Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er meldet sich nicht mehr,nachdem ER mich nach dem ersten Date unbedingt wiedersehen wollte!

Er meldet sich nicht mehr,nachdem ER mich nach dem ersten Date unbedingt wiedersehen wollte!

28. März 2014 um 6:03

Hallo,
ich w28 habe letzte Woche eine Begegnung mit einem Mann(28) gehabt,die mich einfach nicht mehr loslässt bzw. mich gedanklich immer noch sehr beschäftigt,obwohl ich gerne damit abschließen würde.Ich werde aus seinem Verhalten einfach nicht schlau,und hoffe dass mir jemand dabei behilflich sein kann,sein Verhalten richtig zu deuten.

Es fing alles damit an,dass wir uns vor über drei Monaten zufällig kennen lernten in einem nahe gelegenen Shoppingcenter in dem er arbeitet und er mich darum gebeten hat, mich über Facebook bei ihm zu melden,er hat mir daher seinen Facebook Nick auf einem Notizzettel mit gegeben.Es ging dabei gar nicht um ein Date oder irgendwas in der Richtung,sondern um einen Gefallen(nicht weiter wichtig). Ich habe mich nach ein paar Tagen dann doch bei ihm gemeldet,da es ganz unverfänglich war,und er an sich recht sympathisch rüber kam.

Dann ist erst mal nichts passiert,und ich habe schon gar nicht mehr damit gerechnet,da hat er nach 2 Monaten doch noch geantwortet.Er hat sich entschuldigt,dass er erst so spät zurück antwortet,mit der Begründung,dass er viel zu tun hatte.Er hat mir aber auch sofort gestanden,dass es ihm weniger um den Gefallen ging als darum mich kennen zu lernen. Er hatte Angst,dass ich es als plumpe Anmache aufgefasst hätte,wenn er mir das damals schon gesagt hätte.

Ich fühlte mich zwar geschmeichelt,aber sagte ihm auch,dass ich noch nicht bereit sei für etwas neues,da ich eine lange Beziehung hinter mir habe und das erst mal für mich verarbeiten muss.Das hat er dann auch akzeptiert,nach 3 Wochen hat er sich aber wieder gemeldet und gesagt,dass er einfach nicht aufhören kann mir zu schreiben und er sich furchtbar darüber freuen würde,wenn ich einem Treffen zustimmen würde,da er mich sehr gerne besser kennen lernen würde.

Ich habe daraufhin überlegt und für mich beschlossen,dass ich vielleicht doch langsam mit der Vergangenheit abschließen sollte und jemand neuem die Chance geben sollte sich zumindest vorzustellen, der sich anscheinend auch große Mühe darum macht mich kennen lernen zu dürfen.Wir vereinbarten also einen Treffpunkt. Ich bin eigentlich davon ausgegangen,dass wir von dort aus in ein Cafe gehen,aber das wollte er nicht so gerne,da er viele Leute in der Stadt kennt und nicht wollte,dass diese dann falsche Schlüsse ziehen,wenn sie uns zusammen sehen, zumahl wir erst in der Kennenlern-Phase sind.

Das hat mich nicht weiter gestört und so haben wir beschlossen einfach ein bisschen durch die Stadt spazieren zu gehen.Er sagte,dass ihn seine Freunde sicher darum beneiden würden,wenn sie wüssten dass eine so schöne Frau mit ihm ausgeht.Wir haben uns dann etwa 2 Stunden über Gott und die Welt unterhalten,und gemerkt dass wir viele Gemeinsamkeiten haben und so ziemlich auf einer Wellenlänge sind. Die Chemie hat einfach gestimmt,und ich habe mich gefreut,dass ich nach längerer Zeit so gut mit einem Mann reden konnte und die Stimmung einfach so locker und gelöst war. Er hat mich daraufhin nach Hause begleitet bis vor die Haustür,da es schon etwas spät war.

Ich erfuhr ziemlich viele private Sachen über ihn,womit ich beim ersten Date gar nicht gerechnet hatte,u.a. über sein schwieriges Verhältnis zu seiner Familie. Dass er ohne richtigen Vater aufgewachsen ist und mit seinem Stiefvater nicht wirklich gut klar kam und auch leider als Kind viel Gewalt erleben musste,weshalb er schon mit 16 von zu Hause ausgezogen ist und seitdem für sich selbst sorgt.Er hat mich auch eingeladen ihn auf eine Party bei Freunden von ihm zu begleiten,was ich auch gerne angenommen habe.Er sagte er mag mich sehr und dass er sich seit langem nicht mehr mit einer Frau so gut verstanden hat.

Als wir uns dann verabschieden wollten,hat er mich zu sich ran gezogen und geküsst. Ich muss ehrlich sagen,dass ich mich nicht dagegen gewehrt habe,weil ich mich auch in diesem Moment sehr zu ihm hingezogen gefühlt habe.Obwohl ich sonst eigentlich nicht beim ersten Date küsse,und es gerne langsam angehen lasse,kam es diesmal eben ganz anders. Es blieb nicht bei einem Kuss,es waren mindestens ein Dutzend oder mehr,bevor wir uns dann im Treppenhaus verabschiedeten. Ich glaube in diesem Moment war es um mich geschehen,ohne das ich es wirklich wollte.Nach so kurzer Zeit kann man wohl nicht von verliebt sprechen aber von verknallt.

Er meldete sich auch etwa eine Stunde später über Facebook bei mir,um mir eine gute Nacht zu wünschen,das war Montag Nacht.Am nächsten Tag schrieb er mich wieder an und fragte,wann wir uns wieder sehen können,wir einigten uns auf Freitag Abend. Ich muss noch was nachtragen, und zwar sagte er mir vor unserem ersten Treffen, dass er momentan umzieht und kurzfristig bei Freunden wohnt bis er eine eigene Wohnung findet. Daher schlug er vor,dass wir uns beim zweiten Date bei mir treffen könnten. Mir war nicht ganz wohl schon das zweite Treffen in der Wohnung abzuhalten,da man ja weiß worauf das meistens hinaus läuft. Ich wusste zwar nicht genau,was seine Absichten dabei waren,aber ich wollte auch keine falschen Erwartungen wecken.

Andererseits war ein Treffen bei mir sowieso ausgeschlossen.Ich wohne nämlich noch bei meinen Eltern,auch aus Kostengründen,da ich noch Studentin bin.Und ich kann und will ihnen niemanden vorstellen,bevor wir uns nicht besser kennen gelernt haben,und ich mir der Sache etwas sicherer bin. Ich habe ihm das auch in etwa so gesagt,dass ich nicht alleine wohne,und nicht einfach so jemanden mit bringen kann. Ich schlug ihm dann vor,dass wir uns einen Film im Kino anschauen könnten,aber den hatte er schon gesehen. Er schrieb,dass er sich Gedanken darüber machen würde,was wir statt dessen unternehmen könnten. Und das war das letzte Mal,dass ich überhaupt etwas von ihm hörte.

Am vereinbarten Freitag Abend schrieb ich ihn etwa ne Stunde vorher an,ob er ne Idee hätte was wir unternehmen könnten oder ob er zu erschöpft ist von der Arbeit? Ich hatte schon ne leichte Vorahnung,da er sich vorher den ganzen Tag über nicht gemeldet hat,obwohl er doch nen Vorschlag bringen wollte wegen der Unternehmung. Ich konnte sehen,dass er ein paar Stunden später meine Nachricht gelesen hat, aber eine Antwort erhielt ich nie. Was mich vor allem sehr getroffen hat,ist dass er noch nicht mal den Anstand hatte das Treffen abzusagen. Ich hab ihm die Worte nahezu in den Mund gelegt,er hätte einfach sagen können er ist zu kaputt von der Arbeit, aber zu schweigen und eine Verabredung noch nicht mal abzusagen finde ich einfach respektlos.

Vielleicht hat er die Verabredung einfach vergessen,und es war ihm zu unangenehm sich danach zu melden? Einen bis zwei Tage danach,hatte ich noch Hoffnung,dass er sich meldet,aber mittlerweile sind 7 Tage vergangen,die mir vor kommen wie ein Monat,und ich rechne gar nicht mehr damit. Klar denken einige jetzt ich sollte ihn einfach noch mal anschreiben und fragen,aber das werde ich ganz bestimmt nicht tun,egal wie schwer es mir fällt. Denn dann würde ich auf jeden Fall mein Gesicht verlieren. Ich war schon diejenige,die ihn zuletzt kontaktiert hat und wenn man sich für jemanden interessiert und dieses Person auch angeblich mag,dann würde man sich ihr gegenüber nicht so verhalten.Selbst wenn er sich wieder bei mir melden würde,wäre der Zug definitiv für mich abgefahren,da jegliches Vertrauen was eventuell da war zerstört ist.

Was mich vor allem quält ist die Ungewissheit und die Frage nach dem WARUM! Ich hasse es,dass mir diese Sache so viel Energie raubt und würde ihn am liebsten genauso schnell vergessen,wie er in mein Leben eingetreten ist. Warum bemüht man sich zuerst so sehr um einen Menschen,und signalisiert so deutliches Interesse,um sich danach einfach nicht mehr zu melden? Hat ihm der Kuss vielleicht nicht gefallen? Aber dann hätte er mich nicht so oft geküsst und sich sicher nicht sofort am nächsten Tag wieder gemeldet,um zu fragen wann wir uns wiedersehen. Hätte ich nicht zu lassen sollen,dass er mich küsst? War ich dadurch keine Herausforderung mehr? Konnte ich mich so täuschen,dass er Interesse an mir hat? Normalerweise habe ich ein gutes Gespür dafür,aber jetzt fühle ich mich zurück geworfen wie im Teenager Alter.

Kann man als Mann so empathielos sein nicht zu erahnen,dass man jemanden sehr verletzen kann,wenn man ihm erst so nah kommt und sich dann ohne jede Begründung total zurück zieht? Danke an jeden,der sich die Mühe gemacht hat den Text zu lesen. Sorry dass er so lang ausgefallen ist, aber weiß nicht inwiefern einige Details von Bedeutung sind,um das Geschehene besser deuten und verstehen zu können,wo ich vielleicht zu viel oder zu wenig rausgelesen habe.

Zum Beispiel die Tatsache dass er sich Anfangs erst nach 2 Monaten gemeldet hat,als noch nichts zwischen uns lief.Heißt das,dass er Frauen einfach in eine Schublade steckt und meint dann rausholen zu können,wenn er sie gerade mal braucht? Wollte er mit mir nur in die Kiste? Aber warum dann der ganze Aufwand und macht man sich gegenüber einem Menschen so verletzlich und erzählt so viele persönliche Dinge,wenn man nur ein schnelles Abenteuer sucht? Ich bin dankbar für jede Antwort!

Mehr lesen

28. März 2014 um 6:33

Ganz einfach
es ist nicht so gelaufen, wie er sich das vorgestellt hat.
meiner meinung nach wollte er dich nur in die kiste bekommen.
ich weiß auch nicht wo du siehst, dass er sich sooo viel mühe gemacht hat.
du schreibst ihn an und er meldet sich 2 monate später bei dir...mit dieser, sorry blöden ausrede? so viel hat ein mann nicht zu tun, der ernste absichten hätte.
er macht mit dir einen stadtbummel, erzählt dir seine lebensgeschichte, oder das was du dafür hältst....
bringt dich nach hause und küsst dich...
soweit so gut....ein weiteres date bei dir, kommt nicht zustande....warum wohl?

weil er höchst wahrscheinlich sich nicht die mühe machen will, dich kennen zu lernen. es ist ihm einfach zu viel.
er wollte wohl nur eine schnelle geschichte.

hak es einfach ab. es ist reine zeitverschwendung dir noch weiterhin über diesen typen gedanken zu machen.

Gefällt mir

28. März 2014 um 7:14
In Antwort auf engelsflug

Ganz einfach
es ist nicht so gelaufen, wie er sich das vorgestellt hat.
meiner meinung nach wollte er dich nur in die kiste bekommen.
ich weiß auch nicht wo du siehst, dass er sich sooo viel mühe gemacht hat.
du schreibst ihn an und er meldet sich 2 monate später bei dir...mit dieser, sorry blöden ausrede? so viel hat ein mann nicht zu tun, der ernste absichten hätte.
er macht mit dir einen stadtbummel, erzählt dir seine lebensgeschichte, oder das was du dafür hältst....
bringt dich nach hause und küsst dich...
soweit so gut....ein weiteres date bei dir, kommt nicht zustande....warum wohl?

weil er höchst wahrscheinlich sich nicht die mühe machen will, dich kennen zu lernen. es ist ihm einfach zu viel.
er wollte wohl nur eine schnelle geschichte.

hak es einfach ab. es ist reine zeitverschwendung dir noch weiterhin über diesen typen gedanken zu machen.

Traurig aber wohl leider wahr!
@engelsflug, du hast höchstwahrscheinlich recht. Am Anfang hat es mir nicht so viel ausgemacht,als er sich das erste Mal erst nach 2 Monaten gemeldet hat, da ich zu dem Zeitpunkt auch nichts erwartet habe und von meiner Seite auch kein näheres Interesse bestand.
Als wir danach aber angefangen haben zu schreiben und eigentlich einvernehmlich beschlossen haben keinen weiteren Kontakt mehr zu haben,war das für mich ein Zeichen,dass er anscheinend doch mehr Interesse hat,wenn er nach ein paar Wochen immer noch an mich denken muss und mir schreibt. Aber anscheinend hatte er Notstand in dem Moment oder so. Verstehe nur nicht,warum sich Männer dann nicht Frauen suchen,die eindeutig signalisieren,dass sie gern ein flüchtiges Abenteuer haben möchten ,so wie sie selbst.
Eine Frau die sehr zögerlich ist,und sagt dass sie erst mal emotional mit der alten Beziehung abschließen muss,zeigt doch damit dass sie nicht triebgesteuert nach neuen Bekanntschaften sucht.

Gefällt mir

28. März 2014 um 7:40

Hallo
...vl schreckt es ihn aber auch einfach nur ab dass du noch zu Hause wohnst?

Gefällt mir

28. März 2014 um 7:59
In Antwort auf magiic21

Hallo
...vl schreckt es ihn aber auch einfach nur ab dass du noch zu Hause wohnst?

Dann soll er sich mal an die eigene Nase fassen.
Ja wahrscheinlich,weil er einen ungestörten Ort braucht,um mir an die Wäsche zu gehen.Man kann nicht von jemandem erwarten eine eigene Wohnung zu haben,wenn man selbst noch bei jemand anderem untergebracht ist wie er und selbst noch keine eigene Wohnung hat. Es ist außerdem nur vorübergehend bis ich mein Studium abgeschlossen habe,ein Mann der wirklich Interesse an einer Frau hat,wird sich deshalb nicht von ihr abwenden. Es sei denn er hat nicht genügend Geduld,weil er schnell zum Zug kommen und möglichst wenig Aufwand dabei haben will. Dass er schon das zweite Date zu Hause vorgeschlagen hat,bestätigt diese These nur noch.

Gefällt mir

28. März 2014 um 8:27

Hmm
Wenn wir mal ehrlich sind, dann sieht ernstes Interesse anders aus, hmm ..

Habe nun die Hälfte geschafft zu lesen .. mehr nicht .. sorry ..

Also, zunächst meldet er sich, aus suuuuuper merkwürdigen Gründen, 2 Monate nicht .. dann meldet er sich 3 Wochen nicht ..
Nun ja, nachdem du ihm mitgeteilt hast, dass es nicht "zu dir geht", meldet er sich auch wieder nicht ..
Was sagt uns das?

Kein Interesse ..

Gefällt mir

28. März 2014 um 8:34

@adriana0033
Emotional knacken was heißt das,dass ich es zu gelassen habe,dass er mich küsst? Heißt es dass er ansonsten weiter Feuer und Flamme gewesen wäre auch nachdem er im Bilde über meine Wohnungssituation gewesen wäre?
Keine Sorge bin ansonsten alles andere als leichte Beute,eher im Gegenteil. Lag wohl auch an meiner derzeitigen Gemütsverfassung,weil mich auch die frühere Beziehung so ausgezehrt hat und ich einfach auf positivere Gedanken kommen wollte,dass ich mich einfach drauf eingelassen habe,wo mein Denkapparat mir sonst einen Riegel vor schiebt.Ja normalerweise bin ich auch eher so,dass ich zuerst eine Freundschaft mit nem Mann habe bevor mehr draus wird,da ich so am besten abchecken kann inwiefern das gesagte und das getane auch übereinstimmen. Es war mir aber auch eine Lehre und jetzt weiss ich wieder warum ich mit dem Verhalten am besten fahre,das ich ansonsten bei Männern an den Tag lege.
Ich bin schon ein misstrauischer Mensch,das mit der Wohnung kam mir auch so spanisch vor,als ob zu Hause seine Freundin wartet. Verstehe nur nicht warum er mich zu der Party mit seinen Freunden eingeladen hat,spätestens dann hätte ich es doch erfahren,wenn er noch eine andere hat,und sie hätte es wohl auch sehr schnell erfahren über andere.

Gefällt mir

28. März 2014 um 8:51

@flinx
Vielen Danke für deine lieben Worte.Es tut gut Feedback von anderen diesbezüglich zu erhalten. Und ich kann auch mit kritischen Kommentaren gut umgehen,es ist mir viel lieber es direkt gesagt zu bekommen wo meine Fehler waren als so eine gequirlte Sch**** von Männern,die es als Mittel zum Zweck benutzen. Normalerweise lasse ich mich nicht mal ansatzweise auf so etwas ein,aber vielleicht wollte ich mal probieren wie es ist von meinem üblichen Verhaltensschema abzuweichen,und bin halt auf die Fresse geflogen.
Aber nicht schlimm aus Fehlern lernt man,und geht anschließend gestärkt aus der Sache hervor. Wenn er sich noch mal meldet,kann er was erleben,dann wird der Spieß umgedreht. Eher würde ich mir die Beine brechen,als mich nochmal auf ein Treffen mit ihm einzulassen. Ich würde ihm halt nur gerne mal die Meinung geigen,aber bin grad am Überlegen wie ich das mache und dabei trotzdem souverän bleibe.

Gefällt mir

28. März 2014 um 8:55

Struwelpeterchen,
da hast du wohl recht.Kurz und knapp zusammengefasst! Komisch,dass man es selbst ahnt,aber seinen eigenen Wahrnehmungen nicht traut und nach anderen Erklärungen dafür sucht.

Gefällt mir

28. März 2014 um 8:56

Der wollte unverbindlichen Sex, nicht dich
Ich hab einen Verdacht: Der hat eine Freundin und will nur unverbindlichen Sex mit dir.

Erst will er dich unbedingt kennenlernen und gibt dir seinen Facebook-Namen und dann hat er zwei Monate keine Zeit kurz darauf zu antworten? Ich bitte dich! Jeder hat mal fünf Minuten Luft, um kurz zurück zu schreiben. Und sei es auf dem Klo. Im Zeitalter der Smartphones schleppt doch jeder quasi sein Facebook 24 Stunden mit sich rum, da hätten sich in jedem Fall mal ein paar Minuten gefunden, um zurück zu schreiben. Der hatte kein Interesse! War beschäftigt. Vielleicht hatte er an dem Tag Streit mit seiner Freundin, weshalb du ihm plötzlich wieder eingefallen bist und er sich doch gemeldet hat. Dann wollte er dich treffen, aber bitte nicht da, wo man ihn sehen könnte - natürlich wegen den Kumpels Gleichzeitig sagte er, was du für eine tolle Frau bist und wie sehr ihn seine Freunde um dich beneiden würden. Was für ein Widerspruch! Wenn dem so wäre, dann hätte er kein Problem gehabt dich da zu treffen, wo er gesehen werden könnte. Dann würde er mit stolzer Brust vor seinen Kumpels mit dir angeben. So, dann kam es zum Kuss und der Gute hat sich vielleicht erhofft, dass du ihn mit nach oben nimmst, wollte einen heißen Abend. Aber nix ist passiert, der erste Reinfall für ihn. Dann schreibt er wieder mit dir, hofft auf die zweite Chance und will zu dir kommen. Du lehnst ab, weil du noch bei deinen Eltern wohnst. Wird also wieder kein heißer Abend. Und da ihr weder zu ihm noch zu dir könnt, wird es also so schnell auch keinen heißen Abend geben. Da er aber genau das will und nicht kriegt, bist du abgeschrieben. Er liest deine Nachrichten noch, meldet sich aber nicht mehr, weil er bei dir so schnell keinen Stich landen kann. Du bist nicht mehr interessant.

Ja, das ist respektlos. Und ja, das ist mies. Und nein, der hat kein ehrliches Interesse an dir. Er hätte ja mit offenen Karten spielen können. Aber so sind manche Menschen. Vergiss den Kerl, der ist keinen Buchstaben wert.

Gefällt mir

28. März 2014 um 9:18
In Antwort auf fusselbine

Der wollte unverbindlichen Sex, nicht dich
Ich hab einen Verdacht: Der hat eine Freundin und will nur unverbindlichen Sex mit dir.

Erst will er dich unbedingt kennenlernen und gibt dir seinen Facebook-Namen und dann hat er zwei Monate keine Zeit kurz darauf zu antworten? Ich bitte dich! Jeder hat mal fünf Minuten Luft, um kurz zurück zu schreiben. Und sei es auf dem Klo. Im Zeitalter der Smartphones schleppt doch jeder quasi sein Facebook 24 Stunden mit sich rum, da hätten sich in jedem Fall mal ein paar Minuten gefunden, um zurück zu schreiben. Der hatte kein Interesse! War beschäftigt. Vielleicht hatte er an dem Tag Streit mit seiner Freundin, weshalb du ihm plötzlich wieder eingefallen bist und er sich doch gemeldet hat. Dann wollte er dich treffen, aber bitte nicht da, wo man ihn sehen könnte - natürlich wegen den Kumpels Gleichzeitig sagte er, was du für eine tolle Frau bist und wie sehr ihn seine Freunde um dich beneiden würden. Was für ein Widerspruch! Wenn dem so wäre, dann hätte er kein Problem gehabt dich da zu treffen, wo er gesehen werden könnte. Dann würde er mit stolzer Brust vor seinen Kumpels mit dir angeben. So, dann kam es zum Kuss und der Gute hat sich vielleicht erhofft, dass du ihn mit nach oben nimmst, wollte einen heißen Abend. Aber nix ist passiert, der erste Reinfall für ihn. Dann schreibt er wieder mit dir, hofft auf die zweite Chance und will zu dir kommen. Du lehnst ab, weil du noch bei deinen Eltern wohnst. Wird also wieder kein heißer Abend. Und da ihr weder zu ihm noch zu dir könnt, wird es also so schnell auch keinen heißen Abend geben. Da er aber genau das will und nicht kriegt, bist du abgeschrieben. Er liest deine Nachrichten noch, meldet sich aber nicht mehr, weil er bei dir so schnell keinen Stich landen kann. Du bist nicht mehr interessant.

Ja, das ist respektlos. Und ja, das ist mies. Und nein, der hat kein ehrliches Interesse an dir. Er hätte ja mit offenen Karten spielen können. Aber so sind manche Menschen. Vergiss den Kerl, der ist keinen Buchstaben wert.

@fusselbine
Genau diese Vermutung hatte ich auch,als ich das ganze mal im Nachhinein überdacht habe.Warum meldet man sich erst 2 Monate später(Ich muss wohlgemerkt anmerken,dass ich da noch keine näheres Interesse als für ne Freundschaft hatte und es mir daher nicht so viel ausgemacht hat,dass er sich erst nach 2 Monaten gemeldet hat)
Aber wenn man mal genauer überlegt,warum hat er sich überhaupt gemeldet nach so langer Zeit? Richtig weil ich wahrscheinlich der Notnagel war,und er wohl Stress mit seiner Freundin hatte oder so. Und wenn wir uns in ein Cafe reinsetzen,und da sind Bekannte von ihm oder seiner Freundin,kommt es nicht gut wenn er da beim Date mit ner anderen gesichtet wird. Wahrscheinlich läufts grad gut mit den beiden,aber keine Sorge bin mir sicher der meldet sich wieder,wenns mal wieder schlechter läuft. Dann bin ich ihm aber einen Schritt voraus,besser gesagt zehn. Der soll nur beten,dass ich nicht herauskriege wer seine Freundin ist.Der würde ich nämlich mal ein Vögelchen vorbei schicken,dass ihr was zwitschert von den Aktivitäten ihres Freundes. Das sind zwar jetzt nur Vermutungen mit der Freundin,aber die Vermutung wird dadurch bekräftigt,dass er meine Freundschaftsanfrage bei facebook nie bestätigt hat,sondern immer nur mit mir geschrieben hat ohne mich in seiner Friendlist zu haben,das geht nämlich auch.

Gefällt mir

28. März 2014 um 10:32

@fresh089
Keine Sorge,mein Stolz ist mir wichtiger als alles andere,auch wenn sich das jetzt etwas blöd anhört. So leicht kommt der jedenfalls nicht wieder zum Zug. Ausserdem kann ich nicht klagen über mangelnde männliche Aufmerksamkeit, dagegen lässt bei ihm die Aufmerksamkeit,die ihm von Frauen entgegengebracht wird leider zu wünschen übrig. Das hat er mir selbst gestanden,als wir uns unterhalten haben. Das ist ja das verwirrende an der ganzen Sache,denn so was sagt man nicht wenn man eine Frau beeindrucken will,dann stellt man sich ja selbst als Loser da.
Er sagte auch,dass er sich auch oft gering geschätzt fühlt,weil man ihm seinen südamerikanischen Ursprung an der etwas dunkleren Hautfarbe ansieht,und er sich immer irgendwie weniger wert vor kam als Männer von weißer ethnischer Herkunft.
War das die Mitleidsmasche oder wie? Vor allem,wenn man solche Erfahrungen im Leben gemacht hat,dann sollte man doch nicht Frauen das Gefühl geben gering geschätzt zu werden indem man so tut als hätte man ernstfhaftes Interesse an ihnen als Person,wenns doch nur um die schnelle Nummer geht. Ich hasse es wenn Menschen so verlogen sind. Vor allem sein Spruch war so gut als er meinte nachdem er mich geküsst hatte "Wurdest du im Leben je so geliebt, du hast es auf jeden Fall verdient" Ich wüsste was ich ihm jetzt darauf antworten würde,nämlich dass er meine Faust in seinem Gesicht verdient hat

Gefällt mir

28. März 2014 um 11:00

Volltreffer
Was soll ich dazu sagen,als dass du den Nagel auf den Kopf getroffen hast. Wenn er den einen Film schon gesehen hat,dann hätte man sich ja einen anderen ansehen können. Aber da hatte der Herr wohl keine Lust Geld für Kinokarten auszugeben und danach noch nicht mal zum Schuss zu kommen. Ich war erst mal traurig und enttäuscht,weil ich sein Verhalten nicht eindeutig zuordnen konnte,aber je mehr ich mir klar werde über das Ganze,desto mehr fällt es mir wie Schuppen von den Augen,was er da wirklich abgezogen hat. Und dann bedauere ich ihn eher,dass er so was nötig hat und ändere nochmal meine Meinung über ihn und werde mir nochmal richtig bewusst,dass er kein Wort wert war,das ich an ihn gerichtet habe.Verliebt war ich wohl nicht,aber verknallt wohl eher aber in etwas ,was er gar nicht war. Ich fühle mich jetzt schon viel besser,da ich jetzt Klarheit habe und so anfangen kann alles zu verarbeiten.Vorher konnte ich nicht anfangen es zu verarbeiten,da ich mich ständig im Kreis gedreht habe. Und ich kenne mich,ich bin ein Stehauf Männchen,nur um einige Erfahrungen reichen im Leben und dadurch noch stärker als zuvor Ist halt der erste miese Kerl in meinem Leben an den ich geraten bin,ich muss mir auch eingestehen,dass ich Fehler bei der Einschätzung gemacht habe,und Dinge übersehen habe,die ihn gleich zu Beginn hätten disqualifizieren sollen.

Gefällt mir

28. März 2014 um 11:36

AN ALLE!
Vielen lieben Dank für eure Antworten,hatte nicht mit einer so großen Resonanz gerechnet. Manchmal braucht man eben eine objektive Meinung von einem oder mehreren Außenstehenden,um selbst reflektieren zu können. Selbst ist man ja leider durch die berühmte rosarote Brille daran verhindert.Durch das Schreiben und den Austausch der Meinungen mit euch therapiere ich mich irgendwie selber.Dafür ein ganz dickes DANKE für jeden der sich etwas Zeit genommen hat.
Es hat mir auch irgendwie geholfen,dass man hier so anonym ist,da man ja doch im wahren Leben Angst hat verurteilt zu werden und geringer geschätzt von engeren Freunden und Familienmitgliedern,die einen eigentlich ganz anders kennen und vor denen man sich nicht unbedingt die Blöße geben will.Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.

Gefällt mir

28. März 2014 um 11:56

Wie sollte ich mich am besten verhalten,falls er sich wieder meldet?
Das wäre meine Frage zum Abschluss an euch.Keine Sorge,braucht euch keine Gedanken zu machen,dass ich schwach werden könnte. Eher um ihn solltet ihr euch Sorgen machen. Nein will ihm natürlich keine physischen Leiden zufügen,die verheilen viel zu schnell,nur psychische da soll er mal an seiner eigenen Medizin schlucken.
Ich finde jemand,der sich so schäbig verhält sollte auch in irgendeiner Form die Retourkutsche dafür kriegen. Was denkt ihr ist pure Ignoranz die beste Strafe,falls er sich das nächste Mal meldet (Und irgendwie hab ichs im Gefühl,dass er sich doch noch melden wird,wenn er Notstand hat) Ich hätte aber ehrlich gesagt schon das Bedürfnis ihm mal so richtig gepflegt die Meinung zu geigen über seine Verlogenheit und seine geheuchelte Direktheit,die nur dann zum Vorschein kommt,wenn sie ihn zum Ziel führen soll.Oder meint ihr es ist keine gute Idee mal tacheless mit ihm zu reden? Oder anders ausgedrückt womit könnte man bzw. frau einen Typen wie ihn so RICHTIG treffen?

Gefällt mir

28. März 2014 um 12:24
In Antwort auf antonija8282

Wie sollte ich mich am besten verhalten,falls er sich wieder meldet?
Das wäre meine Frage zum Abschluss an euch.Keine Sorge,braucht euch keine Gedanken zu machen,dass ich schwach werden könnte. Eher um ihn solltet ihr euch Sorgen machen. Nein will ihm natürlich keine physischen Leiden zufügen,die verheilen viel zu schnell,nur psychische da soll er mal an seiner eigenen Medizin schlucken.
Ich finde jemand,der sich so schäbig verhält sollte auch in irgendeiner Form die Retourkutsche dafür kriegen. Was denkt ihr ist pure Ignoranz die beste Strafe,falls er sich das nächste Mal meldet (Und irgendwie hab ichs im Gefühl,dass er sich doch noch melden wird,wenn er Notstand hat) Ich hätte aber ehrlich gesagt schon das Bedürfnis ihm mal so richtig gepflegt die Meinung zu geigen über seine Verlogenheit und seine geheuchelte Direktheit,die nur dann zum Vorschein kommt,wenn sie ihn zum Ziel führen soll.Oder meint ihr es ist keine gute Idee mal tacheless mit ihm zu reden? Oder anders ausgedrückt womit könnte man bzw. frau einen Typen wie ihn so RICHTIG treffen?

Das hat er doch gar nicht verdient,
dass du weiterhin dir Gedanken über ihn machst.
Das wäre zuviel der Ehre, wenn du ihm auch noch ein psychologisches gutachten lieferst.

steck ihn in die Schublade, in die er gehört und mach sie zu.
damit triffst du ihn am meisten - wenn er dir längst egal ist - weil sich herausgestellt hat, dass er überhaupt nicht so ein mensch ist, mit dem du etwas zu tun haben willst.

1 LikesGefällt mir

28. März 2014 um 13:14
In Antwort auf regenmadl

Das hat er doch gar nicht verdient,
dass du weiterhin dir Gedanken über ihn machst.
Das wäre zuviel der Ehre, wenn du ihm auch noch ein psychologisches gutachten lieferst.

steck ihn in die Schublade, in die er gehört und mach sie zu.
damit triffst du ihn am meisten - wenn er dir längst egal ist - weil sich herausgestellt hat, dass er überhaupt nicht so ein mensch ist, mit dem du etwas zu tun haben willst.

Also Ignoranz doch das beste?
Hmm,ja Recht hast du wahrscheinlich damit.Aber ich werde ihn wahrscheinlich nicht so sehr damit treffen,falls ich ihn ignoriere,da er anscheiend eh kein echtes Interesse hatte.Aber vielleicht ist das die "souveränste" Retourkutsche. Aber wenn ich ihn mit seinen Taten und verlogenen Aktionen konfrontiere( Nicht weil ich ne Rechtfertigung hören will,sondern einfach nur das sagen was mir auf dem Herzen liegt und mich selbst erleichtern),dann kommt er sich womöglich wichtig vor. Ich will jetzt nicht pausenlos über ihn nachdenken bis zu dem Tag an dem er sich meldet,das ist er gar nicht wert. Es geht mir nur darum schon mal gewappnet zu sein,falls doch mal wieder eine Nachricht von ihm eintrudelt,weil mir leider meist die Schlagfertigkeit im entscheidenden Moment fehlt.Ich weiß,dass er eh bald Vergangenheit sein wird,weil ich mich auf die wichtigeren und schöneren Dinge meines Lebens konzentrieren werde,zu denen er definitiv nicht dazu gehört. Ist es aber ein Fehler,wenn ich einfach nur vorbereitet sein will,und mir daher schon mal zurechtlege wie ich ihm die bestmöglichste Lektion verpasse,wenn die Gelegenheit kommt. Ist es eventuell noch besser so zu tun,als wäre nie etwas schlimmes passiert und ganz freundlich zu sein,und wenn er dann wieder ein Treffen vorschlägt freundlich aber bestimmt immer wieder abzusagen?Kann man solche Menschen nicht am besten mit Freundlichkeit treffen,dabei aber trotzdem unnahbar für sie bleiben?

Gefällt mir

28. März 2014 um 15:05

LOL
Hahahahah Adriana,du bist die Beste. Ja Rache ist süss,du bist ne Frau du verstehst das. Das beste wäre aber wirklich,wenn ich herausfinden könnte,wer seine Freundin ist und ihr mal ein paar Gesprächsverläufe von unserem Facebook Chat zukommen lassen würde.Laut ihm seine grundlos eifersüchtige "Ex",ich glaube dann hätte er wirklich keine Wohnung mehr. Oder aber ich schenke ihm eine Hauspflanze für die Wohnung,wo sich erst nachher entpuppt,dass sie voller Filzläuse ist,höhöhöhö. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gefällt mir

28. März 2014 um 15:27

@Iana
Da wollte ich doch auch nicht mehr als Freundschaft als das war mit den 2 Monaten. Daher wenn man davon ausgeht,dass es bei ihm wie bei einem selbst ist und das Interesse erst später bei näherem Kennenlernen so richtig geweckt wurde legt man die 2 Monate auch nicht so auf die Goldwaage. Aber wenn man davon ausgeht,dass Männer entweder sofort Feuer und Flamme sind oder gar nicht,dann hätte man es auf jeden Fall kritisch beäugen sollen. Aber bin leider nicht die Männerflüsterin Lerne aber aus meinen Fehlern,was das Gute an der Sache ist. Und bitte nicht jedes Rachegelüst,was ich niedergeschrieben habe zu ernst interpretieren,den Aufwand wäre er mir gar nicht wert,ein bisschen Galgenhumor tut eben manchmal gut.

Gefällt mir

28. März 2014 um 16:44

@coleen41 Klugscheisser
Was heißt hier vorgeschädigt?Ich habe es ihm gegenüber nie so ausgedrückt. Aber ich finde es legitim,wenn man es einmal erwähnt,dass man die vorherige Beziehung noch nicht richtig verarbeitet hat, und deshalb noch nichts neues anfangen will,gegenüber einem neuen Interessenten. Oder muss man sich schämen dafür und lügen und andere Gründe für die Zurückhaltung angeben?
Es gibt einen Unterschied zwischen Fehlinterpretieren und bewusst getäuscht werden. Wenn ein Mann nur Sex will,dann weiß er das schon vorher,und es soll Männer geben,die genug Eier haben dieses klar zu stellen und dann gibt es welche,die durch die Aussagen der Frau genau wissen,dass sie NICHT für bloßen Sex zu haben ist dann versuchen die Frau auf emotionaler Schiene zu erobern,was man nur tut wenn man wirkliches Interesse signalisieren(oder vorheucheln) will. Und das alles für den Zweck zum Schuss zu kommen. Wenn er wirklich nicht auf mich steht,dann hätte er sich sofort nach dem ersten Date von mir distanzieren sollen,und mich danach nicht noch mit Aufmerksamkeit überhäufen, mir süße Träume wünschen sollen,fragen wann wir uns endlich wiedersehen bla bla bla. Erst nachdem klar war,dass meine Wohnung für ihn nicht als Fickbude zur Verfügung steht kam die Funkstille.So und wenn du mir jetzt sagen willst,dass das Verhalten solcher Männer korrekt ist und nur die Frauen überreagiern,dann bist du ein Arschlochsupporter und weißt allerhöchstens wie man Empathie buchstabiert und brauchst gar nicht weiter zu diskutieren mit mir!

Gefällt mir

28. März 2014 um 17:52


>>>Zum Beispiel die Tatsache dass er sich Anfangs erst nach 2 Monaten gemeldet hat,als noch nichts zwischen uns lief.Heißt das,dass er Frauen einfach in eine Schublade steckt und meint dann rausholen zu können,wenn er sie gerade mal braucht?<<<

das hast du wunderbar erkannt. und da frag ich mich, warum du dir die finger wund schreibst und das hirn zermarterst.

>>>Warum bemüht man sich zuerst so sehr um einen Menschen,und signalisiert so deutliches Interesse<<<

und hier versteh ich nur bahnhof. wo bitteschön hat er sich denn 'bemüht' und wo deutliches interesse gezeigt?

Gefällt mir

28. März 2014 um 19:31

...
ich glaube auch, der Kerl hat entweder ne Langzeitfreundin, die ihm keine Aufmerksamkeit mehr schenkt oder sogar Frau und Kind + Haus, Hund und Gärtchen am Stadtrand.

Wohnt übergangsweise bei Kumpels.. naaaaaa klar. Will nicht mit dir zusammen gesehen werden. naaaaaa sicher Für mich eindeutig.

Der Kerl brauchte einen Ego-Boost nicht mehr und nicht weniger.

Abhaken

Gefällt mir

29. März 2014 um 4:22
In Antwort auf didivah


>>>Zum Beispiel die Tatsache dass er sich Anfangs erst nach 2 Monaten gemeldet hat,als noch nichts zwischen uns lief.Heißt das,dass er Frauen einfach in eine Schublade steckt und meint dann rausholen zu können,wenn er sie gerade mal braucht?<<<

das hast du wunderbar erkannt. und da frag ich mich, warum du dir die finger wund schreibst und das hirn zermarterst.

>>>Warum bemüht man sich zuerst so sehr um einen Menschen,und signalisiert so deutliches Interesse<<<

und hier versteh ich nur bahnhof. wo bitteschön hat er sich denn 'bemüht' und wo deutliches interesse gezeigt?

@didivah
Du wirst es nicht glauben,aber unter anderem auch deshalb,weil die erste Rückmeldung so lange gedauert hat,habe ich mir gedacht (ohne dass ich mich gekränkt gefühlt habe),dass es doch besser bei einer Freundschaft bleiben sollte,wenn sich überhaupt was entwickeln würde. Ausserdem war es nicht gerade Liebe auf den ersten Blick,optisch könnte ich locker Männer seines Kalibers haben und den Charakter will ich jetzt nicht weiter aufführen. Er war mehr hinter MIR her,und das ist Fakt und nicht irgendeine subjektive Einbildung von mir.

Ich habe ihm dann klar gemacht,dass ich momentan nicht mehr als Freundschaft will,und wir beschlossen daraufhin EINVERNEHMLICH den Kontakt nicht weiter zu halten,weil er ja anscheinend mehr als Freundschaft wollte und wir somit einen Interessenskonflikt hätten. Er schien ziemlich geknickt deswegen und sagte,dass er es echt schade findet,dass es jetzt wohl doch nicht zum Kennenlernen kommt und die tollen Frauen entweder immer vergeben oder anderweitig verhindert sind,aber er wollte das akzeptieren.

Es war also nicht so,dass er mich diesmal warten ließ,denn ich rechnete gar nicht mehr mit einer Rückmeldung und er meldete sich wider Erwarten plötzlich 3 Wochen später mit den Worten,dass er oft an mich denken musste seitdem und nicht aufhören kann mir zu schreiben und mich trotzdem sehr gerne kennenlernen würde und fragte mich,ob ich einem Treffen zustimmen würde.Sorry falls ich das falsch interpretiert habe,als Interesse und sich bemühen,aber mich zumindest hätte es große Überwindung gekostet jemandem so "hinterherzurennen",wenn doch eigentlich abgeklärt war,dass da draus nichts wird.

Er hätte es ja einfach dabei belassen können,aber stattdessen nahm er den Mut zusammenn und überwandt sich mir mitzuteilen,dass er doch den Kontakt will,trotz meiner Bedingungen.Ich fand das in irgendeiner Form süss,und stimmte einem unverfänglichen Treffen zu.Ich hatte selbst dann nicht die Absichten mehr mit ihm anzufangen,obwohl ich wohl wusste,dass von seiner Seite mehr Interesse bestand.Mein Fehler war eben anzunehmen,dass ich die Situation unter Kontrolle behalten würde.Die zwei Stunden,die wir uns wie gesagt unterhalten hatten verliefen echt super.

Wir hatten einen sehr ähnlichen Musik und Film Geschmack,Auffassung was die Politik anbetrifft,Humor,er ist ein begeisterter Tänzer so wie ich.Er würde sich sogar freuen,wenn ich ihn demnächst auf eine Party bei Freunden von ihm begleiten würde.Ich glaube nicht,dass man eine Frau,die man nur als Bettgespielin haben möchte,sofort seinem Freundeskreis vorstellen möchte.Gegen Ende sagte er mir,dass er mich sehr mag und sich in meiner Nähe sehr wohl fühlt. Das meine ich damit,wenn ich sage "die Frau emotional erobern".Tja und jetzt kann man mich ruhig naiv nennen,wenn ich seine Sympathie Bekundungen als aufrichtig aufgefasst habe,da ich es auch so empfand.

Aber selbst dann hätte ich die Grenze zwischen Freundschaft und "mehr" noch wahren können,aber als es dann beim Abschied zum Küssen kam (die Initiative ging von ihm aus) ist diese Grenze für mich eingerissen und ich begann dann mehr zu empfinden.Falls es für ihn nicht so war wie für mich hätte er sich ja danach zurückziehen können,aber die nächsten beiden Tage überhäufte er mich mit Aufmerksamkeit.Meldete sich oft als erster,fragte wie es mir ging,wie mein Tag so war,berichtete über seinen Tag und fragte wann wir uns endlich wiedersehen können,und schlug wie gesagt vor das zweite Date bei mir zu Hause abzuhalten.Als dann klar wurde,dass meine Wohnung nicht zur Verfügung steht für die nächsten Treffen kam der große Cut.

Ich habe das ganze jetzt etwas ausführlicher beschrieben,damit vielleicht für einige klar wird,warum ich wie gehandelt habe.Ich weiß,dass ich Fehler begangen habe,und so etwas wird mir ganz bestimmt nicht wieder passieren.Aber keiner kann mir erzählen,dass sein Verhalten nicht feige,mies und manipulativ war.Ich habe bis jetzt noch nicht erlebt,dass jemand so verlogen sein kann,wenn es um das gezielte Einsetzen seiner Gefühle geht,ohne an dem Menschen als Person wirklich interessiert zu sein. Ich war zu vertrauenswürdig und habe die anfänglichen Warnsignale nicht zum Anlass genommen,den Kontakt zu dem Menschen sofort abzubrechen. MEA CULPA! Ich bin eben auf die Fresse geflogen,aber ich werde auch wieder aufstehen!

Gefällt mir

29. März 2014 um 5:57

@Funkstille24
Nein,dazu wirkt er zu jung.Obwohl man das ja pauschal nicht sagen kann wie ein verheirateter Mann aussieht. Ich würde eher davon ausgehen,dass er ne Langzeitfreundin hat und wenns mal kriselt oder so meldet er sich halt. Jetzt kann ich auch die langen Pausen zwischen dem Melden besser einordnen und interpretieren. Außerdem kann es einem Mann der Single ist egal sein,wenn er mit einer Frau im Cafe gesehen wird,im Gegenteil er kann sich sogar damit brüsten,es sei denn "jemand" soll nicht mit kriegen,dass er mit anderen Frauen ausgeht. Dazu kommt noch,dass er meine Freundschaftsanfrage bei Facebook nie angenommen hat, sondern wir immer nur so geschrieben haben.
Ja klar wenn man jetzt die ganzen Puzzlestücke zusammenfügt möchte man sich gegen den Kopf schlagen,dass mans nicht eher erkannt hat. Man lernt eben nie aus im Leben.

Gefällt mir

29. März 2014 um 6:01
In Antwort auf expedited

...
ich glaube auch, der Kerl hat entweder ne Langzeitfreundin, die ihm keine Aufmerksamkeit mehr schenkt oder sogar Frau und Kind + Haus, Hund und Gärtchen am Stadtrand.

Wohnt übergangsweise bei Kumpels.. naaaaaa klar. Will nicht mit dir zusammen gesehen werden. naaaaaa sicher Für mich eindeutig.

Der Kerl brauchte einen Ego-Boost nicht mehr und nicht weniger.

Abhaken

@expedited
Yapp, genau so siehts aus. Ich würde sonstwas drum verwetten,dass es so ist. Wird abgehakt und in den Ordner für Fehler abgeheftet

Gefällt mir

29. März 2014 um 9:53


Hahahahaha,kein Sorge den bin ich los und auf ein Revival braucht er sich ganz sicher nicht einzustellen! Ich bemitleide eher seine Freundin, die laut ihm scheinbar "grundlos" eifersüchtig ist. Er hat natürlich von seiner Ex gesprochen,als er über sie geredet hat *Weissebescheid*

Gefällt mir

29. März 2014 um 13:52
In Antwort auf antonija8282

Also Ignoranz doch das beste?
Hmm,ja Recht hast du wahrscheinlich damit.Aber ich werde ihn wahrscheinlich nicht so sehr damit treffen,falls ich ihn ignoriere,da er anscheiend eh kein echtes Interesse hatte.Aber vielleicht ist das die "souveränste" Retourkutsche. Aber wenn ich ihn mit seinen Taten und verlogenen Aktionen konfrontiere( Nicht weil ich ne Rechtfertigung hören will,sondern einfach nur das sagen was mir auf dem Herzen liegt und mich selbst erleichtern),dann kommt er sich womöglich wichtig vor. Ich will jetzt nicht pausenlos über ihn nachdenken bis zu dem Tag an dem er sich meldet,das ist er gar nicht wert. Es geht mir nur darum schon mal gewappnet zu sein,falls doch mal wieder eine Nachricht von ihm eintrudelt,weil mir leider meist die Schlagfertigkeit im entscheidenden Moment fehlt.Ich weiß,dass er eh bald Vergangenheit sein wird,weil ich mich auf die wichtigeren und schöneren Dinge meines Lebens konzentrieren werde,zu denen er definitiv nicht dazu gehört. Ist es aber ein Fehler,wenn ich einfach nur vorbereitet sein will,und mir daher schon mal zurechtlege wie ich ihm die bestmöglichste Lektion verpasse,wenn die Gelegenheit kommt. Ist es eventuell noch besser so zu tun,als wäre nie etwas schlimmes passiert und ganz freundlich zu sein,und wenn er dann wieder ein Treffen vorschlägt freundlich aber bestimmt immer wieder abzusagen?Kann man solche Menschen nicht am besten mit Freundlichkeit treffen,dabei aber trotzdem unnahbar für sie bleiben?

Du kannst dir ja alles,
was du sagen würdest/willst aufschreiben. das ist sicher keine blöde Idee.
dann musst du es nicht im kopf behalten. und kannst getrost dich viel besseren dingen widmen

glaubst du wirklich, dass du so jemanden mit worten treffen kannst? der hat einfach nicht ausreichend Verantwortungsgefühl gegenüber seinen Mitmenschen, Empathie und ... wer weiß wo es sonst noch überall fehlt.

Von Rache halte ich persönlich nicht viel.

steh einfach drüber. du bist die, die ehrlich war, die Gefühl gezeigt hat, ...
er ist es nicht wert.

Gefällt mir

29. März 2014 um 18:50

Genau das ging mir auch durch den Kopf,
zumahl man als Mann doch irgendwie in der Pflicht steht beim Date auch für die Frau mit zu bezahlen. Aber solche Pleitegeier kann ich echt nicht gebrauchen,bin zwar kein Gold Digger aber hatte auch ne Beziehung wo der Typ non stop pleite war,nicht zuletzt weil er schlecht mit Geld haushalten konnte. Wenn man dann nur zu Hause hockt,weil derjenige sich nicht mal ein Kino Ticket leisten kann, ist das auch nicht gerade prickelnd.

Gefällt mir

29. März 2014 um 19:03

Joa,da würde ich dir mal zustimmen!
Wenn er jetzt ne Frau kennenlernt,dann wird er sie nicht als erstes fragen wie sie heißt sondern ob sie ne eigene Wohnung hat

Gefällt mir

29. März 2014 um 19:23

Dazu muss ich aber sagen,
selbst wenn ich nicht bei meinen Eltern wohnen würde,hätte ich ihn trotzdem nach dem zweiten Date nicht in meine Wohnung gelassen,sondern vorgeschlagen irgendwo draußen was zu unternehmen in der Öffentlichkeit.
Dass ich bei meinen Eltern wohne kam mir aber gelegen als Begründung. Zu seiner Wohnungssituation,er meinte zum Zeitpunkt unseres Treffens,dass er noch in einer WG wohnt,er aber gemerkt hat,dass das nichts für ihn sei und deshalb am Wochenende auszieht. Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass er zum Zeitpunkt seines Auszugs noch die neue Wohnung gar nicht haben würde.
Da habe ich mal frei hinein interpretiert,dass er während der Überbrückung nicht unter der Brücke schläft sondern wahrscheinlich irgendwo untergebracht sein wird bei Freunden oder so. Aber da ist wahrscheinlich so viel zusammengelogen und gesponnen,dass mich das jetzt auch gar nicht interessiert. Der muss glaube ich sein Leben erst noch in den Griff kriegen!

Gefällt mir

29. März 2014 um 19:38

Ja hab es irgendwie auch im Gefühl,dass er sich noch meldet.
Ich werde euch aber hier auf dem Laufenden halten,falls es doch so sein sollte.Ich entscheide dann spontan,ob ich ihn ignoriere oder ob ich es ihm geschickt heimzahle und er nachher als der Dumme da steht. Ich habe kein Problem damit zu Arschlöchern ein ... zu sein, nur dass ich es sehr sehr viel geschickter anstellen werde als er.

Gefällt mir

29. März 2014 um 19:39
In Antwort auf antonija8282

Genau das ging mir auch durch den Kopf,
zumahl man als Mann doch irgendwie in der Pflicht steht beim Date auch für die Frau mit zu bezahlen. Aber solche Pleitegeier kann ich echt nicht gebrauchen,bin zwar kein Gold Digger aber hatte auch ne Beziehung wo der Typ non stop pleite war,nicht zuletzt weil er schlecht mit Geld haushalten konnte. Wenn man dann nur zu Hause hockt,weil derjenige sich nicht mal ein Kino Ticket leisten kann, ist das auch nicht gerade prickelnd.


Gefällt mir

29. März 2014 um 20:00


Hahahahahahaha!

Gefällt mir

30. März 2014 um 15:18

Alle unter einem Dach!
Ja happy family kann man dazu nur sagen, hättest mal fragen sollen ob Oma und Opa auch noch dabei sind,haha. Dass Männer auch so dumm sind,wenn sie Ausreden erfinden. Spätestens,wenn man sich öfters sieht fällt das Lügengerüst doch ganz schnell in sich zusammen. Aber gut dass du ihn von der Backe hast!

Gefällt mir

31. März 2014 um 15:29

Und wie hat sie reagiert?
Das würde mich jetzt aber mal interessieren. Hat sie ganz klar nen Schlussstrich gezogen oder hat sie deinen Aussagen misstraut und ihn in Schutz genommen? Solls ja auch oft geben, dass die betrogenen Frauen,dann zu ihren treulosen Männern halten. Es entweder nicht wahr haben wollen oder die Affäre als Konkurrenz wahrnehmen und dann noch um den Idioten kämpfen. Männer haben wohl irgendwie ein Gespür dafür bei welchen Frauen sie sich sowas leisten können und dafür dann ein bisschen Anschiss kriegen und später ist alles wieder gut.

Gefällt mir

1. April 2014 um 3:51

Also gehört sie doch zu der Kategorie "Bei ihr kann ichs mir erlauben"
Tja kann man nicht ändern,jede Frau muss selbst wissen, was sie sich gefallen lässt und was nicht. Da sie anscheinend wenig Selbstvertrauen hat, nimmt sie es hin, da sie sich selbst mit einem untreuen Partner besser fühlt als alleine. Vor solchen Frauen haben Männer keinen Respekt,da sie abhängig und bedürftig wirken,weshalb sie immer wieder fremd gehen. Na ja du hast ihr zumindest reinen Wein eingeschenkt,mehr kannst du nicht tun. Ich finde es ok,was du getan hast,da er ja neben ihr auch dich belogen hat und sich das somit selbst zu zuschreiben hat.

Gefällt mir

1. April 2014 um 4:10

Da hatte der Mann aber Glück,
dass dus so gesehen hast und ihn nicht verpfiffen hast. Ich denke,dass hat ihn aber trotzdem nicht gerettet. Hatte mal eine Situation,die an Dreistigkeit kaum zu übertreffen ist von der Seite des Mannes. Und zwar waren wir alle zusammen aus, seine Freundin war auch dabei. Ich habe einmal mit ihm getanzt (ganz normal,kein Engtanz oder dergleichen),was ihn wohl zu der Schlussfolgerung kommen ließ, er hätte Chancen bei mir.
Er hat mich dann gebeten kurz mit ihm raus zu gehen in einen anderen Raum, wobei ich mir nichts gedacht habe. Als er dann versuchte mich zu Küssen,dachte ich echt mein Schwein pfeift. Habe es natürlich abgeblockt und bin dann etwas verstört wieder zu den anderen zurück.
Ich habe es ihr nicht gesagt,da ich zum einen keine Beweise hatte und er es hätte rum drehen können, nach dem Motto ich würde die beiden nur auseinander bringen wollen, zum anderen gehörte sie zu der Kategorie Frau,die ich oben beschrieben habe. Sie hätte wahrscheinlich kurz mit ihm geschimpft,um am Ende doch bei ihm zu bleiben.

Gefällt mir

1. April 2014 um 15:48


Nach 2 Monaten war er sicher grad wieder frisch auf der Suche und das er nicht mal in ein Cafe mit Dir wollte hätte Dich gleich stutzig machen sollen. Haken dran und auf den Richtigen warten.

Gefällt mir

1. April 2014 um 23:46

Ich kann beide Seiten verstehen.
Huh Mädels hier geht ja echt die Post ab. @funkstille,Ich glaube Adriana sieht das Ganze einfach aus einem anderen Blickwinkel,also sehr nüchtern. Sie ist ganz klar in der Lage Sex und Emotionen zu trennen, was nicht alle Frauen können oder wollen. Aufgrund dessen, dass sie eh nur ne Nacht mit dem Typen wollte, ist ihr der Beziehungsstatus des Mannes völlig egal.
Bei dir war es aber eine andere Situation, ich denke du hast nicht von vornherein nur ein kurzes Abenteuer mit dem Kerl gesucht,sondern konntest dir auch mehr vorstellen. Er hat somit dich UND seine Frau belogen und betrogen und auch gekränkt, weshalb ich schon verstehen kann, dass du ihn nicht auch noch in Schutz nimmst,wenn die Ehefrau sowieso den ersten Schritt auf dich zu macht und anruft.
Wenn ich die Wahl hätte vom Betrug meines Freundes Kenntnis zu haben oder nicht, würde ich mich immer für die erste Option entscheiden.Alleine die Vorstellung,dass ich ahnungslos mit ihm schlafe während er sich zuvor durch fremde Betten durchgepoppt hat,würde mich anwidern.

Gefällt mir

1. April 2014 um 23:55

Es hätte leider nichts genutzt!
Was er sich ansonsten alles rausgenommen hat,dafür hätte ihn jede normale Frau verlassen,aber eben nicht seine. Ich glaube er hat systematisch ihr Selbstvertrauen runtergedrückt indem er auch in ihrem Beisein anderen Frauen hinterhergerufen oder gepfiffen hat. Sie hat dann entnervt die Augen verdreht in diesen Situationen, aber es toleriert. Ich weiß nicht,ob sie sich dachte Hunde die bellen beißen nicht. Na ja ich wüsste nicht,was ich hätte tun können,um ihm einen Denkzettel zu verpassen, wenn seine Freundin sich nun mal wie ein Fußabtreter behandeln lässt, dann handelt er eben nach dem Motto hab eh nichts zu verlieren.

Gefällt mir

2. April 2014 um 14:50


Das finde ich super,wenn man als Frau oder Mann so viel Verantwortungsgefühl hat,dass man das dem Partner der- oder desjenigen nicht antun will. Das hat man selten heutzutage, wenn derjenige schon selbst fremd geht,dann sehen viele der Affären überhaupt keine moralischen Bedenken bei sich, schliesslich ist man ja selbst Single und der andere nicht. Finde es daher toll,das du da deine Prinzipien hast.
Ja er hätte auf jeden Fall mit offenen Karten spielen sollen,aber vielleicht hast du das mal erwähnt,dass du mit nem vergebenen Mann nie was anfangen würdest und er dachte sich,wenn er zum Zug kommen will, dann muss er das verschweigen. Sehr feige so ein Verhalten, was jetzt mit ihm und seiner Ehefrau los ist,kann dir egal sein.
Es gibt viele Menschen,die aus Angst alleine zu sein, lieber in einer unglücklichen Beziehung oder Ehe bleiben. Das soll aber nicht dein Problem sein, sei froh dass du ihn los bist. Das nächste Mal vielleicht etwas genauer nach haken, und misstrauisch bleiben,wenn die Wohnung desjenigen nicht zur Verfügung steht. Dann ist klar,dass sich "etwas" in der Wohnung befindet,was du nicht mitbekommen sollst.

Gefällt mir

2. April 2014 um 15:48

@adriana,so war es wahrscheinlich auch,
dass er gemerkt hat,er fährt besser damit,wenn er verschweigt vergeben oder verheiratet zu sein. Aber so ein Verhalten ist schäbig,weil man dann den anderen dazu bringt etwas zu tun,was man unter den Umständen nie tun würde. Der andere kommt dann später in einen Gewissenskonflikt,was nicht fair ist und ziemlich selbstsüchtig von dem "Lügner". Ich vergleiche es mal mit folgendem Beispiel, das ist wie wenn ein Einrichtungshaus zum Beispiel Teppiche über einen anderen Abnehmer kauft, und dieser versichert einem, dass die Herstellung unter absolut einwandfreien Bedingungen stattgefunden hat.
Später stellt sich jedoch heraus,dass die Teppiche durch Kinderarbeit unter unzumutbaren Bedingungen hergestellt wurden, und der Einkäufer ist zurecht sauer, weil er unter den Umständen dem Geschäft nie zugestimmt hätte. Soll man dann auch noch Verständnis haben für die Lügen des Verkäufers, weil er wenn er die Wahrheit gesagt hätte wahrscheinlich seine Teppiche nicht verkauft bekommen hätte? Klar hier geht es zum einen um Kinderarbeit und zum anderen um sexuellen Betrug, aber in beiden Fällen werden Menschen geschädigt, in dem einen Fall psychisch in dem anderen Fall physisch. Und jeder hat das Recht frei zu entscheiden ob er an der "Schädigung" der Menschen beteiligt sein will oder nicht.
Es ist ja ok,dass du für dich kein Problem damit hast flüchtige Abenteuer mit vergebenen Männern zu haben,das musst du selbst mit deinem Gewissen vereinbaren.Jeder hat das Recht frei zu entscheiden.
Aber der "Lügner" nimmt dem anderen die Möglichkeit zu entscheiden,ob man in etwas verwickelt sein will,dass eventuell gegen die eigenen Prinzipien geht, und das ist verlogen und unfair. Dazu hat niemand das Recht!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen