Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er macht sich noch hoffnungen...

Er macht sich noch hoffnungen...

11. September 2010 um 14:35 Letzte Antwort: 15. September 2010 um 17:38

ich (25) habe vor 2 wochen meinen freund verlassen, nach 7 jahren. Eigentlich wollten wir immer kinder, heiraten, einfach alles. für unsere freunde waren wir das perfekte paar. aber irgendwie war nichts mehr perfekt. ich habe ihn für einen anderen verlassen, ein sehr guter freund von uns beiden und meine jugendliebe. ich habe ihm erst nicht gesagt, dass ein anderer im spiel ist und er hat sich selbst total fertig gemacht und sich mit vorwürfen geplagt. er wusst einfach nicht warum. er tat mir so leid (ich habe ihn trotzdem gern, nur war er für mich zum schluss nur noch EIN freund und nicht DER freund). letztendlich habe ich ihm doch gesagt, dass ich einen anderen liebe, damit er anfangen kann abzuschließen und sich keine hoffnungen mehr macht. natürlich war er total sauer und fertig, ich musste sofort den rest meiner sachen aus der wohnung holen und er sagte mir wir können dann auch keine freunde mehr sein, was ich natürlich verstehe und auch seine reaktion habe ich verstanden. nun schreibt er mir täglich mehrere sms` und ruft meine familie an um zu wissen wo ich bin. auf einmal möchte er sich eine freundschaftliche ebene mit mir aufbauen. von freunden weiß ich, dass er sich immernoch hoffnungen macht weil er denkt ich müsse mich nur austoben oder so. aber ich bin sooo glücklich, ich kann mich nicht erinnern, wann ich mich das letzte mal so gut gefühlt habe.

dann kommt noch das problem mit den freunden dazu. wir haben/hatten einen sehr großen freundeskreis und waren immer der treffpunkt. alle denken es wäre nur so ne phase von mir und dass ich in 2-3 monaten eh wieder zu ihm zurück gehe und er selbst denkt das auch. aber das werde ich nicht tun, ich bin stark und das ist mein leben. alle waren total geschockt, als sie hörten, dass ich gegangen bin. ich musste alle trösten, nicht andersrum.... das ding ist, ich habe schon lange vorher mit der beziehung abgeschlossen, wusste es nur selbst nicht wirklich. es fehlt mir nichts!

meine frage ist nun: soll ich den kontakt ganz abbrechen? ich werde langsam schon böse auf ihn, dass will ich aber gar nicht.

danke fürs lesen.

Mehr lesen

11. September 2010 um 22:28

Erstens...
...ist es sch**ße wenn man dem Partner den Grund für eine Trennung verschweigt. Hätte dein Ex es nicht verdient das Du ehrlich bist?
Zweitens: Sicherstellen und weitersuchen ist in meinen Augen so ziemlich das Hinterletzte was man in einer Beziehung machen kann. Hättest Du nicht schon vorher so ehrlich sein können und dich trennen bevor Du den nächsten am Wickel hast?
Drittens: Glaube ja nicht das Du schon mit eurer Beziehung durch bist. In sehr vielen Fällen kommt es vor das der Verlassende, gerade wenn er sich dann in was Neues gestürzt hat, nach einiger Zeit die rosa Brille abnimmt und merkt das die neue Geschichte doch nicht so toll ist. Der Alltag setzt ein, die kleinen Fehler des neuen Partners sind dann gar nicht mehr klein und meist empfindet man dann die Fehler die Ex-Partners als gar nicht mehr so schlimm. Es ist häufig so das derjenige der verlassen hat nach ca. 1 Jahr sich wieder beim Ex meldet und wieder Kontakt bzw auch mehr sucht.

Davon jetzt mal ab, Du suchst ja einen Rat. Sei jetzt hart dir selbst gegenüber und brich den Kontakt zu deinem Ex ab. Er wird in Allem was Du sagst oder nicht sagst, machst oder nicht machst irgend etwas finden was seine Hoffnung bestärkt. Das muß nicht mal deine Schuld sein! Gib ihm die Chance sich emotional von dir zu trennen. Das kann er aber nicht wenn er durch dich immer wieder das Gefühl bekommt das Du noch Kontakt zu ihm haben willst. Ein Mensch in seinem Zustand muß ganz hart geerdet werden. Er muß auch die Möglichkeit haben dich zu hassen, so unschön das Gefühl gehasst zu werden auch sein mag. Das bist Du ihm jetzt schuldig. In frühestens 3 Jahren kannst Du damit rechnen das ihr in der Lage sein werdet ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2010 um 9:14

Dto. honk und nana
ich sehe das genauso.
Ich krieg da fast Magenschmerzen wenn ich das lese.
WARUM bleibt ihr mit Eurem Partner zusammen, wenn ihr angeblich "schon längst abgeschlossen" habt?
Wie honk auch schreibt, festhalten aber weitersuchen, das ist einfach nicht fair. Ebenso bin ich auch der Meinung, dass man nach so einer lange Beziehung den Partner nicht einfach austauschen kann. Das geht mit grosser Sicherheit schief.
Liebes Kalinchen, ich habe da leider wenig helfende Worte für Dich. Im Sinne Deines Freundes, zieh Dich so gut es geht zurück, alles andere quält ihn nur.
Kornblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2010 um 17:38

Schließe mich meinen Vorrednern an...
Muss aber nun doch mal den Kopf schütteln...
Du hast geschrieben, dass du dich fast schon ärgerst oder sowas ind er Art...

Hast du einmal versucht, dich in ihn zu versetzen?

Ich finde dein Verhalten sehr egoistisch und rücksichtslos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest