Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er möchte keine Beziehung, aber Sicherheit

Er möchte keine Beziehung, aber Sicherheit

22. März um 12:56 Letzte Antwort: 22. März um 22:00

Ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einem Mann. Wir führen so etwas wie eine F+ und jedes mal wenn wir uns sehen merke ich wie gut es zwischen uns passt. Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten, merke aber immer wieder Andeutungen das er mal mehr und mal wieder weniger will. Komme mir manchmal wie ein Spielball vor. 
Mich ärgert auch ungemein sein Meldeverhalten, mal meldet er sich jeden Morgen und Abend, dann geht er wieder einen Tag auf Distanz, macht sein Handy aus und bleibt für sich. Was ja okay ist, aber mein Problem ist das ich da irgendwie Struktur reinbringen wollen würde, so dass ich nicht anfange darauf zu "warten" morgens oder abends eine Nachricht von ihm zu bekommen. Er erzeugt damit irgendwie bei mir eine Abhängigkeit von ihm. Habe ihm auch schonmal gesagt, dass es sich für mich nicht mehr locker anfühlt, wenn er mir jeden Tag schreibt bzw. Jeden Tag eine Guten Morgen und eine Gute Nacht Nachricht schreibt. Aber er macht es trotzdem. Habt ihr eine Idee wie ich damit umgehen soll?


Außerdem haben wir auch ein paar "Vorhaben" in Sachen sexueller Erfahrung und er fragte mich ob ich danach vorhabe ihn zu verlassen bzw das mit uns dann beenden würde, wenn wir diese Erfahrung gemacht haben?

Nutzt er den Sex dann doch um mich an sich zu binden/mich nicht zu verlieren? Weil er sich zwischenmenschlich nicht binden möchte? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Danke euch für euren Rat - bin gespannt

Mehr lesen

22. März um 14:22

Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Dabei hätte es auch bleiben können. Entweder das Aus, oder er bemüht sich, wie das jeder normale Mann tut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten,

Das ist nun euer Vertrag. Wenn du dich doch verliebst, bist du vertragsbrüchig, also die Böse. Warum lässt du dich denn auf solche spleenigen Männergeschäfte ein?
Das war ein Zugeständnis von dir auf deine Kosten. Sex heißt der Vertrag, und unverbindlicher Sex ist kein Treueversprechen.
Erst wolltest du den intelligenten Mann, dann hast du auf das Tier im Mann reagiert, jetzt merkst du, dass du dich doch verliebst bzw. bindest, und willst du wieder den intelligenten Mann.

Du kannst das Spielchen noch forcieren, indem du dich behandeln lässt wie eine Sexpuppe. Ich denke, das fördert nicht die Achtung und Gegenseitigkeit, die du dir wünschst. Wenn er schon selber Angst hat, du "verlässt" ihn dann. Ihr habt ja angeblich gar keine Beziehung.

Bisher hast du dich nicht so verhalten wie eine Partnerin, die ihm auch Grenzen setzen kann. Das könntest du jetzt vielleicht noch versuchen. Denn der Gedanke "Was wird aus ihm?" könnte ihm zeigen, dass das gut ist für ihn. Prinzipiell auch immer mehr den Mann herausfordern, indem du dich z.B. mehr zurückhältst und zulässt, dass er sich wirklich um dich bemüht, nicht nur ein Standardsignal per Knopfdruck. Aber ob du das noch glaubwürdig genug vermitteln kannst? 

1 LikesGefällt mir
22. März um 14:32

Hallo, 
Ich stelle durchaus Parallelen fest zwischen unseren Konstellationen. Mir geht es derzeit ähnlich.
Wir schwanken aus verschiedenen Hintergründen seit 6 Monaten in Rückzug und Wieder da sein. Im Moment läuft es tatsächlich, wobei er sich an manchen Tagen nur sporadisch oder auch nicht wirklich meldet. Ich versuche, mir darüber nicht so viele Gedanken zu machen, aber du hast recht, damit rutschen wir unweigerlich in die Abhängigkeit. Wäre ich nicht in ähnlicher Situation, würde ich empfehlen, lieber ein Ende mit Schrecken oder so ist einfach schwer, in der Waage zu bleiben.
Ich versuche, mich abzulenken, ihm nicht so viel Raum zu geben, das klappt an manchen Tagen gut. An anderen macht es mich wahnsinnig, weil ich nicht weiß, woran ich bin. Bereits 2 x war es bei uns unterbrochen, aber wir kommen nicht recht voneinander los. Ich bin gespannt, welche Meinungen hierzu noch kommen.
LG Tina 

Gefällt mir
22. März um 14:35
In Antwort auf ayleen0815

Ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einem Mann. Wir führen so etwas wie eine F+ und jedes mal wenn wir uns sehen merke ich wie gut es zwischen uns passt. Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten, merke aber immer wieder Andeutungen das er mal mehr und mal wieder weniger will. Komme mir manchmal wie ein Spielball vor. 
Mich ärgert auch ungemein sein Meldeverhalten, mal meldet er sich jeden Morgen und Abend, dann geht er wieder einen Tag auf Distanz, macht sein Handy aus und bleibt für sich. Was ja okay ist, aber mein Problem ist das ich da irgendwie Struktur reinbringen wollen würde, so dass ich nicht anfange darauf zu "warten" morgens oder abends eine Nachricht von ihm zu bekommen. Er erzeugt damit irgendwie bei mir eine Abhängigkeit von ihm. Habe ihm auch schonmal gesagt, dass es sich für mich nicht mehr locker anfühlt, wenn er mir jeden Tag schreibt bzw. Jeden Tag eine Guten Morgen und eine Gute Nacht Nachricht schreibt. Aber er macht es trotzdem. Habt ihr eine Idee wie ich damit umgehen soll?


Außerdem haben wir auch ein paar "Vorhaben" in Sachen sexueller Erfahrung und er fragte mich ob ich danach vorhabe ihn zu verlassen bzw das mit uns dann beenden würde, wenn wir diese Erfahrung gemacht haben?

Nutzt er den Sex dann doch um mich an sich zu binden/mich nicht zu verlieren? Weil er sich zwischenmenschlich nicht binden möchte? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Danke euch für euren Rat - bin gespannt

Das Problem ist, dass ihr nicht auf einer Wellenlänge seid und unterschiedliche Bedürfnisse habt. Er sieht eure F+ locker. Du hingegen weniger. 

Ansonsten wäre es dir egal, ob er sich mal jeden Tag meldet und dann wieder auf Abstand geht. Du würdest einfach dein eigenes Ding machen und ihn kontaktieren, wenn du gerade Lust (sexuell oder anderweitig) auf ihn hast. So wird es ja von ihm gehandhabt. 

Wäre ich an deiner Stelle würde ich mir überlegen, ob ich bei diesem Mann mit dem Status F+ überhaupt umgehen kann oder mich der Wunsch nach "Mehr" überfordert.  

Gefällt mir
22. März um 14:41
In Antwort auf ayleen0815

Ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einem Mann. Wir führen so etwas wie eine F+ und jedes mal wenn wir uns sehen merke ich wie gut es zwischen uns passt. Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten, merke aber immer wieder Andeutungen das er mal mehr und mal wieder weniger will. Komme mir manchmal wie ein Spielball vor. 
Mich ärgert auch ungemein sein Meldeverhalten, mal meldet er sich jeden Morgen und Abend, dann geht er wieder einen Tag auf Distanz, macht sein Handy aus und bleibt für sich. Was ja okay ist, aber mein Problem ist das ich da irgendwie Struktur reinbringen wollen würde, so dass ich nicht anfange darauf zu "warten" morgens oder abends eine Nachricht von ihm zu bekommen. Er erzeugt damit irgendwie bei mir eine Abhängigkeit von ihm. Habe ihm auch schonmal gesagt, dass es sich für mich nicht mehr locker anfühlt, wenn er mir jeden Tag schreibt bzw. Jeden Tag eine Guten Morgen und eine Gute Nacht Nachricht schreibt. Aber er macht es trotzdem. Habt ihr eine Idee wie ich damit umgehen soll?


Außerdem haben wir auch ein paar "Vorhaben" in Sachen sexueller Erfahrung und er fragte mich ob ich danach vorhabe ihn zu verlassen bzw das mit uns dann beenden würde, wenn wir diese Erfahrung gemacht haben?

Nutzt er den Sex dann doch um mich an sich zu binden/mich nicht zu verlieren? Weil er sich zwischenmenschlich nicht binden möchte? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Danke euch für euren Rat - bin gespannt

Warum quälst du dich selber so? Es ist absolut unverständlich.  Er will dich nicht als Partnerin und dennoch hoffst du immer noch. Ich sage dir eines: irgendwann lässt er dich eiskalt fallen weil er eine andere kennengelernt hat und mir der will er eine Beziehung. Er nutzt dich so aus und du machst alles mit. Wieso? Wieso? Für nichts 

Gefällt mir
22. März um 16:33
In Antwort auf ayleen0815

Ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einem Mann. Wir führen so etwas wie eine F+ und jedes mal wenn wir uns sehen merke ich wie gut es zwischen uns passt. Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten, merke aber immer wieder Andeutungen das er mal mehr und mal wieder weniger will. Komme mir manchmal wie ein Spielball vor. 
Mich ärgert auch ungemein sein Meldeverhalten, mal meldet er sich jeden Morgen und Abend, dann geht er wieder einen Tag auf Distanz, macht sein Handy aus und bleibt für sich. Was ja okay ist, aber mein Problem ist das ich da irgendwie Struktur reinbringen wollen würde, so dass ich nicht anfange darauf zu "warten" morgens oder abends eine Nachricht von ihm zu bekommen. Er erzeugt damit irgendwie bei mir eine Abhängigkeit von ihm. Habe ihm auch schonmal gesagt, dass es sich für mich nicht mehr locker anfühlt, wenn er mir jeden Tag schreibt bzw. Jeden Tag eine Guten Morgen und eine Gute Nacht Nachricht schreibt. Aber er macht es trotzdem. Habt ihr eine Idee wie ich damit umgehen soll?


Außerdem haben wir auch ein paar "Vorhaben" in Sachen sexueller Erfahrung und er fragte mich ob ich danach vorhabe ihn zu verlassen bzw das mit uns dann beenden würde, wenn wir diese Erfahrung gemacht haben?

Nutzt er den Sex dann doch um mich an sich zu binden/mich nicht zu verlieren? Weil er sich zwischenmenschlich nicht binden möchte? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Danke euch für euren Rat - bin gespannt

nein, er will dich nicht binden.   

er will nur sex, mehr nicht!

deutlicher kann er es dir ja nicht sagen als mit dem cut

Gefällt mir
22. März um 16:36
In Antwort auf tina3005

Hallo, 
Ich stelle durchaus Parallelen fest zwischen unseren Konstellationen. Mir geht es derzeit ähnlich.
Wir schwanken aus verschiedenen Hintergründen seit 6 Monaten in Rückzug und Wieder da sein. Im Moment läuft es tatsächlich, wobei er sich an manchen Tagen nur sporadisch oder auch nicht wirklich meldet. Ich versuche, mir darüber nicht so viele Gedanken zu machen, aber du hast recht, damit rutschen wir unweigerlich in die Abhängigkeit. Wäre ich nicht in ähnlicher Situation, würde ich empfehlen, lieber ein Ende mit Schrecken oder so ist einfach schwer, in der Waage zu bleiben.
Ich versuche, mich abzulenken, ihm nicht so viel Raum zu geben, das klappt an manchen Tagen gut. An anderen macht es mich wahnsinnig, weil ich nicht weiß, woran ich bin. Bereits 2 x war es bei uns unterbrochen, aber wir kommen nicht recht voneinander los. Ich bin gespannt, welche Meinungen hierzu noch kommen.
LG Tina 

wieso unterbrochen? weil du mehr wolltest?

Gefällt mir
22. März um 17:50
In Antwort auf carina2019

nein, er will dich nicht binden.   

er will nur sex, mehr nicht!

deutlicher kann er es dir ja nicht sagen als mit dem cut

ICH habe den Cut gemacht. Und ICH habe es wieder auf etwas "lockeres" definiert. Er war immer mal so mal so - aber auch nicht komkret bindungsfähig.

Und mein Problem ist das ich nicht mehr diese "Guten Morgen" und "Gute Nacht" Nachrichten bekommen möchte. Selbst wenn ein fremder euch das jeden Tag schicken würde, würdet ihr euch irgendwann wundern wenn es nicht mehr kommt.
Deswegen wollte ich tipps wie ich da etwas mehr struktur und "kontrolle" reinbekomme.

Gefällt mir
22. März um 18:01
In Antwort auf ayleen0815

ICH habe den Cut gemacht. Und ICH habe es wieder auf etwas "lockeres" definiert. Er war immer mal so mal so - aber auch nicht komkret bindungsfähig.

Und mein Problem ist das ich nicht mehr diese "Guten Morgen" und "Gute Nacht" Nachrichten bekommen möchte. Selbst wenn ein fremder euch das jeden Tag schicken würde, würdet ihr euch irgendwann wundern wenn es nicht mehr kommt.
Deswegen wollte ich tipps wie ich da etwas mehr struktur und "kontrolle" reinbekomme.

Ihm sagen dass er nicht mehr schreiben soll

Gefällt mir
22. März um 18:17
In Antwort auf ayleen0815

ICH habe den Cut gemacht. Und ICH habe es wieder auf etwas "lockeres" definiert. Er war immer mal so mal so - aber auch nicht komkret bindungsfähig.

Und mein Problem ist das ich nicht mehr diese "Guten Morgen" und "Gute Nacht" Nachrichten bekommen möchte. Selbst wenn ein fremder euch das jeden Tag schicken würde, würdet ihr euch irgendwann wundern wenn es nicht mehr kommt.
Deswegen wollte ich tipps wie ich da etwas mehr struktur und "kontrolle" reinbekomme.

Wenn du keine "Guten Morgen" und "Gute Nacht" Nachrichten bekommen möchtest, sag ihm das doch einfach.

1 LikesGefällt mir
22. März um 18:18
In Antwort auf carina2019

Ihm sagen dass er nicht mehr schreiben soll

Ich merke du bist klug.

Meinst du ernsthaft ich würde in ein Forum schreiben, wenn es so einfach wäre?

Naja danke an die anderen, die sich zumindest etwas versuchen in die Lage zu versetzen. 

Gefällt mir
22. März um 19:55
In Antwort auf ayleen0815

Ich merke du bist klug.

Meinst du ernsthaft ich würde in ein Forum schreiben, wenn es so einfach wäre?

Naja danke an die anderen, die sich zumindest etwas versuchen in die Lage zu versetzen. 

Du willst eine Situation kontrollieren, die sich nicht kontrollieren lässt. Du hast keinen Einfluss auf sein Verhalten. Du kannst höchstens entscheiden, wie DU reagierst.  

1 LikesGefällt mir
22. März um 20:31
In Antwort auf ayleen0815

Ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einem Mann. Wir führen so etwas wie eine F+ und jedes mal wenn wir uns sehen merke ich wie gut es zwischen uns passt. Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten, merke aber immer wieder Andeutungen das er mal mehr und mal wieder weniger will. Komme mir manchmal wie ein Spielball vor. 
Mich ärgert auch ungemein sein Meldeverhalten, mal meldet er sich jeden Morgen und Abend, dann geht er wieder einen Tag auf Distanz, macht sein Handy aus und bleibt für sich. Was ja okay ist, aber mein Problem ist das ich da irgendwie Struktur reinbringen wollen würde, so dass ich nicht anfange darauf zu "warten" morgens oder abends eine Nachricht von ihm zu bekommen. Er erzeugt damit irgendwie bei mir eine Abhängigkeit von ihm. Habe ihm auch schonmal gesagt, dass es sich für mich nicht mehr locker anfühlt, wenn er mir jeden Tag schreibt bzw. Jeden Tag eine Guten Morgen und eine Gute Nacht Nachricht schreibt. Aber er macht es trotzdem. Habt ihr eine Idee wie ich damit umgehen soll?


Außerdem haben wir auch ein paar "Vorhaben" in Sachen sexueller Erfahrung und er fragte mich ob ich danach vorhabe ihn zu verlassen bzw das mit uns dann beenden würde, wenn wir diese Erfahrung gemacht haben?

Nutzt er den Sex dann doch um mich an sich zu binden/mich nicht zu verlieren? Weil er sich zwischenmenschlich nicht binden möchte? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Danke euch für euren Rat - bin gespannt

Ich finde, du solltest das mit ihm besprechen. Sag ihm doch, dass er sich in deinen Augen widersprüchlich verhält und was er nun eigentlich von dir will: was Lockeres oder eine Beziehung?

Dann legt gemeinsam Regeln fest, zum Beispiel, dass ihr nur miteinander Kontakt habt, wenn ein Treffen für Sex vereinbart werden soll. Sag ihm auch, dass du die Freundschaft plus beenden wirst, falls er sich nicht an die Regeln hält. Du musst das dann aber auch wirklich durchziehen, sonst nimmt er dich nie wieder ernst.

Gefällt mir
22. März um 20:32
In Antwort auf ayleen0815

Ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einem Mann. Wir führen so etwas wie eine F+ und jedes mal wenn wir uns sehen merke ich wie gut es zwischen uns passt. Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten, merke aber immer wieder Andeutungen das er mal mehr und mal wieder weniger will. Komme mir manchmal wie ein Spielball vor. 
Mich ärgert auch ungemein sein Meldeverhalten, mal meldet er sich jeden Morgen und Abend, dann geht er wieder einen Tag auf Distanz, macht sein Handy aus und bleibt für sich. Was ja okay ist, aber mein Problem ist das ich da irgendwie Struktur reinbringen wollen würde, so dass ich nicht anfange darauf zu "warten" morgens oder abends eine Nachricht von ihm zu bekommen. Er erzeugt damit irgendwie bei mir eine Abhängigkeit von ihm. Habe ihm auch schonmal gesagt, dass es sich für mich nicht mehr locker anfühlt, wenn er mir jeden Tag schreibt bzw. Jeden Tag eine Guten Morgen und eine Gute Nacht Nachricht schreibt. Aber er macht es trotzdem. Habt ihr eine Idee wie ich damit umgehen soll?


Außerdem haben wir auch ein paar "Vorhaben" in Sachen sexueller Erfahrung und er fragte mich ob ich danach vorhabe ihn zu verlassen bzw das mit uns dann beenden würde, wenn wir diese Erfahrung gemacht haben?

Nutzt er den Sex dann doch um mich an sich zu binden/mich nicht zu verlieren? Weil er sich zwischenmenschlich nicht binden möchte? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Danke euch für euren Rat - bin gespannt

Das kann dir nur er beantworten, also rede mit ihm und frag ihn.

Gefällt mir
22. März um 22:00
In Antwort auf ayleen0815

Ich treffe mich seit geraumer Zeit mit einem Mann. Wir führen so etwas wie eine F+ und jedes mal wenn wir uns sehen merke ich wie gut es zwischen uns passt. Am Amfang wollte ich mehr, das habe ich auch kommuniziert, dann gab es einen Cut. 

Und wir haben vereinbart, dass wir es locker halten, merke aber immer wieder Andeutungen das er mal mehr und mal wieder weniger will. Komme mir manchmal wie ein Spielball vor. 
Mich ärgert auch ungemein sein Meldeverhalten, mal meldet er sich jeden Morgen und Abend, dann geht er wieder einen Tag auf Distanz, macht sein Handy aus und bleibt für sich. Was ja okay ist, aber mein Problem ist das ich da irgendwie Struktur reinbringen wollen würde, so dass ich nicht anfange darauf zu "warten" morgens oder abends eine Nachricht von ihm zu bekommen. Er erzeugt damit irgendwie bei mir eine Abhängigkeit von ihm. Habe ihm auch schonmal gesagt, dass es sich für mich nicht mehr locker anfühlt, wenn er mir jeden Tag schreibt bzw. Jeden Tag eine Guten Morgen und eine Gute Nacht Nachricht schreibt. Aber er macht es trotzdem. Habt ihr eine Idee wie ich damit umgehen soll?


Außerdem haben wir auch ein paar "Vorhaben" in Sachen sexueller Erfahrung und er fragte mich ob ich danach vorhabe ihn zu verlassen bzw das mit uns dann beenden würde, wenn wir diese Erfahrung gemacht haben?

Nutzt er den Sex dann doch um mich an sich zu binden/mich nicht zu verlieren? Weil er sich zwischenmenschlich nicht binden möchte? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Danke euch für euren Rat - bin gespannt

Ich bin in einer ganz ähnlichen Situation. Habe mehrmals abgebrochen, aber er hört nicht auf sich bei mir zu melden. 1:1 das gleiche wie bei Dir!
Ich habe mich sehr distanziert. Habe auch gar nicht mehr geantwortet, aber er lässt nicht locker. Wir haben uns 1 x wöchentlich zufällig gesehen und jedesmal ist da diese sympathie. Angeblich gibt es keinen andere Frau. Einmal nur kam es zu petting. Seit dem ist es kompliziert geworden.
Dann hatte ich die Nase voll und sagte, dass er sich gar nicht mehr melden soll, aber spätestens nach anderthalb Tagen kommt wieder irgendetwas schreibt er mir dann wieder. Selbst, wenn ich nicht antworte. Dann kommt das nächste wieder von ihm. Scheint, als würde er mich für irgendeinen späteren Zeitpunkt warm halten wollen.
 

Gefällt mir