Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er tut mir nicht gut aber ich komme nicht von ihm los

Er tut mir nicht gut aber ich komme nicht von ihm los

23. September um 20:51

Ein trauriges Hallo in die Runde.

Ich weiß nicht wohin mit meinen Gedanken, daher wende ich mich an euch. Ich danke euch jetzt schonmal fürs Lesen.

Ich liebe meinen Ex immer noch. Wir sind nun 2 Monate getrennt, die Beziehung selbst hielt 15 Monate.Kennengelernt haben wir uns online, es hat sofort gefunkt. Wir kamen auch relativ schnell zusammen.

Jedoch war die Beziehung leider anstregend. Wir haben uns sehr viel gestritten.Gründe hierfür sind zum einen meine Art manchmal zu sensibel zu reagieren und zum anderen er mit seinem Charakter. Mein Ex hat irgendwie zwei Gesichter. Er kann der liebste Mensch auf der Welt sein aber auch zu einem richtigen A. mutieren.
Wenn er wütend ist, sagt er wirklich unschöne Dinge, teilweise richtig hässliche Dinge und am nächsten Tag ist als wäre nichts gewesen. Er kam manchmal auf meinen Reaktionen nicht klar, weswegen er immer mehr die Geduld verlor.

Die letzten Monate der waren für uns beide einfach nur noch frustrierend. ich konnte ihm nichts mehr recht machen und wurde wütend, weil ich nicht die Liebe und Aufmerksamkeit bekam, die ich mir so sehr wünschte und er wiederum war frustriert von meiner Art, vom S.leben, der zum Schluss null lief und von unseren Streitereien.

Es war ein Teufelskreis.
Es endete auch im Streit, er machte im Streit Schluss. 

Seitdem sind auf meiner Seite sehr viele Tränen geflossen. Ich hatte so sehr gehofft, dass wir wieder zueinanderfinden, zumal er mir Hoffnungen machte aber sie mir dann wieder nahm. 

Er sagte immer wieder, dass er einen Neuanfang nicht ausschließt, er noch was für mich empfindet. Das sagte er mehr als einmal. Er sagte auch, dass wir Kontakt halten und uns treffen können und daraus dann wieder was werden könnte.

Seit der Trennung ging leider jeder Kontaktversuch von mir aus. Ich habe ihm lange Texte geschrieben, dass ich ihn liebe und mir einen Neuanfang wünsche. Er hat nie wirklich was drauf gesagt. Nein im Gegenteil, er war iwann genervt. Ich wurde wieder angeschrien, wieder verletzt. Dann fing er wieder an mit, dass er Gefühle für mich hat, ich eigentlich perfekt für ihn sei, er aber nicht weiß, warum wir so viel stritten.

Wir hatten zwischendurch auch schöne Telefonate, wo wir nur über Gott und die Welt geredet haben.Dann wurde ich wieder sentimental (klar, weil ich ihn liebe und mir Hoffnungen mache) und er wieder genervt und das ganze Spiel ging von vorne los.

Wir telefonierten, er machte mich fertig von wegen ob ich es nicht verstehen würde, dass er keine Lust hat und er damit abschließt und ich es auch tun sollte. 
Am nächsten Tag trafen wir uns, um die letzten Sachen auszutauschen. Er war wieder wie ausgewechselt, als hätte das Gespräch am Vortag nie stattgefunden. Es war sogar echt schön. Wir haben uns unterhalten und verabredeten uns für 2 Wochen später an seinem Geburtstag.Der verlief sehr schön.
Leider waren wir beide am Ende sehr betrunken und landeten im Bett aber ich muss zugeben, dass ich eher ich ihn verführt habe. Bzw ihn zu mir gezogen habe. Ich blieb auch über Nacht, wir frühstückten zusammen am nächsten Morgen und ich fuhr nach Hause.

2 Tage später telefonierten wir. Er sagte, dass er es echt schön fand und sich auch über mein Geschenk gefreut hat. Das Gespräch war echt locker und alles. Dann fragte ich ihn was er am Wochenende macht.
Er hatte nichts geplant.Ich fragte dann ob wir was machen wollen, seine Antwort: das weiß ich noch nicht. Da war er wieder: der Schlag ins Gesicht. Ich musste echt schlucken um mir nichts anmerken zu lassen. Nur wurde es schlagartig komisch. Er sagte dann du bist wieder ruhig. Ich sagte ihm, dass ich dachte, dass ihm das vielleicht auch was bedeutet hat und ich grad seine Reaktion doof fand. Er meinte es bedeutete ihm was aber er sich fürs Wochenende nicht festlegen möchte und wir die Tage nochmal telefonieren können. Ich habe einfach nur ok gesagt und wir haben aufgelegt. Das war heute.

Ich komme mir so so so unendlich dumm vor. ich weiß nicht mehr weiter. Bitte gibt mir einen Rat. Danke fürs Lesen

Mehr lesen

23. September um 21:11

Uiui, ich kann das gar nicht lesen, was du so schreibst. 

Bitte höre erstmal auf irgendetwas zu bedauern, was zwischen euch sexuell passiert ist. Du hast es abermals versucht mit ihm, dieses Mal inklusive dem Sex und es klappte erneut nicht mit euch. 

Du scheinst die Beziehung von ihm abhängig zu machen. Denkst du bloss darüber nach was er wie will? Was ist mit dir, versuchst du es ihm stets Recht zu machen? Das ist doch keine Liebesbeziehung, das ist Abhängigkeit.

Er ist nicht der einzige Mann auf dem Planeten, auch für dich nicht. Mach dich nicht abhängig.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 8:27

Kann ich nicht verstehen warum du an so einem Idioten hängst. Ein Mensch (und dann auch noch der eigene Partner!!!!) würde zu mir genau ein einziges Mal etwas beleidigendes oder richtig hässliches sagen. So schnell könnte der-/diejenige gar nicht schauen wie er/sie in hohem Bogen rausfliegen würde 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 9:42
In Antwort auf lila902

Ein trauriges Hallo in die Runde.

Ich weiß nicht wohin mit meinen Gedanken, daher wende ich mich an euch. Ich danke euch jetzt schonmal fürs Lesen.

Ich liebe meinen Ex immer noch. Wir sind nun 2 Monate getrennt, die Beziehung selbst hielt 15 Monate.Kennengelernt haben wir uns online, es hat sofort gefunkt. Wir kamen auch relativ schnell zusammen.

Jedoch war die Beziehung leider anstregend. Wir haben uns sehr viel gestritten.Gründe hierfür sind zum einen meine Art manchmal zu sensibel zu reagieren und zum anderen er mit seinem Charakter. Mein Ex hat irgendwie zwei Gesichter. Er kann der liebste Mensch auf der Welt sein aber auch zu einem richtigen A. mutieren.
Wenn er wütend ist, sagt er wirklich unschöne Dinge, teilweise richtig hässliche Dinge und am nächsten Tag ist als wäre nichts gewesen. Er kam manchmal auf meinen Reaktionen nicht klar, weswegen er immer mehr die Geduld verlor.

Die letzten Monate der waren für uns beide einfach nur noch frustrierend. ich konnte ihm nichts mehr recht machen und wurde wütend, weil ich nicht die Liebe und Aufmerksamkeit bekam, die ich mir so sehr wünschte und er wiederum war frustriert von meiner Art, vom S.leben, der zum Schluss null lief und von unseren Streitereien.

Es war ein Teufelskreis.
Es endete auch im Streit, er machte im Streit Schluss. 

Seitdem sind auf meiner Seite sehr viele Tränen geflossen. Ich hatte so sehr gehofft, dass wir wieder zueinanderfinden, zumal er mir Hoffnungen machte aber sie mir dann wieder nahm. 

Er sagte immer wieder, dass er einen Neuanfang nicht ausschließt, er noch was für mich empfindet. Das sagte er mehr als einmal. Er sagte auch, dass wir Kontakt halten und uns treffen können und daraus dann wieder was werden könnte.

Seit der Trennung ging leider jeder Kontaktversuch von mir aus. Ich habe ihm lange Texte geschrieben, dass ich ihn liebe und mir einen Neuanfang wünsche. Er hat nie wirklich was drauf gesagt. Nein im Gegenteil, er war iwann genervt. Ich wurde wieder angeschrien, wieder verletzt. Dann fing er wieder an mit, dass er Gefühle für mich hat, ich eigentlich perfekt für ihn sei, er aber nicht weiß, warum wir so viel stritten.

Wir hatten zwischendurch auch schöne Telefonate, wo wir nur über Gott und die Welt geredet haben.Dann wurde ich wieder sentimental (klar, weil ich ihn liebe und mir Hoffnungen mache) und er wieder genervt und das ganze Spiel ging von vorne los.

Wir telefonierten, er machte mich fertig von wegen ob ich es nicht verstehen würde, dass er keine Lust hat und er damit abschließt und ich es auch tun sollte. 
Am nächsten Tag trafen wir uns, um die letzten Sachen auszutauschen. Er war wieder wie ausgewechselt, als hätte das Gespräch am Vortag nie stattgefunden. Es war sogar echt schön. Wir haben uns unterhalten und verabredeten uns für 2 Wochen später an seinem Geburtstag.Der verlief sehr schön.
Leider waren wir beide am Ende sehr betrunken und landeten im Bett aber ich muss zugeben, dass ich eher ich ihn verführt habe. Bzw ihn zu mir gezogen habe. Ich blieb auch über Nacht, wir frühstückten zusammen am nächsten Morgen und ich fuhr nach Hause.

2 Tage später telefonierten wir. Er sagte, dass er es echt schön fand und sich auch über mein Geschenk gefreut hat. Das Gespräch war echt locker und alles. Dann fragte ich ihn was er am Wochenende macht.
Er hatte nichts geplant.Ich fragte dann ob wir was machen wollen, seine Antwort: das weiß ich noch nicht. Da war er wieder: der Schlag ins Gesicht. Ich musste echt schlucken um mir nichts anmerken zu lassen. Nur wurde es schlagartig komisch. Er sagte dann du bist wieder ruhig. Ich sagte ihm, dass ich dachte, dass ihm das vielleicht auch was bedeutet hat und ich grad seine Reaktion doof fand. Er meinte es bedeutete ihm was aber er sich fürs Wochenende nicht festlegen möchte und wir die Tage nochmal telefonieren können. Ich habe einfach nur ok gesagt und wir haben aufgelegt. Das war heute.

Ich komme mir so so so unendlich dumm vor. ich weiß nicht mehr weiter. Bitte gibt mir einen Rat. Danke fürs Lesen

er schreit dich an...
macht dich fertig...

und du willst ihn zurück?

sei dir doch endlich selbst mehr wert!

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 10:52

Hi du! 
Ich kann dich voll verstehen und deine bzw eure Situation nachempfinden da ich mich momentan in einer ähnlichen befinde. 
Ich weiss ebenso, dass mir mein Freund nicht gut tut. Egal, was er mir an den Kopf wirft, egal wie er zu mir ist, ich komme nicht von ihm los. Ich weiss nicht, was noch alles passieren muss, dass es in meinem Kopf Klick macht. Ich vermute, wie vllt auch bei deinem Kerl, dass er narzisstische Züge hat. Und naja den einzigen Tipp den ich eigentlich uns beiden gebe, ist, Abstand zu gewinnen bzw den Kontakt komplett abzubrechen. Ich denke, anders funktioniert das nicht. 
Wir haben sicher jemand besseren verdient. Und du bist nicht alleine! Ich fühle mit dir mit...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 14:25
In Antwort auf lila902

Ein trauriges Hallo in die Runde.

Ich weiß nicht wohin mit meinen Gedanken, daher wende ich mich an euch. Ich danke euch jetzt schonmal fürs Lesen.

Ich liebe meinen Ex immer noch. Wir sind nun 2 Monate getrennt, die Beziehung selbst hielt 15 Monate.Kennengelernt haben wir uns online, es hat sofort gefunkt. Wir kamen auch relativ schnell zusammen.

Jedoch war die Beziehung leider anstregend. Wir haben uns sehr viel gestritten.Gründe hierfür sind zum einen meine Art manchmal zu sensibel zu reagieren und zum anderen er mit seinem Charakter. Mein Ex hat irgendwie zwei Gesichter. Er kann der liebste Mensch auf der Welt sein aber auch zu einem richtigen A. mutieren.
Wenn er wütend ist, sagt er wirklich unschöne Dinge, teilweise richtig hässliche Dinge und am nächsten Tag ist als wäre nichts gewesen. Er kam manchmal auf meinen Reaktionen nicht klar, weswegen er immer mehr die Geduld verlor.

Die letzten Monate der waren für uns beide einfach nur noch frustrierend. ich konnte ihm nichts mehr recht machen und wurde wütend, weil ich nicht die Liebe und Aufmerksamkeit bekam, die ich mir so sehr wünschte und er wiederum war frustriert von meiner Art, vom S.leben, der zum Schluss null lief und von unseren Streitereien.

Es war ein Teufelskreis.
Es endete auch im Streit, er machte im Streit Schluss. 

Seitdem sind auf meiner Seite sehr viele Tränen geflossen. Ich hatte so sehr gehofft, dass wir wieder zueinanderfinden, zumal er mir Hoffnungen machte aber sie mir dann wieder nahm. 

Er sagte immer wieder, dass er einen Neuanfang nicht ausschließt, er noch was für mich empfindet. Das sagte er mehr als einmal. Er sagte auch, dass wir Kontakt halten und uns treffen können und daraus dann wieder was werden könnte.

Seit der Trennung ging leider jeder Kontaktversuch von mir aus. Ich habe ihm lange Texte geschrieben, dass ich ihn liebe und mir einen Neuanfang wünsche. Er hat nie wirklich was drauf gesagt. Nein im Gegenteil, er war iwann genervt. Ich wurde wieder angeschrien, wieder verletzt. Dann fing er wieder an mit, dass er Gefühle für mich hat, ich eigentlich perfekt für ihn sei, er aber nicht weiß, warum wir so viel stritten.

Wir hatten zwischendurch auch schöne Telefonate, wo wir nur über Gott und die Welt geredet haben.Dann wurde ich wieder sentimental (klar, weil ich ihn liebe und mir Hoffnungen mache) und er wieder genervt und das ganze Spiel ging von vorne los.

Wir telefonierten, er machte mich fertig von wegen ob ich es nicht verstehen würde, dass er keine Lust hat und er damit abschließt und ich es auch tun sollte. 
Am nächsten Tag trafen wir uns, um die letzten Sachen auszutauschen. Er war wieder wie ausgewechselt, als hätte das Gespräch am Vortag nie stattgefunden. Es war sogar echt schön. Wir haben uns unterhalten und verabredeten uns für 2 Wochen später an seinem Geburtstag.Der verlief sehr schön.
Leider waren wir beide am Ende sehr betrunken und landeten im Bett aber ich muss zugeben, dass ich eher ich ihn verführt habe. Bzw ihn zu mir gezogen habe. Ich blieb auch über Nacht, wir frühstückten zusammen am nächsten Morgen und ich fuhr nach Hause.

2 Tage später telefonierten wir. Er sagte, dass er es echt schön fand und sich auch über mein Geschenk gefreut hat. Das Gespräch war echt locker und alles. Dann fragte ich ihn was er am Wochenende macht.
Er hatte nichts geplant.Ich fragte dann ob wir was machen wollen, seine Antwort: das weiß ich noch nicht. Da war er wieder: der Schlag ins Gesicht. Ich musste echt schlucken um mir nichts anmerken zu lassen. Nur wurde es schlagartig komisch. Er sagte dann du bist wieder ruhig. Ich sagte ihm, dass ich dachte, dass ihm das vielleicht auch was bedeutet hat und ich grad seine Reaktion doof fand. Er meinte es bedeutete ihm was aber er sich fürs Wochenende nicht festlegen möchte und wir die Tage nochmal telefonieren können. Ich habe einfach nur ok gesagt und wir haben aufgelegt. Das war heute.

Ich komme mir so so so unendlich dumm vor. ich weiß nicht mehr weiter. Bitte gibt mir einen Rat. Danke fürs Lesen

Hallo lila902,

mein Tipp: lass es sein. Typen, die dich schlecht behandeln, findest du an jeder Ecke, da musst du dich nicht ausgerechnet auf deinen Ex festlegen. Eine Zukunft verspricht er dir nicht, alles was du an Aussagen aus ihm herauslocken kannst, ist lauwarmes Wischiwaschi, mein Rat ist einfach nur es seinzulassen. Verwende deine Energien für sinnvollere Projekte. Z.B. Brad Pitt oder George Clooney, obwohl, nöö, der ist ja verheiratet...

Jedenfalls alles ist besser, als ein Ex, den du dir betrunken ins Bett manövrieren musst, weil er nüchtern nichts von dir wissen will.

Sorry, dass ich keine bessere Nachricht für dich habe,
Christoph

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 14:47
In Antwort auf lila902

Ein trauriges Hallo in die Runde.

Ich weiß nicht wohin mit meinen Gedanken, daher wende ich mich an euch. Ich danke euch jetzt schonmal fürs Lesen.

Ich liebe meinen Ex immer noch. Wir sind nun 2 Monate getrennt, die Beziehung selbst hielt 15 Monate.Kennengelernt haben wir uns online, es hat sofort gefunkt. Wir kamen auch relativ schnell zusammen.

Jedoch war die Beziehung leider anstregend. Wir haben uns sehr viel gestritten.Gründe hierfür sind zum einen meine Art manchmal zu sensibel zu reagieren und zum anderen er mit seinem Charakter. Mein Ex hat irgendwie zwei Gesichter. Er kann der liebste Mensch auf der Welt sein aber auch zu einem richtigen A. mutieren.
Wenn er wütend ist, sagt er wirklich unschöne Dinge, teilweise richtig hässliche Dinge und am nächsten Tag ist als wäre nichts gewesen. Er kam manchmal auf meinen Reaktionen nicht klar, weswegen er immer mehr die Geduld verlor.

Die letzten Monate der waren für uns beide einfach nur noch frustrierend. ich konnte ihm nichts mehr recht machen und wurde wütend, weil ich nicht die Liebe und Aufmerksamkeit bekam, die ich mir so sehr wünschte und er wiederum war frustriert von meiner Art, vom S.leben, der zum Schluss null lief und von unseren Streitereien.

Es war ein Teufelskreis.
Es endete auch im Streit, er machte im Streit Schluss. 

Seitdem sind auf meiner Seite sehr viele Tränen geflossen. Ich hatte so sehr gehofft, dass wir wieder zueinanderfinden, zumal er mir Hoffnungen machte aber sie mir dann wieder nahm. 

Er sagte immer wieder, dass er einen Neuanfang nicht ausschließt, er noch was für mich empfindet. Das sagte er mehr als einmal. Er sagte auch, dass wir Kontakt halten und uns treffen können und daraus dann wieder was werden könnte.

Seit der Trennung ging leider jeder Kontaktversuch von mir aus. Ich habe ihm lange Texte geschrieben, dass ich ihn liebe und mir einen Neuanfang wünsche. Er hat nie wirklich was drauf gesagt. Nein im Gegenteil, er war iwann genervt. Ich wurde wieder angeschrien, wieder verletzt. Dann fing er wieder an mit, dass er Gefühle für mich hat, ich eigentlich perfekt für ihn sei, er aber nicht weiß, warum wir so viel stritten.

Wir hatten zwischendurch auch schöne Telefonate, wo wir nur über Gott und die Welt geredet haben.Dann wurde ich wieder sentimental (klar, weil ich ihn liebe und mir Hoffnungen mache) und er wieder genervt und das ganze Spiel ging von vorne los.

Wir telefonierten, er machte mich fertig von wegen ob ich es nicht verstehen würde, dass er keine Lust hat und er damit abschließt und ich es auch tun sollte. 
Am nächsten Tag trafen wir uns, um die letzten Sachen auszutauschen. Er war wieder wie ausgewechselt, als hätte das Gespräch am Vortag nie stattgefunden. Es war sogar echt schön. Wir haben uns unterhalten und verabredeten uns für 2 Wochen später an seinem Geburtstag.Der verlief sehr schön.
Leider waren wir beide am Ende sehr betrunken und landeten im Bett aber ich muss zugeben, dass ich eher ich ihn verführt habe. Bzw ihn zu mir gezogen habe. Ich blieb auch über Nacht, wir frühstückten zusammen am nächsten Morgen und ich fuhr nach Hause.

2 Tage später telefonierten wir. Er sagte, dass er es echt schön fand und sich auch über mein Geschenk gefreut hat. Das Gespräch war echt locker und alles. Dann fragte ich ihn was er am Wochenende macht.
Er hatte nichts geplant.Ich fragte dann ob wir was machen wollen, seine Antwort: das weiß ich noch nicht. Da war er wieder: der Schlag ins Gesicht. Ich musste echt schlucken um mir nichts anmerken zu lassen. Nur wurde es schlagartig komisch. Er sagte dann du bist wieder ruhig. Ich sagte ihm, dass ich dachte, dass ihm das vielleicht auch was bedeutet hat und ich grad seine Reaktion doof fand. Er meinte es bedeutete ihm was aber er sich fürs Wochenende nicht festlegen möchte und wir die Tage nochmal telefonieren können. Ich habe einfach nur ok gesagt und wir haben aufgelegt. Das war heute.

Ich komme mir so so so unendlich dumm vor. ich weiß nicht mehr weiter. Bitte gibt mir einen Rat. Danke fürs Lesen

Seit der Trennung ging leider jeder Kontaktversuch von mir aus. Ich habe ihm lange Texte geschrieben, dass ich ihn liebe und mir einen Neuanfang wünsche. Er hat nie wirklich was drauf gesagt. Nein im Gegenteil, er war iwann genervt. Ich wurde wieder angeschrien, wieder verletzt.

Ihm nachrennen ist verkehrt. Denn wenn ständig du dich um ihn bemühst, dann verhinderst du gleichzeitig, dass er sich um dich bemüht. Etwas gibt und tut für das, was er liebt. Durch dein Nachrennen schlüpfst du praktisch in eine maskuline oder auch mütterliche Rolle, bist aber nicht mehr die gleichberechtigte Partnerin. Also lass ihn doch Mann sein.
Du gaukelst dir vor, das wäre alles deine bewusste Entscheidung und ach, wie selbstbewusst du doch bist. Dass du immer wieder um diesen Mann wirbst, von dem du dir eigentlich wünschst, dass er es tut ... Was für eine Logik ist das?

Nachteilig ist auch wieder, dass er sich dadurch an dich eher mäßig gebunden fühlt, wärend du einseitig hormonell abhängig bist. Über Hormone kannst du dich informieren, schon um zu verhindern, dass ein Mann deine Gefühle verletzt.
Die Abhängigkeit würdest du in ca. 6 Wochen wieder loswerden, vorausgesetzt, du stellst die Kontakte ein und befasst dich nicht mehr mit all den Gedanken an ihn.
 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen