Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er "noch" verheiratet,trennt sich aber nicht wirklch???

Er "noch" verheiratet,trennt sich aber nicht wirklch???

19. Juni 2014 um 23:02 Letzte Antwort: 15. Oktober 2014 um 17:01

Hey Leute ich bin neu hier und brauche eure Hilfe weil ich echt am verzweifeln bin
Und zwar weiß ich nicht so ganz was ich glauben soll,habe vor ca einem halben jahr jmd kennen gelernt wir haben uns gleich super verstanden und es ist auch eig alles gut wenn da nicht dieses eine Problem wäre...
Er ist verheiratet u hat 2 Kinder,er sagt mir das schon seit jahren nichts mehr läuft und ich weiß auch von einigen Problemen und habe schon ein paar Streits mitbekommen...eig wollen wir zusammen ziehen aber er trennt sich einfach nicht und kommt nicht aus den puschen!!! er sagt da läuft nix und er trennt sich bla bla bla wenn er zuhause ist können wir nicht schreiben oder telefonieren weil seine frau dann ausrastet... was soll ich machen? ich kann mir nicht vorstellen das er mich so verarscht...

Mehr lesen

20. Juni 2014 um 21:14

Mhm
Ich bin geneigt Cefeu wie so oft in allen Punkten zuzustimmen.

Ich habe meinen jetzigen Lebensgefährten kennen gelernt als er in einer 12jährigen Ehe gesteckt hat. Nachdem wir uns kennen gelernt hatten hat er mir auch erzählt es würde nicht mehr laufen usw, als wir dann entdeckten, dass wir Gefühle für einander hatten, hat er aber sofort Nägel mit Köpfen gemacht und seine Frau verlassen.
Obwohl das für ihn ziemlich kompliziert war (wenn auch wenigstens keine Kinder, aber gemeinsames Unternehmen usw).

Darum komme ich, so leid es mir tut, wie Cefeu und Lana zu dem Schluss:
Wenn er wollen würde, dann würde er -> er will aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2014 um 22:36

Hallooo
aaaaalsooo... ich kenne einige Geschichten in dieser Richtung und sag dir mal ein paar Bsp. wie sie ausgegangen sind..

Mann war verheiratet - hatte 2 Kinder mit ihr, aber verstanden haben sie sich nicht mehr.. nur streit etc. - er lernte eine andere kennen und trennte sich von der Ehefrau.. er brauchte also nur den gewissen Grund um zu gehen..

Frau war verheiratet - hatte 2 Kinder und wohnte in seinem Haus.. sie stritten zwar nicht, aber zu sagen hatten sie sich auch nichts mehr.. sie traf sich immer mit einem anderen Mann, an Orten wo sie ja keiner kennen könnte.. denn sie wollte ja "friedlich" die Ehe beenden.. dies zog sich ca. 1 1/2 Jahre dahin, sie fuhr mit ihrem Mann in Urlaub um dort mit ihm in Ruhe zu reden usw. Naja.. irgendwann war es dem 2. Mann zu blöd und er beendete das Techtelmechtel weil es eh nichts wurde. Sie brauchte also nur Abwechslung im Alltagsleben und diese Affäre bot sich toll an..

Mann war verheiratet - hatte 2 Kinder ... nur streit etc. aber ein Haus zusammen. Er verliebte sich ... es dauerte gut 9 Monate bis alles geregelt war und erst nach so langer Zeit trennte er sich entgültig. Er tat es also wirklich nur nicht zu voreilig, um nicht alles zu verlieren..

Such dir aus welche Story dir am besten gefällt... ich Tippe auf Nr. 2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2014 um 11:05

Er
sprach natürlich nicht gleich mit der Exfrau darüber. Er machte sich schlau .. kümmerte sich um alles usw. Daheim lebte er aber noch normal nebenher weiter.. die Exfrau wusste nichts von seinem Vorhaben!
Als er alle Dinge geregelt hatte, musste er überlegen wie er raus kommt ohne einen Krieg zu entfachen.. dies zog sich auch noch ca. 2 Monate hin.. die neue Frau glaubte auch an ein hinhalten und sagte entweder er mache es jetzt oder sie geht. Naja dann beendete er es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2014 um 11:56

Sie
war der Meinung sowas dauert nicht so lange und er hält sie nur hin.

Er hat ja auch wirklich viel Zeit geschunden .. wenn er gewollt hätte, wäre es schneller gegangen. Aber eine lange Beziehung, auch wenn es nicht mehr soo läuft, ist nicht so einfach zu beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2014 um 13:18

Respektlos
Für mich bist du absolut respektlos und eine Ehebrecherin. Wenn man erfährt, dass da Frau und Kinder mit im Spiel sind hat man sich zu zügeln. Woher willst du wissen, dass da nix mehr läuft? Bist du dabei? Woher willst du wissen, dass du nicht einfach ne schnelle Nummer für zwischendurch bist. Sollte er sich tatsächlich für dich trennen nimmst du 2 Kindern den Vater weg und hast eine Ehe auf dem Gewissen. Welches du anscheinend ja nicht hast. Und hoffentlich macht er dann das gleiche mit Dir. Ich wünsche dir viel Kummer und Schmerz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2014 um 14:03

Ich sehe
Das anders. Wenn ein Ehemann und Familienvater seine Familie betrügt ohne diese zu erwähnen und eine Frau hinhält tut sie mir leid. wenn die aber von der Familie weiß sollte sie es nicht mitmachen. Und ein Wochenend-Papa ist lange nicht das gleiche wie ein Familienvater.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2014 um 14:05

Und nein,
Ich bin nicht betrogen worden, zumindest nicht dass ich wüsste. Das ist der normale Menschenverstand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2014 um 23:24

Genau
Und ich bin alt, häßlich und verbittert. Tut mir leid, dass meine Eltern mir Anstand und Moral beigebracht haben.
Aber schön, dass du/ihr euch so über mein Kommentar aufregt (ertappt?). Wenn du/ihr das so gut findet gebt ihr doch lieber Ratschläge, anstatt mein Kommentar zu kommentieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2014 um 8:00

Lächerlich
Viel spaß noch beim betrügen.
Alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2014 um 17:01

Ich wünsche dir,
dass DU irgendwann die betrogene Ehefrau sein wirst. Ganz ehrlich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook