Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er trennt sich und will Abstand, verhält sich aber nicht so

Er trennt sich und will Abstand, verhält sich aber nicht so

6. Juni um 10:37

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und brauche dringend mal neutrale Meinungen außer die von meinen beiden besten Freundinnen.

Mein Freund hat vor einigen Tagen gesagt, dass er mal ein wenig Abstand von mir braucht. Wir hatten vor ein paar Monaten schon ein Gespräch darüber geführt und woran es genau liegt, konnte er mir auch nicht sagen. Vermutlich weil ich sexuell jetzt nicht diejenige bin, die oft die Initiative ergreift. Das wollte ich ändern, hab es auch teils geschafft, aber oft kam er mir dann wieder zuvor. Dann kam wieder eine Sexpause von mehreren Wochen, dann das erneute Gespräch vor einigen Tagen. Er möchte eine Beziehungspause, wollte sich aber nicht auf Regeln einlassen wie die Treue bewahren und so. Wir sind laut Definition einer Pause ja nicht wirklich getrennt, sondern wollen die Pause nutzen, um nachzudenken. So dachte ich. Er definiterte es aber schon immer als Trennung. Eine räumliche Trennung wollte er vor Monaten schon, hat sich dann aber doch dagegen entschieden und wir wollten es dann weiter so versuchen.
Jetzt wohnt er gerade noch bei mir, ich schaff es einfach nicht, ihn zu seinen Eltern zu schicken. Ich möchte die Zeit nutzen, um vielleicht einiges zu verändern. Er sucht gerade nach einer Wohnung oder WG, bis er was gefunden hat, bleibt er in meiner Wohnung.
Das Verwirrende ist jetzt aber, dass wir uns besser verstehen als vor ein paar Tagen noch. Auch hatten wir seitdem jeden Tag einmal Sex, was mal wieder ne neue Erfahrung war. Er verhält sich nicht so, als ob er Abstand braucht. Wir kuscheln und schlafen gemeinsam teils Hand in Hand ein.

Bitte sagt mir, dass es für uns ne Chance gibt. Verhalten sich alle Männer bei Trennungen so? Ich bin jetzt fast 30 und hatte bisher nur ihn zum Freund, deswegen kann ich nicht viel über Trennungen sagen, jedenfalls nicht was längere Beziehungen angeht.
Ich bin gespannt, was ihr zu berichten habt

Mehr lesen

6. Juni um 13:21
In Antwort auf trudeli88

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und brauche dringend mal neutrale Meinungen außer die von meinen beiden besten Freundinnen.

Mein Freund hat vor einigen Tagen gesagt, dass er mal ein wenig Abstand von mir braucht. Wir hatten vor ein paar Monaten schon ein Gespräch darüber geführt und woran es genau liegt, konnte er mir auch nicht sagen. Vermutlich weil ich sexuell jetzt nicht diejenige bin, die oft die Initiative ergreift. Das wollte ich ändern, hab es auch teils geschafft, aber oft kam er mir dann wieder zuvor. Dann kam wieder eine Sexpause von mehreren Wochen, dann das erneute Gespräch vor einigen Tagen. Er möchte eine Beziehungspause, wollte sich aber nicht auf Regeln einlassen wie die Treue bewahren und so. Wir sind laut Definition einer Pause ja nicht wirklich getrennt, sondern wollen die Pause nutzen, um nachzudenken. So dachte ich. Er definiterte es aber schon immer als Trennung. Eine räumliche Trennung wollte er vor Monaten schon, hat sich dann aber doch dagegen entschieden und wir wollten es dann weiter so versuchen.
Jetzt wohnt er gerade noch bei mir, ich schaff es einfach nicht, ihn zu seinen Eltern zu schicken. Ich möchte die Zeit nutzen, um vielleicht einiges zu verändern. Er sucht gerade nach einer Wohnung oder WG, bis er was gefunden hat, bleibt er in meiner Wohnung.
Das Verwirrende ist jetzt aber, dass wir uns besser verstehen als vor ein paar Tagen noch. Auch hatten wir seitdem jeden Tag einmal Sex, was mal wieder ne neue Erfahrung war. Er verhält sich nicht so, als ob er Abstand braucht. Wir kuscheln und schlafen gemeinsam teils Hand in Hand ein.

Bitte sagt mir, dass es für uns ne Chance gibt. Verhalten sich alle Männer bei Trennungen so? Ich bin jetzt fast 30 und hatte bisher nur ihn zum Freund, deswegen kann ich nicht viel über Trennungen sagen, jedenfalls nicht was längere Beziehungen angeht.
Ich bin gespannt, was ihr zu berichten habt

Es ist definitiv Schluss bei euch. Du bist sicherlich eine nette Frau und er mag dich aber du bist nicht das, was ihn fesselt. Zu öde. Vom Typ passt ihr nicht. Das ist jetzt Abschiedssex. 

bitte schau nach vorne. Es kommt jemand anderes. 

Gefällt mir

6. Juni um 13:40

Er will keine Verbindlichkeit. Die befristete Trennung ist Schluss machen auf Raten. Die bevorstehende Trennung entlastet ihn, so öffnet er sich ein wenig und vorüber gehend.

Wenn du eine verbindliche Beziehung willst, dann ist er der falsche Partner. Such dir einen, der sich auch ein verbindliche Beziehung wünscht, lernt euch kennen, und entscheidet, ob ihr für einander passt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen