Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er steigert sich sehr in die Beziehung rein! Hilfe!!!

Er steigert sich sehr in die Beziehung rein! Hilfe!!!

3. September um 21:39 Letzte Antwort: 9. September um 18:42

Hallo Leute. Sorry erst mal für den extrem langen Text, aber es ist dringend! Ich hatte hier schon oft Probleme geschrieben! 
Ich bin 20 und mein Freund ist 16 und hat leichten Autismus. 
Wir sind in paar Tagen 1 Jahr zusammen, sind verlobt und kennen uns durch die Schule.
Die ersten Paar Monate waren die schönsten meines Lebens. 
Wir haben uns so schöne Dinge geschrieben und er hat sich anfangs ständig bei mir gemeldet und das auch gewollt. Er wollte immer was von mir hören. Wir trafen uns auch immer und alles war super schön! Wir hatten zwar oft Streit, aber das hat sich dann geregelt. 

Jedoch gab es dann eine Zeit zwischen März-Juni, wo wir uns wirklich fast täglich gesehen haben. Mal war einer 1 Woche beim einen und der andere für 1 weiter Woche beim anderen. 

Dadurch kamen die meisten Streitereien. 
Wir hatten kaum Freiheiten und er wollte dann plötzlich seine Ruhe haben und sein Ding machen, weil ich Zeit mit ihnen verbringen wollte.

seid dem diese Streitereien waren, Hatte er sich sehr selten gemeldet und wenn überhaupt dann kaum mehr süß, oder manchmal paar Stunden garnicht mehr, als wir uns nicht sahen. 
Früher kam ständig ein: vermisse dich so sehr mein Schatz oder: ich kann nicht ohne dich. 
und seid den Streitereien garnicht mehr! 
Ich war so am Boden zerstört und wollte den Zurück, in den ich mich am Anfang verliebt hatte. 
Bei Streitereien hatte er sich auch erst Paar Tage zurück gezogen und wollte nicht mehr reden, bis ich auf ihn zukam. 

Das ging dann eine Weile so, bis die Schule wieder begonnen hat ( wir hatten Frei wegen Corona). 

Als Schule dann war, hatten wir uns weniger gesehen und dann hatte er mich plötzlich wieder mehr vermisst und wir haben auch kaum gestritten. 
Nur das mit dem melden hatte noch gefehlt nach einer Weile. 

Ich hab dann versucht mit ihm darüber zu reden das ich es schöner fände, wenn man wieder wie früher schreiben kann und dann meinte er: wir sind schon so lange zusammen und es ist auch mal schöner, es ins Gesicht sagen zu können was man für den anderen fühlt und es sich nicht immer schreiben soll.
Das war was ganz neues, weil so war er noch nie. 

Kurz vor meinen Prüfungen hatten wir dann wieder Stress, weil ich Unter Druck war wegen meinen Prüfungen und ich wollte, das er mich beruhigt, aber er konnte nie verstehen, das ich wegen meinen Prüfungen unter Stress war und nicht wegen Ihn selber! 
Und deswegen wollte er während der Zeit von meinen Prüfungen mit mir Schluss Machen, weil er meinte: du verlangst du viel von mir ich kann dir nicht das geben, was du dir wünschst. 

aber dabei habe ich mir nur eine Sache gewünscht unszwar das er wieder wie früher wird, als wir glücklicher waren. 

Die Sache konnten wir dann zum Glück klären und dann hatte er mir an dem Tag, nach dem er eigentlich Schluss machen wollte, mir einen Antrag gemacht und dann konnte ich auch in Ruhe und glücklich meine Prüfung schreiben

Zurzet ist es halt so, das er mit Kritik nicht umgehen kann. Wenn ich ihn zb sage: bitte nehme nicht alles so persönlich, dann Äfft er mich entweder nach, oder sagt lächerliche Dinge über mich oder meint: bevor du über mich urteilst, dann schau erst mal auf dich, weil du bist nicht immer die perfekteste. 
Sowas sagt man eigentlich nicht zu seiner Freundin, wenn die Freundin nur normal über ihre Gefühle sprechen möchte, ohne das der Freund gleich durchdreht. 

Vor 2 Wochen wollte er dann wieder Schluss machen und das genau an dem Tag, als mein Opa an Corona starb! An dem Tag als er starb, war er kurz mit seiner Mama da für 1 Stunde und ich meinte ob er nicht vielleicht bei mir schlafen könnte, weil es mich sehr fertig gemacht hat. Und er meinte: warum? Ich will Heim, wir telen später. 
Und danach als er weg war, hatte ich erfahren, das mein Freund feiern gegangen ist, ohne es mir zu sagen!
Ich hatte dann daraufhin meinen Freund drauf angeschrieben und meinte: du bist feiern? Dann ist es ok, ich erlaube es dir. Aber mein Opa ist heute gestorben... 

dann meinte er: ja ich wollte es dir nicht sagen wegen deinem Opa. 

Und dann daraufhin hatte er Schluss gemacht und meinte: ich bin nicht mehr glücklich ich liebe dich zwar noch, aber ich darf anscheinend nicht mehr mit Freunden feiern gehen und ständig willst du was von mir! 
Sorry aber ich wollte nur, das er mich wenigstens an den Abend tröstet und nicht feiern geht, weil er kennt meinen Opa selber persönlich! 

Am nächsten Tag wollte ich es draußen klären mit ihm warum und wieso Schluss, weil er nochmal persönlich Schluss machen wollte.  Und dann meinte er: ja, okay, dann fahren wir kurz zu mir und klären wir es. 

Wir sprachen dann mit seiner Mama und sie meinte das war echt nicht okay, weil wenn ein Familienmitgleid stirbt dann geht man nicht einfach feiern, oder man lässt allgemein die Freundin nicht im Stich. 
Und Streitereien solltet ihr ruhig klären und nicht laut und wenn ihr auch beide bereit seid, es zu klären. 

dann meinte mein Freund: ja, okay , du hast recht und es tut mir leid meinte er dann zu mir. 

ja, seid dem Tag an, als wir es geklärt hatten, entschuldigt er sich ständig für das was er getan hat, bis heute noch. 

Oder er schreibt mir zb wenn wir uns nicht sehen, 200 Nachrichten am Tag! 
Er hat da einiges Missverstanden! 

Ich habe damals niemals verlangt das er mir 200 Nachrichten schreiben muss! 

Damit meinte ich Vlt ein: Guten Morgen mein Schatz, vermisse dich , 
liebe dich,  oder ein: melde mich später bei dir oder telefonieren. Weil er wollte lieber telefonieren, als schreiben. 

aber wenn er Arbeit hat, dann schreibt er mir 200 Nachrichten am Tag, oder gestern hat er zb geschrieben: Tut mir leid habe vergessen zu schreiben, wann ich Pause aus hatte! 

Ich weiß nicht, was ich tun soll! Er muss sich doch nicht dafür entschuldigen, wenn er vergessen hat zu schreiben, oder das er mir 200 mal schreibt. 
man vergisst halt mal was! Er denkt ich werde dann sofort sauer, wenn er sich nicht meldet! 
Ich werde aber traurig, wenn er sich NIE meldet! 
darum gehts mir! 

Ich hab ihn mal gefragt, ob er sich meldet, weil er Angst hat, oder ob er es von sich selber macht und er meinte: ich melde es, weil ich es selber wollte mit den 200 Nachrichten, damit ich dich glücklich machen kann, weil du das beste verdient hast und es mir leid tut, was ich dir angetan habe! deswegen tut er auch das ganze. 
Aber auf sowas stehe ich nicht! Es ist zwar mega süß, das er sich Mühe machen möchte, aber ich möchte nicht, das er sich reinsteigert und Angst hat, wenn er sich nicht meldet, das ich dann sauer werde! 

Jetzt gerade übernachte ich bei ihn weil ich Schulfrei habe und er hat morgen Arbeit! 
dann meinte er Plötzlich: ist es ok, wenn ich mich morgen mal nicht bei dir melde? 

Das hat sich vorhin echt so angehört, als ob ich ihn zu irgendwas drängen würde, das er sich melden MUSS! Es ist also anscheinend doch nicht von ihn selber aus! 
Ich möchte morgen gerne mit ihm darüber reden, wenn er von der Arbeit wieder kommt, aber ich weiß nicht, was ich tun soll , weil er immer durchdreht wenn ich ihn sage: Sei bitte ehrlich zu mir, du fühlst dich gedrängt von mir! 
dann meint er so wie ich ihn kenne: was denkst du eigentlich von mir? Das stimmt nicht! Ich melde mich immer von mir selber aus. 
Ich möchte einfach nur die Wahrheit aus ihn raus bekommen, weil sonst würde er sich auch nie entschuldigen, wenn er vergessen hat sich zu melden oder fragen, ob es ok ist, sich mal nicht zu melden! 

 das Ding ist auch wenn ich mich mal nicht melde, oder ihn warten lasse, dann dreht er selber durch!!! Aber bei ihn muss es immer so sein, wie er es möchte! Er möchte immer das ich mich bei ihn melde, wenn ich Nachhause ankomme. 
als ich daheim ankam, habe ich erst halbe Stunde später geantwortet, weil ich zutun hatte und er meinte:  warum nicht sofort als du ankamst? Ich bin sauer! 
Bei ihn darf ich nicht durchdrehen, wenn ich was möchte, aber er es nicht macht. Das sind so die Dinge das wenn er mich warten lässt das er sagt: ist das dein Ernst ich habe es halt mal vergessen oder: ich mach es halt dann beim nächsten mal besser, aber ich möchte jetzt nicht diskutieren! 

Was ich aber gut finde ist, das er sich wenigstens entschuldigt, wenn er was falsch macht! 
nur ich wünsche mir, das es um Gleichberechtigung geht und das er nicht gleich laut wird, wenn ich über meine Gefühle spreche! 

Könnt ihr mir da vielleicht bitte weiter helfen? 


 

Mehr lesen

3. September um 21:45
In Antwort auf consus_20721827

Hallo Leute. Sorry erst mal für den extrem langen Text, aber es ist dringend! Ich hatte hier schon oft Probleme geschrieben! 
Ich bin 20 und mein Freund ist 16 und hat leichten Autismus. 
Wir sind in paar Tagen 1 Jahr zusammen, sind verlobt und kennen uns durch die Schule.
Die ersten Paar Monate waren die schönsten meines Lebens. 
Wir haben uns so schöne Dinge geschrieben und er hat sich anfangs ständig bei mir gemeldet und das auch gewollt. Er wollte immer was von mir hören. Wir trafen uns auch immer und alles war super schön! Wir hatten zwar oft Streit, aber das hat sich dann geregelt. 

Jedoch gab es dann eine Zeit zwischen März-Juni, wo wir uns wirklich fast täglich gesehen haben. Mal war einer 1 Woche beim einen und der andere für 1 weiter Woche beim anderen. 

Dadurch kamen die meisten Streitereien. 
Wir hatten kaum Freiheiten und er wollte dann plötzlich seine Ruhe haben und sein Ding machen, weil ich Zeit mit ihnen verbringen wollte.

seid dem diese Streitereien waren, Hatte er sich sehr selten gemeldet und wenn überhaupt dann kaum mehr süß, oder manchmal paar Stunden garnicht mehr, als wir uns nicht sahen. 
Früher kam ständig ein: vermisse dich so sehr mein Schatz oder: ich kann nicht ohne dich. 
und seid den Streitereien garnicht mehr! 
Ich war so am Boden zerstört und wollte den Zurück, in den ich mich am Anfang verliebt hatte. 
Bei Streitereien hatte er sich auch erst Paar Tage zurück gezogen und wollte nicht mehr reden, bis ich auf ihn zukam. 

Das ging dann eine Weile so, bis die Schule wieder begonnen hat ( wir hatten Frei wegen Corona). 

Als Schule dann war, hatten wir uns weniger gesehen und dann hatte er mich plötzlich wieder mehr vermisst und wir haben auch kaum gestritten. 
Nur das mit dem melden hatte noch gefehlt nach einer Weile. 

Ich hab dann versucht mit ihm darüber zu reden das ich es schöner fände, wenn man wieder wie früher schreiben kann und dann meinte er: wir sind schon so lange zusammen und es ist auch mal schöner, es ins Gesicht sagen zu können was man für den anderen fühlt und es sich nicht immer schreiben soll.
Das war was ganz neues, weil so war er noch nie. 

Kurz vor meinen Prüfungen hatten wir dann wieder Stress, weil ich Unter Druck war wegen meinen Prüfungen und ich wollte, das er mich beruhigt, aber er konnte nie verstehen, das ich wegen meinen Prüfungen unter Stress war und nicht wegen Ihn selber! 
Und deswegen wollte er während der Zeit von meinen Prüfungen mit mir Schluss Machen, weil er meinte: du verlangst du viel von mir ich kann dir nicht das geben, was du dir wünschst. 

aber dabei habe ich mir nur eine Sache gewünscht unszwar das er wieder wie früher wird, als wir glücklicher waren. 

Die Sache konnten wir dann zum Glück klären und dann hatte er mir an dem Tag, nach dem er eigentlich Schluss machen wollte, mir einen Antrag gemacht und dann konnte ich auch in Ruhe und glücklich meine Prüfung schreiben

Zurzet ist es halt so, das er mit Kritik nicht umgehen kann. Wenn ich ihn zb sage: bitte nehme nicht alles so persönlich, dann Äfft er mich entweder nach, oder sagt lächerliche Dinge über mich oder meint: bevor du über mich urteilst, dann schau erst mal auf dich, weil du bist nicht immer die perfekteste. 
Sowas sagt man eigentlich nicht zu seiner Freundin, wenn die Freundin nur normal über ihre Gefühle sprechen möchte, ohne das der Freund gleich durchdreht. 

Vor 2 Wochen wollte er dann wieder Schluss machen und das genau an dem Tag, als mein Opa an Corona starb! An dem Tag als er starb, war er kurz mit seiner Mama da für 1 Stunde und ich meinte ob er nicht vielleicht bei mir schlafen könnte, weil es mich sehr fertig gemacht hat. Und er meinte: warum? Ich will Heim, wir telen später. 
Und danach als er weg war, hatte ich erfahren, das mein Freund feiern gegangen ist, ohne es mir zu sagen!
Ich hatte dann daraufhin meinen Freund drauf angeschrieben und meinte: du bist feiern? Dann ist es ok, ich erlaube es dir. Aber mein Opa ist heute gestorben... 

dann meinte er: ja ich wollte es dir nicht sagen wegen deinem Opa. 

Und dann daraufhin hatte er Schluss gemacht und meinte: ich bin nicht mehr glücklich ich liebe dich zwar noch, aber ich darf anscheinend nicht mehr mit Freunden feiern gehen und ständig willst du was von mir! 
Sorry aber ich wollte nur, das er mich wenigstens an den Abend tröstet und nicht feiern geht, weil er kennt meinen Opa selber persönlich! 

Am nächsten Tag wollte ich es draußen klären mit ihm warum und wieso Schluss, weil er nochmal persönlich Schluss machen wollte.  Und dann meinte er: ja, okay, dann fahren wir kurz zu mir und klären wir es. 

Wir sprachen dann mit seiner Mama und sie meinte das war echt nicht okay, weil wenn ein Familienmitgleid stirbt dann geht man nicht einfach feiern, oder man lässt allgemein die Freundin nicht im Stich. 
Und Streitereien solltet ihr ruhig klären und nicht laut und wenn ihr auch beide bereit seid, es zu klären. 

dann meinte mein Freund: ja, okay , du hast recht und es tut mir leid meinte er dann zu mir. 

ja, seid dem Tag an, als wir es geklärt hatten, entschuldigt er sich ständig für das was er getan hat, bis heute noch. 

Oder er schreibt mir zb wenn wir uns nicht sehen, 200 Nachrichten am Tag! 
Er hat da einiges Missverstanden! 

Ich habe damals niemals verlangt das er mir 200 Nachrichten schreiben muss! 

Damit meinte ich Vlt ein: Guten Morgen mein Schatz, vermisse dich , 
liebe dich,  oder ein: melde mich später bei dir oder telefonieren. Weil er wollte lieber telefonieren, als schreiben. 

aber wenn er Arbeit hat, dann schreibt er mir 200 Nachrichten am Tag, oder gestern hat er zb geschrieben: Tut mir leid habe vergessen zu schreiben, wann ich Pause aus hatte! 

Ich weiß nicht, was ich tun soll! Er muss sich doch nicht dafür entschuldigen, wenn er vergessen hat zu schreiben, oder das er mir 200 mal schreibt. 
man vergisst halt mal was! Er denkt ich werde dann sofort sauer, wenn er sich nicht meldet! 
Ich werde aber traurig, wenn er sich NIE meldet! 
darum gehts mir! 

Ich hab ihn mal gefragt, ob er sich meldet, weil er Angst hat, oder ob er es von sich selber macht und er meinte: ich melde es, weil ich es selber wollte mit den 200 Nachrichten, damit ich dich glücklich machen kann, weil du das beste verdient hast und es mir leid tut, was ich dir angetan habe! deswegen tut er auch das ganze. 
Aber auf sowas stehe ich nicht! Es ist zwar mega süß, das er sich Mühe machen möchte, aber ich möchte nicht, das er sich reinsteigert und Angst hat, wenn er sich nicht meldet, das ich dann sauer werde! 

Jetzt gerade übernachte ich bei ihn weil ich Schulfrei habe und er hat morgen Arbeit! 
dann meinte er Plötzlich: ist es ok, wenn ich mich morgen mal nicht bei dir melde? 

Das hat sich vorhin echt so angehört, als ob ich ihn zu irgendwas drängen würde, das er sich melden MUSS! Es ist also anscheinend doch nicht von ihn selber aus! 
Ich möchte morgen gerne mit ihm darüber reden, wenn er von der Arbeit wieder kommt, aber ich weiß nicht, was ich tun soll , weil er immer durchdreht wenn ich ihn sage: Sei bitte ehrlich zu mir, du fühlst dich gedrängt von mir! 
dann meint er so wie ich ihn kenne: was denkst du eigentlich von mir? Das stimmt nicht! Ich melde mich immer von mir selber aus. 
Ich möchte einfach nur die Wahrheit aus ihn raus bekommen, weil sonst würde er sich auch nie entschuldigen, wenn er vergessen hat sich zu melden oder fragen, ob es ok ist, sich mal nicht zu melden! 

 das Ding ist auch wenn ich mich mal nicht melde, oder ihn warten lasse, dann dreht er selber durch!!! Aber bei ihn muss es immer so sein, wie er es möchte! Er möchte immer das ich mich bei ihn melde, wenn ich Nachhause ankomme. 
als ich daheim ankam, habe ich erst halbe Stunde später geantwortet, weil ich zutun hatte und er meinte:  warum nicht sofort als du ankamst? Ich bin sauer! 
Bei ihn darf ich nicht durchdrehen, wenn ich was möchte, aber er es nicht macht. Das sind so die Dinge das wenn er mich warten lässt das er sagt: ist das dein Ernst ich habe es halt mal vergessen oder: ich mach es halt dann beim nächsten mal besser, aber ich möchte jetzt nicht diskutieren! 

Was ich aber gut finde ist, das er sich wenigstens entschuldigt, wenn er was falsch macht! 
nur ich wünsche mir, das es um Gleichberechtigung geht und das er nicht gleich laut wird, wenn ich über meine Gefühle spreche! 

Könnt ihr mir da vielleicht bitte weiter helfen? 


 

Ich mache es kurz: ihr seid beide noch zu jung für Beziehungen. Bor allem für eine Verlobung. 

3 LikesGefällt mir
3. September um 22:14

Shayladown,

Also dann, erstens: schmeiß nicht mit medizinischen Begriffen herum, sowas ist für uns Erwachsene eine neue Scheißmode. Dein Kleiner mag vielleicht Pickel oder Karies  haben, von Autismus aber keine Spur!

Zweitens: ihr, vielleicht du ein bißchen stärker, habt ein grausliches, kontrollsüchtiges Verhalten entwickelt ("ja, dann erlaube ich es dir". Macht, Kontrolle, Niederringen, Unterwerfen.
So geht man nicht mal mit seinem Plüschkuscheltier um!

Daß du dich vor einem Jahr an einen 15-jährigen Minderjährigen herangemacht hast, ist pfui. Vermutlich hast du darauf eine rührselige Geschichte auf Lager, aber sie interessiert mich nicht. Pfui.

Pi


 

3 LikesGefällt mir
3. September um 23:52

Verlobung?
Er ist 16, herrgottnochmal 😕

Beziehung kann ja gut gehen, aber in dem Alter schon mit dem Druck einer Verlobung und Heirat umzugehen?
Sorry, aber da ist das Scheitern, vor allem bei deiner Story, vorprogrammiert 

4 LikesGefällt mir
4. September um 1:19

Wenn ich von einer volljährigen, 20 Jährigen höre sie ist  mit einem autistischen Teenager verlobt fällt mir auch nichts mehr ein.

Du hast dich hier schonmal ausgiebig über ihn beklagt. Lass los und verhalte dich deinem Alter entsprechend.

4 LikesGefällt mir
4. September um 6:47
In Antwort auf pi-choo

Shayladown,

Also dann, erstens: schmeiß nicht mit medizinischen Begriffen herum, sowas ist für uns Erwachsene eine neue Scheißmode. Dein Kleiner mag vielleicht Pickel oder Karies  haben, von Autismus aber keine Spur!

Zweitens: ihr, vielleicht du ein bißchen stärker, habt ein grausliches, kontrollsüchtiges Verhalten entwickelt ("ja, dann erlaube ich es dir". Macht, Kontrolle, Niederringen, Unterwerfen.
So geht man nicht mal mit seinem Plüschkuscheltier um!

Daß du dich vor einem Jahr an einen 15-jährigen Minderjährigen herangemacht hast, ist pfui. Vermutlich hast du darauf eine rührselige Geschichte auf Lager, aber sie interessiert mich nicht. Pfui.

Pi


 

Mein Freund hat leichten Autismus habe ich schon mal geschrieben. 
er hat wie gesagt Probleme mit Kritik und Kommunikation und das haben Autisten, wenn man sich da mal informiert, das hat mir seine Mama auch so erklärt, 
Und allgemein das mit dem erlauben habe ich geschrieben, damit er nicht sauer wird. 
Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. 

Gefällt mir
4. September um 7:31
In Antwort auf consus_20721827

Mein Freund hat leichten Autismus habe ich schon mal geschrieben. 
er hat wie gesagt Probleme mit Kritik und Kommunikation und das haben Autisten, wenn man sich da mal informiert, das hat mir seine Mama auch so erklärt, 
Und allgemein das mit dem erlauben habe ich geschrieben, damit er nicht sauer wird. 
Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. 

Hat ein Arzt die Diagnose Autismus gestellt? Mit Kritik und Kommunikation haben viele Menschen Probleme, längst nicht nur Autisten.

Ich habe deinen langen Text ehrlich gesagt nicht ganz gelesen. Eigentlich habe ich schon abgehängt, als ich las, eine 20jährige habe sich nach einem Jahr Beziehung mit einem 16jährigen verlobt. Er ist ein Kind! Und du bist auch noch ein halber Teenager. Kleiner Tipp: Wenns nach kurzer Beziehung schon ständig Probleme gibt, passt es nicht. 
Noch ein Tipp: Heiraten löst kein einziges Beziehungsproblem. 

3 LikesGefällt mir
4. September um 7:45

... und der Kindergarten geht weiter!

Tipp1: besorge dir eine Alexa, die macht was du willst, wann du es willst und sooft du es willst!

Tipp2: lies dir deinen vorigen Thread durch, da steht alles drin was du wissen musst.

2 LikesGefällt mir
4. September um 7:50
In Antwort auf consus_20721827

Mein Freund hat leichten Autismus habe ich schon mal geschrieben. 
er hat wie gesagt Probleme mit Kritik und Kommunikation und das haben Autisten, wenn man sich da mal informiert, das hat mir seine Mama auch so erklärt, 
Und allgemein das mit dem erlauben habe ich geschrieben, damit er nicht sauer wird. 
Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. 

"Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. "

du vergisst bei dieser geschichte 2 tatsachen: dein grossvater ist NICHT sein familienmitglied.
du bist mit einem kind zusammen.

du kannst von einnem pubertierenden 16-jährigen nicht das verhaten eines erwachsenen menschen verlangen. in dem alter ist vor allem eines wichtig, nämlich das eigene wohlbefinden. dinge wie einfühlungsvermögenn, empathie, mitlei etc. sind bei 16-jährigen nocch nicht ausgeprägt und völlig zweitrangig  und entwickeln sich (im besten fall) erst mit dem erwachsenwerden.

wieso hast du dir so einen bengel geschnappt? er war 15, als du ihn kennengelernt hast, was will eine 20-jährige von einem kind? und dann noch diese haarsträubende geschichte einer verlobung? mit einem von der pubertät geplagten bengel? was soll das? machen seine eltern da gar keinen ärger?
mir ist diese ganze geschichte völlig unverständlich.

2 LikesGefällt mir
4. September um 7:50
In Antwort auf consus_20721827

Mein Freund hat leichten Autismus habe ich schon mal geschrieben. 
er hat wie gesagt Probleme mit Kritik und Kommunikation und das haben Autisten, wenn man sich da mal informiert, das hat mir seine Mama auch so erklärt, 
Und allgemein das mit dem erlauben habe ich geschrieben, damit er nicht sauer wird. 
Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. 

* Seine Mutter hat die Diagnose Autismus woher?

* Hat dir ein Fachmann das Autismusspektrum erklärt?

* Wenn du dich so gut mit Autismus auskennst, warum verhältst du dich deinem Freund gegenüber so verständnislos? 

* Wie kommt es das eine 19. Jährige sich in der Schule an einen 15. Jährigen ran macht? 

* Warum hast du mit 20 noch keine abgeschlossene Schulausbildung/Ausbildung ?

*Warum träumt eine, vor dem Gesetzt, erwachsene Frau von der Heirat mit einem Teenager? 

* Siehst du dich selbst als reife Erwachsene oder ist dir bewusst, dass deine Threads das Bild einer unreifen 10 jährigen zeigen?


 

4 LikesGefällt mir
4. September um 8:09
In Antwort auf pi-choo

Shayladown,

Also dann, erstens: schmeiß nicht mit medizinischen Begriffen herum, sowas ist für uns Erwachsene eine neue Scheißmode. Dein Kleiner mag vielleicht Pickel oder Karies  haben, von Autismus aber keine Spur!

Zweitens: ihr, vielleicht du ein bißchen stärker, habt ein grausliches, kontrollsüchtiges Verhalten entwickelt ("ja, dann erlaube ich es dir". Macht, Kontrolle, Niederringen, Unterwerfen.
So geht man nicht mal mit seinem Plüschkuscheltier um!

Daß du dich vor einem Jahr an einen 15-jährigen Minderjährigen herangemacht hast, ist pfui. Vermutlich hast du darauf eine rührselige Geschichte auf Lager, aber sie interessiert mich nicht. Pfui.

Pi


 

Ich habe Deinen Text nicht zu Ende gelesen, einfach zu anstrengend. Du hast Dich auf einen Teenager eingelassen, der noch nicht einmal volljährig ist. Du wirkst auch nicht sonderlich erwachsen. Dir kann man keine Tipps geben, außer, dass ihr euch trennen solltet. Ich sehe nicht, dass ihr zusammenpasst.

3 LikesGefällt mir
4. September um 10:34
In Antwort auf suseg.

Ich habe Deinen Text nicht zu Ende gelesen, einfach zu anstrengend. Du hast Dich auf einen Teenager eingelassen, der noch nicht einmal volljährig ist. Du wirkst auch nicht sonderlich erwachsen. Dir kann man keine Tipps geben, außer, dass ihr euch trennen solltet. Ich sehe nicht, dass ihr zusammenpasst.

Das ging mir genauso, konnte nicht bis zu Ende lesen.

Du hast dich auf ein Kind eingelassen und erwartest das er ein Partner für Dich ist.
Werdet erst mal beide erwachsen bis ihr euch das nächste mal richtig verlobt!!

3 LikesGefällt mir
4. September um 10:52
In Antwort auf consus_20721827

Mein Freund hat leichten Autismus habe ich schon mal geschrieben. 
er hat wie gesagt Probleme mit Kritik und Kommunikation und das haben Autisten, wenn man sich da mal informiert, das hat mir seine Mama auch so erklärt, 
Und allgemein das mit dem erlauben habe ich geschrieben, damit er nicht sauer wird. 
Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. 

Probleme mit Kritik und Kommunikation haben auch pubertierende Jungs und dein Freund ist noch mittendrin. Dein Freund ist kein Erwachsener und ich denke, das verkennst du etwas.

1 LikesGefällt mir
4. September um 11:33

Ich verstehe nicht, wieso der TE bzw. auch der Mutter von mehreren Leuten hier unterstellt wird, sie hätten die Diagnose Autismus selbst gestellt?!
Glaube ich nicht.
Vielleicht wurde bei dem Jungen Asperger diagnostiziert, das würde zum Ausdruck "leichter" Autismus passen.

Denn dann erschließt sich auch einiges, was das Verhalten des Freundes angeht.
Natürlich kommt noch hinzu, dass er erst 16 und somit einfach noch sehr jung und unerfahren ist.

Aber wenn man sich mit 20 einen 16-jährigen, vermutlich autistischen Freund sucht, muss man damit rechnen, dass es nicht leicht wird.
Ich verstehe nicht, was du, liebe TE von ihm erwartest? Du wolltest, dass er sich mehr meldet und das tut er jetzt, aber jetzt ist auch wieder falsch?
Ja, vielleicht übertreibt er mit seinen 200 Nachrichten, aber er bemüht sich.
Warum "erlaubst" du deinem Freund feiern zu gehen? Er muss dich nicht um Erlaubnis fragen.
Es tut mir furchtbar leid, dass dein Opa gestorben ist und dein Freund ist nicht gerade sensibel damit umgegangen, aber er ist doch erst 16 und der Autismus kommt noch hinzu. Autisten sind durchaus auch sehr sensibel innerlich, haben aber bisweilen Probleme, das zu formulieren und zu zeigen. Vielleicht meinte er das deswegen gar nicht so, wie du es empfunden hast.
Wie auch immer...4 Jahre sind kein großes Altersunterschied, aber zwischen 16 und 20 ist bei vielen entwicklungsmässig noch eine recht große Lücke. 
Du erwartest eventuell zu viel von ihm, das er mit seinen jungen Jahren einfach noch nicht leisten und dir bieten kann.
Er will es dir doch recht machen, aber das passt dir auch wieder nicht. 
Wenn du es so nicht willst, dann trenn dich oder akzeptiere ihn so, wie er ist.

1 LikesGefällt mir
4. September um 12:18

Vielleicht haben sie sich auf einer Förderschule o.ä. kennen gelernt. Die TE denkt und handelt ja auch wie eine 14-Jährige....

Da ist offiziell heiraten ja nicht möglich ohne das Einverständnis der Eltern.

Gefällt mir
4. September um 14:20
In Antwort auf apfelsine8

"Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. "

du vergisst bei dieser geschichte 2 tatsachen: dein grossvater ist NICHT sein familienmitglied.
du bist mit einem kind zusammen.

du kannst von einnem pubertierenden 16-jährigen nicht das verhaten eines erwachsenen menschen verlangen. in dem alter ist vor allem eines wichtig, nämlich das eigene wohlbefinden. dinge wie einfühlungsvermögenn, empathie, mitlei etc. sind bei 16-jährigen nocch nicht ausgeprägt und völlig zweitrangig  und entwickeln sich (im besten fall) erst mit dem erwachsenwerden.

wieso hast du dir so einen bengel geschnappt? er war 15, als du ihn kennengelernt hast, was will eine 20-jährige von einem kind? und dann noch diese haarsträubende geschichte einer verlobung? mit einem von der pubertät geplagten bengel? was soll das? machen seine eltern da gar keinen ärger?
mir ist diese ganze geschichte völlig unverständlich.

Wir haben uns halt durch die Schule kennengelernt und da war er ganz anders als jetzt und man darf sich gesetzlich mit 16 verloben. 

Gefällt mir
4. September um 14:25
In Antwort auf missdalton

Ich verstehe nicht, wieso der TE bzw. auch der Mutter von mehreren Leuten hier unterstellt wird, sie hätten die Diagnose Autismus selbst gestellt?!
Glaube ich nicht.
Vielleicht wurde bei dem Jungen Asperger diagnostiziert, das würde zum Ausdruck "leichter" Autismus passen.

Denn dann erschließt sich auch einiges, was das Verhalten des Freundes angeht.
Natürlich kommt noch hinzu, dass er erst 16 und somit einfach noch sehr jung und unerfahren ist.

Aber wenn man sich mit 20 einen 16-jährigen, vermutlich autistischen Freund sucht, muss man damit rechnen, dass es nicht leicht wird.
Ich verstehe nicht, was du, liebe TE von ihm erwartest? Du wolltest, dass er sich mehr meldet und das tut er jetzt, aber jetzt ist auch wieder falsch?
Ja, vielleicht übertreibt er mit seinen 200 Nachrichten, aber er bemüht sich.
Warum "erlaubst" du deinem Freund feiern zu gehen? Er muss dich nicht um Erlaubnis fragen.
Es tut mir furchtbar leid, dass dein Opa gestorben ist und dein Freund ist nicht gerade sensibel damit umgegangen, aber er ist doch erst 16 und der Autismus kommt noch hinzu. Autisten sind durchaus auch sehr sensibel innerlich, haben aber bisweilen Probleme, das zu formulieren und zu zeigen. Vielleicht meinte er das deswegen gar nicht so, wie du es empfunden hast.
Wie auch immer...4 Jahre sind kein großes Altersunterschied, aber zwischen 16 und 20 ist bei vielen entwicklungsmässig noch eine recht große Lücke. 
Du erwartest eventuell zu viel von ihm, das er mit seinen jungen Jahren einfach noch nicht leisten und dir bieten kann.
Er will es dir doch recht machen, aber das passt dir auch wieder nicht. 
Wenn du es so nicht willst, dann trenn dich oder akzeptiere ihn so, wie er ist.

Mir geht es nicht ums viel bieten, habe ich schon mal gesagt. Ich weiß das er 16 ist und noch zur Schule geht, klar hat man da nicht viel Geld! Mir reicht seine Liebe vollkommend! 
Aber ich habe mir einfach nur gewünscht, das unsere Beziehung wieder wie am Anfang ist als wir glücklicher waren. 
Und nein, die 200 Nachrichten sind nicht falsch, ich habe nur Angst, das ich ihn zu irgendwas dränge. 

Gefällt mir
4. September um 14:26
In Antwort auf forentussi

Vielleicht haben sie sich auf einer Förderschule o.ä. kennen gelernt. Die TE denkt und handelt ja auch wie eine 14-Jährige....

Da ist offiziell heiraten ja nicht möglich ohne das Einverständnis der Eltern.

Wer hat gesagt, das wir gleich heiraten? Ihr denkt alle immer gleich nur weil man sich verlobt, das man gleich heiratet. 
man darf sich gesetzlich mit 16 verloben. 
heiraten wollten wir erst, wenn wir unsere Ausbildung abgeschlossen haben. 

Gefällt mir
4. September um 14:57
In Antwort auf consus_20721827

Mir geht es nicht ums viel bieten, habe ich schon mal gesagt. Ich weiß das er 16 ist und noch zur Schule geht, klar hat man da nicht viel Geld! Mir reicht seine Liebe vollkommend! 
Aber ich habe mir einfach nur gewünscht, das unsere Beziehung wieder wie am Anfang ist als wir glücklicher waren. 
Und nein, die 200 Nachrichten sind nicht falsch, ich habe nur Angst, das ich ihn zu irgendwas dränge. 

Mit etwas bieten meinte ich nicht das Finanzielle. Ich meinte, dass er dir vielleicht emotional oder das Verhalten betreffend nicht das bieten kann, was du von ihm erwartest.
Ich meine, du hast doch auch von ihm erwartet, dass er sich wieder mehr meldet, so wie am Anfang der Beziehung?
Wobei ich sagen muss, es ist doch ganz normal, dass man in einer längeren Beziehung nicht mehr unbedingt sooo viel süße, verliebte Nachrichten schreibt, wie am Anfang der Verliebtheitsphase.
Der Alltag tritt ein, es wird alles weniger rosarot, dadurch werden doch aber die Gefühle nicht weniger, nur weil die Beziehung wächst und reifer wird. 

Du kannst ihm ja nochmal erklären, dass er sich nicht gezwungen fühlen muss, sich jeden Tag zig mal zu melden. 
Aber dann beschwere dich auch nicht, falls er wieder weniger schreibt.
Sich in echt zu sehen und Zeit miteinander zu verbringen ist bei weitem viel mehr wert, als ständige Sms schreiben.
Aber auch das MUSS nicht zwingend jeden Tag sein. Freiheiten müssen auch sein. Der eine braucht sie mehr, der andere weniger...entweder man schwimmt da auf einer Wellenlänge oder man versucht Kompromisse einzugehen, mit denen beide gut klar kommen.
 

Gefällt mir
4. September um 15:34

Wie kann man sich als Frau mit einem pubertierenden Teenager eine Ehe vorstellen. Gruselige Vorstellung.

2 LikesGefällt mir
4. September um 16:31

Oje..  also 1. die Beziehung wie sie am Anfang war kriegst du nicht zurück. Das liegt in der Sache selbst, Beziehungen funktionieren nunmal so sie entwickeln sich weiter.. und entweder passt es nach der rosaroten Brille Phase noch oder eben nicht. 2. In einer Beziehung sollten beide gleichberechtigt sein.. würde mein Partner mir schreiben ich erlaube es dir feiern zu gehen, würde ich ihn auslachen.. umgekehrt genauso. Man kann sich absprechen, falls man gemeinsame Verpflichtungen hat, aber da ihr nicht zusammen lebt, keine Kinder habt usw. kann dein Freund machen was er möchte. Das es dich verletzt, wenn er feiern geht, wenn dein Opa gerade gestorben ist verstehe ich, allerdings wollte er die Beziehung ja beenden, dass er da keine große Lust hat dich zu trösten verstehe ich vollkommen. Du schreibst oben er steigert sich in die Beziehung rein.. ich finde eher du tust das.. du ärgerst dich, dass er ein paar Stunden sich nicht meldet, wenn ihr euch nicht sehr, dass er seinen Freiraum möchte und dich nicht jeden Tag sehen.. da Frage ich mich eher hat der arme Junge noch Luft zum Atmen?Er gehört dir nicht, dass ist dir hoffentlich klar.. auch in einer Beziehung bleibt man immer noch ein Individuum. Jetzt nach dem Gespräch schreibt er dir wieder ganz oft und entschuldigt sich viel.. ja klar, er versucht es besser zu machen und gibt sich Mühe und möchte dir zeigen du bist ihm nicht egal. Freu dich doch. Sei doch einfach Mal dankbar und sag ihm, dass du es schön findest, dass er sich mehr bemüht.. wenn an mir dauernd nur rumgenörgelt wird, hab ich irgendwann auch keine Lust mehr auf die Person. Und ein kleiner Tipp am Rande.. ich würde diese Verlobung nicht dauernd so betonen... erstens doch man verlobt sich um dann auch relativ zeitnah zu heiraten, Google mal.. wenn ihr nach einem bestimmten Zeitraum nicht verheiratet seid, seid ihr rein rechtlich auch nicht verlobt.. und du stellst dich damit selber bloss.. denn dieses Verhalten mit dem wir sind verlobt und er wollte Schluss machen und dann hat er mir einen Antrag mit roten Rosen und Kerzenherz gemacht.. das ist mehr so Altersklasse 15/16... da hatten wir glaube ich alle so eine verklärt romantische Phase... aber mit 20 sollte man wirklich langsam ein bisschen reifer sein.. andererseits entwickelt sich auch jeder Mensch anders und vllt ist dir das wirklich noch so wichtig.  Also mein Tipp mach deinem Freund das Leben nicht so schwer, sonst hast du bald keinen mehr..

2 LikesGefällt mir
4. September um 17:04
In Antwort auf consus_20721827

Hallo Leute. Sorry erst mal für den extrem langen Text, aber es ist dringend! Ich hatte hier schon oft Probleme geschrieben! 
Ich bin 20 und mein Freund ist 16 und hat leichten Autismus. 
Wir sind in paar Tagen 1 Jahr zusammen, sind verlobt und kennen uns durch die Schule.
Die ersten Paar Monate waren die schönsten meines Lebens. 
Wir haben uns so schöne Dinge geschrieben und er hat sich anfangs ständig bei mir gemeldet und das auch gewollt. Er wollte immer was von mir hören. Wir trafen uns auch immer und alles war super schön! Wir hatten zwar oft Streit, aber das hat sich dann geregelt. 

Jedoch gab es dann eine Zeit zwischen März-Juni, wo wir uns wirklich fast täglich gesehen haben. Mal war einer 1 Woche beim einen und der andere für 1 weiter Woche beim anderen. 

Dadurch kamen die meisten Streitereien. 
Wir hatten kaum Freiheiten und er wollte dann plötzlich seine Ruhe haben und sein Ding machen, weil ich Zeit mit ihnen verbringen wollte.

seid dem diese Streitereien waren, Hatte er sich sehr selten gemeldet und wenn überhaupt dann kaum mehr süß, oder manchmal paar Stunden garnicht mehr, als wir uns nicht sahen. 
Früher kam ständig ein: vermisse dich so sehr mein Schatz oder: ich kann nicht ohne dich. 
und seid den Streitereien garnicht mehr! 
Ich war so am Boden zerstört und wollte den Zurück, in den ich mich am Anfang verliebt hatte. 
Bei Streitereien hatte er sich auch erst Paar Tage zurück gezogen und wollte nicht mehr reden, bis ich auf ihn zukam. 

Das ging dann eine Weile so, bis die Schule wieder begonnen hat ( wir hatten Frei wegen Corona). 

Als Schule dann war, hatten wir uns weniger gesehen und dann hatte er mich plötzlich wieder mehr vermisst und wir haben auch kaum gestritten. 
Nur das mit dem melden hatte noch gefehlt nach einer Weile. 

Ich hab dann versucht mit ihm darüber zu reden das ich es schöner fände, wenn man wieder wie früher schreiben kann und dann meinte er: wir sind schon so lange zusammen und es ist auch mal schöner, es ins Gesicht sagen zu können was man für den anderen fühlt und es sich nicht immer schreiben soll.
Das war was ganz neues, weil so war er noch nie. 

Kurz vor meinen Prüfungen hatten wir dann wieder Stress, weil ich Unter Druck war wegen meinen Prüfungen und ich wollte, das er mich beruhigt, aber er konnte nie verstehen, das ich wegen meinen Prüfungen unter Stress war und nicht wegen Ihn selber! 
Und deswegen wollte er während der Zeit von meinen Prüfungen mit mir Schluss Machen, weil er meinte: du verlangst du viel von mir ich kann dir nicht das geben, was du dir wünschst. 

aber dabei habe ich mir nur eine Sache gewünscht unszwar das er wieder wie früher wird, als wir glücklicher waren. 

Die Sache konnten wir dann zum Glück klären und dann hatte er mir an dem Tag, nach dem er eigentlich Schluss machen wollte, mir einen Antrag gemacht und dann konnte ich auch in Ruhe und glücklich meine Prüfung schreiben

Zurzet ist es halt so, das er mit Kritik nicht umgehen kann. Wenn ich ihn zb sage: bitte nehme nicht alles so persönlich, dann Äfft er mich entweder nach, oder sagt lächerliche Dinge über mich oder meint: bevor du über mich urteilst, dann schau erst mal auf dich, weil du bist nicht immer die perfekteste. 
Sowas sagt man eigentlich nicht zu seiner Freundin, wenn die Freundin nur normal über ihre Gefühle sprechen möchte, ohne das der Freund gleich durchdreht. 

Vor 2 Wochen wollte er dann wieder Schluss machen und das genau an dem Tag, als mein Opa an Corona starb! An dem Tag als er starb, war er kurz mit seiner Mama da für 1 Stunde und ich meinte ob er nicht vielleicht bei mir schlafen könnte, weil es mich sehr fertig gemacht hat. Und er meinte: warum? Ich will Heim, wir telen später. 
Und danach als er weg war, hatte ich erfahren, das mein Freund feiern gegangen ist, ohne es mir zu sagen!
Ich hatte dann daraufhin meinen Freund drauf angeschrieben und meinte: du bist feiern? Dann ist es ok, ich erlaube es dir. Aber mein Opa ist heute gestorben... 

dann meinte er: ja ich wollte es dir nicht sagen wegen deinem Opa. 

Und dann daraufhin hatte er Schluss gemacht und meinte: ich bin nicht mehr glücklich ich liebe dich zwar noch, aber ich darf anscheinend nicht mehr mit Freunden feiern gehen und ständig willst du was von mir! 
Sorry aber ich wollte nur, das er mich wenigstens an den Abend tröstet und nicht feiern geht, weil er kennt meinen Opa selber persönlich! 

Am nächsten Tag wollte ich es draußen klären mit ihm warum und wieso Schluss, weil er nochmal persönlich Schluss machen wollte.  Und dann meinte er: ja, okay, dann fahren wir kurz zu mir und klären wir es. 

Wir sprachen dann mit seiner Mama und sie meinte das war echt nicht okay, weil wenn ein Familienmitgleid stirbt dann geht man nicht einfach feiern, oder man lässt allgemein die Freundin nicht im Stich. 
Und Streitereien solltet ihr ruhig klären und nicht laut und wenn ihr auch beide bereit seid, es zu klären. 

dann meinte mein Freund: ja, okay , du hast recht und es tut mir leid meinte er dann zu mir. 

ja, seid dem Tag an, als wir es geklärt hatten, entschuldigt er sich ständig für das was er getan hat, bis heute noch. 

Oder er schreibt mir zb wenn wir uns nicht sehen, 200 Nachrichten am Tag! 
Er hat da einiges Missverstanden! 

Ich habe damals niemals verlangt das er mir 200 Nachrichten schreiben muss! 

Damit meinte ich Vlt ein: Guten Morgen mein Schatz, vermisse dich , 
liebe dich,  oder ein: melde mich später bei dir oder telefonieren. Weil er wollte lieber telefonieren, als schreiben. 

aber wenn er Arbeit hat, dann schreibt er mir 200 Nachrichten am Tag, oder gestern hat er zb geschrieben: Tut mir leid habe vergessen zu schreiben, wann ich Pause aus hatte! 

Ich weiß nicht, was ich tun soll! Er muss sich doch nicht dafür entschuldigen, wenn er vergessen hat zu schreiben, oder das er mir 200 mal schreibt. 
man vergisst halt mal was! Er denkt ich werde dann sofort sauer, wenn er sich nicht meldet! 
Ich werde aber traurig, wenn er sich NIE meldet! 
darum gehts mir! 

Ich hab ihn mal gefragt, ob er sich meldet, weil er Angst hat, oder ob er es von sich selber macht und er meinte: ich melde es, weil ich es selber wollte mit den 200 Nachrichten, damit ich dich glücklich machen kann, weil du das beste verdient hast und es mir leid tut, was ich dir angetan habe! deswegen tut er auch das ganze. 
Aber auf sowas stehe ich nicht! Es ist zwar mega süß, das er sich Mühe machen möchte, aber ich möchte nicht, das er sich reinsteigert und Angst hat, wenn er sich nicht meldet, das ich dann sauer werde! 

Jetzt gerade übernachte ich bei ihn weil ich Schulfrei habe und er hat morgen Arbeit! 
dann meinte er Plötzlich: ist es ok, wenn ich mich morgen mal nicht bei dir melde? 

Das hat sich vorhin echt so angehört, als ob ich ihn zu irgendwas drängen würde, das er sich melden MUSS! Es ist also anscheinend doch nicht von ihn selber aus! 
Ich möchte morgen gerne mit ihm darüber reden, wenn er von der Arbeit wieder kommt, aber ich weiß nicht, was ich tun soll , weil er immer durchdreht wenn ich ihn sage: Sei bitte ehrlich zu mir, du fühlst dich gedrängt von mir! 
dann meint er so wie ich ihn kenne: was denkst du eigentlich von mir? Das stimmt nicht! Ich melde mich immer von mir selber aus. 
Ich möchte einfach nur die Wahrheit aus ihn raus bekommen, weil sonst würde er sich auch nie entschuldigen, wenn er vergessen hat sich zu melden oder fragen, ob es ok ist, sich mal nicht zu melden! 

 das Ding ist auch wenn ich mich mal nicht melde, oder ihn warten lasse, dann dreht er selber durch!!! Aber bei ihn muss es immer so sein, wie er es möchte! Er möchte immer das ich mich bei ihn melde, wenn ich Nachhause ankomme. 
als ich daheim ankam, habe ich erst halbe Stunde später geantwortet, weil ich zutun hatte und er meinte:  warum nicht sofort als du ankamst? Ich bin sauer! 
Bei ihn darf ich nicht durchdrehen, wenn ich was möchte, aber er es nicht macht. Das sind so die Dinge das wenn er mich warten lässt das er sagt: ist das dein Ernst ich habe es halt mal vergessen oder: ich mach es halt dann beim nächsten mal besser, aber ich möchte jetzt nicht diskutieren! 

Was ich aber gut finde ist, das er sich wenigstens entschuldigt, wenn er was falsch macht! 
nur ich wünsche mir, das es um Gleichberechtigung geht und das er nicht gleich laut wird, wenn ich über meine Gefühle spreche! 

Könnt ihr mir da vielleicht bitte weiter helfen? 


 

Warum bist du bitte als Erwachsene mit einem minderjährigen Autisten zusammen? Das ist wirklich grenzwertig. Bitte lass die Finger von diesem Jugendlichen und such dir jemanden, der dir altersmäßig und reifemäßig gewachsen ist. Du nutzt diesen Teenager aus. 

2 LikesGefällt mir
4. September um 17:06
In Antwort auf forentussi

Vielleicht haben sie sich auf einer Förderschule o.ä. kennen gelernt. Die TE denkt und handelt ja auch wie eine 14-Jährige....

Da ist offiziell heiraten ja nicht möglich ohne das Einverständnis der Eltern.

Der Gedanke kam mir auch schon.

Zum Glück ist da eine Heirat nicht so einfach möglich. Hoffentlich bekommen sie nicht auch noch ein Kind in dem Alter. 

Gefällt mir
4. September um 17:07
In Antwort auf consus_20721827

Wir haben uns halt durch die Schule kennengelernt und da war er ganz anders als jetzt und man darf sich gesetzlich mit 16 verloben. 

Aber nur, wenn man geistig dazu in der Lage ist. Das ist nicht jeder. Notfalls wird die geistige Reife durch einen Psychologen festgestellt. 

Wäre das mein Sohn, würde ich ihm erstens den Umgang mit dir verbieten und zweitens, eine Heirat erst recht nicht erlauben.

Gefällt mir
4. September um 17:16
In Antwort auf consus_20721827

Mir geht es nicht ums viel bieten, habe ich schon mal gesagt. Ich weiß das er 16 ist und noch zur Schule geht, klar hat man da nicht viel Geld! Mir reicht seine Liebe vollkommend! 
Aber ich habe mir einfach nur gewünscht, das unsere Beziehung wieder wie am Anfang ist als wir glücklicher waren. 
Und nein, die 200 Nachrichten sind nicht falsch, ich habe nur Angst, das ich ihn zu irgendwas dränge. 

Wenn du die geistige Reife einer 20ig Jährigen hättest, wüsstest du, dass man nicht von Luft und Liebe allein leben kann.

Seine Liebe würde dir reichen? Sie reicht dir jetzt, weil ihr noch bei euren Eltern lebt. Keiner von euch ist selbstständig. 

Du bist eigentlich im Grunde richtig rücksichtslos naiv deinem Umfeld gegenüber. Deinem Freund,  dem du die Jugend nimmst,  deinen Eltern ect.

Apropos deine Eltern,  ein Elternteil von dir hat gerade seinen Vater verloren. Du beschwerst dich über deinen Freund und sein unsensibeles Verhalten und benimmst dich mit deinem kindischen Verhalten deinen Eltern gegenüber wie der letzte Mensch. Die hätten sicher auch besseres zu tun als dir bei deinen Beziehungsproblemen zu zusehen in ihrer Trauer.

1 LikesGefällt mir
4. September um 19:56
In Antwort auf consus_20721827

Mein Freund hat leichten Autismus habe ich schon mal geschrieben. 
er hat wie gesagt Probleme mit Kritik und Kommunikation und das haben Autisten, wenn man sich da mal informiert, das hat mir seine Mama auch so erklärt, 
Und allgemein das mit dem erlauben habe ich geschrieben, damit er nicht sauer wird. 
Tut mir leid, aber man geht halt nicht einfach feiern, wenn ein Familienmitglied stirbt. 

Ich habe 10 Jahte unter anderem mit Autisten gearbeitet, zum Krankheitsbild gehört schon einiges mehr als etwas mangelnde Kritikfähigkeit - Unter anderem Probleme sich in andere hinein zu versetzen. Zudem kannst du von einem Kind kein erwachsenes Verhalten erwarten.

Gefällt mir
4. September um 22:33
In Antwort auf forentussi

Wie kann man sich als Frau mit einem pubertierenden Teenager eine Ehe vorstellen. Gruselige Vorstellung.

Für mich geht es nie um den Alter. 
Es gibt bei sowas halt viele unterschiedliche Arten. 

Gefällt mir
4. September um 22:39
In Antwort auf consus_20721827

Für mich geht es nie um den Alter. 
Es gibt bei sowas halt viele unterschiedliche Arten. 

Du lebst leider in einer Traumwelt,  wie ein 8 jähriges Mädchen.

Lass dem Jungen seine "Kindheit".

MMansollte sich auch nicht einfach so zum Spaß verloben, nur dass man verlobt ist. Dies ist euch beiden wahrscheinlich auch nicht bewusst.

Meine Frage wurde leider auch noch nicht beantwortet,  warum du mit 20 Jahren noch keine Ausbildung/Schulausbildung vollendet hast? 

 

Gefällt mir
4. September um 22:42
In Antwort auf wunschkind2020

Oje..  also 1. die Beziehung wie sie am Anfang war kriegst du nicht zurück. Das liegt in der Sache selbst, Beziehungen funktionieren nunmal so sie entwickeln sich weiter.. und entweder passt es nach der rosaroten Brille Phase noch oder eben nicht. 2. In einer Beziehung sollten beide gleichberechtigt sein.. würde mein Partner mir schreiben ich erlaube es dir feiern zu gehen, würde ich ihn auslachen.. umgekehrt genauso. Man kann sich absprechen, falls man gemeinsame Verpflichtungen hat, aber da ihr nicht zusammen lebt, keine Kinder habt usw. kann dein Freund machen was er möchte. Das es dich verletzt, wenn er feiern geht, wenn dein Opa gerade gestorben ist verstehe ich, allerdings wollte er die Beziehung ja beenden, dass er da keine große Lust hat dich zu trösten verstehe ich vollkommen. Du schreibst oben er steigert sich in die Beziehung rein.. ich finde eher du tust das.. du ärgerst dich, dass er ein paar Stunden sich nicht meldet, wenn ihr euch nicht sehr, dass er seinen Freiraum möchte und dich nicht jeden Tag sehen.. da Frage ich mich eher hat der arme Junge noch Luft zum Atmen?Er gehört dir nicht, dass ist dir hoffentlich klar.. auch in einer Beziehung bleibt man immer noch ein Individuum. Jetzt nach dem Gespräch schreibt er dir wieder ganz oft und entschuldigt sich viel.. ja klar, er versucht es besser zu machen und gibt sich Mühe und möchte dir zeigen du bist ihm nicht egal. Freu dich doch. Sei doch einfach Mal dankbar und sag ihm, dass du es schön findest, dass er sich mehr bemüht.. wenn an mir dauernd nur rumgenörgelt wird, hab ich irgendwann auch keine Lust mehr auf die Person. Und ein kleiner Tipp am Rande.. ich würde diese Verlobung nicht dauernd so betonen... erstens doch man verlobt sich um dann auch relativ zeitnah zu heiraten, Google mal.. wenn ihr nach einem bestimmten Zeitraum nicht verheiratet seid, seid ihr rein rechtlich auch nicht verlobt.. und du stellst dich damit selber bloss.. denn dieses Verhalten mit dem wir sind verlobt und er wollte Schluss machen und dann hat er mir einen Antrag mit roten Rosen und Kerzenherz gemacht.. das ist mehr so Altersklasse 15/16... da hatten wir glaube ich alle so eine verklärt romantische Phase... aber mit 20 sollte man wirklich langsam ein bisschen reifer sein.. andererseits entwickelt sich auch jeder Mensch anders und vllt ist dir das wirklich noch so wichtig.  Also mein Tipp mach deinem Freund das Leben nicht so schwer, sonst hast du bald keinen mehr..

Also er wollte erst Schluss machen, als ich sagte warum er feiern geht, wenn mein Opa gestorben ist. 
Und ich habe in dem Beitrag nicht geschrieben, das es mich stört. Wenn wir uns nicht sehen. 
Denn Anfang der Beziehung hatte ich ihn beigebracht das es normal ist sich mal nicht zu sehen. Ihr kennt nicht die ganze Beziehung. 
Am Anfang wollte er mich 24/7 sehen hatte er mir sogar so geschrieben. 
aber er hat sich dann so entwickelt, wie ich es ihn beigebracht habe. 
Mich stört bloß dieses ständige streiten und das er immer laut wird wenn ich versuche normal etwas zu erklären, oder er Äfft mich ständig nach. Und sagt zb: schau erst mal auf dich bevor du über mich Urteilst. In einer Beziehung gehören 2 Menschen dazu. 

Und das mit dem verloben war sein Traum, weil er mir ein Antrag gemacht hat. 
Gestern hat er mich gefragt, ob ich ihn irgendwann heiraten möchte mit Hochzeit und da meinte ich: ich weiß es nicht wegen der Zukunft, weil er ja schon mal Schluss machen wollte. 

Und dann ist er ausgerastet und hat gesagt das ich ihn gleich den Ring wieder geben kann, wenn ich mir unsicher bin. 
Ich meinte nur normal zu ihn: keiner von uns weiß, was auf uns zu kommen wird! 

Und das mit dem melden ja, aber er hat was missverstanden ich meinte es ist scheiße über WhatsApp zu diskutieren anstatt schönere Dinge schreiben zu können. 
darunter hat er dann wahrscheinlich verstanden, das er sich ständig bei mir melden muss. 
Denn er ist selber mal ausgerastet, als ich mich erst nach einer halben Stunde bei ihn gemeldet habe, als ich Nachhause kam. 

Und zu dem mit feiern gehen und Freunden. 
Und erlauben... 
da gibt es ein Thema wenn ich mit meinen Freunden aus der Schule schreibe. 

Wenn mir Jungs schreiben, wird er dann sofort eifersüchtig oder möchte nicht das ich mit denen schreibe. 
Ich werde auch eifersüchtig, aber das wenn er mit seinen Ex Freundinnen schreibt und ich schreib nur mit guten Freunden. 

Uns wurde beiden beigebracht: KEIN KONTAKT mehr zu Ex Freundinnen, denn sowas macht die Beziehung kaputt. 

und ich würde mich auf eine Antwort Freuen

Gefällt mir
4. September um 22:44
In Antwort auf ozeanologe

Warum bist du bitte als Erwachsene mit einem minderjährigen Autisten zusammen? Das ist wirklich grenzwertig. Bitte lass die Finger von diesem Jugendlichen und such dir jemanden, der dir altersmäßig und reifemäßig gewachsen ist. Du nutzt diesen Teenager aus. 

Echt schönen Dank, das du denkst das ich meinen Freund ausnutze, 
du mir ist das Alter vollkommend Egal! 
Und ihn ist das Alter auch egal! 
und wir möchten auch lernen unsere Krankheiten zu respektieren. 
Weil wir beide Krankheiten haben. 

Gefällt mir
4. September um 22:45
In Antwort auf ozeanologe

Der Gedanke kam mir auch schon.

Zum Glück ist da eine Heirat nicht so einfach möglich. Hoffentlich bekommen sie nicht auch noch ein Kind in dem Alter. 

Ein Kind? davon war nicht die Rede. 
Er war sich zu 100% sicher sich mit mir zu verloben. Viele unserer Freunde sind schon Verlobt und man darf sich ab 16 Gesetzlich verloben. Und heiraten erst nach paar Jahren. 

Gefällt mir
4. September um 22:46
In Antwort auf ozeanologe

Aber nur, wenn man geistig dazu in der Lage ist. Das ist nicht jeder. Notfalls wird die geistige Reife durch einen Psychologen festgestellt. 

Wäre das mein Sohn, würde ich ihm erstens den Umgang mit dir verbieten und zweitens, eine Heirat erst recht nicht erlauben.

Also erstens. Wieso würdest du es verbieten? 
Und zweitens war das sein Wunsch mir den Antrag zu machen. 

Gefällt mir
4. September um 22:49
In Antwort auf bar_sinister19

Wenn du die geistige Reife einer 20ig Jährigen hättest, wüsstest du, dass man nicht von Luft und Liebe allein leben kann.

Seine Liebe würde dir reichen? Sie reicht dir jetzt, weil ihr noch bei euren Eltern lebt. Keiner von euch ist selbstständig. 

Du bist eigentlich im Grunde richtig rücksichtslos naiv deinem Umfeld gegenüber. Deinem Freund,  dem du die Jugend nimmst,  deinen Eltern ect.

Apropos deine Eltern,  ein Elternteil von dir hat gerade seinen Vater verloren. Du beschwerst dich über deinen Freund und sein unsensibeles Verhalten und benimmst dich mit deinem kindischen Verhalten deinen Eltern gegenüber wie der letzte Mensch. Die hätten sicher auch besseres zu tun als dir bei deinen Beziehungsproblemen zu zusehen in ihrer Trauer.

Also Tut mir leid, aber du weißt nicht die ganze Geschichte!! ich habe mich den ganzen Tag um meine Familie Gekümmert! weil es meiner Mama richtig schlecht ging! 
du kennst mich nicht! Frag auch erst, bevor du über Menschen urteilst, die du nicht mal kennst. 
man macht nicht mit seiner Freundin Schluss, wenn ein Familienmitgleid den man auch noch persönlich kennt Schluss. Man ist eher für die Person da und dies ist Menschlich. 
Und du, wir sehen uns unter der Woche nicht, weil wir beide Arbeit bzw Schule haben. Und das ist auch gut so, das wir da unsere Freiheiten haben. 

Gefällt mir
4. September um 22:50
In Antwort auf bar_sinister19

Du lebst leider in einer Traumwelt,  wie ein 8 jähriges Mädchen.

Lass dem Jungen seine "Kindheit".

MMansollte sich auch nicht einfach so zum Spaß verloben, nur dass man verlobt ist. Dies ist euch beiden wahrscheinlich auch nicht bewusst.

Meine Frage wurde leider auch noch nicht beantwortet,  warum du mit 20 Jahren noch keine Ausbildung/Schulausbildung vollendet hast? 

 

Mein Freund und ich gehen beide auf eine Berufsschule und bereiten uns auf die Ausbildung vor. 
wir haben beide Krankheiten, deswegen ist dies nicht so einfach. 

Gefällt mir
4. September um 22:51
In Antwort auf bar_sinister19

Du lebst leider in einer Traumwelt,  wie ein 8 jähriges Mädchen.

Lass dem Jungen seine "Kindheit".

MMansollte sich auch nicht einfach so zum Spaß verloben, nur dass man verlobt ist. Dies ist euch beiden wahrscheinlich auch nicht bewusst.

Meine Frage wurde leider auch noch nicht beantwortet,  warum du mit 20 Jahren noch keine Ausbildung/Schulausbildung vollendet hast? 

 

Und die Verlobung ist auch nicht zum Spaß da, habe ich nie gesagt! 
Ich war am Anfang eigentlich nicht bereit, da ich nicht weiß, was in der Zukunft passieren wird. 

Gefällt mir
4. September um 22:56
In Antwort auf monasmama

... und der Kindergarten geht weiter!

Tipp1: besorge dir eine Alexa, die macht was du willst, wann du es willst und sooft du es willst!

Tipp2: lies dir deinen vorigen Thread durch, da steht alles drin was du wissen musst.

Du, mit solchen Sprüchen brauchst du mir erst garnicht kommen. 
mit dem Text wollte ich damit meinen, das ich mir eine Glückliche Beziehung wieder wünsche, wo man nicht ständig streiten muss. Und bei einer Beziehung gehören 2 dazu. 

Gefällt mir
5. September um 5:51
In Antwort auf consus_20721827

Also Tut mir leid, aber du weißt nicht die ganze Geschichte!! ich habe mich den ganzen Tag um meine Familie Gekümmert! weil es meiner Mama richtig schlecht ging! 
du kennst mich nicht! Frag auch erst, bevor du über Menschen urteilst, die du nicht mal kennst. 
man macht nicht mit seiner Freundin Schluss, wenn ein Familienmitgleid den man auch noch persönlich kennt Schluss. Man ist eher für die Person da und dies ist Menschlich. 
Und du, wir sehen uns unter der Woche nicht, weil wir beide Arbeit bzw Schule haben. Und das ist auch gut so, das wir da unsere Freiheiten haben. 

Ich brauch nicht deine persönliche Geschichte zu kennen. Du lieferst hier seit Woch Wochen ein sehr eingängigers Bild eines egoistischen,unreifen und beratungsresistent Menschen ab. Damit meine ich nicht deinen Freund.

Bei mir nutzt es leider nichts, wenn du auf die Tränendrüse drückst, weil ich in deinen Alter schon mehr Schicksalsschläge hinter mir hatte und trotzdem mich keinen einzigen Tag so unreif verhalten habe wie du. 


 

1 LikesGefällt mir
5. September um 10:54

Ihr steuert sowieso auf das Ende zu. Da kannst du nix mehr ändern. Es wird nie nie nie nie mehr so werden wie Du willst. Es ist alles zum scheitern verurteilt.

Gefällt mir
5. September um 11:04
In Antwort auf consus_20721827

Für mich geht es nie um den Alter. 
Es gibt bei sowas halt viele unterschiedliche Arten. 

Sollte es aber. Was du machst, ist grenzwertig. Siehe hier:

https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html

Du bist zwar 20 und nicht 21 und ich weiß nicht, ob ihr Sex miteinander habt, aber das sollte dir schon zu denken geben, wie nahe du an sexuellem Missbrauch Minderjähriger vorbeischrammst.

Gefällt mir
5. September um 11:05
In Antwort auf consus_20721827

Echt schönen Dank, das du denkst das ich meinen Freund ausnutze, 
du mir ist das Alter vollkommend Egal! 
Und ihn ist das Alter auch egal! 
und wir möchten auch lernen unsere Krankheiten zu respektieren. 
Weil wir beide Krankheiten haben. 

Mit Krankheiten hat das nicht viel zu tun. Der Altersunterschied bei euch ist einfach zu groß.

Wäre dein Freund volljährig, wäre das was anderes. Das ist er aber nicht, du jedoch schon.

Gefällt mir
5. September um 11:06
In Antwort auf consus_20721827

Ein Kind? davon war nicht die Rede. 
Er war sich zu 100% sicher sich mit mir zu verloben. Viele unserer Freunde sind schon Verlobt und man darf sich ab 16 Gesetzlich verloben. Und heiraten erst nach paar Jahren. 

Da bin ich aber froh. Ich hoffe, ihr verhütet gut, damit du auch nicht ungewollt schwanger wirst.

Ich sehe bei dir die geistige Reife, ein Kind großzuziehen, nämlich anhand deiner Beiträge hier nicht. Von deinem Freund, der erst 16 ist, kann man das erst recht nicht erwarten.

Wartet mit all euren weiteren Entscheidungen, bis dein Freund 18 ist.

Gefällt mir
5. September um 11:07
In Antwort auf consus_20721827

Also erstens. Wieso würdest du es verbieten? 
Und zweitens war das sein Wunsch mir den Antrag zu machen. 

Weil der Junge minderjährig ist und du eine Erwachsene und eure Beziehung, sofern ihr auch Sex habt, wovon auszugehen ist, haarscharf an sexuellem Missbrauch Jugendlicher vorbeischrammt.

Gefällt mir
5. September um 13:28
In Antwort auf consus_20721827

Hallo Leute. Sorry erst mal für den extrem langen Text, aber es ist dringend! Ich hatte hier schon oft Probleme geschrieben! 
Ich bin 20 und mein Freund ist 16 und hat leichten Autismus. 
Wir sind in paar Tagen 1 Jahr zusammen, sind verlobt und kennen uns durch die Schule.
Die ersten Paar Monate waren die schönsten meines Lebens. 
Wir haben uns so schöne Dinge geschrieben und er hat sich anfangs ständig bei mir gemeldet und das auch gewollt. Er wollte immer was von mir hören. Wir trafen uns auch immer und alles war super schön! Wir hatten zwar oft Streit, aber das hat sich dann geregelt. 

Jedoch gab es dann eine Zeit zwischen März-Juni, wo wir uns wirklich fast täglich gesehen haben. Mal war einer 1 Woche beim einen und der andere für 1 weiter Woche beim anderen. 

Dadurch kamen die meisten Streitereien. 
Wir hatten kaum Freiheiten und er wollte dann plötzlich seine Ruhe haben und sein Ding machen, weil ich Zeit mit ihnen verbringen wollte.

seid dem diese Streitereien waren, Hatte er sich sehr selten gemeldet und wenn überhaupt dann kaum mehr süß, oder manchmal paar Stunden garnicht mehr, als wir uns nicht sahen. 
Früher kam ständig ein: vermisse dich so sehr mein Schatz oder: ich kann nicht ohne dich. 
und seid den Streitereien garnicht mehr! 
Ich war so am Boden zerstört und wollte den Zurück, in den ich mich am Anfang verliebt hatte. 
Bei Streitereien hatte er sich auch erst Paar Tage zurück gezogen und wollte nicht mehr reden, bis ich auf ihn zukam. 

Das ging dann eine Weile so, bis die Schule wieder begonnen hat ( wir hatten Frei wegen Corona). 

Als Schule dann war, hatten wir uns weniger gesehen und dann hatte er mich plötzlich wieder mehr vermisst und wir haben auch kaum gestritten. 
Nur das mit dem melden hatte noch gefehlt nach einer Weile. 

Ich hab dann versucht mit ihm darüber zu reden das ich es schöner fände, wenn man wieder wie früher schreiben kann und dann meinte er: wir sind schon so lange zusammen und es ist auch mal schöner, es ins Gesicht sagen zu können was man für den anderen fühlt und es sich nicht immer schreiben soll.
Das war was ganz neues, weil so war er noch nie. 

Kurz vor meinen Prüfungen hatten wir dann wieder Stress, weil ich Unter Druck war wegen meinen Prüfungen und ich wollte, das er mich beruhigt, aber er konnte nie verstehen, das ich wegen meinen Prüfungen unter Stress war und nicht wegen Ihn selber! 
Und deswegen wollte er während der Zeit von meinen Prüfungen mit mir Schluss Machen, weil er meinte: du verlangst du viel von mir ich kann dir nicht das geben, was du dir wünschst. 

aber dabei habe ich mir nur eine Sache gewünscht unszwar das er wieder wie früher wird, als wir glücklicher waren. 

Die Sache konnten wir dann zum Glück klären und dann hatte er mir an dem Tag, nach dem er eigentlich Schluss machen wollte, mir einen Antrag gemacht und dann konnte ich auch in Ruhe und glücklich meine Prüfung schreiben

Zurzet ist es halt so, das er mit Kritik nicht umgehen kann. Wenn ich ihn zb sage: bitte nehme nicht alles so persönlich, dann Äfft er mich entweder nach, oder sagt lächerliche Dinge über mich oder meint: bevor du über mich urteilst, dann schau erst mal auf dich, weil du bist nicht immer die perfekteste. 
Sowas sagt man eigentlich nicht zu seiner Freundin, wenn die Freundin nur normal über ihre Gefühle sprechen möchte, ohne das der Freund gleich durchdreht. 

Vor 2 Wochen wollte er dann wieder Schluss machen und das genau an dem Tag, als mein Opa an Corona starb! An dem Tag als er starb, war er kurz mit seiner Mama da für 1 Stunde und ich meinte ob er nicht vielleicht bei mir schlafen könnte, weil es mich sehr fertig gemacht hat. Und er meinte: warum? Ich will Heim, wir telen später. 
Und danach als er weg war, hatte ich erfahren, das mein Freund feiern gegangen ist, ohne es mir zu sagen!
Ich hatte dann daraufhin meinen Freund drauf angeschrieben und meinte: du bist feiern? Dann ist es ok, ich erlaube es dir. Aber mein Opa ist heute gestorben... 

dann meinte er: ja ich wollte es dir nicht sagen wegen deinem Opa. 

Und dann daraufhin hatte er Schluss gemacht und meinte: ich bin nicht mehr glücklich ich liebe dich zwar noch, aber ich darf anscheinend nicht mehr mit Freunden feiern gehen und ständig willst du was von mir! 
Sorry aber ich wollte nur, das er mich wenigstens an den Abend tröstet und nicht feiern geht, weil er kennt meinen Opa selber persönlich! 

Am nächsten Tag wollte ich es draußen klären mit ihm warum und wieso Schluss, weil er nochmal persönlich Schluss machen wollte.  Und dann meinte er: ja, okay, dann fahren wir kurz zu mir und klären wir es. 

Wir sprachen dann mit seiner Mama und sie meinte das war echt nicht okay, weil wenn ein Familienmitgleid stirbt dann geht man nicht einfach feiern, oder man lässt allgemein die Freundin nicht im Stich. 
Und Streitereien solltet ihr ruhig klären und nicht laut und wenn ihr auch beide bereit seid, es zu klären. 

dann meinte mein Freund: ja, okay , du hast recht und es tut mir leid meinte er dann zu mir. 

ja, seid dem Tag an, als wir es geklärt hatten, entschuldigt er sich ständig für das was er getan hat, bis heute noch. 

Oder er schreibt mir zb wenn wir uns nicht sehen, 200 Nachrichten am Tag! 
Er hat da einiges Missverstanden! 

Ich habe damals niemals verlangt das er mir 200 Nachrichten schreiben muss! 

Damit meinte ich Vlt ein: Guten Morgen mein Schatz, vermisse dich , 
liebe dich,  oder ein: melde mich später bei dir oder telefonieren. Weil er wollte lieber telefonieren, als schreiben. 

aber wenn er Arbeit hat, dann schreibt er mir 200 Nachrichten am Tag, oder gestern hat er zb geschrieben: Tut mir leid habe vergessen zu schreiben, wann ich Pause aus hatte! 

Ich weiß nicht, was ich tun soll! Er muss sich doch nicht dafür entschuldigen, wenn er vergessen hat zu schreiben, oder das er mir 200 mal schreibt. 
man vergisst halt mal was! Er denkt ich werde dann sofort sauer, wenn er sich nicht meldet! 
Ich werde aber traurig, wenn er sich NIE meldet! 
darum gehts mir! 

Ich hab ihn mal gefragt, ob er sich meldet, weil er Angst hat, oder ob er es von sich selber macht und er meinte: ich melde es, weil ich es selber wollte mit den 200 Nachrichten, damit ich dich glücklich machen kann, weil du das beste verdient hast und es mir leid tut, was ich dir angetan habe! deswegen tut er auch das ganze. 
Aber auf sowas stehe ich nicht! Es ist zwar mega süß, das er sich Mühe machen möchte, aber ich möchte nicht, das er sich reinsteigert und Angst hat, wenn er sich nicht meldet, das ich dann sauer werde! 

Jetzt gerade übernachte ich bei ihn weil ich Schulfrei habe und er hat morgen Arbeit! 
dann meinte er Plötzlich: ist es ok, wenn ich mich morgen mal nicht bei dir melde? 

Das hat sich vorhin echt so angehört, als ob ich ihn zu irgendwas drängen würde, das er sich melden MUSS! Es ist also anscheinend doch nicht von ihn selber aus! 
Ich möchte morgen gerne mit ihm darüber reden, wenn er von der Arbeit wieder kommt, aber ich weiß nicht, was ich tun soll , weil er immer durchdreht wenn ich ihn sage: Sei bitte ehrlich zu mir, du fühlst dich gedrängt von mir! 
dann meint er so wie ich ihn kenne: was denkst du eigentlich von mir? Das stimmt nicht! Ich melde mich immer von mir selber aus. 
Ich möchte einfach nur die Wahrheit aus ihn raus bekommen, weil sonst würde er sich auch nie entschuldigen, wenn er vergessen hat sich zu melden oder fragen, ob es ok ist, sich mal nicht zu melden! 

 das Ding ist auch wenn ich mich mal nicht melde, oder ihn warten lasse, dann dreht er selber durch!!! Aber bei ihn muss es immer so sein, wie er es möchte! Er möchte immer das ich mich bei ihn melde, wenn ich Nachhause ankomme. 
als ich daheim ankam, habe ich erst halbe Stunde später geantwortet, weil ich zutun hatte und er meinte:  warum nicht sofort als du ankamst? Ich bin sauer! 
Bei ihn darf ich nicht durchdrehen, wenn ich was möchte, aber er es nicht macht. Das sind so die Dinge das wenn er mich warten lässt das er sagt: ist das dein Ernst ich habe es halt mal vergessen oder: ich mach es halt dann beim nächsten mal besser, aber ich möchte jetzt nicht diskutieren! 

Was ich aber gut finde ist, das er sich wenigstens entschuldigt, wenn er was falsch macht! 
nur ich wünsche mir, das es um Gleichberechtigung geht und das er nicht gleich laut wird, wenn ich über meine Gefühle spreche! 

Könnt ihr mir da vielleicht bitte weiter helfen? 


 

Also ich kenn ja deine Geschichten und find sie immer ganz süß. Die Punkte mit dem Autismus und du mit deinem Herzfehler, das sind die Hürden, aber durchaus schaffbar. Evtl braucht ihr beide noch jeweils etwas mehr Verständnis zu euren Defiziten / Schwächen.

Ich hab keine Ahnung warum die Mehrheit das immer so negativ sieht, so schlimm ist das doch alles gar nicht.
Es sind eure ersten schönen Erfahrungen, da kann man es auch schaffen, es nicht schlecht z ureden.
die Relität ist, dass die meisten beziehungen in dem Alter irgnedwann kaputt gehen, egal wer.  Auch wenn sie das nie einsehen, irgendwie kommt es trotzdem immer dazu.

Aber vielleicht schafft ihr es ja, deshalb einfach bei einer positiven Einstellung bleiben und die Zeit vor allem genießen und nicht zu viel STress zu machen.

Mit 16 kann man durchaus halbwegs ne Beziehung hinkriegen, aber ist natürlich etwas unreif in dem Verhalten.
Was  damt aber eigentlich wirklich gemeint ist, er versteht viele Dinge noch nicht so gut, wie er es vielleciht mit 26 oder 36 versteht. Die Erfahrungswerte fehlen einfach, wenn man es analysiert welche fehler man so begangen mit der Zeit.

Ich erinnere mich noch wie ich mich echt dämlich verhalten habe in dem Alter bei Mädchen, also ganz normale Sachen und er ist vermutlich schon etwas reifer in dem Alter , weil viele da ja noch gar keine Beziehung haben.

Der Kernpunkt bei dem Ganzen ist ja nun, wie er denn selbst mal mit Kritik umgeht, ohne dass ihr euch großen STress macht. Also wie schafft ihr es ohne Stress auf Schwächen eines jeden einzugehen.

Ihr müsst das einfach mal ganz relaxt in Ruhe analysieren.
Du kannst z.b. bei dem gespräch anfangen. Lass uns heute was versprechen. Nämlich dass wir mal diskutieren ohne zu streiten.
Kein Streit, wenn wir das schaffen machen wir was besser als häufig.

Also probier das mal indem du in dem Gespräch Am anfang diese bedingung aufstellst dann ist er hoffentlich in einer ruhigen , sachlichen und netten Haltung.  Sobald es in eine andere Richtung geht, wieder daran erinnern, was eigentlich das Ziel ist, sich nicht aufzuregen^^

NOCH WAS WICHTIGES:

Wenn man Kritik ansprechen will, ist es immer gut, das fair zu verteilen.
Das heißt, wenn du auf eine Kritik bei ihm eingehst, solltest du auch auf eine Kritik bei dir eingehen.
Solange das fair ist, und du kannst ihm das ja auch vorher sagen, jeder darf 2 Sachen bei dem anderen kritisieren. Z.B. Nimm es als Spielregel.

Ist das ne Idee für dich?
 

Gefällt mir
5. September um 22:32
In Antwort auf dawn

Also ich kenn ja deine Geschichten und find sie immer ganz süß. Die Punkte mit dem Autismus und du mit deinem Herzfehler, das sind die Hürden, aber durchaus schaffbar. Evtl braucht ihr beide noch jeweils etwas mehr Verständnis zu euren Defiziten / Schwächen.

Ich hab keine Ahnung warum die Mehrheit das immer so negativ sieht, so schlimm ist das doch alles gar nicht.
Es sind eure ersten schönen Erfahrungen, da kann man es auch schaffen, es nicht schlecht z ureden.
die Relität ist, dass die meisten beziehungen in dem Alter irgnedwann kaputt gehen, egal wer.  Auch wenn sie das nie einsehen, irgendwie kommt es trotzdem immer dazu.

Aber vielleicht schafft ihr es ja, deshalb einfach bei einer positiven Einstellung bleiben und die Zeit vor allem genießen und nicht zu viel STress zu machen.

Mit 16 kann man durchaus halbwegs ne Beziehung hinkriegen, aber ist natürlich etwas unreif in dem Verhalten.
Was  damt aber eigentlich wirklich gemeint ist, er versteht viele Dinge noch nicht so gut, wie er es vielleciht mit 26 oder 36 versteht. Die Erfahrungswerte fehlen einfach, wenn man es analysiert welche fehler man so begangen mit der Zeit.

Ich erinnere mich noch wie ich mich echt dämlich verhalten habe in dem Alter bei Mädchen, also ganz normale Sachen und er ist vermutlich schon etwas reifer in dem Alter , weil viele da ja noch gar keine Beziehung haben.

Der Kernpunkt bei dem Ganzen ist ja nun, wie er denn selbst mal mit Kritik umgeht, ohne dass ihr euch großen STress macht. Also wie schafft ihr es ohne Stress auf Schwächen eines jeden einzugehen.

Ihr müsst das einfach mal ganz relaxt in Ruhe analysieren.
Du kannst z.b. bei dem gespräch anfangen. Lass uns heute was versprechen. Nämlich dass wir mal diskutieren ohne zu streiten.
Kein Streit, wenn wir das schaffen machen wir was besser als häufig.

Also probier das mal indem du in dem Gespräch Am anfang diese bedingung aufstellst dann ist er hoffentlich in einer ruhigen , sachlichen und netten Haltung.  Sobald es in eine andere Richtung geht, wieder daran erinnern, was eigentlich das Ziel ist, sich nicht aufzuregen^^

NOCH WAS WICHTIGES:

Wenn man Kritik ansprechen will, ist es immer gut, das fair zu verteilen.
Das heißt, wenn du auf eine Kritik bei ihm eingehst, solltest du auch auf eine Kritik bei dir eingehen.
Solange das fair ist, und du kannst ihm das ja auch vorher sagen, jeder darf 2 Sachen bei dem anderen kritisieren. Z.B. Nimm es als Spielregel.

Ist das ne Idee für dich?
 

Danke für deine Hilfe! Ich werde mir diesen Tipp merken und es auch selber anwenden  

Gefällt mir
7. September um 10:40
In Antwort auf consus_20721827

Wer hat gesagt, das wir gleich heiraten? Ihr denkt alle immer gleich nur weil man sich verlobt, das man gleich heiratet. 
man darf sich gesetzlich mit 16 verloben. 
heiraten wollten wir erst, wenn wir unsere Ausbildung abgeschlossen haben. 

Nicht alles was darf ist auch richtig und macht Sinn.
Éine Verlobung ist ein Heiratsverprechen, wenn ich so lese was du da so schreibst....oh wehh....
Wie kannst du so jemand heiraten wollen.

Werdet beide erwachsen und sucht eun jemad der zu euch passt!!!

Gefällt mir
8. September um 23:32
In Antwort auf ozeanologe

Weil der Junge minderjährig ist und du eine Erwachsene und eure Beziehung, sofern ihr auch Sex habt, wovon auszugehen ist, haarscharf an sexuellem Missbrauch Jugendlicher vorbeischrammt.

Du weißt schon, das solange die Eltern damit einverstanden sind und er oder ich auch, dann ist dies keine Straftat, sondern eigentlich erst, wenn ich etwas mache, was er garnicht möchte. 

1 LikesGefällt mir
8. September um 23:33
In Antwort auf ozeanologe

Sollte es aber. Was du machst, ist grenzwertig. Siehe hier:

https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html

Du bist zwar 20 und nicht 21 und ich weiß nicht, ob ihr Sex miteinander habt, aber das sollte dir schon zu denken geben, wie nahe du an sexuellem Missbrauch Minderjähriger vorbeischrammst.

Solange es er und die Eltern wollen, dann ist dies noch okay und keine Straftat. 

1 LikesGefällt mir
9. September um 18:40

Meine Liebe, auch wenn du noch zehn weitere Threads zum Thema dein Freund und du und eure Probleme eröffnest: es kann euch keiner helfen.

Es geht einfach nicht. Du bist mit einem Teenager zusammen. Er kann deine Bedürfnisse nicht erfüllen, dazu besitzt er einfach noch nicht die nötige Reife. Je eher du das akzeptierst, desto besser. 

3 LikesGefällt mir
9. September um 18:42
In Antwort auf consus_20721827

Solange es er und die Eltern wollen, dann ist dies noch okay und keine Straftat. 

Nein, es ist deshalb keine Straftat, weil er schon 16 und du noch nicht 21 bist. Was die Eltern erlauben oder nicht, ist irrelevant, Gesetz ist Gesetz.

Drum schrieb ich ja auch, dass ihr "haarscharf an sexuellem Missbrauch Jugendlicher vorbeischrammt".

2 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers