Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er möchte nicht mit mir zusammenziehen

Er möchte nicht mit mir zusammenziehen

4. August 2009 um 11:50

Hallo,
ich bin seit März mit meinem Freund zusammen, da ich meine Wohnung aus finanziellen gründen kündigen musste aber leider noch keine neue Wohnung habe, dachte ich mir ich könnte meinen Freund fragen ob er mit mir zusammenziehen möchte.. Er hat gesagt er braucht noch etwas zeit..Denkt aber nochmal darüber nach...Ich fragte ihn daraufhin ob er sich nicht sicher ist mit uns aber er meinte doch und es hat nichts damit zu tun er braucht einfach noch zeit...
Am letzten Wochenende hat er mir erzählt das sein bester Kumpel sich von seiner Freundin getrennt hat und jetzt bei ihm einzieht..Habe mich dann wirklich vor den Kopf gestoßen gefühlt.. Ob ich eine Wohnung finde interessiert ihn nicht hauptsache er ist für seinen Kumpel da.
Was soll ich denn jetzt machen, habt ihr einen Rat?

Mehr lesen

4. August 2009 um 11:56

Ganz ruhig
ich kann verstehen, dass du dich vor den kopf gestossen fühlst.doch finde ich, dass du hineininterpretierst, dass er eher für seinen kumpel da ist, als für dich.er hat dir eine sehr ehrlich antwort gegeben und männer sind eben einfach langsamer.. ausserdem glaube ich, dass es zum grössten teil besser ist getrennt zu wohnen, da jeder seine freiräume haben kann. versuch es zu nehmen wie es ist, such dir etwas schönes, mach es dir dort so gemütlich wie möglich. keine szene machen...( vielleicht konntest du mit meiner direkten antwort etwas anfangen...)
liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 11:59


ich denke mal, dass sein freund so schnell wie möglich raus will aus der wohnung mit seiner freundin und dass dein freund ihn unterstützt...

warum kannst du dir deine wohnung nicht mehr leisten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:07

Viel zu früh
um zusammen zu ziehen; klar, bei manchen funktionierts trotzdem, aber mir wäre das risiko zu hoch.

ich finde, er reagiert ganz richtig.
er lässt sich nicht durch deine aktion (wohnung gekündigt) einfach mehr oder weniger "dazu zwingen", mit dir zusammen zu wohnen, obwohl er sich noch gar nicht sicher fühlt.

das verhalten spricht für IHN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:13
In Antwort auf esther_12929833

Viel zu früh
um zusammen zu ziehen; klar, bei manchen funktionierts trotzdem, aber mir wäre das risiko zu hoch.

ich finde, er reagiert ganz richtig.
er lässt sich nicht durch deine aktion (wohnung gekündigt) einfach mehr oder weniger "dazu zwingen", mit dir zusammen zu wohnen, obwohl er sich noch gar nicht sicher fühlt.

das verhalten spricht für IHN

Ich habe..
..meine Wohnung nicht einfach so gekündigt hatte auch eine neue Wohnung und die Vermieterin hat mir die Wohnung sicher zugesagt hatte aber gerade keinen Mietvertrag im Haus..Sie hat mir versichert das sie sich einen Mietvertrag besorgt und wir uns paar Tage später treffen um den Mietvertrag zu unterzeichnen..Hab mich darauf verlassen was natürlich dumm war... Naja nach 2 Tagen ruft sich mich an und meinte es würde doch nicgt klappen da ihre Tochte die Wohnung möchte... Und so kam das mit der Kündigung zustande..Und so einen quatsch wenn ich lese das ich ihn dazu zwingen möchte mit mir zusammenzuziehen...
Si ist es doch gar nicht ich fühl mich nur benachteiligt da er nur noch von seinem Kumpel redet der ja so arm dran ist und keine Wohnung findet usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:17
In Antwort auf kanon_12480371

Ich habe..
..meine Wohnung nicht einfach so gekündigt hatte auch eine neue Wohnung und die Vermieterin hat mir die Wohnung sicher zugesagt hatte aber gerade keinen Mietvertrag im Haus..Sie hat mir versichert das sie sich einen Mietvertrag besorgt und wir uns paar Tage später treffen um den Mietvertrag zu unterzeichnen..Hab mich darauf verlassen was natürlich dumm war... Naja nach 2 Tagen ruft sich mich an und meinte es würde doch nicgt klappen da ihre Tochte die Wohnung möchte... Und so kam das mit der Kündigung zustande..Und so einen quatsch wenn ich lese das ich ihn dazu zwingen möchte mit mir zusammenzuziehen...
Si ist es doch gar nicht ich fühl mich nur benachteiligt da er nur noch von seinem Kumpel redet der ja so arm dran ist und keine Wohnung findet usw.

Zwingen
war in "" gesetzt......d. h. es kommt so rüber;

du kannst trotz allem nicht erwarten, dass er sich jetzt so festlegt und mit dir zusammenzieht, obwohl er noch nicht bereit ist.

ganz einfach

es wird dir halt nix anderes übrig bleiben, als dir eine wohnung zu suchen, die du dir leisten kannst.

dass du jetzt natürlich einen gewissen druck hast, weils schnell gehen muss, ist klar und nicht erfreulich.
manchmal passieren unerfreuliche dinge halt.

ich finde aber trotzdem, dass er einfach von seinem freien willen gebrauch machen darf; sich dafür zu entscheiden, nicht mit dir die wohnung zu teilen. das hat m.e. nichts mit benachteiligung zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:29

Naja..
also eigentlich hat er mir vorher zugesagt er wäre auch in die Wohnung mitgezogen die ich dann doch nicht bekommen habe.. darum fühl ich mich ja benachteiligt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:31
In Antwort auf kanon_12480371

Naja..
also eigentlich hat er mir vorher zugesagt er wäre auch in die Wohnung mitgezogen die ich dann doch nicht bekommen habe.. darum fühl ich mich ja benachteiligt..

Ähm...
...oben steht aber was anderes! da hast du geschrieben, dass er noch zeit braucht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:35
In Antwort auf kanon_12480371

Naja..
also eigentlich hat er mir vorher zugesagt er wäre auch in die Wohnung mitgezogen die ich dann doch nicht bekommen habe.. darum fühl ich mich ja benachteiligt..

Das ist aber ein ganz
anderer sachverhalt.

denn DANN fände ich den zug von deinem freund auch nicht schön, dann würde ich mich auch so fühlen, als ob er mich "plötzlich im regen stehen lässt".

DANN kann ich deine enttäuschung verstehen und dann würde ich mir aber auch überlegen, ob ich so schnell wieder mal pläne machen würde mit ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:35
In Antwort auf jaana_11887320

Ähm...
...oben steht aber was anderes! da hast du geschrieben, dass er noch zeit braucht!

Ja genau
und das ist ja das was mich verwundert das er erst gesagt hat ja ok wir versuchen es mit einer Wohnung..Und jetzt wo ich die Wohnung nicht bekommen habe braucht er noch Zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:37
In Antwort auf kanon_12480371

Naja..
also eigentlich hat er mir vorher zugesagt er wäre auch in die Wohnung mitgezogen die ich dann doch nicht bekommen habe.. darum fühl ich mich ja benachteiligt..

Ich denke....
er hat gesagt, er braucht noch Zeit (siehe Eröffnungspost)?

Für mich hört sich das eher so, dass Du den bequemen Weg gehen wolltest, er aber nicht mitspielt und nun bist Du sauer.

Ich bin auch der Meinung, er hat nichts falsch gemacht. Es ging ja nicht darum, dass Du mal eben schnell bei ihm unterkommst, bis Du eine Wohnung hast sondern ob Du bei ihm einziehen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:39
In Antwort auf kanon_12480371

Ja genau
und das ist ja das was mich verwundert das er erst gesagt hat ja ok wir versuchen es mit einer Wohnung..Und jetzt wo ich die Wohnung nicht bekommen habe braucht er noch Zeit?


nachmal: oben steht der sachverhalt anders...da steht nichts davon, dass er zuest zugesagt hat und dann nicht mehr wollte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:40
In Antwort auf esther_12929833

Das ist aber ein ganz
anderer sachverhalt.

denn DANN fände ich den zug von deinem freund auch nicht schön, dann würde ich mich auch so fühlen, als ob er mich "plötzlich im regen stehen lässt".

DANN kann ich deine enttäuschung verstehen und dann würde ich mir aber auch überlegen, ob ich so schnell wieder mal pläne machen würde mit ihm

Jetzt..
Verstehst du worum es mir geht! Hatte im Mai einen schlimmen Autounfall wobei ich mich überschlagen habe und gegen einen Baum geprellt bin..Bin ist nichts schlimmes passiert nur Rippen brüche etc. daraufhin hat das von der Versicherung solange gedauert und ich hatte ja kein auto mehr ...Da meine jetztige Wohnung auf dem Land ist dort ist der nächste Bhf 8 Km entfernt und Supermarkt oder so gibt es auch nicht.. Deswegen habe ich gesagt bis ich ein neues Auto habe muss ich unbedingt umziehen denn wie soll ich sonst in die arbeit kommen und einkaufen usw. Und da hat er eben noch gesagt oki wir suchen uns eine Wohnung er möchte auch nicht ewigkeiten zuhause bei seinen eltern wohnen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:40

Der Kumpel...
... wohnt MIT SICHERHEIT nur übergangsweise bei ihm. Deswegen hat er ihn aufgenommen.

Hatte auch mal das gleiche Problem - allerdings war ich da an Stelle Deines Freundes. Mein damaliger Freund wollte auf Biegen und Brechen mit mir zusammenziehen, auch er musste seine Wohnung kündigen. Wir waren damals erst ein paar Monate zusammen - auch ich hätte noch etwas mehr Zeit gebraucht. Das habe ich ihm auch gesagt. Es hatte WIRKLICH absolut nichts damit zu tun, dass ich ihn nicht geliebt hätte oder so, sondern ich hatte das Gefühl, alles zu seiner Zeit. Deinem Freund wird es wohl ähnlich ergehen - jede Sache hat ihre richtige Zeit. Nämlich dann, wenn BEIDE wollen.

Du kannst jetzt die Beleidigte spielen - oder aber versuchen, Verständnis zu haben und nicht an seiner Liebe zu zweifeln. Er wird Dir dankbar sein und Dich dafür umso mehr lieben. Das wäre bei mir damals auch so gewesen - aber mein Freund hat mich so in die Enge gedrängt, dass ich nachgegeben habe, obwohl ich ein schlechtes Gefühl dabei hatte und immer dachte: Es ist zu früh. Und durch die Tatsache, dass er mich und meine Bedürfnisse so vollkommen übersehen hat, ist meine Liebe kleiner geworden. Ich muss nicht erwähnen, dass wir heute nicht mehr zusammen sind.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:42
In Antwort auf jaana_11887320


nachmal: oben steht der sachverhalt anders...da steht nichts davon, dass er zuest zugesagt hat und dann nicht mehr wollte...

Ich habe mich
eben dazu bereiterklärt die ganze story zu schreiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:43
In Antwort auf kanon_12480371

Ja genau
und das ist ja das was mich verwundert das er erst gesagt hat ja ok wir versuchen es mit einer Wohnung..Und jetzt wo ich die Wohnung nicht bekommen habe braucht er noch Zeit?

Dann hätte er ja zu Dir...
in Deine jetzige Wohnung ziehen können, da hätte es dann auch mit der Bezahlbarkeit geklappt. Denn wenn Du eine neue günsigere Wohnung beim selben Vermieter bekommen hättest, wäre die doch sicher kleiner gewesen, oder?

Finde das irgendwie unglaubwürdig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:48
In Antwort auf kanon_12480371

Jetzt..
Verstehst du worum es mir geht! Hatte im Mai einen schlimmen Autounfall wobei ich mich überschlagen habe und gegen einen Baum geprellt bin..Bin ist nichts schlimmes passiert nur Rippen brüche etc. daraufhin hat das von der Versicherung solange gedauert und ich hatte ja kein auto mehr ...Da meine jetztige Wohnung auf dem Land ist dort ist der nächste Bhf 8 Km entfernt und Supermarkt oder so gibt es auch nicht.. Deswegen habe ich gesagt bis ich ein neues Auto habe muss ich unbedingt umziehen denn wie soll ich sonst in die arbeit kommen und einkaufen usw. Und da hat er eben noch gesagt oki wir suchen uns eine Wohnung er möchte auch nicht ewigkeiten zuhause bei seinen eltern wohnen..

Ok, wie gesagt,
die situation ist also so, dass er dir versprechungen gemacht hat, die er nicht einhält.

fakt ist aber nun, dass du das beste für dich draus machen musst; das weißt du aber auch alleine.

also wohnung suchen und das zusammenziehen erst mal vergessen.
und mal beobachten, ob er in zukunft noch öfter versprechungen nicht einhält.

vielleicht hat er aber einfach nur kalte füße bekommen, es geht ihm zu schnell und traut sich das nicht so offen sagen.

wie schon erwähnt wurde, man versucht hier ja nur eine situation so objektiv wie möglich oder nach eigenen erfahrungswerten zu kommentieren.
verschiedene sichtweisen helfen manchmal, selber eine gute entscheidung zu treffen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 12:50
In Antwort auf toini_12239210

Dann hätte er ja zu Dir...
in Deine jetzige Wohnung ziehen können, da hätte es dann auch mit der Bezahlbarkeit geklappt. Denn wenn Du eine neue günsigere Wohnung beim selben Vermieter bekommen hättest, wäre die doch sicher kleiner gewesen, oder?

Finde das irgendwie unglaubwürdig...

ENDE
Sorry muss mich hier nicht rechtfertigen...Glauben oder nicht wenn ihr meint schließlich habe ich das hier aus freiwilligen Stücken erzählt und werden dann dumm angemacht dafür....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 15:36

Gut, dass
es "unproblematischer" ist für ihn, wenn ein kumpel bei ihm einzieht als wenn du dasselbe tust, ist klar. beim kumpel geht es um nichts. bei dir um eine beziehung. wenn du bei ihm einziehst, dann muss das zusammenlebem funktionieren. er möchte vielleicht nichts überstürzen oder forcieren und den schritt erst machen, wenn ihr reif dafür seid.
das muss nicht heissen, dass es ihm egal, ob du eine wohnung hast oder nicht. und es muss auch nicht heissen, dass er nie mit dir zusammenziehen möchte.

du musst sehen, wie es sich entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram