Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er stellt mich seiner Familie nicht vor

Er stellt mich seiner Familie nicht vor

8. Februar 2013 um 19:38

Hallo zusammen,

weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll...
Ich bin seit einem knappen Jahr mit einem Mann zusammen, der vorher 12 Jahre Single war! Am Anfang unserer Beziehung verstand ich noch das er mich/uns geheim halten wollte, da ich mich frisch getrennt hatte und wir aus einem ziemlich kleinen Ort kommen, wo schnell blöd geredet wird. Seine Familie weiß inzwischen von mir, aber nicht von ihm. Da wir - wie gesagt- aus einem ziemlich kleinen Ort kommen, war es auch schon der Fall das man sich über den Weg läuft! Für mich jedes Mal schrecklich, weil ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Jetzt ist Faschingszeit und wir werden gemeinsam auf eine Veranstaltung gehen wo wir seine Brüder bzw. Schwägerin treffen werden! Ich habe ihn gefragt, ob es an mir liegt oder an seiner Familie das er mich nicht offiziell vorstellt. Da hat er gemeint das weder an mir noch an seiner Familie liegt, sondern nur an ihm allein. Das müsste er mit sich allein ausmachen. Liegt es vielleicht daran das er so lange Single war?? Oder weil ich in Scheidung lebe und 2 Jungs(8+13) habe?? Wie soll ich reagieren?? Soll ich mich selbst vorstellen??

Mehr lesen

8. Februar 2013 um 20:07

Verheimlichen kann mans nimmer!
Seine Familie weiß ja Bescheid.Meine Freundinnen sagen mir das aber auch. Ich nehme ihn dann immer in Schutz und meine halt das er so lange Single war und vielleicht noch Zeit braucht. Die ganze Situation ist neu für ihn. Aber es belastet trotzdem unsere Beziehung. Bei seinen Freunden ist es kein Problem, die kenne ich zum Teil auch schon von früher. Allerdings in seinem Verein, wo er ziemlich engagiert ist und er viel Zeit investiert, nimmt er mich nie zu irgendwelchen Veranstaltungen mit. Das macht mich dann auch wieder stutzig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 20:59

Das Gefühl
hatte ich auch schon ein paar Mal und habe ihn deswegen auch darauf angesprochen, aber dann sagt er mir immer das das nicht richtig ist. Ich liebe ihn auch sehr, deswegen denke ich, sehe ich die ganze Sache vielleicht manchmal durch die rosarote Brille. Was mir auch sehr große Probleme macht ist, das er engen Kontakt zu einer Reisebekanntschaft mit der er über alles reden kann. Allerdings wohnt sie über 500 km weit weg. Manchmal habe ich das Gefühl wenn sie hier wohnen würde, wären wir nicht zusammen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 21:10

Nach einem JAHR?!
Hii
also nach einem Jahr wird es meiner Meinung nach aller aller höchste Zeit!
Mir persönlich ist das sehr wichtig, und ganz ehrlich? wenn die Familie es eh schon weiss, wieso noch so drum herrum reden?
Mir würde es wahrscheinlich so vorkommen dass er nicht zu mir steht..
Ich würde ihm an deiner Stelle ganz einfach und direkt sagen dass du seine Familie kennenlernen willst, als seine Freundin!
Und wenn er dann ablehnt, scheint er wirklich nicht zu dir zu stehen.
Ein paar Monate warten ist zwar klar, besonders in eurem alter(ich rate mal wegen den kindern ) und mit Kindern,man will sich sicher sein..Aber er muss seine Eltern ja nicht um Erlaubnis fragen, sondern dich "Nur" vorstellen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 21:36
In Antwort auf alexaandraa93

Nach einem JAHR?!
Hii
also nach einem Jahr wird es meiner Meinung nach aller aller höchste Zeit!
Mir persönlich ist das sehr wichtig, und ganz ehrlich? wenn die Familie es eh schon weiss, wieso noch so drum herrum reden?
Mir würde es wahrscheinlich so vorkommen dass er nicht zu mir steht..
Ich würde ihm an deiner Stelle ganz einfach und direkt sagen dass du seine Familie kennenlernen willst, als seine Freundin!
Und wenn er dann ablehnt, scheint er wirklich nicht zu dir zu stehen.
Ein paar Monate warten ist zwar klar, besonders in eurem alter(ich rate mal wegen den kindern ) und mit Kindern,man will sich sicher sein..Aber er muss seine Eltern ja nicht um Erlaubnis fragen, sondern dich "Nur" vorstellen.
LG

Ja, genau die Sicherheit ist es die mir bei ihm fehlt.
Er hat zudem das Problem das er noch zu Hause wohnt und seine Mutter dement ist! Sein Vater ist letzten Sommer gestorben, was sehr schlimm auch für mich war, da ich ihm nicht zur Seite stehen konnte da unsere Beziehung ja nicht offiziell war. Manchmal kommt mir der Gedanke auch das er gegenüber seinem Bruder ein schlechtes Gewissen hat, der auch noch zu Hause wohnt und keine Beziehung hat. Was natürlich quatsch wäre!! Er ist schließlich in einem Alter (wir sind beide über 40) wo er sich nicht mehr rechtfertigen muss und außerdem hat er das Recht sein eigenes Leben zu leben.
Im Prinzip ist alles zwischen uns sehr harmonisch, wir können auch sehr gut miteinander reden. Nur wenn es darum geht mich seiner Familie vorzustellen oder miteinander auszugehen wo ihn jemand kennen könnte hat er ein Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 22:01

Habe ihn natürlich danach gefragt.
Als Antwort meinte er dasselbe Problem hätte er auch schon in seiner vorherigen Beziehung gehabt. Hilft mir aber auch nicht weiter...
Im Oktober war er 4 Wochen in Australien, da habe ich gehofft das es sich danach ändert, was aber nicht der Fall war. Da war übrigens die Reisebekanntschaft auch dabei... Habe ihn auf diese Frau angesprochen, da meinte er das sie schon fast 10 Jahre die Gelegenheit dazu gehabt hätte mit ihm etwas anzufangen, sie hätte aber ihre Chance nicht genutzt. Er wäre wohl nicht abgeneigt gewesen. Ich weiß auch nicht genau woher dieses Gefühl kommt, wahrscheinlich weil er nicht richtig zu mir steht. Und vielleicht auch weil ich das Gefühl habe, das ich mehr in diese Beziehung "investiere" als er.

Wegziehen kommt überhaupt nicht in Frage für ihn, da er ein viel zu großes Verantwortungsgefühl für seine Familie bzw. seinen Verein hat. Die lässt er nicht im Stich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 23:21

Ja
du hast Recht, er weicht meiner Frage aus

Genau deswegen, bin ich auch so skeptisch mit dieser Reisebekanntschaft weil ich denke das auf jeden Fall von seiner Seite aus mehr kommt.

Das ich glaube das ich mehr " investiere" als er, habe ich ihm noch nicht gesagt. Habe immer Angst das ich zu schnell zu viel will, bzw. ihn bedränge, weil er so lange keine Beziehung hatte. Ich habe ihm aber schon einmal geschrieben, das ich will das er zu mir bzw. vor allem zu sich selbst ehrlich sein soll was seine Gefühle für mich angeht. Habe bis jetzt keine Antwort darauf bekommen...

So lange seine Mutter noch lebt, wird er mit ziemlicher Sicherheit nicht von zu Hause ausziehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 0:38


Mir wird es auch langsam zu anstrengend, es geht mir an die Nerven und ich merke auch manchmal das ich meine schlechte Laune an den Jungs auslasse
Wiederum denke ich, habe ich zu große Erwartungen???
Eine Freundin sagte auch zu mir er ist nicht der Richtige für dich. Man sieht das du total in ihn verknallt bist, aber dasselbe kommt nicht ganz zurück Ich weiß das das alles keine Zukunft hat,(wenn es so bleibt wie es ist)aber ich schaffe es (noch) nicht einen Schlussstrich zu ziehen, weil ich noch hoffe das sich etwas ändert und ich ihn doch so lieb hab
Vielen vielen Dank für deine ehrliche Meinung.
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen