Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er spricht mit ihr über meine Eifersucht - ist das okay?

Er spricht mit ihr über meine Eifersucht - ist das okay?

6. November 2013 um 12:56 Letzte Antwort: 7. November 2013 um 11:06

Ihr Lieben,
ich bin neu hier und brauche euren ehrlichen Rat.
Mein Freund studiert seit diesem Semester, uns trennen mehrere hundert Kilometer. Wir sind erst seit Sommer zusammen und hatten somit wenig Zeit, Vertrauen aufzubauen oder unsere Beziehung zu festigen. Dennoch vertraue ich ihm eigentlich, da mir ja ohnehin nichts anderes übrig bleibt...
Nun lernt er natürlich viele neue Menschen kennen, was auch okay ist. Allerdings gibt es eine Kommilitonin, mit der er für mein Gefühl etwas viel Zeit verbringt. Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn er sich mit mehreren Leuten trifft und sie auch dabei ist. Aber die beiden machen auch viel zu zweit. Nun hat er mich heute Nacht angerufen, nachdem er mit ihr weg war, und hat mir erzählt, dass er mit ihr über meine Eifersucht ihr gegenüber gesprochen hat. Das hat in mir irgendwie ein komisches Gefühl ausgelöst - ich finde das irgendwie nicht okay, dass er das ihr erzählt hat. Denn damit erlangt sie eine gewisse Machtposition mir gegenüber - klingt komisch, versteht ihr, wie ich das meine? Ich habe sie noch nicht kennengelernt und habe nun auch gar kein Bedürfnis mehr, ihr gegenüberzutreten, nachdem sie von meiner Eifersucht weiß. Findet ihr das komisch oder ist das verständlich? Und findet ihr es okay, dass er mit ihr darüber gesprochen hat? Es ist nämlich auch nicht so, dass ich krass eifersüchtig auf sie wäre oder so - ich habe ihm nur gesagt, dass es für komisch ist, wenn sie sich nur zu zweit treffen. Muss er ihr das gleich auf die Nase binden? Ach ja, er meinte auch, sie fände das "lächerlich", also meine Eifersucht - na danke.
Vielleicht sollte man auch noch dazusagen, dass mein Freund erst 20 ist - ich bin einige Jahre älter und er war vor unserer Beziehung ein ziemlicher "Frauenheld", um's mal so auszudrücken...wie gesagt, ich vertraue ihm. Aber nach diesem Gespräch von heute Nacht bleibt ein komischer Nachgeschmack, weil ich finde, er hätte ihr nichts von meiner Eifersucht erzählen sollen.
Ich wäre über ehrliche Meinungen eurerseits dankbar!

Mehr lesen

6. November 2013 um 13:36

Hm...
Danke für deine Antwort, stierchen09! Ja, das sehe ich eigentlich auch so...wenn sie eine jahrelange Freundin von ihm wäre - okay. Aber so? Und verstehst du - abgesehen davon, dass das eigentlich nicht okay ist - dass ich nun das Gefühl habe, dass sie eine gewisse "Machtpostion" über mich hat, jetzt wo sie von meiner Eifersucht weiß? Und dass ich nun wirklich Angst habe, sie mal kennenzulernen, weil sie sich denken könnte "haha, die ist eifersüchtig auf mich"? Oder sollte mir das egal sein?
Ich bin mir gerade nicht so sicher, ob ich mit ihm darüber reden möchte/kann - denn ich will ihm ja nicht verbieten, sich mit ihr zu treffen. Dass ich das nicht besonders toll finde, hab ich ihm ja gesagt. Müsste er denn dann nicht von selber drauf kommen, dass er den Kontakt mit ihr mir zuliebe einschränken könnte? Oder ist das wieder typisch Mann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2013 um 13:49

Okay,...
...die Nächste, die das so sieht. Vertrauensbruch ist eigentlich das Stichwort, da hast du Recht, Lana...aber was heißt, "das würde ich nicht hinnehmen"? Was würdest du denn tun? Das Blöde ist natürlich auch, dass wir uns gerade nicht sehen, mein Freund und ich, und ich solche Dinge ungern am Telefon bespreche...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2013 um 17:58

Und
Was mich auch ärgert, muss ich sagen, ist ihre Aussage, meine Eifersucht sei "lächerlich" - das hat sie laut meinem Freund genau so gesagt. Da fühle ich mich irgendwie nicht ernst genommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2013 um 10:16
In Antwort auf tracey_12266761

Und
Was mich auch ärgert, muss ich sagen, ist ihre Aussage, meine Eifersucht sei "lächerlich" - das hat sie laut meinem Freund genau so gesagt. Da fühle ich mich irgendwie nicht ernst genommen...

Gerade diese Aussage von dem Mädel
ist es, was mich hellhörig macht. Ich stelle mir vor: Ich lerne einen jungen Mann kennen, verstehe mich gut mit ihm, unternehme oft was mit ihm und dann erzählt er mir, dass seine Freundin das nicht gut findet.
Also, MEINE ganz persönliche Reaktion wäre ja da wesentlich distanzierter. Ich würde IHN bitten, mit ihr zu reden und ich würde auch anbieten, dass sie mich gern kennen lernen kann, wenn sie das möchte, um sich ein Bild von mir machen zu können. Ich würde mich da echt unwohl fühlen.

Aber das Ganze als "lächerlich" abzustempeln? Wieso fühlt sich die Gute denn da so auf den Schlips getreten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2013 um 11:06

Ich danke euch
für eure Antworten!
Ja, ihre Reaktion ist merkwürdig...wobei sich mittlerweile herausgestellt hat, dass mein Freund mir das etwas falsch erzählt hat (in ziemlich angetrunkenem Zustand nämlich). Er hat seine Aussage nun verbessert und meint nun, sie fände es nicht "lächerlich", sondern habe lediglich darüber gelacht - ob das nun besser ist, sei mal dahingestellt...jedenfalls soll sie das mit dem "lächerlich" wohl doch nicht so gesagt haben. Außerdem, so mein Freund weiter, sei das Ganze aus der Situation heraus entstanden. Die beiden hätten allgemein über Beziehungen und Fernbeziehungen im Besonderen gesprochen und in diesem Zusammenhang auch von leicht aufkeimender Eifersucht geredet, da man den anderen ja nicht täglich sieht bei einer solchen Fernbeziehung. Und dabei habe er dann gesagt, dass sowohl er als auch ich eifersüchtig seien, und sie als Beispiel genannt...dies ist nun die etwas abgeschwächte Version dessen, was er mir zuerst - wie gesagt reichlich angetrunken - erzählt hat. Und nun? Findet ihr das nun immer noch nicht in Ordnung oder ist es nun nicht mehr ganz so krass? Was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wie bleibe ich für ihn interessant und nicht aufdringlich wirke?
Von: mohjoh
neu
|
7. November 2013 um 8:53
Noch mehr Inspiration?
pinterest