Forum / Liebe & Beziehung

Er sagt, er will keine beziehung und läuft trotzdem hinterher....???

3. März 2006 um 17:34 Letzte Antwort: 8. März 2006 um 13:30

hey ihr,

hab seit zwei monaten was mit nem typen. es kam vor einer woche zum gespräch.durch mich in die wege geleitet, wer weiss wie lange er sonst noch geschwiegen hätte.
nun gut: ich hatte klarheit verlangt. er sagte, er wäre überfordert und nicht bereit für eine beziehung.
ich sagte, dass die sache ja dann wohl beendet wäre.
er wurde panisch und bat um eine chance.
wozu frage ich mich.
kapiert ihr das? klar, vielleicht für ne sexbeziehung. aber das ist auch nicht der fall, weil er total alltägliche sachen mit mir machen will.
kochen, kino, freunde treffen und auch sex.er beschwerte sich auch, dass wir nur in der bude hocken. also das, was man in einer beziehung macht. aber er fühlt sich festgenagelt von mir.
ich dachte, ok, dann melde ich mich halt nicht mehr. jetzt fragt er ständig nach einem treffen.was soll das ganze?
wie soll ich mich verhalten?
eure picassa

Mehr lesen

3. März 2006 um 19:21

Hi Picassa!
Tequila hat recht in meinen Augen, Deine Worte klingen tatsächlich hart und emotionslos. Schwarz oder weiß.

Das was ihr habt ist doch wie eine Beziehung, warum musst Du es unbedingt so festlegen? Genieß es einfach und versteif Dich nicht zu sehr darauf
Ihm liegt offensichtlich viel an Dir, daher wird er schon irgendwie selber auf den Trichter kommen, aber ihm die Pistole auf die Brust zu setzen halte ich für falsch und auch unfair. Leb Dein Leben, fixier Dich nicht zu sehr auf ihn und genieße das hier und jetzt. Eine Garantie hast Du sowieso nie und so lebt es sich wesentlich entspannter

Gefällt mir

4. März 2006 um 12:30

Auch er sagt, er will keine Beziehung und läuft ebenfalls hinterher....
Hallo Pricassa,

ich befinde mich in einer ganz ähnlichen Situation. Bei mir läuft das Ganze allerdings mittlerweile über 10 Monate. Nach einem halben Jahr, habe ich das erste Mal mit ihm gesprochen, weil ich wissen wollte was das jetzt eigentlich zwischen uns ist. Wir haben uns 2-4x die Woche getroffen, alles mögliche -zu zweit- miteinander gemacht, aber nie gesagt, dass wir -zusammen- sind. Er sagte, dass er noch Zeit braucht, die ich ihm erst nicht geben wollte, allerdings hat es sich dann bis heute wieder so eingespielt, dass wir uns zweimal die Woche treffen. Er sagt, dass er mich "lieb hat" , ich ihm wichtig bin, er mich nicht verlieren will... Anfang des Jahres sagte er dann, ob wir nicht noch mehr mitteinander machen könnten, um sich gegenseitig in anderen Situationen kennenzulernen. Ich muss dazu sagen, dass wir nicht ganz auf einer Wellenlänge liegen was Interessen angeht. Für mich ist das allerdings ok.
Ich habe ihm gesagt, entweder jetzt ganz oder gar nicht.

Ich denke er will sich einfach nicht fest binden und seine Freiheit und empfindet anscheinend NICHT GENUG für mich, oder?
Wir haben zwar von Anfang an gesagt, dass wir uns treu sind, allerdings kann ich das unter den Umständen nicht immer ganz glauben. Ich habe mich in den letzten sechs Wochen von ihm zurückgezogen. Er ruft mich allerdings aller drei Tage an und will sich treffen.
Da ich immernoch in ihn verliebt bin, werde ich leider hin und wieder schwach, weiß aber, da ich mich in den letzten Monaten nur sehr schwer auf anderes konzentrieren konnte, dass es so nicht weiter gehen kann.
Warum kann er mich denn dann nicht in Ruhe lassen? Er läuft mir praktisch hinterher.

Gefällt mir

4. März 2006 um 16:09

Mir
hat mal jemand gesagt: es gibt nicht nur schwarz und weiss, es gibt auch viele grautöne dazwischen. also lass mal eine andere farbe zu lach!

Gefällt mir

5. März 2006 um 14:13

Beziehungsangst
Hallo Picassa, ich finde, es sieht ganz danach aus, dass er angst vor nähe hat oder beziehungsangst! Evtl. hat er mal schlechte erfahrungen gemacht irgendwann oder so. ich glaube schon, dass er dich mag, aber was nützt es dir wenn er dich nicht richtig ranlässt? Das schlimme bei solchen männern ist halt, dass sie sichs jeden tag anders überlegen. Nicht zu nah ranlassen, aber auch nicht zu weit weg sein darf die frau. Und so wirst du zum spielball seiner launen. Pass auf und mache nur soweit mit, wie es dir gut tut! Ich spreche aus eigener erfahrung, habe da einiges hinter mir... liebe grüsse!
Sonne

Gefällt mir

8. März 2006 um 8:43

Zieh dich raus!
Zieh dich da raus.
Beziehungsfähiger wird er nicht.
Entweder du kommst mit dem hin u her klar oder du schützt dich selbst u verpisst dich.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Gefällt mir

8. März 2006 um 13:30

Vorsicht ..
gib ihm noch etwas Zeit (wenn Du mich fragst), aber stell ihn zugleich auf die Probe.
Ich weiß nicht, ob ihr euch schon "nähergekommen" seid. Wenn ja, würde ich in der Hinsicht erstmal Pause machen.

Sonst ist die Gefahr einfach zu groß, dass er sich opportunistisch verhält und nur Vergnügen ohne Verantwortung sucht. So nen Typen hatte ich auch mal, und glaub mir: Dem trauere ich kein bisschen nach.

2. Beispiel:
Ein Freund von mir ist einerseits verknallt (leider in mich), trifft sich aber andererseits seit über einem Jahr (!) mit einer Frau aus einer anderen Stadt. Ich habe den starken Eindruck, dass sie für ihn eine Art Notnagel ist - er hat sie wohl schon lieb, aber eine Beziehung mit allem drum und dran will er nicht mit ihr .
Da würde ich mir so was von ausgenutzt vorkommen!!!
Hab ihm auch schon gesagt, was ich davon halte, aber er kriegt's einfach nicht gebacken. Nur soviel: Wenn ich mich für ihn entscheide, würde er angeblich ohne weiteres auf sie "verzichten".

(Nicht, dass du ihn jetzt für einen Casanova hältst. so einer ist er nicht, nur furchtbar unentschlossen und schüchtern mit Frauen)

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers