Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er macht alles richtig, ich mache alles falsch?

Er macht alles richtig, ich mache alles falsch?

21. Februar 2013 um 5:57 Letzte Antwort: 21. Februar 2013 um 7:41

Guten Morgen,

ich schreibe zum ersten Mal hier im Forum, ich bin einfach ratlos.

Kurz zu den Eckdaten: Ich (w, Mitte 20) bin seit 5 Monaten in einer Partnerschaft, es gibt einen Altersunterschied von 16 Jahren. Wir sind "eigentlich" sehr glücklich, können gemeinsam viel lachen, haben gemeinsame Hobbies und teilen Erlebnisse. Aus dieser Sicht ist alles okay.

Ich arbeite Vollzeit und absolviere ein berufsbegleitendes Masterstudium. Ich habe einen eigenen Haushalt und treibe viel Sport (Triathlon, ca.8-10 Std/Woche). Ja, es ist viel, aber ich habe mich bewusst für alle dieser Punkte entschieden und ich mache es gerne.
Dass das alles nicht immer einfach ist, liegt für mich auf der Hand.

Nun zur aktuellen Situation: Ich habe morgen 2 Präsentationen zu halten und am Samstag eine Klausur. Nebenher laufen zahlreiche Gespräche zum Thema meiner Masterarbeit und ich muss natürlich arbeiten. Ich brauche dafür schon recht viel Kraft. Das ist aus meiner Sicht nicht verwerflich.

Am Montagabend saß ich vor meinen Lernsachen und starrte sie an. Es ging einfach nichts ins Hirn. Ich telefonierte dann mit meinem Partner. Ich hatte schlechte Laune und habe einen blöden Spruch gesagt. Dafür habe ich mich mittlerweile entschuldigt. Im weiteren Verlauf des Telefonats hat er "gelacht", um die Situation aufzulockern. Ich empfand es als auslachen. Ein Spruch seinerseits führte dann dazu, dass ich nicht mehr konnte und ich habe aufgelegt. Ich bin nicht stolz darauf.
Per SMS habe ich dann unser Treffen gestern Abend abgesagt. Ich war die letzten 3 Tage je 11 Std im Büro, da brauche ich abends die Zeit zum lernen.
Mir ist vollkommen bewusst, dass diese Dinge meinerseits falsch waren. Ich habe mich mehrfach aufrichtig dafür entschuldigt.

Am Dienstagmorgen kam eine Mail von ihm: "Du hast das gemacht... Du hast das nicht gemacht... dann machst Du noch das. So geht man nicht miteinander um. Ich wünsche Dir einen angenehmen Tag."

Drei Anschuldigungen. Und dann diese Schlussfloskel. Ich war sehr verletzt. Tagsüber musste ich mit den Tränen kämpfen, mehrfach.

Gestern Abend haben wir telefoniert.
Ich will und kann nicht alles aufrollen, aber was mich am meisten verletzt ist folgendes:

- Ich habe mich entschuldigt, aufrichtig.
- Ich habe ihm gesagt, dass ich mir wünschen würde, dass er sich auch entschuldigt. Dafür, dass seine Mail falsch bei mir ankam und er mich damit sehr verletzt hat.
- Seine Reaktion: "Du musst Dich doch nicht wundern, wenn Du mich so anpflaumst, Du hast ja damit angefangen!"

Ich fühle mich, als sitze ich nackt, allein und schutzlos am Rande unserer Beziehung. Er steht am anderen Rand, achselzuckend und sich fragend, was eigentlich mein Problem ist.

Es ist nicht der erste Streit dieser Art. Ich werde das Gefühl nicht los, dass er mich in die Meinung drängt, dass ich alles falsch mache und er alles richtig.

Ist es zu viel verlangt, dass sich, wenn BEIDE Seiten etwas falsch gemacht haben, auch BEIDE Seiten entschuldigen? Unabhängig davon, wer von beiden "den ersten Stein geworfen" hat?

Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll. Mich kostet das extrem viel Kraft. Seit 3 Uhr lag ich wach im Bett.

Entschuldigung, dass es so lang geworden ist. Habe versucht, mich aufs Wesentliche zu beschränken.
Ich bin einige Möglichkeiten durchgegangen:

- ihm alles erläutern. Mit dem Effekt, dass er weiterhin auf seinem Standpunkt beharrt, dass ich selbst Schuld bin.
- es mit mir selbst ausmachen. Mit der Gefahr, dass es die Beziehung belastet und sowieso irgendwann wieder hochkommt.
- ...

Ich freue mich über Rückmeldungen, ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.

Danke!

Mehr lesen

21. Februar 2013 um 7:41

Wofür
soll er sich denn bitte entschuldigen?

er hat dein benehmen lediglich mal auf den punkt gebracht und ist dabei noch sehr höflich geblieben.

anstatt nun eine entschuldigung von ihm zu fordern solltest du noch mal über dein verhalten nachdenken und daran arbeiten. irgendwann hat er von deinen zickereien evl. genug...

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook