Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er meldet sich nicht

Er meldet sich nicht

6. August 2008 um 20:04

Es ist jetzt genau 5 Tage her, seit ich nichts mehr von meinem Freund gehört habe. Er ist mit seinem Sohn in den Urlaub gefahren und bat mich vorher darum, ihm Zeit zum Nachdenken zu geben. Wir haben uns nicht gestritten. Im Gegenteil, wir verstehen uns sehr gut. Wir sind seit 9 Monaten zusammen und es könnte nicht besser laufen, wenn da nicht die Geschichte mit seiner Ex-Frau wäre. Er sagt, dass er mich lieb hat, aber er hat Angst vor einer Enttäuschung und muss jetzt darüber nachdenken, ob und wie es mit uns weitergeht. Ich versteh ja, dass er viel Mist erlebt hat, aber das hab ich auch, und trotzdem denke ich nicht im Traum daran, unsere Beziehung zu überdenken, gerade weil es alles super läuft.
Warum ich das hier schreibe, ist, dass ich nicht weiss, wie ich mich verhalten soll. Ich vermisse ihn sehr und denke ständig daran, ihm zu schreiben, dass er mir fehlt. Auf der anderen Seite wollte er Zeit zum Nachdenken haben. Ich hab Angst, dass es genau das Falsche ist, was ich tu. Schreib ich ihm nicht, denkt er vielleicht, es ist mir alles egal. Und wenn ich mich doch melde, ist es vielleicht auch verkehrt. Ich hatte ihm letzten Freitag geschrieben, dass er sich doch mal melden solle, damit es mir nicht so lange vorkommt. Aber bis jetzt hat er das nicht getan. Ich hab Angst, dass er nach seinem Urlaub die Beziehung nicht mehr möchte, obwohl er mich lieb hat, obwohl alles gut läuft, nur allein auf die Gefahr hin, dass ihm wieder weh getan wird.
Was soll ich denn machen? Ich denke jeden Tag, dass ich das nicht mehr aushalte. Er ist erst nächsten Mittwoch wieder zu Hause und meldet sich wahrscheinlich auch dann erst wieder. Wenn ich Glück habe, seh ich ihn nächstes Wochenende nach 3 Wochen wieder. So lange waren wir noch nie getrennt und ich dreh noch durch, weil ich auch nicht weiss, was auf mich zukommt.
Ich liebe ihn wirklich sehr und möchte ihn nicht verlieren.
Warum tut er das? Wie kann ich ihm denn beweisen, dass ich ihm nichts Böses will. Ich kann es ihm doch nur immer wieder sagen und zeigen, oder? Ich werd hier bekloppt!!!

Mehr lesen

6. August 2008 um 20:25

Hm...
Diese Geschichte gabs hier doch schon mal, glaube ich - vielleicht warst Du es sogar...

Ich kann auch hierzu nur sagen: Es ist zwar schwer, aber ich würde mich an Deiner Stelle zurückziehen. Es ist nicht in Ordnung, was Dein Freund mit Dir macht. Und das sollte er auch zu spüren bekommen. Für ihn sieht die Situation so aus: Er kann, wann immer ihm danach ist, mit dem Finger schnippen und Du bist da. Im Moment ist ihm danach, die Beziehung zu hinterfragen, er weiß genau, dass Dich das verunsichert, aber es interessiert ihn nicht, weil er ja weiß, wenn er sich wieder eingekriegt hat, dass Du ja trotzdem da bist - obwohl er Dich so hat zappeln lassen. Du bist jederzeit verfügbar, er muss nichts dafür tun.

An Deiner Stelle würde ich mich mal wieder auf meinen eigenen Stolz besinnen und mich nicht so abhängig machen. Wenn Du die ganze Zeit auf einen Anruf wartest und ihm auch noch sagst, er soll sich doch mal melden, dann gibst Du nach außen hin ein - sorry! - jämmerliches Bild ab und bei ihm kommt es wie Bettelei an. Das ist erstens kein bisschen anziehend, im Gegenteil! Und zweitens tust Du Dir damit selbst überhaupt keinen Gefallen. Es gibt noch mehr im Leben als neben dem Telefon zu sitzen und auf einen Anruf zu warten.

Ich persönlich versuche, die Menschen so zu behandeln, wie ich gern behandelt werden möchte. Dazu gehört auch, dass es mir unangenehm wäre, wenn mein Partner mich um Zärtlichkeiten anbetteln würde. Natürlich würde ich es andererseits nie so weit kommen lassen. Von daher solltest Du Dir überlegen, ob diese Beziehung tatsächlich eine Basis hat. Dein Partner bringt unschöne Seiten in Dir zum Vorschein, er verunsichert Dich, er gibt Dir das Gefühl, Du müsstest Dich furchtbar anstrengen, damit er Dich für seiner Liebe würdig hält. Umgekehrt bringst Du ihn dazu, sich von Dir zu distanzieren, kalt bzw. gar nicht zu reagieren und Deinem Bedürfnis nach Aufmerksamkeit keinerlei Rechnung zu tragen.

Eure Beziehung ist nicht im Gleichgewicht. Und das wird auch nicht besser, wenn Du immer nur danach gehst, was er möchte. Der Herr braucht Zeit zum Überlegen, Du sollst Dich nach Möglichkeit nicht melden und ihn in seiner Meditation nicht stören. Sag ihm doch mal, dass Du seinerseits überlegst, inwieweit die Beziehung so noch Sinn für Dich macht - und warte mal ab, wie er darauf reagiert. Entweder kriegt er dann seinerseits Angst und ihm wird deutlich, dass Du nicht wie sonst, immer verfügbar bist und er auch mal was tun muss - oder er nimmt es als Anlass, um tatsächlich Schluss zu machen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 21:03
In Antwort auf tyche26

Hm...
Diese Geschichte gabs hier doch schon mal, glaube ich - vielleicht warst Du es sogar...

Ich kann auch hierzu nur sagen: Es ist zwar schwer, aber ich würde mich an Deiner Stelle zurückziehen. Es ist nicht in Ordnung, was Dein Freund mit Dir macht. Und das sollte er auch zu spüren bekommen. Für ihn sieht die Situation so aus: Er kann, wann immer ihm danach ist, mit dem Finger schnippen und Du bist da. Im Moment ist ihm danach, die Beziehung zu hinterfragen, er weiß genau, dass Dich das verunsichert, aber es interessiert ihn nicht, weil er ja weiß, wenn er sich wieder eingekriegt hat, dass Du ja trotzdem da bist - obwohl er Dich so hat zappeln lassen. Du bist jederzeit verfügbar, er muss nichts dafür tun.

An Deiner Stelle würde ich mich mal wieder auf meinen eigenen Stolz besinnen und mich nicht so abhängig machen. Wenn Du die ganze Zeit auf einen Anruf wartest und ihm auch noch sagst, er soll sich doch mal melden, dann gibst Du nach außen hin ein - sorry! - jämmerliches Bild ab und bei ihm kommt es wie Bettelei an. Das ist erstens kein bisschen anziehend, im Gegenteil! Und zweitens tust Du Dir damit selbst überhaupt keinen Gefallen. Es gibt noch mehr im Leben als neben dem Telefon zu sitzen und auf einen Anruf zu warten.

Ich persönlich versuche, die Menschen so zu behandeln, wie ich gern behandelt werden möchte. Dazu gehört auch, dass es mir unangenehm wäre, wenn mein Partner mich um Zärtlichkeiten anbetteln würde. Natürlich würde ich es andererseits nie so weit kommen lassen. Von daher solltest Du Dir überlegen, ob diese Beziehung tatsächlich eine Basis hat. Dein Partner bringt unschöne Seiten in Dir zum Vorschein, er verunsichert Dich, er gibt Dir das Gefühl, Du müsstest Dich furchtbar anstrengen, damit er Dich für seiner Liebe würdig hält. Umgekehrt bringst Du ihn dazu, sich von Dir zu distanzieren, kalt bzw. gar nicht zu reagieren und Deinem Bedürfnis nach Aufmerksamkeit keinerlei Rechnung zu tragen.

Eure Beziehung ist nicht im Gleichgewicht. Und das wird auch nicht besser, wenn Du immer nur danach gehst, was er möchte. Der Herr braucht Zeit zum Überlegen, Du sollst Dich nach Möglichkeit nicht melden und ihn in seiner Meditation nicht stören. Sag ihm doch mal, dass Du seinerseits überlegst, inwieweit die Beziehung so noch Sinn für Dich macht - und warte mal ab, wie er darauf reagiert. Entweder kriegt er dann seinerseits Angst und ihm wird deutlich, dass Du nicht wie sonst, immer verfügbar bist und er auch mal was tun muss - oder er nimmt es als Anlass, um tatsächlich Schluss zu machen.

LG

Als erstes...
.. möchte ich Dir vielmals danken für Deine Antwort.
So hab ich das alles noch gar nicht gesehen, und obwohl Du mir die Angst, ihn zu verlieren, natürlich nicht nehmen kannst, ist es für mich jetzt leichter, mich zurückzuziehen. Ich weiss, dass Du Recht hast und genau deshalb werde ich auf Abstand gehen und ihm nicht schreiben. Jetzt ist er dran, mir zu zeigen, ob und wieviel ihm an mir liegt.
Es ist auch nicht so, dass ich ständig auf mein Handy schau, aber klar ist es ungewohnt, nichts von ihm zu hören, obwohl ich weiss, dass er auch so nicht der grosse Schreiber ist.
Nun, er wollte Zeit zum nachdenken, also bekommt er sie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 21:40
In Antwort auf winona_12382194

Als erstes...
.. möchte ich Dir vielmals danken für Deine Antwort.
So hab ich das alles noch gar nicht gesehen, und obwohl Du mir die Angst, ihn zu verlieren, natürlich nicht nehmen kannst, ist es für mich jetzt leichter, mich zurückzuziehen. Ich weiss, dass Du Recht hast und genau deshalb werde ich auf Abstand gehen und ihm nicht schreiben. Jetzt ist er dran, mir zu zeigen, ob und wieviel ihm an mir liegt.
Es ist auch nicht so, dass ich ständig auf mein Handy schau, aber klar ist es ungewohnt, nichts von ihm zu hören, obwohl ich weiss, dass er auch so nicht der grosse Schreiber ist.
Nun, er wollte Zeit zum nachdenken, also bekommt er sie!

Ich würde
ihm trotzdem nochmal eine Sms schicken.

Aber eine, die keine Frage beinhaltet, so dass er nicht den Eindruck bekommt, du wartest dringend auf Antwort.

So in etwa: Hallo mein Schatz, hoffe, euch beiden geht es gut und wünsche euch noch ein paar schöne Tage zusammen. Hab dich lieb.

Vielleicht antwortet er ja doch "freiwillig" !!!

Dir gaaaaaaaanz viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 21:44
In Antwort auf moyna_12869621

Ich würde
ihm trotzdem nochmal eine Sms schicken.

Aber eine, die keine Frage beinhaltet, so dass er nicht den Eindruck bekommt, du wartest dringend auf Antwort.

So in etwa: Hallo mein Schatz, hoffe, euch beiden geht es gut und wünsche euch noch ein paar schöne Tage zusammen. Hab dich lieb.

Vielleicht antwortet er ja doch "freiwillig" !!!

Dir gaaaaaaaanz viel Glück

Das ist..
... eine gute Idee, aber ich weiss schon jetzt, dass er darauf antworten wird. Aber eigentlich möchte ich ihm die Gelegenheit geben, mich zu vermissen und auch etwas zu tun, denn bisher war es wirklich so, dass ich immer diejenige war, die zuerst geschrieben hat. Er wollte die Auszeit. Jetzt ist er auch dran, mir zu zeigen, dass er mich mag und ihm unsere Beziehung wichtig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen