen...

Da gibts nen Typen , heiß begehrt in der Frauenwelt, und Single...
Und dann ein Mädel, ebenfalls heiß begehrt, und ebenfalls Single...

Woran merken beide, dass der Andere es ernst meint - dass er/sie nicht eine von "Vielen" ist, die sich sonst immer an einen ranschmeißen? Oder anders gefragt, wie kann man sich am besten von der Masse abheben, um beim anderen zu punkten?

...ja, es geht dabei (leider) um mich und um meinen "Auserwählten"... Ich weiß nicht so recht, wie ich an ihn rankommen soll, er hat doch schon so eine große Auswahl... dasselbe könnte er aber sicherlich auch bei mir denken Ich will aber ihn und keinen anderen...!!!

Bisher kannten wir uns nur flüchtig. Ich habe mir gestern ein Herz gefasst und ihn gefragt, ob wir mal was zusammen machen wollen. Er meinte "ja, gerne". Aber woher weiß ich, dass er eventuell nicht abgeneigt wäre? Vielleicht ist er auch einfach nur so kontaktfreudig?

HELP

Mehr lesen

5. Oktober 2008 um 1:15

...
Triff dich mit ihm dann weißt du schon ob er Interesse hat oder sich einfach nur einen netten Nachmittag wollte!

Ausserdem: Nur weil du denkst dass alle auf dich fliegen - wieso sollte er das auch denken? Wer zu selbst von sich überzeugt ist und sich einbildet man müsse anderen beweisen "ich werde WIRKLICH nicht von allen vergöttert" ist mehr lächerlich als dass er punkten könnte...finde deinen Beitrag etwas peinlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 9:32
In Antwort auf qing_12764063

...
Triff dich mit ihm dann weißt du schon ob er Interesse hat oder sich einfach nur einen netten Nachmittag wollte!

Ausserdem: Nur weil du denkst dass alle auf dich fliegen - wieso sollte er das auch denken? Wer zu selbst von sich überzeugt ist und sich einbildet man müsse anderen beweisen "ich werde WIRKLICH nicht von allen vergöttert" ist mehr lächerlich als dass er punkten könnte...finde deinen Beitrag etwas peinlich

@belissima
Naja, den Beitrag als peinlich abzutun finde ich etwas daneben... (und das von jemandem, der sich belissima nennt - also Schönste?!). Die Threadschreiberin macht sich durchaus berechtigte Gedanken und ich habe nirgendwo gelesen, dass sie darauf aus ist, von allen vergöttert zu werden. Wäre das tatsächlich so, würde sich ihr Beitrag vermutlich anders lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 9:52
In Antwort auf tyche26

@belissima
Naja, den Beitrag als peinlich abzutun finde ich etwas daneben... (und das von jemandem, der sich belissima nennt - also Schönste?!). Die Threadschreiberin macht sich durchaus berechtigte Gedanken und ich habe nirgendwo gelesen, dass sie darauf aus ist, von allen vergöttert zu werden. Wäre das tatsächlich so, würde sich ihr Beitrag vermutlich anders lesen.

Das denke ich aber auch!
Ich bilde mir darauf sicherlich nichts ein (zumindest nicht viel ), nein, mal ehrlich:
Wenn ich mir soo sicher wäre, würde ich mir wohl kaum Gedanken deswegen machen und hier was dazu schreiben. Mein Beitrag kam vielleicht etwas (zu) locker rüber, hätte ich vielleicht mehr rumjammern sollen? Ich war gestern einfach gut drauf. Das heißt aber noch lange nicht, dass meine Gedanken nicht ständig um ihn kreisen (und das sind nicht immer nur positive Gedanken!). Ich bin ganz schön "verschossen" und habe eben so meine Zweifel. Gut, der Betreff war da vielleicht etwas irreführend.

Danke, tyche

Ich wollte damit eher die Problematik ausdrücken, dass auch "begehrte" Menschen (sorry für die Wortwahl belissima, was soll ich denn sonst schreiben?) ihre Zweifel haben, eben WEIL sie ja nicht bei JEDEM so toll ankommen. Bei mir zumindest sind es auch oft Typen, die mir überhaupt nicht zusagen. Sonderlich viel darauf einbilden tu ich mir darauf nicht. Und dass ich mich frage, wie ich mich ihm am besten "präsentieren" sollte - sollte ich offensichtliches Interesse bekunden, oder erstmal die Kumpelschiene (auch wenn ich davon nicht viel halte)... es muss doch irgendeine "Strategie" geben, die da angebracht wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 12:24
In Antwort auf tyche26

@belissima
Naja, den Beitrag als peinlich abzutun finde ich etwas daneben... (und das von jemandem, der sich belissima nennt - also Schönste?!). Die Threadschreiberin macht sich durchaus berechtigte Gedanken und ich habe nirgendwo gelesen, dass sie darauf aus ist, von allen vergöttert zu werden. Wäre das tatsächlich so, würde sich ihr Beitrag vermutlich anders lesen.

...
Das hat mit dem Superlativ nichts zu tun liebe/r tyche! Es kann genauso einfach nur wunderschön heissen und wer sagt dir dass das dann auf mich bezogen wäre? Dein Beitrag ist nicht viel anders als meiner...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 14:37

Woher willst du denn wissen, dass er nicht schüchtern ist?


Nur weil er viele Leute kennt, hat das noch gar nichts zu sagen. Und ich find auch nichts Verkehrtes daran, als Frau den Mann zuerst zu fragen. Wenn ich nur darauf warte, dass ich irgendwen irgendwann mal fasziniere, komm ich ja nie zu dem, den ICH will. Weder du noch ich wissen, ob er nicht vielleicht doch gehemmt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 16:41

Der erste Schritt ...
"Ob er Dir gegenüber schüchtern und blockiert ist - das sollte eine Frau doch bemerken ..."

Naja, schon ... aber doch wohl kaum aus der Ferne und sicher auch nicht unbedingt gleich beim ersten Gespräch!

Ich denke nicht, dass es verkehrt ist, als Frau den Mann zuerst anzusprechen. Außerdem hat die Thread-Stellerin das ja schon getan und kann ihre Worte nicht mehr ungeschehen machen.

Also ich finde, sie sollte sich ruhig mit ihm treffen und dann merkt sie schon, wie er auf sie reagiert (Flirt oder nur höfliches Interesse). Danach sieht sie weiter.

No risc no fun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 16:42

Na klar wäre es toll,
von einem Mann 100% umworben zu werden. Gar keine Frage Aber so einfach ist das leider nicht immer, ich kenne genug schüchterne Jungs, und ich finde es auch toll für's eigene Selbstbewusstsein, wenn man als Frau mal den ersten Schritt tut (egal wie der Mann reagiert, man lernt ja immer dazu).

Außerdem kannten er und ich uns ja schon flüchtig, auch mit Umarmung zur Begrüßung, mal zusammen getanzt und so. Also ein gewisses Maß an Sympathie war von seiner Seite aus durchaus vorhanden. Ob er schüchtern ist, weiß ich eben noch nicht. Also so ein typischer Draufgänger ist er jedenfalls nicht. Er ist sehr lieb, hat immer ein Lächeln im Gesicht und... naja, eine etwas (sorry) leicht schwule Ader. (er ist es aber definitiv nicht!)

"Anbieten" will ich mich aber keinesfalls. Dann wäre ich ja nicht besser als die anderen Mädels, die ihn so offensichtlich anhimmeln. Daher ja auch dieser Thread Ich bräuchte Tipps, wie ich mich als Nächstes verhalten sollte...

Also wir sind so verblieben, dass wir uns schreiben, um Zeit und Treffpunkt auszumachen. Z.B. sollte ich mich da jetzt vielleicht zurückhalten und warten, bis ER sich meldet? Dann merk ich ja, ob er sich wirklich mit mir treffen möchte... oder was meinst du dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 16:47
In Antwort auf dodie_12326632

Der erste Schritt ...
"Ob er Dir gegenüber schüchtern und blockiert ist - das sollte eine Frau doch bemerken ..."

Naja, schon ... aber doch wohl kaum aus der Ferne und sicher auch nicht unbedingt gleich beim ersten Gespräch!

Ich denke nicht, dass es verkehrt ist, als Frau den Mann zuerst anzusprechen. Außerdem hat die Thread-Stellerin das ja schon getan und kann ihre Worte nicht mehr ungeschehen machen.

Also ich finde, sie sollte sich ruhig mit ihm treffen und dann merkt sie schon, wie er auf sie reagiert (Flirt oder nur höfliches Interesse). Danach sieht sie weiter.

No risc no fun!

Richtig,
dazu kommt noch, dass wir beide in demselben Verein sind, vielleicht ließen sich da ja auch noch weitere Treffen arrangieren... auf jeden Fall ist das schonmal eine Gemeinsamkeit. Theoretisch könnte er auch denken, ich will mich hauptsächlich deswegen mit ihm treffen... (will ich auch, aber hauptsächlich möchte ich IHN richtig kennenlernen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2008 um 11:32
In Antwort auf orkida_12365976

Woher willst du denn wissen, dass er nicht schüchtern ist?


Nur weil er viele Leute kennt, hat das noch gar nichts zu sagen. Und ich find auch nichts Verkehrtes daran, als Frau den Mann zuerst zu fragen. Wenn ich nur darauf warte, dass ich irgendwen irgendwann mal fasziniere, komm ich ja nie zu dem, den ICH will. Weder du noch ich wissen, ob er nicht vielleicht doch gehemmt ist...

Seh interessant
...so ähnlich war es bei mir auch, vor 26 Jahren und nun habe ich erfahren bzw. rausbekommen, dass er zu schüchtern war, um mich anzusprechen und mir immer nur hinterhergesehen hat.
Damals hat es sehr starkt bei uns gefunkt, aber wir beide waren wohl zu unerfahren, um daraus etwas zu machen (ich: 13 er 16).

Meine Meinung: wenn der Funke bei ihm auch übergesprungen ist, merkt man das. Sollte er nicht "wollen", kann das an anderen Dingen liegen. Auf jeden Fall, wenn er Dir wichtig ist, solltest Du am Ball bleiben, schlage ihm Freundschaft vor. Das Leben ist noch so lang und kann unerwartete Wendungen vornehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper