Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er setzt sich selbst unter Druck

Er setzt sich selbst unter Druck

14. Februar 2008 um 7:58

Guten Morgen ihr alle!

Mein Freund und ich sind jetzt seit ca. 3 Monaten zusammen, schweben auf Wolke 7, sind überglücklich. Nur: Sex gibt es max. 1mal pro Woche
Ich hab mal versucht mit ihm drüber zu reden warum etc., aber da hat er mehr oder weniger drum herum geredet und man merkte, dass er nicht drüber reden mag. naja, dann lief es jetzt 2 wochen so weiter und gestern gabs ne situation, die mich wieder drüber nachdenken lies und das hat er wohl gemerkt und abends schrieb er mir dann noch mal von wegen dass er weiß, dass ich gerad traurig bin und er auch glaubt zu wissen warum und es ihm leid tut, er mich aber irre lieb hat. naja, ich dann nur zurück"es tut dir leid...?" und er dann ja, weil wir nicht so oft miteinander schlafen und ich hab auch keine ahnung warum, denn ich bin doch total verrückt nach dir und hab dich so doll lieb. ich hab dann gesagt, dass ich dann eben immer grüble, ob ich was falsch mache bzw. ihm irgendwas an mir nicht gefällt und er schrieb dann ich bin die beste, wunderhübsch, er freut sich jeden neuen tag über mich und ich soll nicht sowas denken und ich habe dann gefragt, warum er nicht mit mir redet, denn irgendwas ist ja und dann schrieb er, dass er sich wohl selbst zu sehr unter druck setzt, weil es doch so besonders gut werden soll für mich und ich eben so was besonderes für ihn bin (er hat z.b. noch nie zu einer "schatz" oder sowas gesagt, nur zu mir, seine beiden vorigen langjährigen freundinnen hat er nur mit vornamen angesprochen...).

soviel zur "geschichte" und jetzt meine frage: was kann ich tun??? er mag nicht drüber reden, deshalb hat er wohl gestern auch den weg übers schreiben gewählt. und er macht sich selbst diesen "erfolgsdruck", der total unnötig ist, denn es ist wunderschön mit ihm! ich weiß einfach nicht...ich habe versucht es anzusprechen, ich glaube ich gebe ihm schon ziemliche bestätigung, wenn wir miteinander schlafen und er weiß, wie verrückt ich nach ihm und seiner nähe bin - was kann ich denn noch machen?!?

Mehr lesen

14. Februar 2008 um 8:32


also an sich bin ich ja mit 1mal pro Woche auch zufrieden, so generell, aber ich denke immer ER müsste doch mehr wollen! Frauenlogik wahrscheinlich...

ich kenne es einfach nicht, dass mein partner nicht bei jeder Gelegenheit (Fernsehabend, beieinander übernachten etc.) versucht mich "ins bett zu bekommen"...und abgesehen davon denke ich manchmal wie soll das nur werden, wenn wir irgendwann 2 jahre und länger zusammen sind, schließlich sind wir jetzt noch ja frisch verliebt und da ist der sex normalerweise ja um einiges häufiger als später in einer langjährigen beziehung..?!

Gefällt mir

14. Februar 2008 um 9:06

Ei gib ihm halt zeit...
vielleicht ist das alles was er braucht...
männer müsen nicht immer lust haben. ausserdem entscheidet die qualität!
gruß, ties

Gefällt mir

25. Februar 2008 um 8:49

Ich nochmal...*verzweifel*
jaaa, ich bin's noch mal...am Samstag hatten wir unser 3monatiges und gleichzeitig auch unser 3wöchiges-ohne-Sex!
Sprich seit meiner Thread-Eröffnung und seit wir diese beschriebene sms-Konversation zu dem Thema hatten, haben wir nicht ein einziges Mal mehr miteinander geschlafen...*heul* Ja, ihr habt mir einiges dazu geschrieben und mir gesagt, dass ich mir da vielleicht zu viele Gedanken drüber mache - aber ich kann einfach nicht anders! ich grüble ständig drüber nach

Ich meine z.B. Freitag Abend: wir haben zusammen gekocht, ein Gläschen Wein getrunken und es uns gemütlich gemacht...der perfekte Abend, aber warum gab's keinen Sex? nach 3 Wochen?? Samstag morgen habe ich mal wieder ein bisschen versucht mich bei ihm anzukuscheln und ihn auf die richtige "Idee" zu bringen, aber nichts! gestern nachmittag: über 4 stunden kuscheln bei ihm auf dem sofa etc. und natürlich wieder nichts! abends wollte ich dann nach haus, er hat mich gebracht und hatte offensichtlich ein schlechtes gewissen, denn er hat mich ganz ganz fest in den arm genommen und er hat mir gesagt, dass ich ihm alles bedeute und dann hat er mich noch mal zurückgerufen, als ich schon fast im haus verschwunden war, um mich leidenschaftlich zu küssen und mir noch mal zu sagen, dass ich sein ein und alles bin.
und ich? ich bin dann in meine wohnung und hätte nur noch heulen können, weil ich nicht weiß, was los ist! weil er mein traummann ist und ich überglücklich bin in seinen armen und gleichzeitig den schlimmsten liebeskummer überhaupt habe!!!

was soll ich denn nur machen...ich grüble drüber nach, ich will ihm keinen druck machen, aber so langsam traue ich mich kaum noch was, werde immer unsicherer und weiß nicht, wie wir da wieder rauskommen sollen...wir sind doch erst 3 monate zusammen, wir sollten kaum die finger voneinander lassen können...!!! ach verdammt...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen