Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er sagt noch nach 2 Monaten "Wir telefonieren" und hat viele, viele EX

Er sagt noch nach 2 Monaten "Wir telefonieren" und hat viele, viele EX

22. Juli 2013 um 14:52

Bitte um eure Meinung!

Ich 56 (noch ziemlich attraktiv) habe ihn 52 (ebenfalls jung aussehend-attraktiv) vor etwa 8 Monaten kennengelernt vor 2 1/2 Monaten kam es dann zum ersten Sex. Er leidet unter schweren Depressionen (daher finanziell am Minimum) und hat Probleme mit sexueller Dysfunktionalität - auch nur 1 Hoden (angeblich seit d. Jugend). Das hatten wir soweit aber recht gut hingekriegt.

Nun, er ist zwar sehr zärtlich und auch sehr oft bei mir (50 km von seinem Wohnort), mich irritiert aber, dass er sich z.B. heute nach dem Frühstück mit den Worten: "wir telefonieren" verabschiedet hat, wo er mich doch erst vor einer knappen Woche gefragt hat, ob ich mit ihm gegen Ende der Woche 400km zur Hochzeit seines Neffen fahre, damit ich seine Mutter und seine ganze Familie kennen lerne.

Es ist noch nicht klar, wann wir losfahren, mit welchem Auto wir fahren oder ob mit Zug, wie lange wir bleiben, was man dahin anzieht, wo wir schlafen, etc. Allerdings habe ich ein Telefonat mit seinem Neffen angehört, wo er nach Unterkunft für ihn und mich gefragt hat.

Ich würde natürlich gern Friseur, etc. planen.

Er hat unheimlich viele Verflossene, zu denen und deren Familien er immer noch enge Beziehungen pflegt, sie mindestens 1mal die Woche besucht. Seiner letzten Ex, macht er eben noch den Garten (Geburtstagsgeschenk), d,h, er verbringt mind. 3 Tage die Woche dort (sie hat angeblich allerdings auch seit einigen Monaten einen neuen Freund, mit dem sie sehr glücklich ist.

Am Anfang unserer Beziehung lag er beim Fernsehen mal auf meinem Schoß und sprach mich dann mit ihrem Namen an. Fand ich ziemlich uncool. Er meinte, dass sei ja nur eine Bekannte.

Mittlerweile hat er mich einem Teil seines Freundes-kreises vorgestellt, auch einigen seiner EX, auch der letzten EX.

Er hat noch nie gesagt, dass er mich liebt oder lieb hat, ist aber sehr zärtlich zu mir. Er sagt,er war noch nie eifersüchtig und ist auch nicht eifersüchtig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man nicht eifersüchtig sein kann. Natürlich bin ich eifersüchtig und möchte nicht, dass er mit anderen allzu sehr shakert. Gegen ein bißchen Fröhlichkeit habe ich nichts einzuwenden.

Er shakert und flirtet sehr gerne, hatte aber beim Tanzen laut einer Freundin nur Augen für mich, obwohl die beinahe barbusigen und etwas feuchtfröhlichen Mädels eines Polterabends versuchten heftig mit ihm zu flirten.

Er kann sehr lustig und unterhaltsam sein, und die Mädels ab 20 fliegen nur so auf ihn. Wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, würde ich es nicht glauben.

Er ruft meistens abends vorm Schlafengehen und morgens an.

Er sagt nie, wann sehen wir uns wieder, oder dann und dann sehen wir uns wieder sondern immer "wir telefonieren".

Dann ruft er an und sagt: "ich komm am abend, ist das recht?" Dann sagt er plötzlich nach 2 Tagen "heute nach dem Frühstück fahre ich nach hause (muß noch Garten (der EX) machen und Auto in die Werkstätte bringen), wir telefonieren dann. usw.

Manchmal denke ich, er liebt mich (ist verliebt in mich), dann wiederum, er will sich nur verwöhnen lassen in der geräumigen Wohnung mit Balkon (bekocht werden, etc) und sein Geld sparen (lebt am Existenzminimum). Er kauft zwischendurch fürs Frstk ein oder ne Eisbox oder hat auch mal die Küche aufgeräumt als ich mit meinen Mädels einen netten Nachmittag verbracht hatte. Dann fühle ich mich wiederum wie eine Marionette auf Abruf.

Allerdings liegt es natürlich an mir, ob ich mir für ihn Zeit nehme oder nicht. Er sagt, ich solle mich nicht einengen lassen.

Ich habe mich offensichtlich doch ziemlich in ihn verliebt und würde am liebsten täglich mit ihm Sex haben, und natürlich gern halbwegs Verbindliches von ihm hören. (Konnte mir nicht vorstellen, dass dies noch möglich sein kann!) Aufgrund seiner Depri schläft er manchmal den größten Teil des Tages und kann sich zu nichts motivieren. (Ist bei mir zu haus noch nicht passiert). Jedes mal, wenn er von mir weggeht, (ist es zwar für mich rational absolut gut so) aber ich habe irgendwie Angst und fühle mich total alleingelassen bzw. so ein Gefühl, dass er mich nicht vermissen wird, ich ihn aber schon.

Entschuldigung für diesen Umfang. Bin aber sehr, sehr dankbar, wenn jemand sich die Zeit nimmt und die Mühe macht meinen Roman zu lesen und mir zu antworten.

Vielen lieben Dank im voraus

Tinkerbell 2310










Mehr lesen

19. August 2013 um 18:03

Differenziert Liebender
Hallo ihr Lieben,
nun nach langer Zeit endlich 1000 Dank für eure Antworten. Sie haben mir alle sehr geholfen und mir Denkanstöße gegeben und auch neue Blickwinkel eröffnet.
GlG
Tinkerbell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 1:46

Differenziert Liebender
Doch liebe Lana, gerne.
Wir waren in München bei der "Rosamunde Pilcher"-Hochzeit m. 200 Leuten in weißen . Zelten u. Rosengeschmückter Kirche. War kompliziert und alles anders als erwartet aber schön.
Wir sind immer noch zusammen. Mich hats arg erwischt, sodass ich meine Gefühle nicht mehr verbergen kann. Er meinte heute: Die 4-tägige Tagung erträgst du nicht (ohne Streicheleinheiten von mir). War mir urpeinlich. Er hat mir noch nie gesagt, dass er mich liebt, etc. Nun beginne ich es zu vermissen. Möchte langsam gerne wissen woran ich bin.
Vor allem mit den ganzen Frauengeschichten.
Die Letzte (4 Monate zusammen - kein Verliebtsein) ruft ihn tgl.an, um ihn zur Gartenarbeit bei ihr zu überreden, Probleme mit ihrem ex zu bespr, sich andere Ratschläge einzuholen, etc. Die nächste 35J u. Ex- Kollegin lädt ihn zum 10 tägigen Italien- Urlaub ein, usw.Er hat glücklicherweise mit dem Argument, dass er eine Freundin hat, abgesagzt.

Ist es uebl. Nach 3-4 Monaten eine Liebeserklärung zuberwarten?

Danke, Danke
Lg Tinkerbell 2310

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 5:30
In Antwort auf stella_12946289

Differenziert Liebender
Doch liebe Lana, gerne.
Wir waren in München bei der "Rosamunde Pilcher"-Hochzeit m. 200 Leuten in weißen . Zelten u. Rosengeschmückter Kirche. War kompliziert und alles anders als erwartet aber schön.
Wir sind immer noch zusammen. Mich hats arg erwischt, sodass ich meine Gefühle nicht mehr verbergen kann. Er meinte heute: Die 4-tägige Tagung erträgst du nicht (ohne Streicheleinheiten von mir). War mir urpeinlich. Er hat mir noch nie gesagt, dass er mich liebt, etc. Nun beginne ich es zu vermissen. Möchte langsam gerne wissen woran ich bin.
Vor allem mit den ganzen Frauengeschichten.
Die Letzte (4 Monate zusammen - kein Verliebtsein) ruft ihn tgl.an, um ihn zur Gartenarbeit bei ihr zu überreden, Probleme mit ihrem ex zu bespr, sich andere Ratschläge einzuholen, etc. Die nächste 35J u. Ex- Kollegin lädt ihn zum 10 tägigen Italien- Urlaub ein, usw.Er hat glücklicherweise mit dem Argument, dass er eine Freundin hat, abgesagzt.

Ist es uebl. Nach 3-4 Monaten eine Liebeserklärung zuberwarten?

Danke, Danke
Lg Tinkerbell 2310

Es...
...gibt Männer, die können das nicht sagen. Sie zeigen es !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 7:34

Ich glaube das du das Thema Depression schwer
unterschätzt, mein Bruder hat Depressionen und ist deshalb in Behandlung und ich weiß wie schwer es ihm fällt sich dann einfach nur zu melden. Er hat mit seiner wirklich tollen Freundin Schluss gemacht weil er nicht in der Lage ist eine normale Beziehung zu führen und deren Erwartungen an ihn zu entsprechen, er taucht dann einfach ab und will nur allein sein. Informiere dich vielleicht mal was das eigentlich wirklich bedeutet, weil das läuft nicht mal eben so nebenbei, sondern dominiert sein Leben und auch durch die Liebe wird er nicht automatisch geheilt, falls du das denkst, um Mangel an Liebe gehts dabei nämlich gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest