Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er sagt ich soll ihn verstehen, ist aber nicht so leicht

Er sagt ich soll ihn verstehen, ist aber nicht so leicht

28. April 2010 um 13:31

Hey ihr Lieben,

folgendes...

mein Freund (seit 3 Jahren) ist nun seit Sep. 09 auf der BOS, davor hat er gearbeitet und hatte einen unbefristeten Vertrag. Ich habe ihn somit kennengelernt als er noch gearbeitet hat.


WIr haben dann lange und oft darüber geredet, weil er sich in seinem Beruf nur schwer weiterbilden kann bzw. aufsteigen kann, somit hat er sich dann dafür entschieden nochmal zur Schule zu gehen und dann zu studieren.

Ich war von Anfang an nicht wirklich dafür, aber gut.

Jetzt ist es so dass er wirklich kaum Zeit für mich hat, wir wohnen zwar zusammen aber er ist fast nur noch im Arbeitszimmer um zu lernen, ich komme von der Arbeit nach Hause und er sitzt dort bis abends, dann schlafe ich aber schon. Zwischendurch kommt er zum essen.

Diese Woche hatte ich 3 Tage Urlaub, noch einschließlich heute, und da heute so ein wunderschöner Tag ist dachte ich, wenn er heute von der Schule nach Hause kommt (haben heute einen Ausflug bis Mittag) könnten wir etwas unternehmen, dass wir mal raus kommen. Muss ja nicht so lang sein.

Jetzt ruft er mich vorhin an und erzählt mir dass er zwar ab 14:00 Uhr wieder in Bayreuth ist aber danach zu einem Schulkollegen geht um ein Referat vorzubereiten und dass er erst abends heim kommt und dann auch schon gegessen hat.

D. h. für mich... mein erstmal letzter Urlaubstag (ich kann erst wieder im Okt. Urlaub nehmen) geht wieder mal flöten. Klar könnte ich (wie er immer sagt) auch was mit einer Freundin machen, aber ich will ja mit IHM was machen! und dann meint er dazu nur immer "wir sehen uns doch den ganzen Tag" ja super, klar sehen wir uns, wenn ich ins Arbeitszimmer komme und er dann wieder genervt ist weil ich ihn störe.

Mir geht das langsam echt aufn Sack (sorry).

Morgen und Freitag muss ich wieder arbeiten und am Samstag soll es 1. regnen und 2. geht er ja da gleich früh bis abends wandern (1. Mai). Ich würde auch mitgehen aber ich kann erst später weil ich keinen Hundesitter gefunden habe. Außerdem würden wir ja dann auch nichts zusammen unternehmen, also nicht wirklich.

Ich bin so wütend, er sagt immer ich soll ihn verstehen, klar verstehe ich dass er lernen muss aber ich war auch von Anfang an nicht dafür! Also wieso soll ich immer alles verstehen, er mich aber nie ???!!!

Das nächste ist ja dass er dann zum studieren in eine andere Stadt muss, das heißt Fernbeziehung vorauf ich echt keinen Bock hab. Da ich keinen einfachen Job hab brauch ich einfach jemanden der nach der Arbeit für mich da ist. Aber momentan ist er echt nicht für mich da.

Ich könnte mich so aufregen, und heulen und alles, weil mich das so nervt, dass jetzt wieder in Tag im A**** ist!!!

Reagiere ich da über, sollte ich mehr Verständnis zeigen??? Ich weiß es nicht

Vielleicht kann mir jemand ein bisschen weiter helfen...

Danke schon mal

Mehr lesen

28. April 2010 um 14:15

Hi Sunny778
ja, hast schon recht, ich nörgel schon ziemlich viel, nur das musste jetzt einfach mal raus

also warum ich dagegen bin hat eigentlich mehrere Gründe, ich fand es (vorallem heutzutage) schon mutig einen unbefristeten Vertrag zu kündigen, da dir ja keiner garantiert dass du nach dem Studium einen Job bekommst. (Ich selbst arbeite in der ARGE und sehe tagtäglich Studenten die ihr Studium zwar gut abgeschlossen haben aber einfach keinen Job finden).
Noch dazu kam natürlich meine Sorge dass er dann keine Zeit mehr für mich hat, und da er zum studieren in eine andere Stadt muss habe ich auch Angst davor, was dann passiert.

Immerhin ist er 24, ist ja nicht zu alt, aber bis er fertig ist usw.

Das nächste ist dass ich nur einen befristeten Arbeitsvertrag habe.

Ich war eben einfach nur froh einen Freund zu haben der einen unbefristeten Arbeitsvertrag hat, und ein festes monatliches Einkommen.

Ich hab ihm auch damals gesagt warum ich die Idee nicht 100 % gut finde aber dass es seine Entscheidung ist.

Ich verstehe ihn auch, finde auch toll dass er das so durchzieht, er ist mega ergeizig, aber es ist für mich schon schwer nachzuvollziehen, wieso er immer zeit fürs Fußballtraining und für die Spiele (zum Beispiel heute und morgen abend...) hat, oder um am 1. Mai den ganzen Tag wandern zu gehen, aber für mich hat er nicht mal 2 Stündchen...

Ich versuch mal ihm ein bisschen mehr zu zeigen dass ich Verständnis dafür habe, ist schwer für mich, ich kann das immer so schlecht zeigen, aber er hats eigentlich schon verdient.

Danke für eure antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2010 um 14:36

Er macht sein abi
und muss jeden tag lernen????

ich mache auch gerad mein abi, muss aber nur lernen wenn klausuren anstehen. gut hier und da mal ein referat, aber irgendwas kommt mir da komisch vor.

entweder ist er nicht besonders helle und schafft es nur indem er ständig lernt (dann braucht er das studium aber gar nicht erst beginnen) oder er flunkert und macht was anderes.

sorry, ist so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2010 um 16:57
In Antwort auf nsia_12042588

Hi Sunny778
ja, hast schon recht, ich nörgel schon ziemlich viel, nur das musste jetzt einfach mal raus

also warum ich dagegen bin hat eigentlich mehrere Gründe, ich fand es (vorallem heutzutage) schon mutig einen unbefristeten Vertrag zu kündigen, da dir ja keiner garantiert dass du nach dem Studium einen Job bekommst. (Ich selbst arbeite in der ARGE und sehe tagtäglich Studenten die ihr Studium zwar gut abgeschlossen haben aber einfach keinen Job finden).
Noch dazu kam natürlich meine Sorge dass er dann keine Zeit mehr für mich hat, und da er zum studieren in eine andere Stadt muss habe ich auch Angst davor, was dann passiert.

Immerhin ist er 24, ist ja nicht zu alt, aber bis er fertig ist usw.

Das nächste ist dass ich nur einen befristeten Arbeitsvertrag habe.

Ich war eben einfach nur froh einen Freund zu haben der einen unbefristeten Arbeitsvertrag hat, und ein festes monatliches Einkommen.

Ich hab ihm auch damals gesagt warum ich die Idee nicht 100 % gut finde aber dass es seine Entscheidung ist.

Ich verstehe ihn auch, finde auch toll dass er das so durchzieht, er ist mega ergeizig, aber es ist für mich schon schwer nachzuvollziehen, wieso er immer zeit fürs Fußballtraining und für die Spiele (zum Beispiel heute und morgen abend...) hat, oder um am 1. Mai den ganzen Tag wandern zu gehen, aber für mich hat er nicht mal 2 Stündchen...

Ich versuch mal ihm ein bisschen mehr zu zeigen dass ich Verständnis dafür habe, ist schwer für mich, ich kann das immer so schlecht zeigen, aber er hats eigentlich schon verdient.

Danke für eure antworten.

Frage...
....finanzierst du euren gesamten unterhalt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2010 um 18:07
In Antwort auf jaana_11887320

Frage...
....finanzierst du euren gesamten unterhalt?

@tigerle: nee,
er zahlt einen Teil der Miete und wir teilen uns die Haushaltskasse.


@sashak: ich find es auch echt toll dass er etwas macht damit er Chancen hat einen besseren Job zu bekommen als den vorher, nun eigentlich gehts ja nur darum dass er besser bezahlt wird.
Aber ich finde dass er trotzdem mich nicht ganz vergessen darf. Ich verstehe dass er viel zu lernen hat, ich sehe es ja selbst. Ich verstehe auch dass er sich Zeit fürs Fußball spielen usw. nimmt, nur ich komme mir blöd vor wenn er zu mir sagt er hat keine Zeit und nimmt sich aber für alles andere was ihm sonst noch wichtig ist Zeit.

Ich verlang ja nicht dass wir stundenlang unterwegs sind usw. nur ich kann ihn ja kaum mit irgendeiner Idee mal umstimmen. Ich will auch dass er zwischendurch mal ausspannt, mir gehts ja nicht nur um mich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 7:13
In Antwort auf nsia_12042588

@tigerle: nee,
er zahlt einen Teil der Miete und wir teilen uns die Haushaltskasse.


@sashak: ich find es auch echt toll dass er etwas macht damit er Chancen hat einen besseren Job zu bekommen als den vorher, nun eigentlich gehts ja nur darum dass er besser bezahlt wird.
Aber ich finde dass er trotzdem mich nicht ganz vergessen darf. Ich verstehe dass er viel zu lernen hat, ich sehe es ja selbst. Ich verstehe auch dass er sich Zeit fürs Fußball spielen usw. nimmt, nur ich komme mir blöd vor wenn er zu mir sagt er hat keine Zeit und nimmt sich aber für alles andere was ihm sonst noch wichtig ist Zeit.

Ich verlang ja nicht dass wir stundenlang unterwegs sind usw. nur ich kann ihn ja kaum mit irgendeiner Idee mal umstimmen. Ich will auch dass er zwischendurch mal ausspannt, mir gehts ja nicht nur um mich...

Ok...
...dann muss ich sagen: seine weiterbildung finde ich super und eigentlich ist es deine aufgabe ihn dabei zu unterstützen...ich weiss wie das ist: ich habe ein komplettes bwl-studuim nebenberuflich gemacht und mein damaliger freund war auch nur am mosern...ergo: die beziehung ging in die brüche weil mir mein studium einfach wichtiger war (es waren natürlich auch andere gründe...)...und wie ist es heute? ich habe einen gutbezahlten job und dafür hat es sich alle mal gelohnt!!!

die zeit ist doch absehbar....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 10:02

Was heißt denn hier in bayern?
soweit ich weiß gibt es jetzt das zentralabitur. das bedeutet dass es einen nationalen schwierigkeitsstandard fürs abitur gibt.

die bos unterscheidet sich von der fos nur darin dass man eine ausbildung oder fünf jahre gearbeitet haben muss um auf die schule aufgenommen zu werden. auf die fos kann man gleich ohne ausbildung oder berufsschule gehen.

also, was ist daran so besonders in bayern die bos zu besuchen?? kannst mir nicht erzählen dass das schwieriger sein soll als sein abitur auf einem beliebigen gymnasium in niedersachsen zu machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2010 um 9:21

Richtiger Weg!
Hey,

ich kann dich ja schon verstehen, aber ich finde du solltest deutlich stolzer auf deinen Freund sein, dass er diesen Weg geht!! Und um das Risiko würde ich mir da nicht so die Gedanken machen....

Mein Freund hat im gehobenen Dienst gearbeitet, also auch absolut sicherer Job und alles, aber es hat ihn nicht glücklich gemacht. Mit 27 Jahren hat er dann die Entscheidung getroffen noch mal "neu" anzufangen, um glücklich zu werden und um zu sehen, dass da noch mehr im Leben ist. Er hat also den super-sicheren Job gekündigt und angefangen wieder zu studieren, Ingenieurswesen. Nun ist er in den letzten Zügen (schreibt gerad Diplomarbeit), ich habe also die ganze Studienzeit mit ihm "durchgemacht" und kann nur sagen - es war die beste Entscheidung überhaupt!!!

Er ist jetzt soo viel glücklicher, erfüllter...hat die Studienzeit sehr genossen (auch als Opa im Studiengang mit jetzt 30 Jahren... ), hat bereits einen deutlich besseren Job in der Tasche, der ihm sehr viel Spaß macht und ja....ich bin absolut stolz auf ihn!!!

Na klar war die Studienzeit teilweise doof...viele Abende, die er erst mitten in der Nacht aus der Uni kam, man hat eben einen anderen Rythmus, als wenn man arbeitet. Und er war mehrmals im Ausland so für 3 Wochen...natürlich hab ich ihn da sehr vermisst! Und er hat sicherlich oftmals mehr Zeit mit den Studienkollegen verbracht, als mit mir......aber zwischendrin gab es immer auch wieder Tage oder Wochenenden, wo wir uns dann mal Zeit füreinander genommen haben. Wo wir aufgetankt haben. Es ist alles machbar!!

Wichtig finde ich auf jeden Fall, dass du ihm nicht dabei im Weg stehst sich selbst zu verwirklichen!!! Das hätte überhaupt keine Zukunft....und das ist einfach nicht der Sinn einer Partnerschaft, sich gegenseitig zu blockieren in seiner persönlichen Entwicklung!

Versuch die etwas mehr für ihn zu freuen, ihn zu unterstützen...auf ihn stolz zu sein! Ich habe auch komplett nebenberuflich studiert, ich weiß, wie hart das ist - und wie froh man ist, wenn man einen Schatz an der Seite hat, der einen unterstützt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2010 um 11:42

Ich habe nicht gesagt dass die bayern doof sind
sondern indirekt nur gefragt warum die bayern immer denken dass sie ja ach so was besonderes sind und sich ständig über andere stellen müssen ( wie du hier ja wieder anschaulich bestätigst )

du bist bestimmt auch in der studigruppe: kniet nieder ihr bauern, wir haben unser abitur in bayern gemacht

omg

ohne worte... (aber lustig zu sehen wie sich klischees bestätigen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Er sagt ich soll ihn verstehen, ist aber nicht so leicht
Von: nsia_12042588
neu
28. April 2010 um 13:32
Noch mehr Inspiration?
pinterest