Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er sagt, es ist keine Liebe, sondern Zuneigung....

Er sagt, es ist keine Liebe, sondern Zuneigung....

29. Dezember 2009 um 23:37

Hallo,
ich habe kürzlich in dieses Forum reingepostet, weil ich mal ein Problem mit meinem Freund hatte/habe. Und hab ziemlich gute Antworten bekommen, deswegen bin ich gespannt, was Ihr dazu sagt:

Ich kenne meinen Freund seit 10 Monaten. Er sagte mir vor Kurzem noch, ob ich weiss, wie sehr er mich liebt. Und dass ich ein Teil seines Lebens bin....und noch vor Kurzem gemailt, dass das mit mir das Beste im Jahr 2009 gewesen ist. Alles schön & gut, gestern haben wir mal wieder einen "Beziehungschat" gehabt, und da fragte ich ihn, ob er eigentlich findet, ob zwischen uns Liebe herrschen würde. Ich finde nämlich, es gleicht eher einer lockeren Bekanntschaft/Äffäre (einmal die Woche abends Treffen, gelegentlich schläft er hier, morgens fährt er früh wieder weg). Er meinte auf meine Frage dann:

DAS ist ja das komische...ich finde es ist eben NICHT DIE LIEBE.....es ist eine sehr sehr tiefe Zuneigung....

und als ich nach dem Unterschied für Liebe/Zuneigung fragte, was er darunter verstehe, meinte er:

"Der Unterschied ist für mich eigentlich ein kleiner Umstand, bei Liebe akzeptiert man die Probleme des Partners und sucht gemeinsam nach Lösungen. Und bei uns fehlt mir das....Bei Zuneigung sucht man sich nur das positive und das negative wird ausgeblendet....."

Das ist doch Quatsch, oder? Zuneigung ist für mich Freundschaft...wenn er für mich Zuneigung empfindet, dann liebt er mich doch nicht, oder? Das Gefühl hab ich nämlich...Meine Heizung ist ausgefallen und ichhockte in einer kalten bude, er fragte zwar warum die Heizung nicht geht, und gelegentlich schaute er danach, aber er holte mich dann nicht zu sich ab...ist nicht aufgeräumt, etc. Dann bietet er sich an, nachzuschauen, wo ich mein Handy zu Reparatur geben kann, aber als ich dann nachfrage, sagt er, er hätte nichts gefunden (er hat wohl gar nicht gesucht). Kurz und gut, ich hab nicht das Gefühl, dass er mich glücklichmachen möchte. Und beinhaltet Zuneigung Verliebtsein? Kann überhaupt aus Zuneigung Liebe werden? Er meinte, es war mal mehr, aber nach einem Streit ist es weg gewesen. Und jetzt kommt es langsam wieder... Er sagt, er kann sich nicht entscheiden,ob es mehr wird mit uns. Er möchte, weil er sich mit mir wohlfühlt. Aber gleichzeitig sagt er, er kommt nicht richtig an mich ran...

Ich warte ab, wenn er nicht mit mir Silvester feiert, dann ist ja wohl alles klar...

Was sagt Ihr dazu...ich freue mich über alle Antworten.

Mehr lesen

30. Dezember 2009 um 0:21

Was fuehlst Du denn?
Hi Meerfenchel,
ich kann mir vorstellen, dass Dich das Verhalten Deines Freundes aufregt und Du Dich jetzt fragst, was wirklich Sache ist und woran Du bei ihm bist.
Als erstes solltest Du Dich jedoch vielleicht fragen, was DU fuer Deinen Freund empfindest, denn das hast Du mit keinem Wort wirklich erwaehnt. Ist es DIE LIEBE von Deiner Seite aus? Diese Frage hast Du bisher scheinbar nur an ihn gestellt...?
Auch wenn Dein Freund sich offensichtlich seiner Gefuehle zur Zeit nicht ganz sicher ist und auch (laut dem was Du so schreibst) derzeit keine groessere Bindungsbereitschaft vorzeigt, finde ich es doch wenigstens ok, dass er Dir nichts vormacht und Dir sein Zwiespalt (Liebe vs. Zuneigung) offen gemeldet hat.
Es ist durchaus ein Unterschied zwischen Liebe und Zuneigung und es ist im Grunde nicht verwunderlich und normal (ja sogar oft ehrlicher), wenn man nach 10 Monaten Beziehung lieber noch nicht das Wort Liebe verwenden will.
Sich durch einen Streit von einem Gefuehl das angeblich mehr war als nur Zuneigung abbringen zu lassen finde ich jedoch ein wenig seltsam...wenn man wirklich liebt dann in guten wie in schlechten Zeiten und man liebt auch die Macken des Partners.
Aber wie gesagt, Dein Freund hat Dir gesagt wie er den Unterschied deutet und wie er gerade fuehlt und das solltest Du vorerst (!) akzeptieren und respektieren.
Werde Dir jedoch dringend Deiner eigenen Gefuehle klar und ueberlege was Dir diese Bezieheung wert ist. Wenn Dir daran liegt, dann rede mit ihm, sag wie Du fuer ihn empfindest und was Du Dir fuer Euch beide fuers Neue Jahr wuenschst (Bspw. etwas mehr Zeit zusammen).
Aber machs bitte nicht in einem Vorwurf! Sowas schrekt nur ab und ist in jeder Hinsicht kontraproduktiv. Eure Beziehung ist erst am entstehen (gerade wenn ihr Euch bisher nur selten sieht) und deswegen solltest Du nichts ueberstuerzen und immer ein Schritt nach dem anderen machen. Versucht mehr zu unternehmen (v.a. am WE), mehr Spass zu haben und mehr ueber alles moegliche aus Eurem Alltag und ueber Eure Gedanken und Gefuehle ganz locker zu reden. Du wirst sehen, das bringt Euch Schritt fier Schritt naeher, steigert das Bindungsempfinden und laesst aus Zuneigung dann auch Liebe werden. Vorausgesetzt ihr seit beide bereit dafuer.
Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2009 um 2:31
In Antwort auf frea_12381692

Was fuehlst Du denn?
Hi Meerfenchel,
ich kann mir vorstellen, dass Dich das Verhalten Deines Freundes aufregt und Du Dich jetzt fragst, was wirklich Sache ist und woran Du bei ihm bist.
Als erstes solltest Du Dich jedoch vielleicht fragen, was DU fuer Deinen Freund empfindest, denn das hast Du mit keinem Wort wirklich erwaehnt. Ist es DIE LIEBE von Deiner Seite aus? Diese Frage hast Du bisher scheinbar nur an ihn gestellt...?
Auch wenn Dein Freund sich offensichtlich seiner Gefuehle zur Zeit nicht ganz sicher ist und auch (laut dem was Du so schreibst) derzeit keine groessere Bindungsbereitschaft vorzeigt, finde ich es doch wenigstens ok, dass er Dir nichts vormacht und Dir sein Zwiespalt (Liebe vs. Zuneigung) offen gemeldet hat.
Es ist durchaus ein Unterschied zwischen Liebe und Zuneigung und es ist im Grunde nicht verwunderlich und normal (ja sogar oft ehrlicher), wenn man nach 10 Monaten Beziehung lieber noch nicht das Wort Liebe verwenden will.
Sich durch einen Streit von einem Gefuehl das angeblich mehr war als nur Zuneigung abbringen zu lassen finde ich jedoch ein wenig seltsam...wenn man wirklich liebt dann in guten wie in schlechten Zeiten und man liebt auch die Macken des Partners.
Aber wie gesagt, Dein Freund hat Dir gesagt wie er den Unterschied deutet und wie er gerade fuehlt und das solltest Du vorerst (!) akzeptieren und respektieren.
Werde Dir jedoch dringend Deiner eigenen Gefuehle klar und ueberlege was Dir diese Bezieheung wert ist. Wenn Dir daran liegt, dann rede mit ihm, sag wie Du fuer ihn empfindest und was Du Dir fuer Euch beide fuers Neue Jahr wuenschst (Bspw. etwas mehr Zeit zusammen).
Aber machs bitte nicht in einem Vorwurf! Sowas schrekt nur ab und ist in jeder Hinsicht kontraproduktiv. Eure Beziehung ist erst am entstehen (gerade wenn ihr Euch bisher nur selten sieht) und deswegen solltest Du nichts ueberstuerzen und immer ein Schritt nach dem anderen machen. Versucht mehr zu unternehmen (v.a. am WE), mehr Spass zu haben und mehr ueber alles moegliche aus Eurem Alltag und ueber Eure Gedanken und Gefuehle ganz locker zu reden. Du wirst sehen, das bringt Euch Schritt fier Schritt naeher, steigert das Bindungsempfinden und laesst aus Zuneigung dann auch Liebe werden. Vorausgesetzt ihr seit beide bereit dafuer.
Viel Erfolg!

Was ich fühle?
Ich habe ihn mal mehr geliebt, aber durch seine ewigen "Rückzieher" bin ich zurückhaltender geworden. Es ist z.Zt. so, dass wir nicht mal locker telefonieren können, weil ich (er sagt das Gleiche von sich) mich nicht bei ihm fallenlassen kann. Weder bei sms-schreiben, telefonieren, oder chatten. Gerade haben wir gechattet,und er meinte, unsere Chats sind so oberflächlich geworden. Selbst nach 10 Monaten erzählen wir uns kaum intime Sachen. Unsere Themen? Meine kaputte Heizung, meine Uni, seine Arbeit, und wenn es doll wird, Sex. Unsere ganze Intimität und die meiste Freizeitgestaltung bezieht sich auf Sex

Jetzt zu Deinen Fragen: Ich bin ich in sehr verliebt, sehne mich nach seinen Berührungen, seine Stimme zu hören, etc. Aber komischerweise habe ich kein Verlangen, mit ihm ins Kino zu gehen, oder was zu unternehmen. Ich kann einfach nicht ich hingehalten und benutzt. Ob ich ihn Liebe? Ich hatte es mal geglaubt, vor paar Monaten. Aber durch sein hin- und her ist vieles kaputtgegangen.
Und: Das Komische ist, wir haben uns schon mehr gesehen, seit Monaten wird es immer weniger. Früher war ich mal das WE bei ihm, jetzt kommt er bei mir immer nur auf einen Sprung vorbei...und was machen wir in den 2 Std.? Da ist doch klar, dass man kaum Zeit zum Reden, Spazierengehen, etc. hat.
Ich hab ihm schon soo oft gesagt, dass man so eine Beziehung nicht aufbauen kann. Er sagt ja, er will ja mehr (sagen das irgendwie nicht alle Männer???), aber er vertröstet mich mit der Zeit immer, jetzt soll ich bis Frühjahr warten, da würde es "ruhiger" werden...

PS: Aber den Tipp, nochmal RUHIG mit ihm darüber zu reden, werde ich befolgen. Das stimmt, jedesmal, wenn ich ihm das vorhielt, brachte es NIX. Es war schon sogar so weit, dass er für fast 1 Monat weg war von mir. Ich denke, Männer mögen generell keine Vorhaltungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2009 um 11:24

Warum so nen stress
...mit so einem anstrengenden mann?
es gibt genug andere männer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2009 um 15:25

Re::
Hi Meerfenchel,

aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass wenn er sagt, dass er nur Zuneigung für dich empfindet, er dich zwar sehr sehr gern hat und gerne Zeit mit dir verbringt, er dich aber auf jeden fall nicht liebt und ich persönlich kann mir schwer vorstellen, dass daraus liebe werden kann...ich war auch einmal mit einem zusammen, den ich nicht geliebt habe und das wort zuneigung ist dabei sehr oft gefallen...es war halt zuneigung aber nicht mehr...ich habe auch gedacht und total gehofft, dass liebe daraus werden würde, weil ern netter kerl war und auch alles gepasst hat...aber ich finde, wenn man sich nicht liebt, sollte man nicht zusammensein...
in eurem falle glaube ich aber, dass dein freund einfach gerne mit dir zusammen ist und das nicht missen will und nicht will, dass diese schöne Zeit vorbei ist...aber er liebt dich bestiimt nich - und das was er sagt (die liebe war nach dem streit weg, seine definition) ist alles quatsch...er will dich doch einfach nur hinhalten...

hoffe, ich konnte dir eeeetwas helfen...

liebe grüße und guten rutsch !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2009 um 17:08
In Antwort auf brynne_11903237

Was ich fühle?
Ich habe ihn mal mehr geliebt, aber durch seine ewigen "Rückzieher" bin ich zurückhaltender geworden. Es ist z.Zt. so, dass wir nicht mal locker telefonieren können, weil ich (er sagt das Gleiche von sich) mich nicht bei ihm fallenlassen kann. Weder bei sms-schreiben, telefonieren, oder chatten. Gerade haben wir gechattet,und er meinte, unsere Chats sind so oberflächlich geworden. Selbst nach 10 Monaten erzählen wir uns kaum intime Sachen. Unsere Themen? Meine kaputte Heizung, meine Uni, seine Arbeit, und wenn es doll wird, Sex. Unsere ganze Intimität und die meiste Freizeitgestaltung bezieht sich auf Sex

Jetzt zu Deinen Fragen: Ich bin ich in sehr verliebt, sehne mich nach seinen Berührungen, seine Stimme zu hören, etc. Aber komischerweise habe ich kein Verlangen, mit ihm ins Kino zu gehen, oder was zu unternehmen. Ich kann einfach nicht ich hingehalten und benutzt. Ob ich ihn Liebe? Ich hatte es mal geglaubt, vor paar Monaten. Aber durch sein hin- und her ist vieles kaputtgegangen.
Und: Das Komische ist, wir haben uns schon mehr gesehen, seit Monaten wird es immer weniger. Früher war ich mal das WE bei ihm, jetzt kommt er bei mir immer nur auf einen Sprung vorbei...und was machen wir in den 2 Std.? Da ist doch klar, dass man kaum Zeit zum Reden, Spazierengehen, etc. hat.
Ich hab ihm schon soo oft gesagt, dass man so eine Beziehung nicht aufbauen kann. Er sagt ja, er will ja mehr (sagen das irgendwie nicht alle Männer???), aber er vertröstet mich mit der Zeit immer, jetzt soll ich bis Frühjahr warten, da würde es "ruhiger" werden...

PS: Aber den Tipp, nochmal RUHIG mit ihm darüber zu reden, werde ich befolgen. Das stimmt, jedesmal, wenn ich ihm das vorhielt, brachte es NIX. Es war schon sogar so weit, dass er für fast 1 Monat weg war von mir. Ich denke, Männer mögen generell keine Vorhaltungen...


Also den Sex würde ich jetzt erstmal außen vor lassen. Wenn er nur deswegen kommt, kannst du ihn nämlich abschießen! Unternehm jetzt einfach mehr mit deinen Freunden, geh aus, ins Kino, was trinken, dvd schauen etc. Wenn er fragt, ob er vorbeikommen kann, dann schlag etwas vor, was ihr gemeinsam machen könntet. Sollte er das nicht wollen, dann sag ihm ganz klar, dass du da aber jetzt Lust drauf hast und das dann halt mit ner Freundin machst, und hast für ihn dann keine Zeit. Bist du ihm wichtig und er hegt ernsthaftere Gefühle für dich, wird er sich öfter melden und versuchen etwas mit dir zu unternehmen. Wenn nicht - sorry aber dann bist du für ihn eine günstige Abwechslung um an Sex zu kommen. Hört sich für mich alles eher nach einer Affäre an und zu dieser kann man auch eine tiefe Zuneigung entwickeln...
Drück dir die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2010 um 22:53
In Antwort auf karena_12743395


Also den Sex würde ich jetzt erstmal außen vor lassen. Wenn er nur deswegen kommt, kannst du ihn nämlich abschießen! Unternehm jetzt einfach mehr mit deinen Freunden, geh aus, ins Kino, was trinken, dvd schauen etc. Wenn er fragt, ob er vorbeikommen kann, dann schlag etwas vor, was ihr gemeinsam machen könntet. Sollte er das nicht wollen, dann sag ihm ganz klar, dass du da aber jetzt Lust drauf hast und das dann halt mit ner Freundin machst, und hast für ihn dann keine Zeit. Bist du ihm wichtig und er hegt ernsthaftere Gefühle für dich, wird er sich öfter melden und versuchen etwas mit dir zu unternehmen. Wenn nicht - sorry aber dann bist du für ihn eine günstige Abwechslung um an Sex zu kommen. Hört sich für mich alles eher nach einer Affäre an und zu dieser kann man auch eine tiefe Zuneigung entwickeln...
Drück dir die Daumen!

Nein, nicht nur sex....
wenn wir vorher besprechen, was mir machen sollen, dann schlägt er schon mal kino vor...und wenn wir das auch machen, ist es auch ok...er kommt nicht und will sofort sex oder so...aber es kommt oft vor, dass wir anfangen, uns zu küssen, zu kuscheln..und dann mehr draus wird, aber es kommt von beiden. ER sagt ja selbst, nur auf sex kann man keine beziehung aufbauen, und ne affäre will er nicht...das habe ich ihm mal nämlich vorgeschlagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2010 um 23:07
In Antwort auf rhona_12499929

Re::
Hi Meerfenchel,

aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass wenn er sagt, dass er nur Zuneigung für dich empfindet, er dich zwar sehr sehr gern hat und gerne Zeit mit dir verbringt, er dich aber auf jeden fall nicht liebt und ich persönlich kann mir schwer vorstellen, dass daraus liebe werden kann...ich war auch einmal mit einem zusammen, den ich nicht geliebt habe und das wort zuneigung ist dabei sehr oft gefallen...es war halt zuneigung aber nicht mehr...ich habe auch gedacht und total gehofft, dass liebe daraus werden würde, weil ern netter kerl war und auch alles gepasst hat...aber ich finde, wenn man sich nicht liebt, sollte man nicht zusammensein...
in eurem falle glaube ich aber, dass dein freund einfach gerne mit dir zusammen ist und das nicht missen will und nicht will, dass diese schöne Zeit vorbei ist...aber er liebt dich bestiimt nich - und das was er sagt (die liebe war nach dem streit weg, seine definition) ist alles quatsch...er will dich doch einfach nur hinhalten...

hoffe, ich konnte dir eeeetwas helfen...

liebe grüße und guten rutsch !!

Es ist so schrecklich...
er sagt, es war mehr, aber durch die ewigen Streitereien und Misstrauen meinerseits war die Liebe weg...und jetzt baut sie sich wieder auf. Weil es besser läuft, wir mehr und offener reden, etc.

Aber er sagt ja selbst, er fühlt sich mit mir wohl, ist gerne mit mir zusammen...er mich anziehend findet, und wenn er in Meine Augen schaut, ist er jedesmal frisch verliebt und alles sei gut....aber wenn er doch so verliebt wäre wie er sagt, würde er dann nicht mehr Kontakt zu mir suchen? Ich meine, eine sms pro woche...kaum anrufe...(er telefoniert nicht gerne nach feierabend), ok, er chattet mit mir...aber irgendwo werde ich das gefühl nicht los, dass er weniger für mich empfindet, als ich für ihn. Und Silvester waren wir auch nicht zusammen (er musste in ner Gaststätte aushelfen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2010 um 9:04


fuer mich klingt es eher so als wenn er eigentlich keine lust auf dich hat,aber noch gerne mit dir in die kiste steigt.

verliebt sein bedeutet fuer mcih am akzeptiert den anderen wie er ist mit allen ecken und kanten..
liebe ist nichts was man eben im ueberraschungsei findet,ich bezweifel das man nach 4,6, oder 10 monmaten von richtiger liebe reden kann,man hat zwar jemand an seiner seite den man gerne mag,allerdings entsteht liebe mit der zeit ueber einen langen zeitraum,wenn man auch in schlechten phasen fuer den anderen einsteht,einen gemeinsamen weg gegangen ist gemeinsame ziele,erfahrungen udn wuensche teilt...

in diesem sinne solltet ihr beide ueberlegen ,ob es liebe ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2010 um 15:55

Ah so, Silvester...
Silvester musste er in ner Kneipe aushelfen...absagen konnte er nicht, weil es zu kurzfristig wäre und er ohnehin nicht wusste, dass ich mit ihm feiern wollte (ist es denn nicht selbstverständlich, dass man ZUSAMMEN feiert, wenn man sich liebt???). Dann meinte ich, nimm mich doch mit. Er wollte nicht, da er nicht soviel fahren wollte....

Ich war Silvester allein, er chattete nur kurz vorher mit mir, bevor er ging.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2010 um 16:12
In Antwort auf aubree_11926817


fuer mich klingt es eher so als wenn er eigentlich keine lust auf dich hat,aber noch gerne mit dir in die kiste steigt.

verliebt sein bedeutet fuer mcih am akzeptiert den anderen wie er ist mit allen ecken und kanten..
liebe ist nichts was man eben im ueberraschungsei findet,ich bezweifel das man nach 4,6, oder 10 monmaten von richtiger liebe reden kann,man hat zwar jemand an seiner seite den man gerne mag,allerdings entsteht liebe mit der zeit ueber einen langen zeitraum,wenn man auch in schlechten phasen fuer den anderen einsteht,einen gemeinsamen weg gegangen ist gemeinsame ziele,erfahrungen udn wuensche teilt...

in diesem sinne solltet ihr beide ueberlegen ,ob es liebe ist

Ja, kann sein....
dazu schrieb er noch vor Kurzem, dass es ohne mich nicht geht, aber dann wieder doch (auf meine Anfrage wann: "Wenn wir uns mal wieder gestritten haben"). Aber EINMALIG sei mit mir das Kuscheln mit mir...das sei sooo schön...wenn er in meine Augen schauen darf. Dann wäre er wieder frischverliebt

Es wäre natürlich sehr enttäuschend für mich, wenn er nur noch den Sex mit mir wollte...ich merk das nämlich...wir streiten uns, dann ist Funkstille seinerseits, und wenn wir dann doch chatten und ich von Kuschelsehnsucht meinerseits rede, dann kann ich ihn oft wieder "rumkriegen"....kann der eine Liebe durch Streits vergehen??? D.h. kann es sein, wie er sagt, dass er mal mehr von mir wollte, aber gesehen hat, dass wir nicht zusammenpassen und er zweifelt, wie das in Zukunft laufen soll? Ausserdem stritten wir oft in der Vergangenheit, und wir wissen voneinander nicht wirklich viel...ich meine, wir mögen uns sehr....er sagt ja auch, wenn er nichts für mich empfinden würde, würde er mir Weihnachten keinen Schmuck schenken, und sich nicht kümmern, wie weit ich studiummäßig vorankomme (er hat mir eine HA aus dem Netz gekauft, die ich eigentlich nicht brauchte, dennoch...)...sind das Anzeichen, dass er es ernstmeint???? Bin so durcheinander, helft mir....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2010 um 18:54

Hallo cefeu...Und wann WÄRE es Liebe???
Ist viel Wahres dran, was Du schreibst. ICH (als Frau) denke bei Schwierigkeiten, man sollte sich aussprechen. ER wiederum sieht es als eine "Endlosdiskussion". Nachdem wir ein konstruktives Gespräch (meine Version) hatten kann ich schnell damit abschliessen, für ihn war es aber ein STREIT, und er zieht sich dann oft von mir zurück und meint , ich würde nicht mit ihm zufrieden sein. Dabei betone ich immer, es geht um die Sache selbst, damit es besser läuft.... Er meinte, er und seine Ex hatten in den 3 Jahren nie gestritten. Und was war? Sie hat ihn kurz vor der Hochzeit sitzengelassen, ohne jedes Wort, wie er sagt- ich nenne es ihm immer als Negativbeispiel, wenn er sagt, er hasst Streit!

Und daran ist auch sehr viel Wahres dran: Wenn es gut zwischen uns läuft (auch nur oberflächlich) bekomme ich Mails mit "In Liebe, Dein Schatz", und "ich liebe Dich" - "streiten" wir, ist er von jetzt auf nullkommanichts nicht sicher, ob es was mit uns wird. Das ist total frustrierend, denn ich kann nicht immer auf Friede, Freude Eierkuchen machen....ich merke schon, dass unsere Gespräche total oberflächlich geworden sind, weil ich immer Angst habe, was Falsches zu sagen, nicht unterhaltend oder aufmerksam genug zu sein....

Und eine Frage noch: Wann merke ich, dass es Liebe ist bei ihm? Er sagt ja, momentan empfindet er (nur) eine sehr, sehr tiefe Zuneigung...was müsste er tun, damit ich weiss, dass er mich wirklich LIEBT??? Ich werde schon ganz klirre mit dem Mann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen