Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er meldet sich nicht = ist ihm egal?

Er meldet sich nicht = ist ihm egal?

8. März 2007 um 14:13

Mich würde echt mal interessieren, wie ihr das seht:

Mein Ex hat vor 6 Wochen Schluss geamcht...war eine echt krasse Situation, er hat die ganze Zeit geheult und gesagt, dass er momentan nicht mehr kann, dass ihm alles zuviel und zu eng geworden ist, dass er nicht weiß, ob wir wieder zueinander finde, oder nicht und dass er halt erstmal Abstand braucht um sich selbst kar zu werden...
Er hat mir sogar nen 7-seitigen Brief geschrieben, in dem dann auch drin steht, dass er deswegen jetzt Schluss gemacht hat( war gerade mitten während der Klausurenphase in der Uni!-Hölle!!!), weil er Angst hat, dass wir uns irgendwann nicht mehr ausstehen könnten, wenn es so weiter geht(Zitat: er gat Angst, dass sonst der letzte Funke Liebe erlischt).
Er wirkte wirklich sehr verzweifelt und ich glaube ihm auch, dass er sich nicht mehr anders zu helfen wusste..zumal sich das ganze aus nem Streit entwickelt hat und er dann meinte bei dem Streit hat er das erste mal darn gezweifelt, dass wir es schaffen würden, davor habe er immer geglaubt wir bekämen das schon hin.
Mir ist das ne Nummer zu extrem, ich kann damit nicht umgehen und habe auch zu ihm gesagt, dass ich denke, dass wir noch kämpfen sollten.

Naja und dann hab ich ihm seinen Abstand gelassen...die ersten 3 Woche sahen wir uns noch öfter mal in der Uni und haben auch geredet, aber nicht über das mit uns zumal wir da auch Klausuren geschrieben haben und er nervlich extrem angespannt war...
Jetzt sind daber schon 3 Wochen vergangen in denen er wirklichg seine Ruhe hatte, hab ihn nir letzte Woche zu seinem Geb. angerufen und hatte den Eindruck, dass er sich gefreut hatte, aber er hätte ja auch gerne ein normales Verhältnis zu mir...

Also: Bin ich ihm scheißegal und meldet er sich deshalb nicht, oder kann es auch sein, dass er einfach noch nicht genug Abstand hatte?

Bin dankbar für jede Meinung

Mehr lesen

8. März 2007 um 16:49

Gut erkannt...
...ich bin sehr anhänglich und hatte sehr große Angst ihn zu verlieren. Das ist schwer zu erklären, denn ich in vorherigen Beziehungen eben gar nicht geklammert...hatte bei ihm irgednwie das Gefühl, der ist es und den musst du halten, egal wie...und das gerade bei ihm - er ist ein Typ der extrem viel Freiraum braucht. Ich meine er ist 23 und unsere Beziehung war bis jetzt mit Abstand seine längste...klar das sagt noch nicht viel aus, aber er hat große Bindungsänsgste und möchte emotional nicht abhängig sein, deshalb hatte ich oft das Gefühl,dass er mich nicht braucht und je mehr ich das Gefühl hatte, desto mehr hab ich dann auch geklammert. Ein beschissener Teufelskreis.
Andererseits ist er auch toatl Überfordert mit dem Studium, er stand mehr als einmal kurz davor raus zufliegen und hat es mit Ach und Krach geschafft und jetzt hatte er schon wieder das Gefühl das Lernpensum nicht zu packen (nachdem Schluss war ist er sogar zu 2 Klausuren gar nicht angetreten)...das spielt also auch bestimmt mit rein. Hatte das Gefühl er wusste sich einfach nicht mehr anders zu helfen..

Der Streit war aber nicht der Grund, dass Schluss war, das hat er auch sofort gesagt, im Gegenteil, er hat den Streit provoziert und sich auch dafür entschuldigt...allerdings hat er in dem Brief nie konkret gesagt, es sei für ihn endgültig aus und vorbei, es hieß immer nur ich kanns so nicht mehr, ich weiß nicht ob wir das schaffen können...eigentlich war er mehr oder weniger voller Fragen...immer wieder "warum ist das so und so gekommen"..."wieso konnte ich dir nicht dieses oder jenes Gefühl vermitteln.."
Ich habe mir mittlerweile Antworten auf diese Fragen üerlegt und mir auch überlegt, warum mir diese Beziehung soviel bedeutet und dass möchte ich ihm auch gerne sagen.

Und du hast recht, ich möchte langsam mit ihm darüber reden für mich war es als "Klammerer" eh schon schwer genung mich 6 Wochen total raus zu nehmen...hatte mir immer gesagt, dass er schon kommen würde, wenn er bereit dazu ist, aber das ist ja auch irgendwie doof, denn er wird solange nicht kommen, solange er auch nix neues zu sagen hat. Und um mich selbst dannach zu fragen, wie ich denke, ist er wahrscheinlich zu feige...ich weiß aber, das er sich bei anderen Leuten erkundigt, wie ich klar komme.

Es ist halt echt schwer, wenn Leute dir sagen "wenn ihm was an dir liegt, dann wäre er doch wohl längst schon wieder da" - mein Kopf sagt dann "stimmt"...aber mein Herz sagt "muss nicht sein".

Mir fehlt halt so ein wenig das Feedback und wenn er auch nur sagt, dass er immer noch so denkt wie im Januar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2013 um 19:49

Frage
Ich habe ihn unterstellt er habe was mit seiner ex freundin gehabt (weil ich es von jemandem hörte). Ich sprach ihn darauf an und er stritt alles ab, aber ich glaub ihm nicht so ganz. Wir wollten uns treffen und das besprechen dann schrieb ich ihm nochmal ob das jetzt stimmt er solle mirs sagn dann wärs auch nicht so schlimm ich mag nur keine lügen. (Wir sind in keiner beziehung übrigens aber wir haben seit lângerem was am laufen). So auf diese letzte nachricht als ich ihm bat mir die wahrheit zu sagen schickte er mir ein bild von ihm und seiner ex daraufhin blockierte ich ihn im whats app. Ein bekannter sagte er sei so sauer gewesen das er das bild als provokation schickte. Paar tage spter entschuldigte ich mich für mein verhalten (das ich ihm das unterstellt hab) und schrieb noch das es mich verletzt hat und alles gute euch beiden. Bis jz kam noch nichts. Was soll ich tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook