Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er stellt mich hinten an

Er stellt mich hinten an

5. August 2015 um 16:00

Hallo, wahrscheinlich wurde das Thema hier sehr oft schon diskutiert. Ich bin mit meinem Freund seit 6 Monaten zusammen. Am Anfang hat er sich total nach mir gerichtet wollte auch sehr viel mit mir machen, hat mir immer ganz süße guten Morgen und gute Nacht smsn geschrieben.
War total fürsorglich und hat sogar mal FC Bayern Spiele für mich sausen lassen.
Vor gut 4 Wochen ist er in eine neue Wohnung gezogen und ist zudem auch befördert worden.
Seitdem steht er eigentlich mehr oder weniger unter Dauerstress. Zuerst kamen die Möbel nicht, dann ging die antennenanlage nicht. Im Job hat er auch immer viel zu tun.
Zudem ist er in seinem Dorf bekannt dass er sich sehr gut mit PC Internet etc auskennt und er sehr oft um Hilfe gebeten. Das macht er natürlich gerne.
Am Wochenende ist dann Sonntags immer noch Paintball, da er dort in einer Mannschaft spielt.
Nun zu meinem Problem, ich verstehe dass er Stress hat und dass er dann kaum noch Kopf für was anderes hat, ich verstehe auch dass er sein Hobby hat und deshalb da auch eingespannt ist. Was mich nervt ist dass es irgendwie immer an mir ausgelassen wird, er ist dann launisch oder meldet sich nur noch sporadisch am Morgen mit einem nüchternen "Guten Morgen" und dann vielleicht am Nachmittag wieder mit "ich bin daheim muss aber dies und jenes erledigen"
Er hatte dies schon mal vor 2 Monaten, da hab ich ihn einfach in Ruhe gelassen und er kam dann wieder von selbst.
Jetzt ist es aber schon wieder so und ich frag mich wie oft denn noch?
Wenn ich ihn darauf anspreche, dann meint er nur dass er einfach grad viel Stress hat (Seine Freunde merken es ja auch)
Problem ist auch dass er ganz genau weiß dass ich ihm sicher bin und mich immer nach ihm richte
Was kann ich also tun?

Mehr lesen

5. August 2015 um 16:54

Liegt doch auf der hand!
richte dich NICHT immer nach ihm!
mag am anfang schwer fallen, weil du ja jede minute, die er dir widmen könnte ja auch ausnutzen möchtest - zumal die zeit eh sehr limitiert scheint momentan. aber... wer nix ändert darf sich auch nicht wundern, dass alles bleibt wie es ist.
im übrigen wirst du dich wundern wie gut es tut, wenn man auch wieder ein eigenes leben hat. wenn eure liebe echt ist hält sie das locker aus. im gegenteil: du dürftest für deinen freund dadurch auch wieder um einiges attraktiver werden.

Gefällt mir

5. August 2015 um 17:12

Kommt mir...
bekannt vor. Mein Freund, die Beziehung ist noch ganz frisch, ist alleinerziehender Vater eines 3jährigen, arbeitet ohnehin schon viel und als Handwerker/Schreiner ist auch nach Feierabend ständig noch hier und dort dem und jenem was reparieren, bauen und und und....
Dazu kommt auch bei ihm ein gut gefüllter Freundeskreis. Kurz um: Ich höre auch mal durchaus 3 Tage Garnichts. Wirklich Nichts. Keine SmS, kein kurzer Anruf. Nichts.
Es kommt durchaus auch mal vor, das ich ihm schreibe, sehe das er es gelesen hat (Gott verfluche WhatsApp....) und er nicht antwortet.

Jetzt muss man dazu sagen: ich hab gewusst worauf ich mich einlasse, er hat nie damit hinter den Berg gehalten, das er im Moment "eigentlich keinen Platz für eine Frau in seinem Leben hat". Trotzdem ist es Manchmal wirklich hart. Und wenn ich dann grade mal ein ganzes Wochenende kein Wort gehört habe, dreht mein Kopfkino die schönsten Horrorstreifen.

Dann ruft er an und wenn ich dann Zeit habe und wir uns sehen freut er sich. Er erzählt mir, was in den letzten Tagen alles los war und meistens denke ich dann nur "Ohmeingott klar das du nicht angerufen hast, ich mach mir eher Sorgen, das du bei dem Pensum irgendwann tot umfällst!"

Aber es ist auch klar, das wird nicht immer so bleiben, er muss sein Leben quasi erstmal auf +1 umstellen und das geht nicht von jetzt auf gleich.

Fazit: Das Jemanden lieben & ihn in seinem Leben haben wollen bedeutet, seine Zeit am Liebsten und wann immer möglich mit demjenigen zu verbringen halte ich für einen Irrtum.

Es kommt bis zu einem gewissen Punkt auf die Qualität und nicht die Quantität an.
Ich hab meinen mal gefragt, warum er sich denn nicht wenigstens kurz meldet, er hat mich ganz groß angeschaut, das also überhaupt nicht als absichtlich verletzend oder nicht an mich denken wahrgenommen, und gemeint er will doch nicht mit mir reden wenn er brutal gestresst, zwischen Tür und Angel, hundemüde und unkonzentriert ist. Sondern wenn er Ruhe und Zeit hat sich auf mich zu konzentrieren.

Lager Rede kurzer Sinn, wie auch mein Vorredner schon sage: Füll dein eigenes Leben und findet einen gemeinsamen Rhythmus. Grade wenn es eine vorübergehende Stresssituation ist gibt ihm Zeit und gib ihm vor Allem nicht das Gefühl, bei all dem Stress auch noch für DEIN Glück verantwortlich zu sein.

Ich wünsch dir Kraft, Geduld und euch alles Gute

Gefällt mir

6. August 2015 um 10:46

Danke
vielmals für eure Antworten. Ich versuche es gerade, dass ich mich nicht immer für Ihn parat halte, da ich mich das mittlerweile auch etwas nervt.
Ich sehe ein dass er viel zu tun hat und seine Hobbys hat, aber auf Dauer hab ich keine Lust dass er mich dann immer mehr oder weniger an letzter Stelle sieht..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Von einem Tag auf den anderen Schluss gemacht
Von: cowgirl7921
neu
5. August 2015 um 21:36
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen