Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er + Sie + Ich

Er + Sie + Ich

19. Mai 2014 um 21:29

Hallo ihr Lieben.

Bin neu hier, weil ich aktuell mit etwas zu kämpfen habe, was ich selber irgendwie gar nicht auf die Kette kriege.

Um das eigentliche Problem / den eigentlichen Sachverhalt zu schildern, muss ich etwas länger zurück anfangen.

Letztes Jahr im Mai haben eine gute Freundin und ich nach fast 1,5jähriger Pause wieder zueinander gefunden. Durch die Entfernung (60 km und Arbeitsplatzwechsel) hat man sich irgendwie verloren. Und dann auf der Hochzeit einer gemeinsamen Freundin durch mehr oder weniger dieselben Beziehungs- bzw. Eheprobleme wieder zueinander gefunden.

Ich war damals in einer Beziehung und unglücklich und überlegte, ob und wie ich es beende. Sie war noch nicht mal ein Jahr verheiratet aber schon bzw. immer noch unglücklich.

Jedenfalls sahen wir uns dann wieder regelmäßg, gingen zusammen feiern, die Männer ließen wir zu Hause und die Sau dafür raus.

Einen Monat später habe ich meine Bez beendet, weil ich gemerkt habe, dass ich mich für andere Männer interesse (bin nie untreu gewesen) und da wusste ich, dass es so keinen Sinn mehr macht.

Jedenfalls war ich dann Ende Juni Single, sie noch nicht. Aber wir zogen weiterhin um die Häuser. Um den Dreh trafen wir ihre Jugendliebe auf einem Festival. Ich fand ihn auf Anhieb ganz niedlich, aber merkte schon, dass meine Freundin sich plötzlich anders verhielt. Jedenfalls fuhren wir abends noch zu ihm und ich war todmüde und schlief im Wohnzimmer ein.

Die beiden knutschten und joah, so entstand da eine Affäre, wo ich öfters als Alibi hinhalten durfte. Es wurde immer wieder seitens meiner Freundin betont, dass es rein um Sex ging.

Dann verabredeten wir uns das erste Mal zu Dritt. Wir haben alle einen Montag freigenommen. Die beiden kamen Sonntagabend zu mir, wir tranken gemütlich was bei mir, gingen noch in eine Bar und am Montag fuhren wir in einen Freizeitpark.

Und da passierte es. Relativ schnell sprang der Funke zwischen mir und ihm über. Aber ich wusste nicht, dass es ihm genauso ging und außerdem war er die Affäre meiner Freundin und joah. Kompliziert halt. Jedenfalls fuhr sie am Dienstag mit ihrem Mann und gemeinsamen Freunden in den Urlaub.

Er und ich fingen ab da auch an über Whats App außerdem unserer Gruppe miteinander zu schreiben. Und verabredeten uns zum Shoppen und DVD gucken.

Als sie das herausfand (er hat von neuen Klamotten erzählt, ich von neuen Schuhen) rastete sie aus. Sie hätte schon gemerkt, dass wir uns inenander verguckt hätten und so weiter und sofort. Es esaklierte wirklich - per Whats App. Er und ich haben es erst mal abgestritten. Ohne jemals miteinander wirklich darüber gesprochen zu haben. Irgendwie schrieb ich dann, dass ich Ihre beste Freundin bin und deshalb natürlich nichts mit einem eigentlichen Single-Mann anfange, der natürlich auch ihretwegen auf etwas verzichtet und sie hat dafür beides - Ehemann und Affäre.

Naja... Da haben wir erst mal nichts zu Dritt gemacht und sowohl er als auch ich haben ihr dann versichert, dass das zwischen uns eh nie was geworden wäre, bla bla. Haben dann auch nicht mehr zu Zweit miteinander geschrieben, sondern wenn nur noch in der Gruppe. Ich glaube knapp einen Monat später haben wir das erste Mal wieder was zu Dritt unternommen. Kneipentour. Vorglühen bei ihm und dann losgezogen, mit dem Zug in die nächstgrößere Stadt und da um die Häuser gezogen.

Und wir standen voreinander und das Gefühl war unverändert. Ich war verliebt. Und er genauso.

Und wie das so ist. Mit Alkohol im Spiel... Sobald sie außer Sichtweite war, auf Toilette oder so, fielen wir praktisch übereinander her. Wir gestanden uns gegenseitig so mehr oder weniger, dass wir total hin und weg voneinander waren und dass er das mit ihr sofort beenden würde, damit wir freie Bahn hätten.

Naja, natürlich bekam sie das irgendwann mit, dass wir uns anschmachteten und rastete aus. Sie schrie und tobte und joah, es war wirklich filmreif. Wir drei zogen dann irgendwann los Richtung Schlafplatz und joah. Am nächsten Tag fuhr ich sie nach Hause und joah, sie fragte dann schon, ob ich wieder zu ihm fahren würde, bla bla. Ich sagte nein, ich müsste selbst erst mal nachdenken und so. Natürlich bin ich zu ihm gefahren und natürlich waren wir sofort happy und verbrachten ab dem Tag für genau eine Woche ein schönes Pärchenleben, jede Nacht zusammen und ich war wirklich happy. Er genauso. Bis zu dem Freitag. Sie hat es natürlich irgendwann mitbekommen, dass wir doch zueinander gefunden haben und wollte uns auch "unser Glück" gönnen und joah. Freitags wollten wir dann das erste Mal in dieser Konstellation etwas zu Dritt unternommen. Naja, wie nicht anders zu erwarten, eskalierte es natürlich doch. Sie brach mehr oder weniger zusammen, sagte, dass sie das nicht ertragen könne und so. Er hat klar gemacht, dass er mich will, was sie noch fertiger machte. Sie sagte klar und deutlich, dass sie so nicht mehr mit mir bzw uns befreundet sein könne. Da sie jedoch der Mensch war, der in einer meiner schlimmsten Zeiten meines Lebens, nach der Trennung, für mich da war, fiel mir die Entscheidung, auch wenn ich schwer verliebt war, nicht schwer.

Ich trennte mich am nächsten Tag von ihm und fuhr direkt zu ihr. Ich versicherte ihr, dass das mit uns eh nicht gut gegangen wäre, dass es schon so viel gäbe, was mich nerven würde usw. Das redete ich mir auch selbst ein, um mich nicht damit auseinander setzen zu müssen. Jedenfalls kam dann kurz darauf der Tag, dass sie sich von ihrem Ehemann trennte und sofort zu ihm ging. Ich muss dazu sagen dass ich ihr bereits versichert habe, dass sie sich um mich keinerlei gedanken machen müsste und ich voll und ganz über das Ganze hinweg wäre und so.

Joah sie erwähnte dann oft, wie dringend sie Urlaub bräuchte und mal rauskommen müsste. Er ist ein sehr gutherziger Mensch und natürlich bot er ihr an zusammen Urlaub zu machen. Er wollte, dass ich mitkommen, aber ich konnte mir keinen Urlaub nehmen.

Aber es verletzte mich. besonders von ihr. Was ich ihr auch merhfach sagte. Dass ich es krass finde, dass ich ihretwegen schluss gemacht habe und sie eiskalt mit ihm in den Urlaub fährt. Und dass ich Schluss gemacht habe, obwohl ich glücklich war.

Naja. Sie fuhren. Und kamen zusammen.

Naja, ich versicherte ihr, dass ich darüber stünde. Und habe mir das auch eingeredet und neue Männer kennengelernt. Mit keinem hat es bisher funktioniert.

Wenn wir zu Dritt was unternehmen, war es komisch. Es war nie wieder, wie vorher. Wir hatten sehr viel Spaß immer gehabt (wenn es nicht gerade eskaliert ist) und ja, das war vorbei. Und die beiden waren ein Pärchen und ich musste immer daran denken, dass wir das alles hätten haben können. Jetzt bauen sie gerade seine Whg um, sie hat ihre Whg. gekündigt und beabsichtgt bei ihm einzuziehen.

Soweit sogut.

Vor 3 Wochen waren wir mal wieder zusammen weg, das erste Mal eigentlich seit dieser Angelegenheit. Es floss wieder Alkohol und er und ich kamen ins Gespräch. Dass ich immer noch die Frau für ihn bin. Dass er so oft an mich, an uns denken muss. Dass er all das gerne mit mir hätte. Und auch ich packte aus. Dass ich dachte, er wäre so schnell über mich hinweg gekommen. Dass ich all das, was er mit ihr hat, auch gerne mit ihm hätte. Und wir kamen uns schon näher. Also keine Küsse oder so. Aber bei jeder Gelegenheit berührt, umarmt. Einfach nur die lang nicht da gewesene Nähe des anderen genossen. Und ich erinnere mich, dass er gesagt hat, dass ich einfach was sagen muss, bevor es zu spät ist.

Am nächsten Tag war ich total verunsichert. Hatte da nur der Alkohol aus ihm gesprochen? Aber auch via eMail versicherte er mir, dass er alles so meinte, wie er es gesagt habe. Der Alkohol hätte lediglich die Zunge gelöst.

Wir schreiben jetzt täglich. Meist via eMail, während der Arbeit. Normales Geplänkel, manchmal auch wieder über uns. Aber bisher hat noch keiner etwas gesagt von wegen... Ja, ob wir etwas unternehmen wollen.

Und seitdem ist es sehr sehr schwierig, wenn wir aufeinander treffen. Ich spüre die Spannung in jeder Pore meines Körpers, wir necken uns wieder, wie damals im freizeitpark, scherzen miteinander. An sich müsste sie die Veränderung definitiv bemerkt haben. Aber ich denke, sie schweigt es tot. Ich sehe nichts, also ist da nichts, nach dem Motto.

Nun sitze ich hier. deren Umbau geht immer weiter voran. Bald findet ihr Umzug zu ihm statt. Und meine Mutter rät mir, dass man manchmal sein Glück selbst in die Hand nehmen muss. Und manchmal auch egoistisch sein muss. und dass sie ja auch egoistisch gewesen wäre, als sie ihn sich wieder geschnappt hat, obwohl ich ihr gesagt habe, dass ich ihretwegen mit ihm schluss gemacht habe, obwohl ich glücklich war.

Natürlich denke icha uch darüber, was andere davon halten. Gemeinsame Freunde, die dann sehen / hören, dass ich meiner besten Freundin den Kerl ausgespannt habe. Dass ich sie vllt für immer verlieren könnte. Aber ich sehe nun mal auch, was ich gewinnen könnte. Ihn.

Ich weiß, dass mir niemand die Entscheidung abnehmen kann oder ein Patentrezept hat. Ich würde gerne einfach ein paar neutrale Sichtweisen zu dieser Angelegenheit hören / lesen.

LG Delena









Mehr lesen

19. Mai 2014 um 21:57

Und joah (um mal deine worte zu nutzen)
was soll man da sagen?

e9in typ, der genug bauernschläue hat, um sich gleich zwei ladies fürs bett zu halten, zwei freundinnen, die zueinander verlogener nicht sein können.....joah.

tschuldigung, aber mehr fällt mir dazu wirklich nicht ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 23:00

Oh wie mies - alle Drei!
Ihr betrügt euch alle gegenseitig. Deine Freundin bescheißt ihren Ehemann, du krallst dir ihre Affäre und er macht gleichzeitig mit euch beiden rum. Bäh, pfui! Das ist weder Liebe noch Freundschaft. Keine dieser Beziehungen ist aufrichtig, weder die zwischen deiner Freundin und diesem Mann noch zwischen dir und deiner Freundin.

Und der Typ ist der Oberkracher. Da wollte er dich sooo sehr - nur dich -, du trennst dich aus Rücksicht auf deine Freundin und was macht er? Kommt mit IHR zusammen Herrje, was müssen die Gefühle zu dir groß gewesen sein

Ich würde sagen: abschießen. Und zwar alle beide!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2014 um 19:36

Merkwürdiges Verhalten
Grenzt schon fast an Kindergarten. Legt doch einfach mal alle die Karten auf den Tisch! Sag deiner Freundin, wie es um dich steht, auch wenn es sie nicht wirklich zu interessieren scheint. Wie definiert ihr eigentlich Freundschaft? Eine beste noch dazu?
Und den Typen kannst du doch auch in der Pfeife rauchen, denn wenn er nicht mit dir, seiner angeblichen Frau fürs Leben zusammen sein kann, nimmt er eben die Ex-Affäre? Was ist denn das für eine Einstellung? Bist du dir sicher, dass du den überhaupt noch willst?
Also wenn ich so schnell ausgetauscht worden wäre, würde ich den Typen mit dem Arsch nicht mehr angucken!
Hake beide ab, denn beide scheren sich nicht wirklich um deine Gefühle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen