Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er macht mich mit seiner Art/Verhalten kaputt.

Er macht mich mit seiner Art/Verhalten kaputt.

27. Dezember 2015 um 16:53

Mein Partner merkt nicht, dass er mich mit seiner Art sehr verletzt.

Zu meiner Person: Ich bin ein emphatischer, emotionaler und zu gleich temperamentvoller Mensch (lache gerne, laut, suche Gespräche, reagiere immer mit viel Ausdruck). Damit will ich sagen, ich nehme mir viel zu Herzen. Will die Menschen verstehen, grübel viel um nachvollziehen zu können und reagiere weinerlich / emotional wenn mir mal jemand mit schlechter Laune begegnet oder einfach nicht freundlich ist.

In Streitsituationen zum Beispiel kann ich auch mal lauter werden wenn ich merke, dass sich im Streit immer wieder die selben Worte wiederholen und es zur keine Einigung kommt. Ich bin auch der Typ der nicht sofort bei jeder Kleinigkeit loslegt, ich versuche immer darüber hinweg zu sehen und das so lange, bis sich das dann Anstaut und das Fass dann beim Streiten überläuft. Nach dem Motto: Ne Mücke nicht zum Elefanten zu machen.

So und genau darin liegt das Problem. Mein Freund verlässt sich nämlich zu sehr darauf. Das artet am Ende immer aus. Wir haben uns mal geeinigt, dass ich ihm sagen soll wenn mich was stört (seine Vergesslichkeit, kein Verlass und Gefühllosigkeit).

Zu seiner Person: Er ist perfekt, sonst wären wir nicht zusammen gekommen. Mittlerweile 6 Jahre. Der Kreislauf sieht so aus: Es sind immer ganz viele Kleinigkeiten die sich Anhäufen. Ich weise Ihn im normalen Gespräch darauf hin (so wie er es mir gesagt hat!). Mal reagiert er genervt oder er sagt "okay ich achte das nächste Mal drauf". Es Vergehen ein paar Tage und es passiert wieder nichts! Also wieder von vorne: Ich weise Ihn darauf hin, er nimmt es hin, sagt er ändert es, tut es nicht, Ende.
Das ist wirklich sehr anstrengend für mich und er merkt es nicht. Ich sitze dann Stundenlang da und grübel warum er sich das nicht zu Herzen nimmt, was ich ihm (als angebliche Traumfrau) sage. Was mach ich falsch? Dann traue ich mich schon garnicht mehr einige Dinge anzusprechen, weil ich ihm nicht nerven will. Er sieht garnicht was ich alles für ihn mache. Er verlässt sich zu eine Million Prozent auf mich. Er ist dadurch bequem geworden und schätzt das alles nicht mehr Wert, weil er weiß das ich es definitiv erledige. Wenn ich mich auf ihm verlasse, dann werde ich in der Hälfte aller Fälle enttäuscht. Ich habe schon gar keine Ansprüche mehr an ihm.

Mein Problem ist dass ich mich allein gelassen fühle. Ich akzeptiere ihn so wie er ist, will ihn auch nicht ändern und das weiß er und schätzt er an mir. Aber mit der Zeit ist die Beziehung Stumpf und emotionslos geworden. Umarmungen, ernst gemeinte liebevolle Küsse gibt es nicht mehr. Ich fungiere nur noch als Organisator für Abendessen, Filmprogramm, Freizeitgestaltung, Urlaub, Geburtstagsplanungen generell alles was man zu Zweit erledigen könnte mache ich alleine. Würde ich mich auf ihm verlassen, dann hätten wir am Ende 3 Tage auf der Cousch gesessen und nichts gemacht.

Versteht ihr was ich meine? Wo ist die harmonievolle und liebevolle Beziehung von vor einem Jahr hin? Warum reagiert er immer so genervt auf mich? Warum bin ich es nicht Wert geliebt zu werden? Mal überrascht zu werden? So etwas stumpfen liegt mir garnicht. So gehe ich nicht mal mit Freunden um.

Das alles was ich hier schreibe, dass weiß er auch. Das habe ich ihm schon in stundenlangen Gesprächen erklärt. Mal ernsthaft, mal lustig und mal traurig. Sogar geschrieben mit Stift auf Papier habe ich ihm das. Mit Beispielen die er auch gut nachvollziehen konnte. Daraufhin gab es auch schon mal ein "Tut mir Leid". Aber nach ein paar Tagen ist alles wieder vergessen. Es fühlt sich an, als wenn ihm es egal wäre, was mir am Herzen liegt. Und das tut mir sehr weh.

Beispiel:
Mein Geburtstagsgeschenk war ein Spaziergang durch einem Wald, das wars. Kein Trinken, kein Essen, kein Picknick Korb, keine Decke, kein Ball, keine Blume, einfach nichts. Er hat nichts vorbereitet. Ich musste weinen weil ich weiß wie er damals war und sich heute keine Mühe mehr gibt. Ich bin es ihm nicht Wert. Ich weiß das er keine andere Frau hat und er sagt auch zu mir, dass er mit mir glücklich ist. Aber er zeigt es mir einfach nicht. "Du weißt doch das ich dich liebe" diesen Satz finde ich ganz ganz schlimm. Der ist in meinen Augen kalt und lieblos.

Was soll ich denn nur machen. Ich bin überfordert mit allem und mit Ihm. Er nimmt mir nichts ab, er zeigt mir seine Liebe nicht und ich rede ständig gegen die Wand.

In Streitsituationen soll ich ihm sagen was mir nicht passt. Ich halte mich streng daran aber darauf antwortet er immer wieder "das stimmt doch garnicht" und somit ist es Wertlos, wenn ich ihm sagen soll was mich stört, weil er es nicht nachvollziehen kann. Dann nehme ich es hin und fresse es in mir rein. Ich will nicht wie eine Meckerliese dastehen, daher habe ich immer Hoffnung das er mich bei der nächsten Aussprache versteht. Aber dann kommt wieder "Stimmt nicht".

Man sollte doch mit seinem Partner über alles reden können, und man versteht sich. Aber das ist seit 1 1/2 Jahren nicht mehr so. Ich fresse es in mir rein, weil er mir immer deutlich zeigt dass ich unrecht habe. Egal wie ich argumentiere. Ich denke mir doch nicht mit Absicht ein Streitgrund aus Ich könnte schon wieder weinen, wenn ich mich daran erinnre, dass er mich immer wie eine "Bekloppte" darstellt.

Was soll ich nur tun. Selbst wenn ich mich tagelang zurückziehe / weine, kommt keine Reaktion von Ihm.

Mehr lesen

27. Dezember 2015 um 17:09

Ich würde einfach
nix mehr für ihn erledigen.

Wie soll er dich denn wertschätzen, wenn alles funktioniert, OHNE dass er sich anstrengen muss?

Er weiß doch, dass du alles machst, auch wenn du mal meckerst. Er weiß auch, dass er von dir keine Konsequenzen aus seinem Verhalten zu fürchten braucht, weil es von dir keine Konsequenzen gibt.

Alles ganz einfach für ihn, findest du nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 17:10

Er will es wissen...
Aber ich tu doch nur was er möchte! Er will ja das ich ihm es sage, wenn er mich wieder alleine Geschenke für alle SEINE 15 Familienmitglieder einkaufen gelassen hat. Ohne sich nur ein Gedanken darum zu machen mir unter die Arme zu greifen. Er möchte es ja wissen wenn ich mich vernachlässigt fühle. Aber wenn ich ihm es sage, dann kommt keine Reaktion. Völlig kalt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 17:14

... da hast du was angesprochen.
Ich war schon ewig nicht mehr alleine mit Freunden weg. Das sollte ich vielleicht wirklich mal machen.
Ich tu das wegen der alte Zeiten zu liebe. Außerdem kann ich es nicht sehen wenn er dann überfordert ist und dadurch traurig oder genervt wird. Das tut mir doch auch weh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 17:30

Er denkt über mich, dass er mich liebt...
...das sagt er mir immerhin wenn ich ihn Frage. Aber ich verstehe das gereizte/genervte/kalte Verhalten nicht. So gehe ich auch nicht mit ihm um. Er weiß das mich das stört, aber Anscheind liege ich ihm nicht so sehr am Herzen, wie er mir. Denn ich seh über die Sachen weg, spreche sie nur an wenn er es wissen will. Er aber zeigt mir fast jeden Tag wie emotionslos er sein kann und das ihm mein Empfinden egal ist. Was soll ich da tun?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 17:36
In Antwort auf monika_12367795

Er denkt über mich, dass er mich liebt...
...das sagt er mir immerhin wenn ich ihn Frage. Aber ich verstehe das gereizte/genervte/kalte Verhalten nicht. So gehe ich auch nicht mit ihm um. Er weiß das mich das stört, aber Anscheind liege ich ihm nicht so sehr am Herzen, wie er mir. Denn ich seh über die Sachen weg, spreche sie nur an wenn er es wissen will. Er aber zeigt mir fast jeden Tag wie emotionslos er sein kann und das ihm mein Empfinden egal ist. Was soll ich da tun?

Du fragst noch, was du tun sollst?
Das haben dir mehrere Personen weiter unten aufgeschrieben. Falls die Schrift für dich zu klein ist, kann man die auch oben Rechts vergrößern lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 18:12

Danke für dein Verständnis
Das tut mir schon weh so tief darüber nachzudenken. Und immer wieder die Not zu erklären aber nicht verstanden zu werden. Ich nehme mir dein Rat zu Herzen und schau wie es weiter gehen wird. Wenn ich ihn anschaue dann stell ich mir immer meinen Partner von vor 3 Jahren vor. Dann lächel ich ihn an, umarme ihn und mache alle die Sachen gerne für ihn. Dann brauch ich kein Danke zu hören. Ich habe immer die Hoffnung es wird wieder wie es einmal war. Ich kämpfe dafür gerne. Er ist ja immer noch ein feiner Kerl, deswegen schreibe ich ja "er ist perfekt". Wir haben die gleichen Ansichten nur mit dem Unterschied, dass er zu wenig dafür tut. Das macht langsam alles kaputt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 21:24

So
perfekt scheint er nicht zu sein.
wenn ihr euch darauf geeinigt habt, dass du probleme ansprichst und dies zu änderungen führen soll, er dies aber ignoriert, dann scheint da einiges im argen zu sein.
und wenn die kommunikation nicht mehr stimmt, dann würde ich mir ernsthaft gedanken über die sinnigkeit der beziehung machen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ehe kurz vor aus ...Brauche Rat
Von: tamar_11931822
neu
27. Dezember 2015 um 17:06
Teste die neusten Trends!
experts-club