Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er möchte keinen verbindlichen Schritt eingehen

Er möchte keinen verbindlichen Schritt eingehen

11. April 2016 um 21:32

Hallo,
mein Freund und ich sind schon seit einiger Zeit ein Paar. Wir Lieben uns noch genauso wie am Anfang unserer Beziehung, trotz des Alltags. Er ist mein Traummann! Er teilt mein sehr teures und zeitaufwendiges Hobby. Liebt meine Hunde wie seine eigenen und ist sehr zuvorkommend. Gerne erledigt er auch Dinge für mich. Wenn wir gemeinsam Unterwegs sind, ist es für ihn selbstverständlich das er ALLES zahlt.
Niemals würde ich Ihn verlassen. Da er sehr gefühlvoll ist, weiß ich auch, das er es genauso sieht. Wir haben bereits darüber gesprochen, das wir uns eine gemeinsame Zukunft wünschen, mit Haus, Kind und Hund. Wir haben beide einen festen Job.

Wenn es nach mit ginge, dann wären wir schon einen Schritt weiter. Das zusammen ziehen ist allerdings nicht so einfach.
Wir haben jeweils eine Wohnung bei unseren Eltern. Jeder erbt sein Elternhaus. Jeder möchte seinen Job behalten, aber auch nicht bendeln. In der Mitte treffen ist keine Lösung, da beide Häuser erst renoviert wurden, und da dann einfach das Geld fehlen würde.
Wir leben deshalb immer noch 1 1/2 Stunden fahrt voneinander entfernt. Aber ich hätte auch gegen eine Verlobung nichts, oder ein Kind, aber das möchte er erst, wenn wir zusammen gezogen sind (so wie sich das gehört).
Zu ihm ziehen möchte ich auch wegen seiner Eltern nicht, sie sind zwar immer nett, aber naja.... und er hört halt doch sehr auf sie.
Er sagt abschließend dazu, das sich bestimmt was ergibt.....
Ich weis das es schlimmeres gibt und ich bin jetzt auch nicht depressiv oder ähnliches deswegen, aber ich mache mir eben Gedanken und habe auch Wünsche.
Vielen Dank fürs Lesen!

Mehr lesen

12. April 2016 um 0:08

Doch
Ein Rat wäre schon schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2016 um 10:47
In Antwort auf blanch_12501402

Doch
Ein Rat wäre schon schön

Schwierig
Tja da gibt es leider kein Pauschalrezept. Ihr müsst euch da irgendwie einigen. Jemand muss zurückstecken und sein aktuelles Leben aufgeben - Job, Freunde und das geliebte Haus.
Ich kenne das gut, war bei uns auch ein großes Thema. Euch muss klar werden was ihr langfristig wollt und was die beste Lösung ist um später eine famile zu gründen. Rede nochmal offen mit ihm und bring rüber das du mit der situation unzufrieden bist. Aber besenke auch das es wohl einer der wichtigsten entscheidungen in eurem leben sein wird und das braucht nun mal zeit.
Und für den fall das ihr euch partout nicht einigen könnt müsst ihr euch überlegen ob eure beziehung überhaupt eine zukunft hat, auch wenn das jetzt hart klingen mag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2016 um 10:57

Ich sehe das so:
Eure Eltern sind ja wahrscheinlich alle noch nicht 90, also so, dass man damit rechnen muss, dass sie nicht mehr lange leben werden. Insofern gehe ich davon aus, dass sie noch einige Jahre in ihren Häusern leben werden und für euch ist es als kleine, junge Familie einfach schöner, wenn ihr euer eigenes Reich ohne Eltern habt. Also würde ich nicht jetzt schon auf irgendwelche Erbschaften warten und dabei mein eigenes Leben verpassen, sondern mir etwas in der Mitte suchen. Muss ja kein Eigentum sein. Man kann ja auch mieten.
Dann habt ihr euer eigenes Nest und wenn ihr dann zusammen wohnt eine Zeit lang, werden Themen wie Heiraten und Kinder kriegen wahrscheinlich ganz von selbst konkret werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2016 um 10:18

In solch ähnlicher
Situation bin ich auch. Und wir finden zur Zeit auch keine Lösung...
Es nervt, aber ich bleibe positiv, dass es etwas in den nächsten Jahren ergibt.
Mehr geht ja auch nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club