Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er und seine Ehe-Ex-Frau

Er und seine Ehe-Ex-Frau

3. Januar 2013 um 15:01

Nachdem Seine Ehefrau nach gemeinsamen 5 Ehejahren endlich aus dem gemeinsamen Ehehaus ausgezogen ist, hat mein Freund mit mir gemeinsam ein paar Tage über Silvester in diesem Haus verbracht.
Es war alles soweit bestens. Wir haben viel Zeit miteinander verbracht. Er hat sogar noch kurzfristig Betten für meine beiden Kinder gekauft und aufgebaut. Wir waren im Möbelhaus und er wollte eine Küche kaufen, wobei er ganz auf meine Wünsche Rücksicht nahm usw.

Das gesamte Haus ist soweit momentan so gut wie leer. Die Ehefrau wird auch am kommenden Samstag nochmals vorbeischauen, um weitere Sachen aus dem Haus abzuholen, was ich erst gar nicht wusste. Ich dachte sie sei im vergangenen Monat komplett ausgezogen.

Weshalb ich hier schreibe ist folgender Umstand:
Während er mit mir durch sein Haus lief, kamen wir an einer beleuchteten Vitrine vorbei, wo er ständig vorbei läuft, worin 2 kleine Erinnerungsstücke von ihm standen sowie sein Ehering. Er sagte: er möchte diesen Ring gerne DA liegen lassen, er läge sehr viel Wert darauf.

Daraufhin rutschte mir schon raus, wieso er den Ring in einer beleuchteten Vitrine aufbewahren muss, wo er ihn jeden Tag sieht. Ich will also nichts mehr dazu sagen, gar nichts.
Ich will nur mal von Euch erfahren, ob das irgendeine Bedeutung haben wird, ob er sie noch liebt, oder weshalb er den Ehering da aufbewahrt??

Offiziell sind er und sie getrennt.
Ich muss dazu noch sagen, dass diese Frau damals der Grund war, dass ich gehen mußte. Ich habe ihn vor etwa 9 Jahren kennengelernt und er hatte damals über ein Jahr lang eine heimliche Doppelbeziehung mit ihr und mir.
Und die beiden sind nach wie vor verheiratet und einen Scheidungstermin gibt es noch nicht. Er sagte dazu, dass bräuchte noch Zeit, ich solle mich gedulden.

Mehr lesen

3. Januar 2013 um 15:11


Er hat dich schon damals belogen und betrogen und du nimmst ihn wieder zurück in der Hoffnung, dass alles anders wird?!?!
Wie verzweifelt und verpeilt muss man sein?!!?

Zu deiner Frage: Welche Bedeutung dieser Ring für ihn hat wird nur ER wissen! Natürlich drängt sich der Gedanke auf, dass ihm die Ehe immer noch viel bedeutet und er sie sogar zurück nehmen würde.
Warum auch nicht, du scheinst ja die Richige zu sein, die man veräppeln kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 15:52

So war es
Ja so war es.

Ich hab mich damals nicht weiter um ihn gekümmert. Habe mich anderweitig beschäftigt. Aus den Augen aus dem Sinn.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 15:57
In Antwort auf lydia_12241242


Er hat dich schon damals belogen und betrogen und du nimmst ihn wieder zurück in der Hoffnung, dass alles anders wird?!?!
Wie verzweifelt und verpeilt muss man sein?!!?

Zu deiner Frage: Welche Bedeutung dieser Ring für ihn hat wird nur ER wissen! Natürlich drängt sich der Gedanke auf, dass ihm die Ehe immer noch viel bedeutet und er sie sogar zurück nehmen würde.
Warum auch nicht, du scheinst ja die Richige zu sein, die man veräppeln kann!

Veräppeln kann man mich heute nicht
und damals auch nicht. Ich hab die Geschichte damals mit ihm beendet, und zwar Richtig beendet. Obwohl er das nie beenden wollte. Aber er konnte sich damals nicht zwischen ihr und mir entscheiden. Daher hab ich die Entscheidung damals übernommen. übernehmen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 17:22

@supersonichh333
so sehe ich das auch. Weise geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 18:46

Hm.
Seine Antwort auf meine Frage, wieso die Ehe gescheitert ist, lautet: sie beide hätten sich auseinandergelebt. Und Sie hätte wohl immer beanstandet, dass er wohl so gut wie keine Zeit für sie hätte.
Wenn ich ihn frage, ob er sie wieder nehmen würde antwortet er doppeldeutig: Er sagt: es ist aus, da wäre nichts mehr. ABER er wüsste doch heute nicht, was in 10 Jahren sei....

Wenn ich dann sag: hey, wie kannst du SOWAS zu mir sagen??? guckt er schon komisch.
Also, es sieht so aus, als wolle er sich nicht anders dazu äußern.
Insofern klingt es schon so, als sei ich nur ne Zwischenlösung für ihn.

Wenn ich ihn aber direkt drauf anspreche sagt er, nein, du bist keine Zwischenlösung. Es sei alles gut. bzw. es wird alles gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 10:40

Tja,
wäre bei ihm wohl durchaus möglich, dass er in 10 Jahren tatsächlich immer noch an der Frau hängt. oder immer.??

Wenn ich das aber jetzt ständig ihm gegenüber thematisiere, werd ich wohl nicht mehr lange viel Lust auf dieses Streitthema haben....und er sicherlich auch nicht. Wobei er ein sehr ruhiger Typ ist der viel auszuhalten scheint...

Jetzt gleich zu gehen, hab ich nicht hingekriegt. Ansonsten hätt ich dies aus besagten Gründen längst getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 10:52

So wie sie sich das anhört
bist du und bleibst "nur die nr.2" für ihn ... lass es dir auf der Zunge zergehen und dann frage dich ob du das möchtest ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 12:39

Naja,
das gesamte Haus ist praktisch leer. Da fiel dieser Ring nunmal besonders ins Gewicht, zumal er mich auch noch darauf hinwies!!! Ich habe den Ring gar nicht von selbst gesehn.

Ich denke eigentlich darüber: wieder mal so n Typ, der keine Ahnung von Frauen hat.... also gar keine. Sonst würd er sich doch nicht so eigenartig verhalten?!
Ich muss mal schaun, ob sich das künftig evtl. auch auf anderen Gebieten so weiter fortsetzt....

Ich muss dazu auch noch sagen, dass er mich in den letzten Jahren immer mal wieder kontaktiert hat, in dem Sinne, dass er mich vermisst usw. In diesen Jahren hab ich mich aber nicht weiter darum gekümmert, ihn auch nie gesehen, weil ich das alles albern fand.

Ich will eben nicht, dass er nun SIE vermisst, weil Sie ja nun weg ist, und ich bin nun da. So wie er mich all die Jahre vermisst hat. Aber wenn er das schon so anspricht, fühl ich mich gar nicht wohl bei diesem Gedanken. Vor allem gefällt mir gar nicht, dass die beiden noch verheiratet sind.

Es hängen da auch noch andere Requisiten in dem Haus herum, Deko, von IHR, die er aber wohl entfernen wird, "falls sie mir nicht gefallen".

Ich kann ja nicht zu ihm sagen: "Du bist echt doof."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 13:31

Ja sie wollen die Scheidung aufschieben,
weil ER momentan zuwenig Kohle hat, da er noch das Haus allein abzubezahlen hat. Sie ist da raus.

Ich persönlich würde sowas aber unbedingt zeitnah machen, eben weil es später noch teurer werden könnte, und weil er sie sich vllt. warm halten will oder sie sich ihn. Da er "so drauf" ist und sie noch so verehrt, kommt mir zumindest so vor.

Sicher, was die ganzen Umstände angeht, werd ich wohl höchstens dieses Jahr investieren dürfen und mich solange eben zurück-halten. Allzu oft seh ich ihn eh nicht, evtl. jedes WE wär schon viel, es wäre eh eine Fern-Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 20:59

Danke Dir,
ich könnte meine Gedanken hierzu nicht besser formulieren..........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 21:03

Das befürchte ich eben auch!
Daher versteh ich nicht, weshalb er sich nicht schnellstens scheiden läßt.?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2013 um 15:30


liebe larali!

um hier im gofem ein bisschen threads zu sparen - bitte, such dir einen LIEBEN Mann, der es ernst mit dir meint, und für den du bleiben sollst.
Diese Spielchen... ich wär mir zu schade.

Auf der Durchreise in seinem Leben, dann wenn grad ein Platz frei wird?
Willst du das?

Liebe, tu dir was gutes und hak ihn ab.

Ich weiß, das klingt verdammt einfach und ist es für dich momentan nicht.
Aber, auf lange Sicht ist es meiner Meinung nach das Richtige.
Der hat ja nen Knall, sorry!!, aber das find ich eine Zumutung so n Ding aus dem Ring zu machen etc.

Klingt für mich SEHR seltsam, und nicht unbedingt danach, dass er mit dir alt werden möchte

Wünsch dir alles Liebe und viel Kraft, du schaffst das!!!


Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 16:28

Ich hab ihn
zur Rede gestellt. Nach 2 Tagen hat er sich nun geäußert. Er meint, er sei genervt, und er findet seinerseits nix dabei, dass er mich durchs Haus geführt hätte und mir dabei die Sachen gezeigt hätte die da sind, und die die noch weg können. Der Ring könne ebenso woanders liegen.

Und die Scheidung wäre jetzt zu teuer für ihn. Und außerdem bräuchte er dann sofort einen neuen Bürgen für die Bank (wg. Hauskredit). Ich frage mich allerdings, was die Bürgschaft mit der Scheidung zu tun hat, das sind doch zwei verschiedene paar Schuhe.

Ich bin jetzt erstmal total angepisst und meine Euphorie für ihn ist im Keller.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 17:33

Mir ist sehr unklar
wie und womit er die Nochfrau dazu gebracht hat, sich nicht scheiden zu lassen, damit sie die Bürgschaft für das Haus übernimmt?

Wenn Sie die Bürgschaft also vor 2 Jahren (neues Haus!!) für ihn übernommen hat und aber nach einer Scheidung nicht mehr übernehmen will, ja, dann käme nur ein Hausverkauf in Betracht.
Das will ER aber nicht.

Aber wieso will sie nach einer Scheidung die Bürgschaft nicht weiter übernehmen, da sie doch angeblich das Interesse an ihm verloren hat?
Wenn es nur um das Haus ginge, kann sie doch trotzdem die Bürgschaft weiter übernehmen, als gute Freundin meinetwegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:03

"Eine Bürgschaft...
...ist grundsätzlich durch den Bürgen gegenüber dem Gläubiger nicht kündbar."

Moechte sagen, dass sie ueberhaupt gar keine andere Wahl hat die Buergschaft weiter zu uebernehmen, wenn sie vor 2 Jahren bereits zugestimmt hat.

Fuer mich ist da etwas faul...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:22
In Antwort auf worldgrid

"Eine Bürgschaft...
...ist grundsätzlich durch den Bürgen gegenüber dem Gläubiger nicht kündbar."

Moechte sagen, dass sie ueberhaupt gar keine andere Wahl hat die Buergschaft weiter zu uebernehmen, wenn sie vor 2 Jahren bereits zugestimmt hat.

Fuer mich ist da etwas faul...

Genauso dachte ich bisher auch
Ich glaube, sie kommt da eh nicht raus.

Dann wäre es ja zu seinem momentanen Vorteil, wobei er da auch nicht bis zuende gedacht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:32

9 Jahre gewartet
hab ich nicht.
Ich hab ihn vor etwa 6 Jahren zuletzt gesehen. Dann hab ich ihn völlig "gelöscht" - kann das nicht anders sagen. Hab ihn gar nicht mehr an mich rankommen lassen. Ich dachte zuletzt, der ist doch total bescheuert. Es war eh ne ganz ausnahmslose Situation, da er ja damals Feuer und Flamme für mich war und ich auch für ihn.
Ich hab das gar nicht kapiert, wieso er eine andere geheiratet hat. Die andere war und ist eine coole Geschäftsfrau aus der Großstadt, Geld wie Heu, - ich dagegen das brave Mädel vom Lande...Er wohnt aber auch auf dem Land.
Jedenfalls hab ich dann einen völlig anderen Mann kennengelernt, von dem auch die beiden Kinder sind. Dieser will momentan gar keinen Kontakt mehr zu uns, er wollte nur ein Hausmütterchen, er war so gut wie nie zuhause, hatte schließlich nachweisbar eine Affäre, so dass ich die zum Anlass nahm und die Notbremse gezogen habe. Das war am 2.1.2012. Mittlerweile ist der wohl in Rußland auf Frauensuche.

Der jetzige hat keine Kinder mit seiner Ehefrau, nur dieses neue Haus, was vor 2 Jahren erst gebaut wurde. Und seine Ehe besteht seit 5 Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2013 um 18:30

Ganz schön extrem....
WEIL SIE KOHLE HAT.DESWEGEN hatte er sie geheiratet..diese Option des sorgenfreien Lifestyles hatte er bei Dir nicht....aber es hat trotzdem anscheinend nicht aushaltbar hingehauen auf länger mit der 1.Frau.

Shit happens....

- So schätze ich das auch ein. Er gibts nicht zu, klar.


OK...keine Kinder.Glück für ihn.
Weniger STreß...dann halt nur wegen Kohle..aber wenn sie die hat..kann er ja relativ einfach gehen.Auch ohne Haus schlussendlich...hat doch sie reingebuttert oder wer steht im Grundbuch? Beide?

- Beide im Grundbuch. Er zahlt ja momentan den Kredit alleine und an Sie gehen in den kommenden paar Jahren auch nochmal ca. 40.000 für Hausinventar, danach will sie wohl erst aus dem Grundbuch. Ich kapier die Zusammenhänge noch nicht. Er zahlt doch eh alleine, wieso sollte dann die Bank bei Scheidung den Kreditvertrag mit ihm kündigen, solange er pünktlich zahlt?! Darum doch lieber gleich Scheidung solange er noch zahlen kann.
Ich hoffe er klärt das schnellstens, sonst wird mir das zu bunt. Ich will ganz genau wissen, was da los ist.


Und bei euch scheint viel Ärger noch weit nicht ausgestanden...ich beneide Dich nicht..auch nicht um diesen Mann.
Mein Eindruck ist,Du siehst ihn nicht so..wie er wirklich ist.
DasAufwachen kann schmerzlich werden...pack Dich warm ein.
- Manchmal beneide ich mich selbst, dass es mir bisher mit den beiden Kindern so super gut geht, wie nie zuvor.
- Dass ich ihn falsch sehe kann gut möglich sein. Verschiedene Dinge die ich damals an ihm gar nicht wahrnahm, hab ich aber jetzt schon erkannt. Schon allein durch meine letzte Beziehung weiß ich, wo der Hase langläuft.
Und dass ich mir am wichtigsten bin, sowie das Wohl meiner Kinder und sonst nichts, steht auch felsenfest.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2013 um 18:51

Das liebe geld
sagen wir mal - rein theoretisch - sein haus hätte 250.000,- gekostet. seine frau hätte von ihren eltern 100.000,- gekriegt und das für das haus eingesetzt. er bezahlt die zinsen für die 150.000,-, aber im falle der scheidung will sie das zurück haben was sie eingebracht hat. vollkommen normal.

er sagt eine scheidung wär ihm zu teuer .
da musst du entweder mit umgehen können, oder es ganz sein lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen