Forum / Liebe & Beziehung

Er sagt das er mich hasst

10. Februar um 21:56 Letzte Antwort: 12. Februar um 10:41

Hallo zusammen,

mein Freund und ich sind seit drei Jahren zusammen.. immer wenn wir uns streiten sagt er dass er mich nicht liebt oder sogar dass er mich hasst! Einmal hat er als er richtig sauer "ich habe dich noch nie geliebt" gesagt. Ich konnte es ihm wirklich glauben in dem Moment sein Gesichtsausdruck seine Wut hat diese Aussage bestätigt... doch damals hatte ich die rosa rote Brille auf ich bin auch sieben Jahre jünger als er, ich dachte vielleicht hat er das nur aus Wut gesagt oder weil er mir weh tuen wollte. Wir sind noch zusammen ich liebe ihn sehr ich bin 23 und er 30 ... ich liebe ihn so sehr dass ich zum Psychologen gehen muss weil ich mich so kaputt machen für ihn. Er nimmt antidepriser seit dem er 16 ist er hat Aggressions Probleme kann aus Wut sogar seine eigenen Eltern beleidigen und erniedrigen was er auch mehrmals getan hat. 

leute ich brauche einen Rat wenn er so oft sagt aus Spaß oder aus Wut das er mich nicht liebt oder hasst werde ich richtig depressiv also ich bin mir dann nicht sicher ob er mich wirklich liebt.. warum sagt man sowas aus Spaß ? Wie kann man sowas aus Wut sagen ? Liebt er mich vielleicht wirklich nicht ?  

Mehr lesen

10. Februar um 23:12

Für Dich gibt es nur einen Rat: Wechsle den Psychiater! Ehrlich, rette Dich selbst. Die einzige Entschuldigung, die es für Deinen Freund gäbe, wäre Tourette. Traurig, was Du dir da antust. Such Dir bitte Hilfe und einen Partner, den Du verdient hast. 😊

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 7:18

Vor allen Dingen liebst du dich selbst nicht, wenn du dir das bieten lässt, obwohl du selber spürst, dass es dir nicht gut tut, dich sogar krank macht. 

Eine Trennung wäre wohl der einzig richtige Weg. Was sagt denn dein Psychologe dazu?

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 7:56

Du bist das typische Opfer, falscher Vorbilder.

Entweder hast du zu viele Liebesfilme geschaut, wo man immer erst leidet, bevor die große Liebe kommt und dann reitet man gemeinsam in den Sonnenuntergang oder deine Eltern hatten schon eine toxische Beziehung.

Auch wenn es jetzt deinerseits einen lauten Protestschrei gibt: Du liebst ihn nicht. Genau so wenig, wie er dich.

Denn Liebe, die kaputt macht, gibt es nur in Filmen. Im echten Leben nennt man das emotional abhängig und das ist weit entfernt von Liebe, auch wenn es sich für die Betroffenen so anfühlt.

Er ist bei dir, weil du ihm hörig bist. Eine reife Frau, seines Alters hätte ihn längst vor die Tür gesetzt. Darum ist er lieber bei dir, weil du seine Spielchen mit spielst. Nicht aus Liebe, sondern aus Bequemlichkeit. Er weiß, wie er ist und das es für ihn draussen auf dem Singlemarkt schwarz aussieht.

Ihr lebt in einr kranken Beziehung und die einzige Heilung, ist die Trennung.

Mit ihm hast du nicht die Chance, jemals echte Liebe auf Augenhöhe zu erfahren.

Also mach dich frei von dein romantisierten Vorstellung von Liebe und siehe eure Beziehung als das, was sie ist: Ein riesen Haufen Mist, ohne Liebe.

5 LikesGefällt mir

11. Februar um 8:05

Man sagt nicht "nur" aus Wut, dass man jemanden nicht liebt. Auch nicht aus Spass. So etwas sagt man nur, wenn man es auch wirklich so meint.

Warum bist du mit jemandem zusammen, der Dich nicht liebt? Warum liebst Du dich selber nicht genug, damit Du aus dieser Situation rauskommst?

3 LikesGefällt mir

11. Februar um 8:10

mit 223 schon so eine Beziehung führen ist doch der Wahnsinn. Du bist noch so jung und hast was besseres verdient. Lass dich nicht so quälen bzw Quäle sich selbst nicht zu und beende es. Kiebe soklte nicht nur aus Leiden bestehen! Den Rest haben meine Vorschreiber schon perfekt geschrieben.

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 9:07
In Antwort auf

Vor allen Dingen liebst du dich selbst nicht, wenn du dir das bieten lässt, obwohl du selber spürst, dass es dir nicht gut tut, dich sogar krank macht. 

Eine Trennung wäre wohl der einzig richtige Weg. Was sagt denn dein Psychologe dazu?

Mein Psychologe sagt dass er die Therapie abbrechen wird wenn ich mich von ihm nicht trenne.. doch es fällt mir so schwer ihn loszulassen er hat auch ganz gute Seiten. Ich möchte ihn ja einerseits auch nicht doch einerseits kann ich nicht weg von ihm! Was ist das, ist das Liebe ? 

Gefällt mir

11. Februar um 9:08
In Antwort auf

Man sagt nicht "nur" aus Wut, dass man jemanden nicht liebt. Auch nicht aus Spass. So etwas sagt man nur, wenn man es auch wirklich so meint.

Warum bist du mit jemandem zusammen, der Dich nicht liebt? Warum liebst Du dich selber nicht genug, damit Du aus dieser Situation rauskommst?

Wie kann ich mich denn selber lieben ? Ich versuche es Seite Jahren ich habe auch andere Typen extra kennengelernt damals damit ich weg von ihm komme... aber das funktioniert nicht.

Gefällt mir

11. Februar um 9:13
In Antwort auf

Wie kann ich mich denn selber lieben ? Ich versuche es Seite Jahren ich habe auch andere Typen extra kennengelernt damals damit ich weg von ihm komme... aber das funktioniert nicht.

Es wird niemand kommen und dich retten. Auch keine anderen Typen. 

Der Antrieb muss aus Dir selber kommen - wobei ich mich Frage, was Dein Therapeut mit Dir überhaupt erarbeitet. Schlussendlich wird auch ein Therapeut Deine Kämpfe nicht für Dich kämpfen, er zeigt Dir nur Wege auf. Ob Du diese gehen willst, liegt bei Dir. Alles ist mit Arbeit verbunden. 

Kurz gesagt: werde aktiv. Warum solltest Du Dich auch nicht selber lieben und Dir mehr Wert sein? Warum glaubst, Du nicht glücklich sein zu dürfen? Das sind nur einige Fragen, die Du mit Hilfe erarbeiten solltest.

Gefällt mir

11. Februar um 9:14
In Antwort auf

Du bist das typische Opfer, falscher Vorbilder.

Entweder hast du zu viele Liebesfilme geschaut, wo man immer erst leidet, bevor die große Liebe kommt und dann reitet man gemeinsam in den Sonnenuntergang oder deine Eltern hatten schon eine toxische Beziehung.

Auch wenn es jetzt deinerseits einen lauten Protestschrei gibt: Du liebst ihn nicht. Genau so wenig, wie er dich.

Denn Liebe, die kaputt macht, gibt es nur in Filmen. Im echten Leben nennt man das emotional abhängig und das ist weit entfernt von Liebe, auch wenn es sich für die Betroffenen so anfühlt.

Er ist bei dir, weil du ihm hörig bist. Eine reife Frau, seines Alters hätte ihn längst vor die Tür gesetzt. Darum ist er lieber bei dir, weil du seine Spielchen mit spielst. Nicht aus Liebe, sondern aus Bequemlichkeit. Er weiß, wie er ist und das es für ihn draussen auf dem Singlemarkt schwarz aussieht.

Ihr lebt in einr kranken Beziehung und die einzige Heilung, ist die Trennung.

Mit ihm hast du nicht die Chance, jemals echte Liebe auf Augenhöhe zu erfahren.

Also mach dich frei von dein romantisierten Vorstellung von Liebe und siehe eure Beziehung als das, was sie ist: Ein riesen Haufen Mist, ohne Liebe.

Danke!! Wenn es wirklich so ist wie du es sagst wenn er mich wirklich nicht liebt und ich ihn auch nicht warum bin ich noch bei ihm? Ich habe viel versucht ohne ihn zu sein ich habe nur eine Woche ausgehalten, ich hatte sogar keine Nerven mehr für jemand anderen ich meine um ihn einfach aus meinem Kopf wegzukriegen.. 

ich bin im wirklich hörig, dass hast du richtig verstanden ich tue alles für ihn wirklich alles! Ich dachte ich tue es weil ich ihn einfach zu sehr liebe.. wie kann ich es schaffen nicht mehr emotional abhängig zu sein von ihm? Bitte um Rat ... meine Freunde und Familie jeder in meinem Umfeld hasst ihn... er ist kein schlechter Mensch er hat auch ganz gute Seiten kann es sein dass ich einfach diese guten Seiten an ihn liebe.. ich denke dass er sich ändern wird das ist so in meinem hinter Gedanke 💭... 

Gefällt mir

11. Februar um 9:16
In Antwort auf

Für Dich gibt es nur einen Rat: Wechsle den Psychiater! Ehrlich, rette Dich selbst. Die einzige Entschuldigung, die es für Deinen Freund gäbe, wäre Tourette. Traurig, was Du dir da antust. Such Dir bitte Hilfe und einen Partner, den Du verdient hast. 😊

Danke .. warum soll ich den Psychiater wechseln dass habe ich nicht verstanden ? Denn mein Psychiater sagt das er die Therapie abbrechen wird wenn ich Kontakt zu ihm aufbaue denn die Therapie würde nichts nützen wenn ich mit ihm zusammen bin und jedesmal impulsiv gereizt werde von ihm 

Gefällt mir

11. Februar um 9:31
In Antwort auf

Du bist das typische Opfer, falscher Vorbilder.

Entweder hast du zu viele Liebesfilme geschaut, wo man immer erst leidet, bevor die große Liebe kommt und dann reitet man gemeinsam in den Sonnenuntergang oder deine Eltern hatten schon eine toxische Beziehung.

Auch wenn es jetzt deinerseits einen lauten Protestschrei gibt: Du liebst ihn nicht. Genau so wenig, wie er dich.

Denn Liebe, die kaputt macht, gibt es nur in Filmen. Im echten Leben nennt man das emotional abhängig und das ist weit entfernt von Liebe, auch wenn es sich für die Betroffenen so anfühlt.

Er ist bei dir, weil du ihm hörig bist. Eine reife Frau, seines Alters hätte ihn längst vor die Tür gesetzt. Darum ist er lieber bei dir, weil du seine Spielchen mit spielst. Nicht aus Liebe, sondern aus Bequemlichkeit. Er weiß, wie er ist und das es für ihn draussen auf dem Singlemarkt schwarz aussieht.

Ihr lebt in einr kranken Beziehung und die einzige Heilung, ist die Trennung.

Mit ihm hast du nicht die Chance, jemals echte Liebe auf Augenhöhe zu erfahren.

Also mach dich frei von dein romantisierten Vorstellung von Liebe und siehe eure Beziehung als das, was sie ist: Ein riesen Haufen Mist, ohne Liebe.

Ja er sagt das wenn er wütend ist.. ich frage: liebst du mich nicht mehr und er antwortet: nein ich hasse dich. habe immer gedacht um mir weh zutun weil es ein Psychopath ist. 

Und aus Spaß hat er mal gesagt „alle Menschen hassen dich“ und ich daraufhin habe gefragt: wer? 
Er dann: nenne mir einen Namen und ich sage dir ob die Person dich hasst 
Ich: du ? 
Er: ja ich hasse dich 

Und dann habe ich geweint und er sagte das es doch nur Spaß war 

Gefällt mir

11. Februar um 9:32
In Antwort auf

Wie kann ich mich denn selber lieben ? Ich versuche es Seite Jahren ich habe auch andere Typen extra kennengelernt damals damit ich weg von ihm komme... aber das funktioniert nicht.

Dann wirst du dich wohl weiter quälen müssen, wenn du so weiter machst rutschst du selbst völlig in eine Depression.

 

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 9:32
In Antwort auf

mit 223 schon so eine Beziehung führen ist doch der Wahnsinn. Du bist noch so jung und hast was besseres verdient. Lass dich nicht so quälen bzw Quäle sich selbst nicht zu und beende es. Kiebe soklte nicht nur aus Leiden bestehen! Den Rest haben meine Vorschreiber schon perfekt geschrieben.

Ich weiß nicht mehr was liebe ist was es für ein Gefühl ist. Ob es schön ist ob Liebe existiert. Ich habe das alles vergessen

Gefällt mir

11. Februar um 9:33
In Antwort auf

Dann wirst du dich wohl weiter quälen müssen, wenn du so weiter machst rutschst du selbst völlig in eine Depression.

 

Ich will ihn nicht mehr doch weiß nicht wie ich mich einfach trennen soll. 

Gefällt mir

11. Februar um 9:37
In Antwort auf

Ja er sagt das wenn er wütend ist.. ich frage: liebst du mich nicht mehr und er antwortet: nein ich hasse dich. habe immer gedacht um mir weh zutun weil es ein Psychopath ist. 

Und aus Spaß hat er mal gesagt „alle Menschen hassen dich“ und ich daraufhin habe gefragt: wer? 
Er dann: nenne mir einen Namen und ich sage dir ob die Person dich hasst 
Ich: du ? 
Er: ja ich hasse dich 

Und dann habe ich geweint und er sagte das es doch nur Spaß war 

Anscheinend habt ihr da nicht den selben Humor, wenn du es so weiter trägst ist dir nicht zu helfen.
Er spielt mit dir und manipuliert dich total.

Gefällt mir

11. Februar um 10:24

Du hast zwei Möglichkeiten:
1. Finger ausm Po und etwas gegen Deine unglückliche Situation machen. Kontaktsperre, Nummer löschen, Dir jeden Tag vor Augen führen, dass er ein Ar.... ist, Dir bewusst werden, dass es Dir nur wegen ihm so sch... geht. Nimm Dein Leben endlich in die Hand und löse Dich von deiner Abhängigkeit. Ziele setzen, was Du im Leben erreichen willst. Denk daran: NIEMAND wird Dich aus Deiner Situation holen, ausser Du selber. Nur Du kannst das.

2. Weiterhin rumjammern, nichts tun und alles bleibt beim Alten. Und am Ende Deines Lebens feststellen, dass Du Deine Lebenszeit, die eh schon kurz ist, verschwendet hast. Für was? Für nichts.... und dafür dann bitte auch niemandem die Schuld geben - Du hast Dein Leben selber in der Hand gehabt.

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 10:27

Ich mag den Spruch "er hat ja auch seine guten Seiten". 

Mein Mann ist bei der Kripo und hatte gerade mit einen jungen Mann zu tun, der seine Ex Freundin und seine Mutter getötet hat.

Der Mann war nett zu den Beamten, hat keinem Widerstand geleistet und war zuvorkommend. 

Würdest du mit diesem Mann eine Beziehung führen, weil er auch nett sein kann ? Das kann jeder Mensch. Jeder Psychopath, Mörder und Vergewaltiger hat seine guten Seiten. Macht sie aber das zu einem guten Partner, den man gerne an seiner Seite hätte?

Warum versuchst du andere Männer zu daten ? Um wieder in die nächste Abhängigkeit zu rutschen ?

Es nutzt doch nichts, den Partner zu wechseln, wenn das Problem du selbst bist. Du musst an dir arbeiten, verstehen was bei dir falsch läuft, warum du abhängig bist. Und das musst du alleine tun. Weder mit diesem Partner, noch mit einem anderen. Nur mit dir selbst und einem Therapeuten.

Du bist wie ein Drogenabhängiger, der jammert dass er nicht von den Drogen los kommt, aber immer wieder welche nimmt.

Du musst dich trennen und den Kontakt komplett abbrechen. Und ja, das wird weh tun und sich anfühlen, wie ein kalter Entzug.

Aber du verlagerst deinen Schmerz nur und willst weiter in der Beziehung leiden. Trennungsschmerz hört irgendwann auf aber die Beziehung wird dich jeden Tag megr verletzen und deine ohnehin kaputte Psyche weiter kaputt machen.

Dann bist du irgendwann ein emotionales Wrack, dass sich mit ihrem Elend abgefunden hat und in diesem Elend lebst du dann, bist zu deinem Tod.

Hast du dir so dein Leben vorgestellt  ?

 

3 LikesGefällt mir

11. Februar um 10:28
In Antwort auf

Ich will ihn nicht mehr doch weiß nicht wie ich mich einfach trennen soll. 

Deine Sachen packen, zu deinen Eltern ziehen, dir eine neue Nummer besorgen, den Kontakt komplett abbrechen, weiter die Therapie machen und irgendwann ein glückliches Leben führen.

3 LikesGefällt mir

11. Februar um 10:44
In Antwort auf

Danke .. warum soll ich den Psychiater wechseln dass habe ich nicht verstanden ? Denn mein Psychiater sagt das er die Therapie abbrechen wird wenn ich Kontakt zu ihm aufbaue denn die Therapie würde nichts nützen wenn ich mit ihm zusammen bin und jedesmal impulsiv gereizt werde von ihm 

Ich habe Dir den Wechsel geraten, da Du uns nicht erzählt hast, dass sogar Dein Psychologe Dir rät, Dich zu trennen. Was willst Du denn von uns noch hören? Trenne Dich oder lass Dich kaputt machen. Ich habe ein wenig den Eindruck, dass Du Dich in Deinem Elend schlau und wohlfühlst...

2 LikesGefällt mir

11. Februar um 10:45
In Antwort auf

Ich habe Dir den Wechsel geraten, da Du uns nicht erzählt hast, dass sogar Dein Psychologe Dir rät, Dich zu trennen. Was willst Du denn von uns noch hören? Trenne Dich oder lass Dich kaputt machen. Ich habe ein wenig den Eindruck, dass Du Dich in Deinem Elend schlau und wohlfühlst...

Nicht schlau sollte es heißen, sondern suhlst. 

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 11:54

Ich weiß nicht ob dir das helfen kann aber wie wäre es mit Listen? Schreib dir einfach mal eine Liste mit Momenten aus dem letzten Jahr wo er dich scheiße Behandelt hat, wo er dich hat schlecht fühlen lassen, wo du wegen ihm geweint hast. Und auf der anderen Seite schreibst du eine Liste aus dem letzten Jahr, wo du dich rund um wohl mit ihm gefühlt hast, wo du das Gefühl hattest, von ihn Wertgeschätzt und geliebt zu werden. Dann Vergleiche die beiden Listen. Ich Wette die erste überwiegt. Und dann frag dich was du aus deinem Leben machen willst, was du erreichen willst. Willst du eine Mutter werden? Eine fröhliche Tochter und eine gute Freundin für die die dir wichtig sind? Eine erfolgreiche Geschäftsfrau? Kannst du das mit ihm erreichen?
Man sagt niemandem aus Spaß oder im Streit das man ihn hasst! Das tut man aus manipulation aus dem Willen zu verletzen. Wie gut kann ein Freund sein der dich mit Absicht verletzen will?
Willst du dich die nächsten Jahre immer weiter verletzen lassen? Oder tust du dir selbst den Gefallen und trennt dich auch wenn das auch erst mal schei*e weh tut? Das geht vorbei. Ich verspreche es dir.
Und denk immer daran: es gibt Menschen die dich WIRKLICH lieben. Deine Eltern, vll Geschwister, Freunde. Geh zu denen und lass dir mal wieder zeigen wie Liebe wirklich aussieht. Du bist noch jung, da glaubt man immer alles ist dramatischer als es ist.

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 12:16

Wach auf. Die Zeiten wo Edelmänner / Prinzen auf einem Weißen Pferd angeritten sind, um die arme Königstochter zu Retten sind vorbei.

Dein "Freund" reitet dich eher tiefer in die Sche..e rein. 

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 12:23
In Antwort auf

Ich will ihn nicht mehr doch weiß nicht wie ich mich einfach trennen soll. 

Such dir ne bleibe, pack deine Koffer und wünsche ihn alles gute für sein Leben ohne dich.
Wo ist das Problem?

2 LikesGefällt mir

12. Februar um 10:41

Hallo,

wie schon geschrieben wurde, du bist emotional abhängig von dem Typen ("Freund" würd ich sowas nicht nennen wollen), und das liegt einzig und allein daran, dass du dich selber nicht leiden kannst.
Dadurch hast du erstens ein großes Liebes- und Anerkennungsdefizit in dir, das bewirkt, dass du bei Männern etwas suchst, was du dir selber nicht geben kannst - das funktioniert aber nicht.
Und zweitens hast du ne negative Erwartungshaltung, nach dem Motto "Wie soll mich Häufchen Elend schon irgendwer lieben können?", und wählst dir deine Partner dementsprechend aus. Es gibt ja den netten Spruch: "Wir bekommen nicht den Partner, den wir wollen, sondern den, den wir glauben, verdient zu haben." Und durch deine fehlende Selbstliebe / Selbstwertgefühl glaubst du halt tief drinnen, dass du gar nix Besseres verdient hast als nen Typen, der dir sagt, dass er dich hasst. Auch wenn's nur im Streit ist.
Drittens ist es ein typisches Symptom, dass du eben nicht glaubst, du wärst ne liebenswerte Freundin dadurch, dass du einfach nur da und du selbst bist - nein, du glaubst dir Liebe verdienen oder erarbeiten zu müssen, indem du dich für deinen Typen fertig machst und aufopferst. Das ist keine Liebe, weder von deiner noch von seiner Seite. Für richtige Liebe muss man sich niemals kaputtmachen und andere auch nicht.

Wie du lernst, dich selber - naja wenn schon nicht zu lieben, dann doch wenigstens soweit in Ordnung zu finden, dass du lieber Single bist als in so ner Gesellschaft: Das müsste eigentlich dein Therapeut mit dir zusammen erarbeiten. Das wär auch wesentlich konstruktiver, als dir zu sagen, dass er dich auch noch hängen lässt, wenn du dich nicht von dem Typen trennst. Ich mein, für ne Privatperson ist das m.E. ne verständliche Reaktion, wenn man immer wieder mit seinen Ratschlägen auf taube Ohren stößt, sich aber dann wieder die nächste Jammerwelle anhören muss. Aber der Mann ist Profi und sollte dir da was Sinnvolleres anbieten können.

Der Vergleich zwischen Trennung und Drogenentzug hat für mich was sehr Passendes. In beiden Fällen geht es darum, auf etwas verzichten zu lernen, was dir kurzfristig mal nen positiven Kick geben kann, aber dir langfristig nur schadet. Und in beiden Fällen spielt dir dein Gehirn nen Streich, indem es dir einredet, du könntest gar nicht ohne. Der totale Entzug ("Entgiftung" ist aber auch in beiden Fällen nur der erste Schritt - daran anschließen muss sich eine längere Therapiephase, in der du lernst, die Probleme, die deine Droge bisher nur verdeckt hat, tatsächlich zu lösen. Also in deinem Fall die Probleme, die du mit dir selber hast. Was sind das für negative Botschaften und Vorstellungen, die du mit deiner Person verbindest? Wo kommen die her? Was für instinktive Reaktionen rufen sie bei dir hervor, z.B. erlerntes Opferverhalten? Und was für positive, lebensbejahende Botschaften kannst du dem entgegensetzen?

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir