Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er spricht nie von mir!

Er spricht nie von mir!

11. Juni um 23:20

Hi liebe Community,

mich beschäftigt seit einiger Zeit etwas recht stark.

Mein Freund und ich, seit knapp 3 Jahren zusammen, haben uns im Frühling ein Haus gekauft.
Dieses haben wir gemeinsam renoviert, ich habe aufgrund seiner Montage-Reisen auch sehr viel von der Planung und Umsetzung bis zu unserem Umzug allein machen müssen.

Nun ist es so, dass, egal mit wem er über dieses Haus spricht, schreibt oder sich wie geartet auch immer darüber auslässt, er immer von SEINEM Haus und den Arbeiten, die ER daran gemacht hat, spricht. Ich und meine Mühe, mein nicht geringer Teil an allem werden komplett außen vor gelassen, ich mit keiner Silbe erwähnt.

Die Freunde mit denen er schreibt und spricht kennen mich alle nicht, da sie im Ausland leben und das bereits seit der Zeit, bevor er und ich uns kannten.

Er hat mich vllt mal am Rande irgendwann erwähnt, aber nicht in dem Sinne, dass ich seine Freundin/Lebensgefährtin bin, mit der er sein Leben verbringen und später eine Familie gründen möchte.

Ich meine, aus genau diesem Grund haben wir dieses Haus überhaupt gekauft.

Und ich halte es für sehr komisch, dass es nun immer heißt: "MEIN Haus, ICH arbeite daran usw. anstatt UNSER Haus und wir arbeiten daran. Finde das auch nicht fair.

Ich verstehe es einfach nicht. Er sagt er liebt mich und auf Nachfrage meint er, dass er darüber beim reden und schreiben gar nicht nachdenkt. Aber ich habe das Gefühl, ich werde bewusst aus diesen Erzählungen rausgehalten, weil er sich vllt doch nicht sicher ist, was uns angeht?!

Vllt hat jemand etwas ähnliches erlebt und /oder weiß Rat, wie ich damit umgehen kann.

Wünsche mir einfach, dass er auch nach Außen hin zeigt, warum wir dieses Haus erworben haben, schließlich meint er sogar, dass er ohne mich das Haus nicht gelauft hätte, weil, wozu?

Danke für Eure Antworten.
 

Mehr lesen

11. Juni um 23:24

Daran hängen handfeste Rechte. Denke gut nach, bevor du dir Kinder mit ihm anschaffst.

2 LikesGefällt mir

11. Juni um 23:40
In Antwort auf anne234

Daran hängen handfeste Rechte. Denke gut nach, bevor du dir Kinder mit ihm anschaffst.

Könntest Du das bitte näher erläutern?

Gefällt mir

12. Juni um 0:01
In Antwort auf tasmary87

Hi liebe Community,

mich beschäftigt seit einiger Zeit etwas recht stark.

Mein Freund und ich, seit knapp 3 Jahren zusammen, haben uns im Frühling ein Haus gekauft.
Dieses haben wir gemeinsam renoviert, ich habe aufgrund seiner Montage-Reisen auch sehr viel von der Planung und Umsetzung bis zu unserem Umzug allein machen müssen.

Nun ist es so, dass, egal mit wem er über dieses Haus spricht, schreibt oder sich wie geartet auch immer darüber auslässt, er immer von SEINEM Haus und den Arbeiten, die ER daran gemacht hat, spricht. Ich und meine Mühe, mein nicht geringer Teil an allem werden komplett außen vor gelassen, ich mit keiner Silbe erwähnt.

Die Freunde mit denen er schreibt und spricht kennen mich alle nicht, da sie im Ausland leben und das bereits seit der Zeit, bevor er und ich uns kannten.

Er hat mich vllt mal am Rande irgendwann erwähnt, aber nicht in dem Sinne, dass ich seine Freundin/Lebensgefährtin bin, mit der er sein Leben verbringen und später eine Familie gründen möchte.

Ich meine, aus genau diesem Grund haben wir dieses Haus überhaupt gekauft.

Und ich halte es für sehr komisch, dass es nun immer heißt: "MEIN Haus, ICH arbeite daran usw. anstatt UNSER Haus und wir arbeiten daran. Finde das auch nicht fair.

Ich verstehe es einfach nicht. Er sagt er liebt mich und auf Nachfrage meint er, dass er darüber beim reden und schreiben gar nicht nachdenkt. Aber ich habe das Gefühl, ich werde bewusst aus diesen Erzählungen rausgehalten, weil er sich vllt doch nicht sicher ist, was uns angeht?!

Vllt hat jemand etwas ähnliches erlebt und /oder weiß Rat, wie ich damit umgehen kann.

Wünsche mir einfach, dass er auch nach Außen hin zeigt, warum wir dieses Haus erworben haben, schließlich meint er sogar, dass er ohne mich das Haus nicht gelauft hätte, weil, wozu?

Danke für Eure Antworten.
 

Das sagt er wahrscheinlich deshalb, weil diese Leute, mit denen er sich darüber unterhält, dich gar nicht kennen. Für ihn ergibt es wohl keinen Sinn, über eine Person zu sprechen, die sie eh nicht kennen.

Ist es rein rechtlich wirklich euer Haus? Also steht ihr beide im Grundbuch? Wenn nur er drinsteht, wäre es logisch, dass er es sein Haus nennt.

Wie ist es denn bei euren gemeinsamen Freunden oder den Freunden vor Ort? Gibts da welche? Kennen die dich? Wie verhält er sich ihnen gegenüber, was dich betrifft?

3 LikesGefällt mir

12. Juni um 0:04
In Antwort auf tasmary87

Hi liebe Community,

mich beschäftigt seit einiger Zeit etwas recht stark.

Mein Freund und ich, seit knapp 3 Jahren zusammen, haben uns im Frühling ein Haus gekauft.
Dieses haben wir gemeinsam renoviert, ich habe aufgrund seiner Montage-Reisen auch sehr viel von der Planung und Umsetzung bis zu unserem Umzug allein machen müssen.

Nun ist es so, dass, egal mit wem er über dieses Haus spricht, schreibt oder sich wie geartet auch immer darüber auslässt, er immer von SEINEM Haus und den Arbeiten, die ER daran gemacht hat, spricht. Ich und meine Mühe, mein nicht geringer Teil an allem werden komplett außen vor gelassen, ich mit keiner Silbe erwähnt.

Die Freunde mit denen er schreibt und spricht kennen mich alle nicht, da sie im Ausland leben und das bereits seit der Zeit, bevor er und ich uns kannten.

Er hat mich vllt mal am Rande irgendwann erwähnt, aber nicht in dem Sinne, dass ich seine Freundin/Lebensgefährtin bin, mit der er sein Leben verbringen und später eine Familie gründen möchte.

Ich meine, aus genau diesem Grund haben wir dieses Haus überhaupt gekauft.

Und ich halte es für sehr komisch, dass es nun immer heißt: "MEIN Haus, ICH arbeite daran usw. anstatt UNSER Haus und wir arbeiten daran. Finde das auch nicht fair.

Ich verstehe es einfach nicht. Er sagt er liebt mich und auf Nachfrage meint er, dass er darüber beim reden und schreiben gar nicht nachdenkt. Aber ich habe das Gefühl, ich werde bewusst aus diesen Erzählungen rausgehalten, weil er sich vllt doch nicht sicher ist, was uns angeht?!

Vllt hat jemand etwas ähnliches erlebt und /oder weiß Rat, wie ich damit umgehen kann.

Wünsche mir einfach, dass er auch nach Außen hin zeigt, warum wir dieses Haus erworben haben, schließlich meint er sogar, dass er ohne mich das Haus nicht gelauft hätte, weil, wozu?

Danke für Eure Antworten.
 

Vermutlich will er den großen Macker und den Hengst vor allen spielen. Winziges Ego. 

Gefällt mir

12. Juni um 0:20
In Antwort auf tasmary87

Könntest Du das bitte näher erläutern?

Ja.
Du denkst, ihr habt eine gleichberechtigte Beziehung. Du trägst alles mit, verzichtest dafür auf dies und jenes andere, das du dir statt dessen leisten könntest.

Es sieht aber danach aus, als wenn er schon jetzt einen gewissen Alleinbesitzanspruch stellt.
Im Endeffekt kannst du dich leicht von ihm abhängig machen. Du machst und tust, aber er registriert es noch nicht einmal, sondern er lässt die Puppen tanzen und du darfst dich nicht beschweren.
 Wenn du dich trennen wollen würdest, müsstest du theoretisch in der Lage sein, das Haus mit allem Drum und Dran allein zu finanzieren.  
Wenn Kinder da sind, ist es egal, ob er überhaupt irgendwann zu Hause war. Dann kommt es darauf an, ihnen ihre gewohnte Umgebung zu erhalten, zum Beispiel ihre Freunde, Oma und Opa ...
Kannst du dir denken, was dann passieren kann? Du wirst ausgetauscht. Eiskalt.

Du könntest ihn fragen, wie er über Ehe denkt. Damit will ich nicht sagen, dass es etwas großartig verbessern würde. Aber wenn er dir eine glatte Abfuhr erteilt, weißt du gleich, woran du bist. Und musst deine Zeit nicht weiter mit einem Egoisten verschwenden.

Unter anderem wegen solcher groben Benachteiligung von Müttern rate ich zur Vorsicht bei Beziehungen. Erkundige dich über Rechte.

1 LikesGefällt mir

12. Juni um 8:31

Seit Ihr denn beide "Eigentümer" und steht beide zu 50% im Grundbuch? Wenn nur "Er" darin steht ist es Verständlich das er das so ausdrückt...stimmt ja auch. Ob Du da was geholfen hast oder nicht ist schlussendlich egal. (Meine Freunde haben mir auch beim Umbau unseres Hauses geholfen, deswegen gehört es ihnen aber nicht)

Sollte es allerdings euch beiden gehören ist seine Ausage "Meins" gegenüber seinen Kollegen vieleicht etwas speziell aber man(n) hat ja auch seinen Stolz und wenn die anderen dich nicht kennen noch "irgendwie" nachvollziehbar. Ich würde das jetzt nicht allzu ernst nehmen.

Gruss Tekk

1 LikesGefällt mir

12. Juni um 8:55

Also... ich muss jetzt zugeben ich sehe das überhaupt nicht so "krass" 
Ich bin sogar gewillt ihm zu glauben wenn er sagt das er "nicht weiter darüber nachdenkt und das dies eher ein unterbewusster Vorgang ist" 
Kommt ja immer drauf an "wie" er vom Haus erzählt, erwähnt er es nur nebenbei, oder redete er nur bei Nachfrage darüber, oder prahlt er richtig damit? 

Beides ist mal Grundsätzlich zu unterscheiden, vielleicht ist er einfach ein Mensch der sich nicht gerne "in die Karten" schauen lässt. 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen