Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er sterilisiert mit 4 Kindern, ich 25 mit Kinderwunsch

Er sterilisiert mit 4 Kindern, ich 25 mit Kinderwunsch

2. September 2010 um 15:04

Hallo erst mal,

ich habe da ein Problem. Ich habe einen super tollen Mann gefunden mit dem ich sehr sehr glücklich bin. Doch da ist ein großes Problem was mich langsam echt fertig macht. Er hat 4 Kinder mit 2 Frauen und hat sich Anfang des Jahres sterilisieren lassen weil er kein weiteres Kind mehr will. In mir steckt aber ein enorm großer Kinderwunsch. Ich komme mit seinen 4 gut zurecht. Sie sind 2,3 und 13 (Zwillinge). Was soll ich nur tun? Steckt vielleicht jemand in der selben Situation, dann schreibt mir doch bitte. Ich bin echt fertig. Die mittlere stellte mir neulich die Frage wo denn das Baby aus meinem Bauch sei. Mir kamen sofort die Tränen. Ihm habe ich das so noch nicht gesagt, aber er weiß es. Das ist ja eigentlich das tolle an ihm, ich kann mich nicht verstellen. Wenn ich ihn anlache und er sieht mir in die Augen, dann sieht er das etwas nicht stimmt.
Meint ihr ich bekomme ihn zu einem 5 Kind???

Danke für eure Antworten
eure verzweifelte Cleo

Mehr lesen

2. September 2010 um 22:02

Liebe Cleo,
eine Frage ergibt sich aus deinem Post: wie willst du deinen Partner zu einem 5. Kind bekommen (ich nehme an, du meinst damit, ihn dazu zu kriegen, dass er sich ein 5. Kind wünscht), wenn dieser dein Partner doch sterilisiert ist? Wenn er nicht einige Proben per Samenbank aufgehoben hat, sehe ich da nämlich schwarz. Aber vielleicht verstehe ich dich ja auch nur falsch. Bitte, klär mich auf,

Sollte es allerdings so sein, dass du dir ein Kind von einem sterilisierten Mann wünschst (ich meine, er hatte doch einen Grund sich sterilisieren zu lassen nach 4 Kindern) auf die "normale Tour" muss ich dir sagen, das geht nicht, tut mir leid. Damit wirst du dich einrichten müssen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2010 um 10:52
In Antwort auf py158

Liebe Cleo,
eine Frage ergibt sich aus deinem Post: wie willst du deinen Partner zu einem 5. Kind bekommen (ich nehme an, du meinst damit, ihn dazu zu kriegen, dass er sich ein 5. Kind wünscht), wenn dieser dein Partner doch sterilisiert ist? Wenn er nicht einige Proben per Samenbank aufgehoben hat, sehe ich da nämlich schwarz. Aber vielleicht verstehe ich dich ja auch nur falsch. Bitte, klär mich auf,

Sollte es allerdings so sein, dass du dir ein Kind von einem sterilisierten Mann wünschst (ich meine, er hatte doch einen Grund sich sterilisieren zu lassen nach 4 Kindern) auf die "normale Tour" muss ich dir sagen, das geht nicht, tut mir leid. Damit wirst du dich einrichten müssen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Hallo
Das es auf natürlichem Weg nicht geht weiß ich leider. Aber wenn er sich dazu entschließen würde mir noch eins zu schenken, gibt es Mittel und Wege. Ich weiß nicht wie ich ihn dafür begeistern soll. Er hat 4 mit zwei Frauen und beide haben sich nach den Geburten grundlegend verändert, haben ihn nicht mehr wahr genommen und haben sich áusschließlich nur um die Kinder gekümmert. Aber ich bin da anders. Sie haben sich von da an gehen lassen, was bei mir niemals in Frage kommen würde. Er hat wahrscheinlich Angst das es wieder so wird. Aber wie kann ich ihm klar machen das ich anders bin? Er verwirrt mich vortlaufend indem er mal ganz klar sagt das da nie mehr eins kommen wird, egal was kommt und andersrum unterhalten wir uns über Namen und was wäre wenn ich nen Kaiserschnitt bekäme und er der Vater wäre und so weiter. Das verwirrt mich einfach so unendlich. Die Zeit jetzt ist einfach wunderschön und ich will ihn nicht verlieren, aber was wenn mein Wunsch zu groß ist und ich nicht bedingungslos glücklich bin? Eine Tochter fragte mich neulich wo denn das Baby aus meinem Bauch sei und die kleinste sagte Mama zu mir. Das tut so unendlich weh. Wie kann ich dieses Problem lösen???
Ich habe gelesen das die Samenstränge auch wieder zusammen wachsen können. Ich bete jeden Monat das es passiert. Ich werde noch wahnsinnig.

Ich weiß nicht weiter.
Was soll ich nur tun???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2010 um 22:09
In Antwort auf grete_12490759

Hallo
Das es auf natürlichem Weg nicht geht weiß ich leider. Aber wenn er sich dazu entschließen würde mir noch eins zu schenken, gibt es Mittel und Wege. Ich weiß nicht wie ich ihn dafür begeistern soll. Er hat 4 mit zwei Frauen und beide haben sich nach den Geburten grundlegend verändert, haben ihn nicht mehr wahr genommen und haben sich áusschließlich nur um die Kinder gekümmert. Aber ich bin da anders. Sie haben sich von da an gehen lassen, was bei mir niemals in Frage kommen würde. Er hat wahrscheinlich Angst das es wieder so wird. Aber wie kann ich ihm klar machen das ich anders bin? Er verwirrt mich vortlaufend indem er mal ganz klar sagt das da nie mehr eins kommen wird, egal was kommt und andersrum unterhalten wir uns über Namen und was wäre wenn ich nen Kaiserschnitt bekäme und er der Vater wäre und so weiter. Das verwirrt mich einfach so unendlich. Die Zeit jetzt ist einfach wunderschön und ich will ihn nicht verlieren, aber was wenn mein Wunsch zu groß ist und ich nicht bedingungslos glücklich bin? Eine Tochter fragte mich neulich wo denn das Baby aus meinem Bauch sei und die kleinste sagte Mama zu mir. Das tut so unendlich weh. Wie kann ich dieses Problem lösen???
Ich habe gelesen das die Samenstränge auch wieder zusammen wachsen können. Ich bete jeden Monat das es passiert. Ich werde noch wahnsinnig.

Ich weiß nicht weiter.
Was soll ich nur tun???

Geduld

Gib dem guten etwas Zeit. Ich denke der Kinderwunsch kommt von alleine wieder. Irgendwie gehört es ja dazu.
Mein Schatz wollte nach gescheiterter Ehe auch nicht mehr heiraten und auch keine Kinder mehr, weil er ja schon älter ist. Nun auf einmal doch.

Sterilisationen beim Mann lassen sich rückgängig machen. Aber es kostet. Vielleicht solltest du einfach schon etwas Geld bei Seite legen (ohne sein Wissen) und abwarten und ihn keinesfalls bedrängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2010 um 11:59
In Antwort auf nosara_11850837

Geduld

Gib dem guten etwas Zeit. Ich denke der Kinderwunsch kommt von alleine wieder. Irgendwie gehört es ja dazu.
Mein Schatz wollte nach gescheiterter Ehe auch nicht mehr heiraten und auch keine Kinder mehr, weil er ja schon älter ist. Nun auf einmal doch.

Sterilisationen beim Mann lassen sich rückgängig machen. Aber es kostet. Vielleicht solltest du einfach schon etwas Geld bei Seite legen (ohne sein Wissen) und abwarten und ihn keinesfalls bedrängen.

Danke
Vielen Dank für den Mutzuspruch. Ich werde ihm Zeit geben, wir sind ja auch noch nicht lange ein Paar, aber mir kommen manchmal die Gedanken ob es sich lohnt um eine Beziehung zu kämpfen die zum Scheitern verurteilt ist, eben wegen dem Kinderwunsch. Aber dann denke ich immer dran das die Hoffnung zuletzt stirbt. Wir unterhalten uns viel darüber und wenn er dann so klare Ansagen trifft, tut es schon sehr weh. Wie z.B.: Wir hatten mal über nen weiteren Mann im Bett nachgedacht (ich weiß nicht jedermanns Sache, weiß auch noch nicht was ich davon halten soll, aber es wäre ein Experiment) haben uns aber dann dagegen entschieden weil seine Reaktion war: Wenn ich von dem Kerl schwanger werden würde wolle er die Trennung oder Abtreibung wollen. Allerdings weiß ich nicht ob es wegen dem Kind wäre oder weil es dann von einem anderen wäre. Ihm kommen ständig die Gedanken das er mich in meinem Leben blockiert und es nicht besser wäre sich zu trennen, dann aber wieder weiß er das das nicht gut wäre weil er mich sehr liebt.
So blöd das klingt, aber von dieser Beziehung hängt mehr ab als es gut wäre. Zum einen bin ich natürlich sehr sehr glücklich und er ist das beste was mir je hätte passieren können, aber auf der andern Seite hängt auch mein Beruf davon ab da er auch gleichzeitig mein Chef ist. Ist schon alles sehr sehr kompliziert.
Aber danke für den Mut.
Wie viel kostet es denn das Rückgängig zu machen???
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2010 um 16:42

Danke
Wie sieht es denn aus mit der Wahrscheinlichkeit das die Leiter wieder zusammen wachsen? Das habe ich auch schon gehört. Auch nach 10 Jahren.
Er ist seid Anfang letzten Jahres sterilisiert.

Oh man die Kosten sind aber enorm. Ich glaube da ist die Lösung einer künstlichen Befruchtung glaube ich die bessere wenn er sich denn dazu entscheiden sollte.

Du hast also auch so einen großen Wunsch.

Wenn du magst können wir uns gerne mal privat darüber unterhalten, schreib mich einfach an.

LG
Cleo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2011 um 0:48
In Antwort auf grete_12490759

Hallo
Das es auf natürlichem Weg nicht geht weiß ich leider. Aber wenn er sich dazu entschließen würde mir noch eins zu schenken, gibt es Mittel und Wege. Ich weiß nicht wie ich ihn dafür begeistern soll. Er hat 4 mit zwei Frauen und beide haben sich nach den Geburten grundlegend verändert, haben ihn nicht mehr wahr genommen und haben sich áusschließlich nur um die Kinder gekümmert. Aber ich bin da anders. Sie haben sich von da an gehen lassen, was bei mir niemals in Frage kommen würde. Er hat wahrscheinlich Angst das es wieder so wird. Aber wie kann ich ihm klar machen das ich anders bin? Er verwirrt mich vortlaufend indem er mal ganz klar sagt das da nie mehr eins kommen wird, egal was kommt und andersrum unterhalten wir uns über Namen und was wäre wenn ich nen Kaiserschnitt bekäme und er der Vater wäre und so weiter. Das verwirrt mich einfach so unendlich. Die Zeit jetzt ist einfach wunderschön und ich will ihn nicht verlieren, aber was wenn mein Wunsch zu groß ist und ich nicht bedingungslos glücklich bin? Eine Tochter fragte mich neulich wo denn das Baby aus meinem Bauch sei und die kleinste sagte Mama zu mir. Das tut so unendlich weh. Wie kann ich dieses Problem lösen???
Ich habe gelesen das die Samenstränge auch wieder zusammen wachsen können. Ich bete jeden Monat das es passiert. Ich werde noch wahnsinnig.

Ich weiß nicht weiter.
Was soll ich nur tun???

Kann dich irgendwie schon verstehen aber ...
die Aussage, dass die Frauen sich nur noch um die Kinder gekümmert haben und sich gehen haben lassen und du ja ganz anders bist ... ääähm sorry!!!

Hast du schon ein Kind? Weißt du was für ein Einschnitt ein Kind im Leben einer Frau ist?? Ich denke es ist von der Natur programmiert, dass sich eine Frau, wenn sie Mutter ist zunächst vorrangig und mehr oder weniger ausschließlich um ihr Kind kümmert! Das ist auch wichtig und richtig so!!!

Ich denke halt der Mann ist erwachsen, er sollte in der Lage sein, sich um sich selbst zu kümmern und dafür zu sorgen, dass es der Frau in ihrer neuen Situation gut geht! Sich bemitleiden, dass sich keiner um ihn kümmert ist da fehl am Platze!

Und gehen lassen? Ich glaub nicht, dass eine Frau die vorher sehr auf sich geachtet hat, dann nicht wieder versucht sich in Form zu bringen und zu pflegen! Wenn nicht, war das schon vorher so! Und machen wir uns nix vor ... der Körper ist nach einer Schwangerschaft in vielen Fällen nicht mehr sooo doll wie vorher! Ich weiß wovon ich rede - ich hatte ein fast 5 kg Kind!!

Wenn dein Freund das also bereits zweimal so erlebt hat frag ich mich zum Einen: Wieso hat er dann jeweils noch ein zweites Kind bekommen? Zum Anderen: Warum hatte er zweimal das gleiche Problem???

Evt. liegts ja an ihm!? Vielleicht kann er nicht mit dieser Situation "Kind" umgehen!

Klar ist du jetzt frisch verliebt und glaubst, dass er der Tollste und Beste ist ... und bei dir alles anders sein wird! Vielleicht wird es das auch! Aber vielleicht hat er sich ja sterilisieren lassen, weil er genau um sein Unvermögenn weiß! Dann halte ich eine Sterilisation auch für die sinnvollste Entscheidung! Soll ja nicht noch ein fünftes Kind mit einem Wochenend Papa aufwachsen!

Ich will nicht gemein sein, aber vielleicht solltest du es auch mal aus dieser Perspektive sehen! Das ist doof für dich, aber vielleicht tut dir das Schicksal einen großen Gefallen!

LG ... ist nicht böse gemeint! Trotzdem viel Glück!
Schnucko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2011 um 13:52

Ich nochmal
Hallo Cleo,

die Sache scheint dich sehr umzutreiben. Aber ihr seid andererseits auch noch nicht solange zusammen. Drum würde ich erstmal etwas abwarten, wie sich eure Beziehung weiter entwickelt. Unabhängig von deinem Kinderwunsch und den operativen Möglichkeiten, die es da geben mag, gleich wie erfolgreich sie im Effekt dann sein mögen, gibt es da auch noch deinen Partner und der wird sich schließlich nicht umsonst sterilisieren haben lassen, oder? Also werdet euch bitte erstmal einig, ob ihr BEIDE auch tatsächlich nochmal ein Kind wollt. Für dich mag das einfach sein, weil du noch keine hast und es das erste für dich wäre, dein Partner hat aber schon vier und müsste sich jetzt auch noch um ein fünftes kümmern. Ich könnte ihn durchaus verstehen, wenn er tatsächlich keine weiteren mehr haben möchte, ich mein 4 Kinder sind heutzutage ja schon eine ganze Menge, sieh es mal so.

Aber vor ihr in die Details geht, solltet ihr m.E. wirklich erstmal ein grundsätzliches Einvernehmen herstellen, dass ihr beide (in dem Fall hauptsächlich dein Partner) das auch tatsächlich wollt.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper