Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er sagt er leidet unter Bindungsangst ...

Er sagt er leidet unter Bindungsangst ...

23. Februar 2014 um 13:54

Hey
ich habe vor drei Monaten einen Mann kennengelernt. Wir haben zunächst nur gechattet uns aber relativ schnell entschlossen uns auch persönlich kennen zu lernen und uns getroffen. Alles war perfekt trotz meiner Aufregung. Bei dem Abschied hatte ich das Gefühl, als wolle er mich gar nicht mehr loslassen, was mich etwas verunsichert hat, weil ich nicht der Mensch für die schnellen und großen Gefühle bin.

Er hat sich dann noch am selben Abend entschuldigt, er wolle nicht so aufdringlich sein, normalerweise sei das nicht seine Art. Die ersten Wochen verliefen rosa-rot, wie es eben sein soll. Nun kommt früher oder später immer die leidige Frage auf, was ist das eigentlich zwischen uns?

Bei dem Start war ich mir sicher, dass er wirklich Interesse an mir hat und wir eine Beziehung anstreben, dann fing er plötzlich an sich immer mehr zurückzuziehen und faselte etwas von Bindungsangst, er könne das nicht und wolle nicht, dass er mich verletzt. Er könnte daher keiner Beziehung zustimmen. Und er bräuchte Zeit ...

Seit diesem sehr offenen Gespräch zerbröckelt der Traum von einer Beziehung mit jedem Tag ein Stückchen mehr. Wer wartet schon gerne auf etwas, wenn man Angst haben, dass es letztlich verschwendete Zeit war.

Vielleicht hat hier jemand Erfahrung und kann mir einen klugen Ratschlag erteilen.

Liebe Grüße

Mehr lesen

23. Februar 2014 um 14:30

Habe
dir eine PN gesendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2014 um 14:39

Er will was lockeres
Dieses ganze Bindungsangst-Geschwafel ist Quatsch. Auch, dass er Zeit braucht. Zeit wofür? Und wie lange? Immerhin kennt ihr euch nicht erst seit zwei Wochen, sondern seit drei Monaten. Und wenn er tatsächlich richtige Bindungsängste hätte, so hilft ihm auch Zeit nicht mehr, sondern nur eine Therapie. Was soll in der Zeit, die er angeblich braucht, denn passieren, sodass er plötzlich doch eine Beziehung mit dir will? Entweder ist er verliebt und will dich oder er ist es nicht. Scheinbar ist er nicht verliebt und will dich nicht - zumindest nicht mit der Verantwortung und Verpflichtung, die mit einer Beziehung einher geht.

Er will was lockeres, unverbindlichen Sex und Spaß. Hoffen und warten wäre verschwendete Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2014 um 8:57

?
Ich frage mich immer wieder, warum man nicht schon beim kennenlernen drüber spricht, was man möchte ..
Dann wärst du jetzt nicht in diesem Schlamassel ..


Nun ja, man (n) kann sich doch wunderbar hinter dem Wort bindungsangst verstecken
Klappt doch wunderbar .. und du bleibst trotzdem am ball

Jetzt zieht er sich zurück, weil du "zuviel" willst .. was sagt uns das ?
Kein Interesse.. du wirst anstrengend !

Brich den Kontakt ab .. es werden deine Tränen sein, nicht seine !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2014 um 9:17

Scheint nicht ganz einfach zu sein...
Zieh dich doch einfac zurück und schau ob er sich meldet, wenn nicht, dann wird es bestimmt eher nicht so gut ausgehen....
tut mir leid !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook