Forum / Liebe & Beziehung

Er sagt wir führen keine Beziehung...

Letzte Nachricht: 3. Februar 2011 um 20:15
B
braidy_12092259
30.01.11 um 17:32

...mein Freund ist 40 Jahre alt und somit 15 Jahre jünger als ich.
Wir haben seit über 1 1/ 2 Jahren Sex miteinander und im Juni hat er sich von seiner damaligen Freundin getrennt. Seitdem sehen wir uns fast jedes We, haben Weihnachten zusammen bei unseren Familien verbracht und Silvester haben wir mit meinen Freunden gefeiert.
Seit drei Wochen ist er jedoch sehr komisch geworden. Er meldet sich eigentlich kaum noch, dieses Wochenende hat er keine Zeit für mich (muss nem Kumpel aufm Bau helfen und zum Geburstag) und ich habe noch kein Wort von ihm gehört. Ich weiß dass wir nicht heiraten werden,aber ich bin gerne mit ihm zusammen und genieße es.Ich frage mich jedoch was nun mit ihm los ist?
Er wurde wohl schon mal böse verletzt und ich habe nun das Gefühl, dass ihm das mit uns zu eng wird oder er sogar vll richtige Gefühle für mich entwickelt. Jedoch hat er mir wieder deutlich zu verstehen gegeben dass wir ja keine Beziehung führen. Ich frage mich nur was es dann ist?? Kann mir jemand einen Rat geben was ich nun tun soll? Ich weiß dass er zur Zeit soooo viel Stress auf der Arbeit hat-ob es auch daher kommen kann? Ich will ihn nicht verlieren aber ich will mir auch nicht alles gefallen lassen. Zur Zeit hab ich das Gefühl wir sehen uns nur wenn er nichts besseres vor hat..

Mehr lesen

kuon86
kuon86
30.01.11 um 18:59

...
"ich habe nun das Gefühl, dass [...] er sogar vll richtige Gefühle für mich entwickelt. Jedoch hat er mir wieder deutlich zu verstehen gegeben dass wir ja keine Beziehung führen."

Wenn er Gefühle für dich hätte, die über sexuelles Verlangen hinausgehen, würde er dir wohl kaum sagen, dass du für ihn nix weiter als ein netter Zeitvertreib bist. Ist doch super für ihn, du stehst ihm ohne zu Murren jederzeit zur Verfügung und das schon seit über 1,5 Jahren. Weshalb sollte er da freiwillig was dran ändern?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1230244499z
03.02.11 um 20:15

Es ist...
ein Irrglaube und gern verwendete Ausrede auf beiden Seiten, dass man Angst hat oder auf jene Art handelt, weil man schon einmal verletzt wurde.

Fakt ist: Jeder wurde schon einmal verletzt, jeder wurde schon einmal übel verletzt. Trennungen sind manchmal hässlich, jeder wird einmal verlassen und das kratzt schon einmal am Ego.

Ein Mann wird jedoch nicht komisch und distanziert sich, weil seine Gefühle so stark werden. Das ist keine schöne, keine angenehme Erkenntnis, aber ein wahrlich verliebter Mann geht für einen durchs Feuer, kommt mitten in der Nacht, um einen zu sehen. Ich habe das auch nie geglaubt, jedoch ist dem so.

Männer sind in meinen Augen, wenn sie wirklich verliebt sind, um so viel kitschiger, anhänglicher und verschmuster als Frauen. Jeder Mann.

Kommen wir zum entscheidenden Punkt: Was du tun kannst?
Ihn nhicht mit Fragen zu löchern und ausbrechen aus der Routine. Ihr trefft euch am Wochenende zum Sex?
Wie sieht es aus, gehst du denn gar nicht mehr weg?
Hast du ein spannendes Leben, bist du wirklich eine spannende, aufregende, unabhängige Frau?
Oder telefoniert ihr täglich und alles dümpelt in dieser Rouine vor sich hin?

Sei aufregend. Unternimm mit ihm etwas spannendes, statt nur einen Film zu gucken, zu kuscheln und ein bisschen zu kochen, wonach es dann zum Sex kommt.
Buche einen Billigflug irgendwohin und fahr überraschend an dem Wochenende zum Flughafen statt in deine Wohnung.

Lauf ihm nicht nach und versuche eine Situation zu zerreden, über dessen Gründe er sich wahrscheinlich selbst nicht im Klaren ist. Er distanziert sich, mehr weisst du nicht und vielleicht nicht mal er selbst.
In jedem Fall bist du zumindest nicht mehr spannend genug, als dass er am Wochenende darauf brennt, dich zu sehen.

Denk drüber nach und mach einfach, wonach dir ist. Habe ein starkes, unabhängiges, aufregendes eigenes Leben, an dem er teil haben darf.

Gefällt mir