Forum / Liebe & Beziehung

ER macht mich verrückt.....

Letzte Nachricht: 7. Oktober 2007 um 13:33
A
an0N_1206186399z
06.10.07 um 22:42

Hallo!
Ich bin ganz neu hier und hoffe ich schreibe meinen Beitrag ins richtige Forum bzw. unter dem richtigen Unterpunkt.

Ich mag keine Männer die einem hinterherlaufen und zu allem ja und amen sagen was man tut oder macht. Mitte August habe ich jemanden kennengelernt, von dem ich wirklich sagen würde, dass er mein Traummann ist. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden und haben vor allem immer viel Spass, was ich persönlcih sehr wichtig finde. Vom Typ her würde ich ihn einschätzen, dass er einer dieser typischen Männer ist, die nicht über Gefühle reden können, harte Schale weicher Kern. Er ist Heizungsbauer und nebenbei arbeitet er noch bei seinen Großeltern mit in der Landwirtschaft. Ein richtiger Kerl halt UND er ist keiner der unendlich viele Komplimente macht und nur rumschleimt. Das mag ich nämlich garnicht *g*
Am Anfang hat er scih sehr bemüht. Wir waren Eis essen, auf nem Konzert, was trinken usw usw.... inzwischen ist es so, dass ich meist bei ihm schlaf und wir am Wochenende mit Freunden zusammen weggehen. Gemeinsame Aktivitäten (also nur wir 2) strebt er nicht mehr so sehr an. Ich wusste von Anfang an, dass er nicht der Typ ist, der einem jeden Tag die Sterne vom Himmel holt... er ist eher so ein ruhiger, zufriedener Mensch, der am Wochenende auch mal getrost abends daheim einfach nur chillt
Was mich fertig macht, ist dass er sich am Wochenende immer erst recht spät abends meldet. Gestern war ich es dann die eine Sms geschrieben hat und er hat dann angerufen so um 9. Heute hat er wieder so spät angerufen und erzählt dass er mit seinen Freunden pokert heute. Ich finde das völlig ok und weiß, dass er solche Klammeraffenbeziehungen schrecklich findet, aber ich könnte jedes mal völlig verrückt werden wenn er sich nciht meldet bzw. wenn ich mir denk, dass ich so gern mit ihm auch mal wieder was unternehmen würde einfach so. Ich wünsch mir halt dann, dass er (wie am Anfang) einfach öfter mal was vorschlägt. Ich meine zu wissen, dass er schon auch mal nen Tritt in Arsch braucht und dass von mir da jetzt auch mal was kommen muss, aber mir fällt das irgendwie schwer. Bin ich irgendwie nicht ganz normal? ich will nich, dass er mir nachläuft, aber will acuh irgendwo begehrt werden. Hm..... eigentlich bin ich mir sicher, dass er mich genauso sehr mag wie ich ihn auch. Er ist einfach nicht der Typ denk ich, der sowas einfach mal laufen lässt, auch wenn er eigentlich weiß, dass es für ihn nix richtiges ist. Jedenfalls hoff ich das, denn genau davor hab cih am meisten Angst. Wieder jemanden zu sehr zu mögen und damit allein dazustehn....

Wir würdet ihr die Lage beurteilen? is es normal, dass sein Bemühen jetzt "schon" nachlässt`? wie gesagt am Anfang (Mitte August) da hat er sich echt noch viel viel viel mehr bemüht. Jetzt ist es eben eher: beieinander bzw. miteinander schlafen, tele und ab und zu weggehn, aber eben mit mehreren Freunden. ICh mag ihn so und vermiss ihn, aber will auch nicht klammern. Er arbeitet viel und ich momentan nur sehr wenig (400 Euro) weil mein Studium am 15 OKt. beginnt. Ab da wird auch einiges anders hoff und denk ich. Immoment lauf ich so 10 mal am tag amok, wenn er sich nicht meldet- wovon er zum Glück nichts weiß. Ich weiß, eigentlich müsste ich mit ihm einfach mal sprechen, wies bei ihm aussieht... für euch is es sicher schwer, auf die Entfernung einzuschätzen, ob er mich auch mag und fest mit mir zusammen sein will, oder wie auch immer.... ich hab recht wenig erfahrungen (mit so richtig festen Beziehungen) und bin da echt nicht sicher, wie oft man sich so sehen sollte bzw. melden usw. Wir hören eigentlich täglich voneinander- ich hasse die tage an denen ich nix von ihm hör und mich nciht überwinden kann mich selbst zu melden, weil cih denke dann lauf ich ihm nach *g*
Vielleicht fällt trotzdem jemandem von euch was dazu ein? Soll ich vielleicht jetzt einfach mal ein bisschen aktiver werden und ihm zeigen, dass es mir ernst is? ich hab angst davor... angst dass das nicht erwidert wird ich will ihn immer lieber dazu bringen, mich mehr zu wollen, aber so richtig klappt das nicht *g* und spielen möcht ich auch nicht mit ihm.... dafür is er viel zu lieb und dafür mag ich ihn zu sehr!!
Tipps, Ratschläge?? wäre toll!!!!

Liebe Grüße
Darja

Mehr lesen

A
an0N_1206186399z
06.10.07 um 23:16

Hm
die 2 letzten Sätze versteh ich irgendwie nicht.... unter meiner Würde? und einen mann "nehmen" tu ich auch nicht. ER ist seit langem einfach erstmal jemand, mit dem ich mir vorstellen könnte, richtig zusammen zu sein. Ich steh nämlich generell mehr auf die männlicheren Männer nur bin ich leider immer an die geraten, die zwar ne harte schale, aber keinen weichen Kern hatten. ER hat diesen schon... ich denke wir passen sehr wohl zusammen, das Problem bin vermutlich eher ICH, die einfach verdammt viel Bestätigung sucht und braucht und als Single und bei ihm am Anfang auch bekommen hat und die mir jetzt einfach fehlt (Komplexe!!- das geb ich ganz ehrlich zu). Deine Prognose macht mir ein wenig Angst, weil auch in unserem Freundeskreis umhergeht, dass angeblich ich ihn ja sehr bald wieder fallen lassen werde, weil er meinen Ansprüchen nicht gerecht wird. Ich hasse es sowas zu hören....

Und dabei sieht keiner, dass ich sehr wohl jeden Tag versuche zufrieden zu sein, nicht ständig mehr zu wollen sondern zu sehen was ich (an ihm) habe.... was leider einfacher gesagt als getan ist

Gefällt mir

A
anelie_12674683
06.10.07 um 23:53

Kenn ich allzu gut!
Hallo Badekugel!

Also ich bin auch noch nicht allzu lang hier angemeldet (seid...öhM...heute)!

Ich finde die Schilderung deines Problems klasse, zumal ich mich sehr mit dir identifizieren kann!

Bei meinem Freund und mir ist das (fast) genauso! Bei uns ist es leider noch nie so gewesen, dass wir irgendwas "Spezielles" unternommen haben (liegt auch am Geld;Fahrmöglichkeiten etc...). Ich würde mir schon wünschen, wenn sich das zukünftig ändern würde, zumal er jetzt 300 mehr im Monat hat(die er aber mehr für Hobbies,Internet,Handy..)investiert. Nicht, dass ich etwas verlangen würde(Materiell gesehen), doch so Kleinigkeiten machen doch das Leben, nicht?!?
Für einige Dinge ist man auf Geld ja auch nicht angewiesen, ein Spaziergang vielleicht..., Fahrrad-fahren oder sowas in die Richtung...;aber dafür hat er einfach nicht den "Sinn"!(Ich glaub das außergewöhnlichste was wir in den letzten 8 Monaten unternommen haben war, einmal mit einigen Freunden ins Kino zu gehen!)..
Das ist schon irgendwo schade.
Das mit dem "Planen" (ich glaub das ist der beste Überbegriff) ist mir auch nur zu gut bekannt. Auch Meiner neigt dazu, mich erst gegen späten Nachmittag zu kontaktieren, um mir dann zu sagen, dass der mal heute keine Zeit hat. Ich respektiere es, wenn er seine Freiräume braucht (die ich mir selbstverständlich auch manchmal nehme/nehmen muss!), dennoch ist es zum Verrückt werden, wenn man den Tag lang wartet, und man dann doch eine Absage bekommt!

Mal ehrlich.. normal ist so ein Verhalten nicht! (Schluss gefolgert von den zwei genannten Punkten)

Demnach normal bist, der Partner vielleicht nicht! -.- (musste ich mir auch schon ständig anhören von Außenstehenden)!

Bei mir ist dazu noch der elterliche Druck. In der ganzen Beziehung war es bisher so, dass wir uns bei IHM getroffen hatten, zu mir kommt er eigentlich nie, und war bisher auch nur zu besonderen Anlässen da (zu meinem Geburtstag; oder -der Hammer schlecht hin: WO ER UNSER HALBJÄHRIGES VERGESSEN HATTE...)
Ja ich hab schon so manches Mal gezweifelt, ob der die Beziehung >Mich!< ernst nimmt.
Ich muss mir Wohl oder Übel eingestehen, dass ich in der Beziehung nicht "die Hosen an hab". Mir wurde sogar schon gesagt,dass ich "zu lieb" für ihn sei & er mich nur ausnutzen würde. Naja..., zwischenzeitlich waren wir eine Woche auseinander (Schluss seinerseits) , doch nach ca. 6 Tagen kam er wieder angekrochen & sagte wie sehr er mich doch vermissen würde. Naja den Rest kannst du dir sicherlich denken! Ich habe ihm gesagt, dass ich sein bisheriges Verhalten ziemlich mies fand, und dass sich das in Zukunft ändern müsse! Ich hab ihm eingeräumt, bzw. die Bedingungen gestellt, dass er 1.das mit der Freizeit regeln solle; 2.auch mal zu mir kommen könnte usw...

Davon hab ich jedoch wenig gesehen -bisher-!Sicherlich wir verbringen nun mehr Zeit zusammen (auch alleine,das gab's vorher nicht so!); aber sonst..., kaum Unterschiede. Ich habe mir fest vorgenommen, ihn da noch morgen drauf anzusprechen, weil das mangelnde "Reden miteinander" ist wohl zu kurz gekommen.

So.. Fazit dieses ewig-langem Beitrags ist eigentlich ,dass du ihn unbedingt drauf ansprechen solltest! Den Fehler hab ich gemacht, und du weißt jetzt ungefähr wies gelaufen ist/läuft! Also rede mit ihm! Vielleicht findest du eine Erklärung für sein Verhalten oder erreichst zu mindestens seine Aufmerksamkeit!(Scheint ihm ja nicht bewusst zu sein!)


Ich hoffe der Beitrag hat dir in sofern geholfen, dass ich dir zeigen konnte, dass es anderen auch so geht, und dass die Fehler nicht bei dir liegen! Tut mir Leid, dass ich so viel aus meinem Leben erzählt habe
Ich wünsche dir noch alles gute in deiner Beziehung & viel Glück beim lösen des Problems

Lg :-*

KrümelY

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1206186399z
07.10.07 um 0:14
In Antwort auf anelie_12674683

Kenn ich allzu gut!
Hallo Badekugel!

Also ich bin auch noch nicht allzu lang hier angemeldet (seid...öhM...heute)!

Ich finde die Schilderung deines Problems klasse, zumal ich mich sehr mit dir identifizieren kann!

Bei meinem Freund und mir ist das (fast) genauso! Bei uns ist es leider noch nie so gewesen, dass wir irgendwas "Spezielles" unternommen haben (liegt auch am Geld;Fahrmöglichkeiten etc...). Ich würde mir schon wünschen, wenn sich das zukünftig ändern würde, zumal er jetzt 300 mehr im Monat hat(die er aber mehr für Hobbies,Internet,Handy..)investiert. Nicht, dass ich etwas verlangen würde(Materiell gesehen), doch so Kleinigkeiten machen doch das Leben, nicht?!?
Für einige Dinge ist man auf Geld ja auch nicht angewiesen, ein Spaziergang vielleicht..., Fahrrad-fahren oder sowas in die Richtung...;aber dafür hat er einfach nicht den "Sinn"!(Ich glaub das außergewöhnlichste was wir in den letzten 8 Monaten unternommen haben war, einmal mit einigen Freunden ins Kino zu gehen!)..
Das ist schon irgendwo schade.
Das mit dem "Planen" (ich glaub das ist der beste Überbegriff) ist mir auch nur zu gut bekannt. Auch Meiner neigt dazu, mich erst gegen späten Nachmittag zu kontaktieren, um mir dann zu sagen, dass der mal heute keine Zeit hat. Ich respektiere es, wenn er seine Freiräume braucht (die ich mir selbstverständlich auch manchmal nehme/nehmen muss!), dennoch ist es zum Verrückt werden, wenn man den Tag lang wartet, und man dann doch eine Absage bekommt!

Mal ehrlich.. normal ist so ein Verhalten nicht! (Schluss gefolgert von den zwei genannten Punkten)

Demnach normal bist, der Partner vielleicht nicht! -.- (musste ich mir auch schon ständig anhören von Außenstehenden)!

Bei mir ist dazu noch der elterliche Druck. In der ganzen Beziehung war es bisher so, dass wir uns bei IHM getroffen hatten, zu mir kommt er eigentlich nie, und war bisher auch nur zu besonderen Anlässen da (zu meinem Geburtstag; oder -der Hammer schlecht hin: WO ER UNSER HALBJÄHRIGES VERGESSEN HATTE...)
Ja ich hab schon so manches Mal gezweifelt, ob der die Beziehung >Mich!< ernst nimmt.
Ich muss mir Wohl oder Übel eingestehen, dass ich in der Beziehung nicht "die Hosen an hab". Mir wurde sogar schon gesagt,dass ich "zu lieb" für ihn sei & er mich nur ausnutzen würde. Naja..., zwischenzeitlich waren wir eine Woche auseinander (Schluss seinerseits) , doch nach ca. 6 Tagen kam er wieder angekrochen & sagte wie sehr er mich doch vermissen würde. Naja den Rest kannst du dir sicherlich denken! Ich habe ihm gesagt, dass ich sein bisheriges Verhalten ziemlich mies fand, und dass sich das in Zukunft ändern müsse! Ich hab ihm eingeräumt, bzw. die Bedingungen gestellt, dass er 1.das mit der Freizeit regeln solle; 2.auch mal zu mir kommen könnte usw...

Davon hab ich jedoch wenig gesehen -bisher-!Sicherlich wir verbringen nun mehr Zeit zusammen (auch alleine,das gab's vorher nicht so!); aber sonst..., kaum Unterschiede. Ich habe mir fest vorgenommen, ihn da noch morgen drauf anzusprechen, weil das mangelnde "Reden miteinander" ist wohl zu kurz gekommen.

So.. Fazit dieses ewig-langem Beitrags ist eigentlich ,dass du ihn unbedingt drauf ansprechen solltest! Den Fehler hab ich gemacht, und du weißt jetzt ungefähr wies gelaufen ist/läuft! Also rede mit ihm! Vielleicht findest du eine Erklärung für sein Verhalten oder erreichst zu mindestens seine Aufmerksamkeit!(Scheint ihm ja nicht bewusst zu sein!)


Ich hoffe der Beitrag hat dir in sofern geholfen, dass ich dir zeigen konnte, dass es anderen auch so geht, und dass die Fehler nicht bei dir liegen! Tut mir Leid, dass ich so viel aus meinem Leben erzählt habe
Ich wünsche dir noch alles gute in deiner Beziehung & viel Glück beim lösen des Problems

Lg :-*

KrümelY

Ich gleich wieder...
kanns mir nich verkneifen, schon wieder zu schreiben. einfach weils mich eh die ganze Zeit beschäftigt... Krümely in manchem sehe ich bei uns da große Gemeinsamkeiten. Er wollte mir zB nicht sagen wann er Geburtstag hat das fand ich total verletzend. Aber bei mir daheim war er schon =) er stellt mich allen Freunden vor, meldet sich eigentlich immer gleich zurück wenn ich schreib oder so. Trotzdem trau ich mich garnicht zu sagen, dass wir zusammen sind bzw. wenn mich jemand fragt, ob wir jetzt zusammen sind "ja" zu sagen. Das finde ich sehr komisch.... ich schreib nochmal, dass ich WEIß, dass ich mit ihm sprechen müsste, aber wenn er da ist, is alles auf einmal anders. Ich hab keine Zweifel mehr, bin einfach nur glücklich.... das kommt dann erst wenn ich hier allein sitz und mein Handy vor sich hinschweigt : )

Ich habe Angst ihn an meine Komplexe und die viele Bestätigung die ich scheinbar brauche zu verlieren. Mir gehts einfach immer so gut, wenn er sich meldet bzw. wir zusammen sind. Dann pack ichs nich, wenns mir grad nich so geht launisch oder so und er sich net meldet. Ich glaub ich bin seine erste Freundin und eigentlich kann ich mir echt nicht vorstelln, dass er mich irgendwie ausnutzt oder es laufen lässt ohne es ernst zu meinen... aber mein scheiß verfolgungswahn und meine beschissenen Erfahrungen....

Ich denke ich werde ihn morgen sehn und dann wollt ich ihn eh fragen, ob er mit mir und ner freundin und ihrem Freund ins Chuck und Larry geht. den wollt ich nämlich voll gerne sehen... ich denk ich werde einfach mal etwas offensiver zeigen, dass ich einfach ne feste Beziehung (aber OHNE geklammere) möchte und wenn ich das Gefühl habe, dass das von ihm aus anders ist, dann wird darüber geredet. Ob s ihm passt, oder nicht ich habe kein Problem aktiver in einer Beziehung zu sein und Initiativen zu ergreifen, wenn ich weiß, dass er mich genauso mag, aber es vielleicht anders zeigt. Dass er acuh an mich denkt, aber eben dann nicht alle 2 minuten ne sms deswegen schickt ; )

wir kriegen das hin... und wenns nich sein soll, dann solls nicht sein
LG Darja- die jetzt langsam mal ins Bett geht und aufhört sich Gedanken zu machen

Gefällt mir

A
anelie_12674683
07.10.07 um 13:33
In Antwort auf an0N_1206186399z

Ich gleich wieder...
kanns mir nich verkneifen, schon wieder zu schreiben. einfach weils mich eh die ganze Zeit beschäftigt... Krümely in manchem sehe ich bei uns da große Gemeinsamkeiten. Er wollte mir zB nicht sagen wann er Geburtstag hat das fand ich total verletzend. Aber bei mir daheim war er schon =) er stellt mich allen Freunden vor, meldet sich eigentlich immer gleich zurück wenn ich schreib oder so. Trotzdem trau ich mich garnicht zu sagen, dass wir zusammen sind bzw. wenn mich jemand fragt, ob wir jetzt zusammen sind "ja" zu sagen. Das finde ich sehr komisch.... ich schreib nochmal, dass ich WEIß, dass ich mit ihm sprechen müsste, aber wenn er da ist, is alles auf einmal anders. Ich hab keine Zweifel mehr, bin einfach nur glücklich.... das kommt dann erst wenn ich hier allein sitz und mein Handy vor sich hinschweigt : )

Ich habe Angst ihn an meine Komplexe und die viele Bestätigung die ich scheinbar brauche zu verlieren. Mir gehts einfach immer so gut, wenn er sich meldet bzw. wir zusammen sind. Dann pack ichs nich, wenns mir grad nich so geht launisch oder so und er sich net meldet. Ich glaub ich bin seine erste Freundin und eigentlich kann ich mir echt nicht vorstelln, dass er mich irgendwie ausnutzt oder es laufen lässt ohne es ernst zu meinen... aber mein scheiß verfolgungswahn und meine beschissenen Erfahrungen....

Ich denke ich werde ihn morgen sehn und dann wollt ich ihn eh fragen, ob er mit mir und ner freundin und ihrem Freund ins Chuck und Larry geht. den wollt ich nämlich voll gerne sehen... ich denk ich werde einfach mal etwas offensiver zeigen, dass ich einfach ne feste Beziehung (aber OHNE geklammere) möchte und wenn ich das Gefühl habe, dass das von ihm aus anders ist, dann wird darüber geredet. Ob s ihm passt, oder nicht ich habe kein Problem aktiver in einer Beziehung zu sein und Initiativen zu ergreifen, wenn ich weiß, dass er mich genauso mag, aber es vielleicht anders zeigt. Dass er acuh an mich denkt, aber eben dann nicht alle 2 minuten ne sms deswegen schickt ; )

wir kriegen das hin... und wenns nich sein soll, dann solls nicht sein
LG Darja- die jetzt langsam mal ins Bett geht und aufhört sich Gedanken zu machen

Morgen^^
Guten Morgen Badekugel!

Oh man irgendwo sind ja alle Männer gleich.

-Das mit dem "Nicht-Klammern" versteh ich..., das vermeide ich auch. Aber dennoch wartet man ja ab & hofft irgendeine Nachricht des Anderen zu erhalten.

-Warum er dir seinen Geburtstag nicht verraten hat finde ich seltsam. =-O
ehrlich gesagt ...

-Also mir geht's eigentlich so, dass ich dadrüber schreiben >muss< um endlich mal einen klaren Kopf zu bekommen. Ihn darauf anzusprechen fällt mir auch immer schwer, weil wie du oben schon gesagt hast, hat man ihn dann bei sich, sind alle Probleme wie weg geflogen (vorerst).Kenn ich auch..!Ich glaube, das macht gewissermaßen die "rosarote Brille" vor unseren Augen.

Bei meinem Freund und mir ist das so, dass er zwar schon vor mir Beziehungen hatte, aber keine so intensiv war wie unsere jetztige. Ich weiß ja auch, warum ich manchmal Tage kaum was von ihm höre(wenn überhaupt): er fühlt sich dann eingeengt! >>>Obwohl ich ihm viele Freiräume eingestehe..., also täglich sehen wir uns schon lange nicht mehr!Schließlich haben wir uns darauf geeinigt uns eher jeden zweiten Tag zu sehen Ich finde es natürlich schade(=)) aber ist vielleicht auch besser für beide!

Ich glaube, dass ihm erst während der Beziehungspause (s.o.) bewusst geworden ist, wie sehr ihm etwas an mir liegt. Seit dem merke ich ja schon, dass es anders zwischen uns läuft, aber so Aktivitätenmäßig hat sich da nichts getan! Mal schauen was so kommt...

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn wir in Kontakt bleiben und weiter Erfahrungen austauschen würden! Es interessiert mich jetzt schon sehr, was ein Gespräch zwischen euch bringen wird; Was er als Gründe nennt & wie ihr es in Zukunft angehen werdet!

Lg :-*

KrümleY!

Gefällt mir