Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er trauert um seinen Vater und gesteht mir plötzlich seine Liebe

Er trauert um seinen Vater und gesteht mir plötzlich seine Liebe

31. Januar 2018 um 16:39 Letzte Antwort: 31. Januar 2018 um 17:49

Liebe Community,


ich suche Rat, da ich momentan leider wirklich nicht weiß, wie ich mich verhalten soll.


Vor einigen Monaten habe ich einen Mann kennengelernt und wir haben uns von Anfang an wirklich gut verstanden - Anfangs wollten wir alles einfach halten und keine Beziehung führen. Wie das doch so ist, entwickelten sich dann doch Gefühle... wir waren beide jedoch eher zurückhaltend, weil wir beide wissen, dass ich bald wegziehe. 


Nun ist vor einigen Tagen sein Vater verstorben. 
Ich versuche so gut wie möglich für ihn da zu sein ohne ihn unter Druck zu setzten. Ich sage ihm, dass er sich immer bei mir melden kann, ich immer für ihn da bin, mir seine Situation leid tut. Es ist schwierig, gut für ihn da zu sein, da wir uns ja doch noch wenig kennen. 
Nun hat er mir aber, ganz unerwartet, seine Liebe gestanden. Noch nicht mal in Person sondern mir Mitten in der Nacht geschrieben (ich denke mal, er war angetrunken...) Unter anderen Umständen hätte ich mich natürlich gefreut und es dementsprechend erwidert (auch wenn ich bald wegziehe gibt es ja heutzutage genug Möglichkeiten oder wenigstens einfach bis dahin die Zeit genossen). 
Nun weiß ich aber nicht, wie ich in dieser Situation damit umgehen soll. Er trauert doch gerade, ist mit seinen Gefühlen überwältigt und will, denke ich, jetzt einfach geliebt werden. 
Deshalb habe ich ihm gestern Nacht gesagt, dass es momentan kein guter Zeitpunkt ist darüber zu sprechen und er sich um uns erst mal keine Gedanken machen braucht. Dazu wieder das, was ich oben bereits aufgelistet habe. 
Heute war es eine ähnliche Situation und ich bin dem wieder ausgewichen: „Ich bin hier, ich bin immer für dich da.“
Am liebsten würde ich ihm sagen, ich liebe dich auch. Jedoch weiß ich einfach nicht, ob es jetzt das Richtige wäre. Ich würde es gerne persönlich mit ihm klären doch natürlich kümmert er sich jetzt noch um seine Geschwister und Neffen (die Mutter ist ebenfalls bereits verstorben). 
Ich weiß nicht, ob ich ihm weiter anschreiben soll und ihm fragen soll wie es ihm geht, nur um dann wieder seinen „Geständnissen“ auszuweichen oder ihm eben auch sagen was ich empfinde. Soll ich mich zurück ziehen bis er seine Gefühle geordnet hat?
Den Kontakt abbrechen bzw. mich zurück ziehen möchte ich eigentlich nicht denn dazu kommt, dass ich mir wirklich Sorgen um ihm mache. Er hatte den Tod seiner Mutter nie überwunden und jetzt seinen Vater zu verlieren hat ihn wirklich zerstört. 


Kann mir jemand vielleicht einen Rat geben? 


Vielen Dank und Liebe Grüße

Mehr lesen

31. Januar 2018 um 16:49

Hallo, 
ich finde du machst dir zu viele Gedanken, ob es passt oder nicht.
Horch einfach in dich... liebst du ihn, dann sag es ihm. Du kannst eh nicht beeinflussen ob das jetzt 100% authentisch von ihm ist.
Wenn der Satz " ich liebe dich" für dich wahr ist, dann ist es doch gut.
Umso schöner, wenn er für ihn ebenfalls wahr ist. 
Ich halte es auch für falsch monatelang auf den "richtigen" Moment zu warten.

So würde ich vorgehen...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2018 um 17:49

Klärt bitte vorher Euer Verhältnis zueinander ab.

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Mann sich einfach damit abfinden wird, wenn Du weg ziehst und er zwar Deine Liebe hat, aber Dich als Menschen eben dann nicht mehr bei sich.

Kannst Du sicher sein, dass dieser Mann das gut wegstecken kann, gerade wo er doch schon einige Verluste gerade zu betrauern hat?

Findet gemeinsam erst mal eine Lösung, wie das künftig zwischen Euch weitergehen kann.

Oder beende es so schnell wie möglich, sobald Ihr Klarheit habt über Euer Verhältnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Was ist sein Auftrag?
Von: maryjanee34
neu
|
31. Januar 2018 um 12:14
Ich (M) liebe meine "beste" Freundin
Von: jason1810
neu
|
31. Januar 2018 um 8:53
Teste die neusten Trends!
experts-club