Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er und sein neues Leben

Er und sein neues Leben

25. Januar 2009 um 13:18 Letzte Antwort: 25. Januar 2009 um 13:29

Ich bin jetzt seit fats 4 MOnaten nicht mehr mit meinem Freund zusammen, nach 6 Jahren Beziehung und 2 Jahren ohne Zukunftsperspektive hatte ich angefangen mein eigenes Leben neu zu entdecken und hab mich neu verliebt. Die Trennung ging also von mir aus.
Nunja, ich bin echt glücklich mit meinem neuen Freund, aber je länger ich mit meinem alten auseinander bin, desto häufiger fallen mir Gefühle bei mir auf, die ich nicht einordnen kann.
Wir chatten immer mal wieder und telefonieren auch. Am Anfang nach der Trennung war er sogar einige Tage hier, weil er durch einen Nervnezusammenbruch einfach nicht gehen wollte.
Nun bekomm ich ja, auch von Freunden, mit, was er so treibt seit der Trennung. In Sachen Drogenkonsum und illegale Geschäftchen hat sich natürlich noch nichts getan, das wird sich wohl nie ändern, aber er macht Dinge auf die er mit mir nie Lust hatte.
Er geht mit Freunden abends weg, hat ne Riesesn Sylvester-Party organisiert, geht ins Sonnenstudio, und Eis essen, Schlittschuhlaufen und ins Kino.
Als wir noch zusammen waren reichte ihm das abneds vor dem PC zu sitzen und sich irgendwelche Drogen reinzupfeiffen.
Ich bin echt sauer darüber, dass er soviel macht. Ich weiß, das ist total albern und eigentlich hatte ich mir für ihn nie was anderes gewünscht, aber ich bin richtig eifersüchtig darauf.
Dann trifft er sich ständig mit seiner Nachbarin, die Kleine ist echt niedlich, und witzig und ich kann versthen das er Zeit mit ihr verbringt, aber auch das macht mich fast rasend vor Eifersucht.
Ich versteh mich selber nicht mehr. Ich war mir sicher das mir sowas nicht passiert und jetzt weiß ich überhaupt nnicht wie ich mit meinen Gefühlen umgehen soll.
Ich will ja nicht mal mehr mit ihm zusammen sein, seine Lebensverhältnisse sind grauenvoll, was ursprünglich der Grund war für meine Abnabelung. Daran hat sich nichts geändert.
Wie soll ich bloß damit umgehen, ich finds selber so furchtbar albern.
Er lebt sein neues Leben und ich hab keinen Anteil daran. Immer öfter mach ich mir Gedanken das sein Leben vllt so schreckilich meinetwegen verlaufen ist. Und das er durch die Trennung von mir endlich Dinge tun kann die er vorher nicht konnte, obwohl ich ihn nie von etwas abgehalten habe.
Ich will auch Eis essen gehen mit ihm, und abends ins Kino gehen. Ich hab richtig das gefühl jem,anden zu verlieren. Nicht unsere Beziehung, ich bin mir sicher das ich ihn nicht mehr liebe, aber meinen besten Freund. Richtigen Trennungskummer hab ich weil ich meinen besten Freund verlieren, dasmacht mich wahnsinnig.
Was soll ich bloß tun?

Mehr lesen

25. Januar 2009 um 13:29

Schau dir das doch mal aus nem anderen Blickwinkel an...
die Trennung von dir hat ihm offensichtlich nen Schock verpasst, der dafür ausschlaggebend ist, dass er anfängt sein Leben (das er mit dir führte) zu ändern. Also denk mal nicht, dass es an dir lag, weil er sich so in deiner Gesellschaft gehen lies, sondern dass die Trennungserfahrung von dir vermutlich das war, was ihn wachrüttelt. Nicht unbedingt, weil er dich zurück haben will, sondern manchmal passieren Dinge im Leben, die einem sozusagen weiterbringen und wenn es gewaltsame Einschnitte sein müssen. Bleib gelassen, versuche nicht dich in Selbstzweifel und Eifersucht zu stürzen, sondern versuche dich mal für ihn zu freuen und vielleicht habt ihr dann die Möglichkeit gute Freunde bleiben zu können. Lass ihn seine Chance, die du geschaffen hast und funk mal nicht rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest