Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er liebt und verletzt...

Er liebt und verletzt...

7. Mai 2008 um 17:02

Hi,

ich habe seit acht Monaten eine Affäre mit einem verheirateten Mann und nun siehts folgendermaßen aus:

Seine Frau will aufgrund der Ereignisse der letzten Zeit seine endgültige Entscheidung: Für sie und die Kinder oder für mich. Für ihn war es wie er sagte eine Entscheidung zwischen seinen Kindern und mir, aber es ist zu vermuten, dass nicht die Kinder an sich das Problem sind (wie er behauptet), sondern die Bequemlichkeit, sein doch recht angenehmes, unspektakuläres Leben nicht komplett umkrempeln zu müssen, wenn er (Haus-)Frau, Kinder und Geliebte auch so haben kann.
Das Ulitmatum seiner Frau war denkbar einfach: Entweder er bricht den Kontakt zu mir zur Gänze ab oder sie zieht mit den Kindern auf der Stelle aus.
Er hat sich nun offiziell für Ersteres entschieden, das sagte er seiner Frau zumindest, wir schreiben uns trotzdem jeden Tag, telefonieren ein- oder zweimal in der Woche und versuchen uns auch zu sehen obwohl seine Frau ihm droht, sofort zu gehen, wenn sie nur die kleinste Spur von Kontakt zwischen uns bemerkt. Sex hat er zur Zeit angeblich keinen mit ihr, weil er mir zu liebe keine Lust darauf hat.

Manchmal fühle ich mich trotz seinem wirklich aufmerksamen Verhalten mir gegenüber wie ein Fußabtreter und ich würde nur zu gerne wissen, ob ich für ihn auch wirklich einer bin?

LG
Marillenmaus

Mehr lesen

7. Mai 2008 um 18:26

Das habe ich auch schon so erlebt
zwar nicht so extrem, dass sie ihm ein Ultimatum gestellt hatte, aber sie hat paar eindeutigen SMS von mir auf seinem Handy gelesen und mich angerufen. Ich bin damals durch Zufall nicht dran gegangen. Er konnte ihr glaubhaft (????) versichern, dass da ab sofort kein Kontakt mehr ist.

Als ich ihm danach fragte, wie er sich dabei fühlt, die ganze Welt zu belügen, kam er wieder mit den bekannten Flossken, wie : Liebe, Verbundenheit, einmalig, ich wäre aus seinem Leben nicht wegzudenken, er müsste sofort sterben, wenn er mich nicht mehr sehen dürfte (er lebt heute immer noch), dass er das Risiko einfach eingehen muss, usw.

Also ist es doch immer die gleiche Bestätigung: Männer wissen, wie weit sie gehen können. Daheim und bei der Geliebten heißt: da passiert nichts, sie beruhigt sich schon. Wir drohen immer nur zum Schein.

LG
Allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 23:33

Autsch,
22-Jährige verschwendet ihr Junges Leben für sexuele Abwechslung eines Verheirateten.

Die schönsten Jahre kommen nur einmal im Leben vor, ne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 7:53

Hallo du...
...was sagt er? Hat er vor sich zu trennen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 8:47

Glaubst du das etwa?
Sorry aber dem würde ich kein Wort glauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 16:30
In Antwort auf ivonne_11910411

Das habe ich auch schon so erlebt
zwar nicht so extrem, dass sie ihm ein Ultimatum gestellt hatte, aber sie hat paar eindeutigen SMS von mir auf seinem Handy gelesen und mich angerufen. Ich bin damals durch Zufall nicht dran gegangen. Er konnte ihr glaubhaft (????) versichern, dass da ab sofort kein Kontakt mehr ist.

Als ich ihm danach fragte, wie er sich dabei fühlt, die ganze Welt zu belügen, kam er wieder mit den bekannten Flossken, wie : Liebe, Verbundenheit, einmalig, ich wäre aus seinem Leben nicht wegzudenken, er müsste sofort sterben, wenn er mich nicht mehr sehen dürfte (er lebt heute immer noch), dass er das Risiko einfach eingehen muss, usw.

Also ist es doch immer die gleiche Bestätigung: Männer wissen, wie weit sie gehen können. Daheim und bei der Geliebten heißt: da passiert nichts, sie beruhigt sich schon. Wir drohen immer nur zum Schein.

LG
Allegra

Wie dumm sind diese Geliebten eigentlich?
Ich habe das gleiche mit meinem Mann durchgemacht, er hat sich für mich entschieden, aber seine Tuse in einfach nicht in Ruhe gelassen (ich glaube diese Frauen denken grdstzl. nicht viel nach.....) bis ich ihr die Hölle heiß gemacht habe. Ich muß dazu sagen ich war von Anfang an in der besseren Position, bin 10 Jahre jünger, sehe wesentlich besser aus (klar, das ist nicht alles) und er hat einfach nur mal etwas Selbstbestätigug gesucht, die er dann bitter bereut hat. Er hatte auch "nur" sms- Kontakt, diese waren aber ziemlich eindeutig.... Er hat eigentlich nur den Sex mit mir vermisst, da war eben nicht mehr allzu viel. Aber danach- und währenddessen, wenn er ihr gemail hat, musste er an mich denken, das sagt er!! Ich habe es daran gemerkt, dass er auf einmal wieder sehr großes Interesse an mir hatte. Also sagen die Männer ihren Frauen wahrscheinlich das gleiche wie den Geliebten, oder wie? Wie ernst meint das so ein Mann, der mehrmals am Tag mit seiner Frau schläft, aber einer anderen mailt (allerdings nur so lange bis seine Frau dahinter kommt). Ein lapidarisches "Ich liebe Dich mein Schatz" und seiner Frau sagt er " Du bist die einzige für mich mein Mäuschen ich liebe dich über alles und ich weiß auch nicht warum mir sowas passiert ist?!" Oh ja ich weiß genau, warum und aus welchen Gründen sowas passiert: 1. Mangel an Sex, 2. Mangel an Aufmerksamkeit, 3. Mangel an Bewunderung. Männer sind wie kleine Kinder und nach längerer Ehe kann sowas vorkommen. Auch Frauen passiert sowas, die Gründe sind dann evtl. nur in anderer Reihenfolge gelistet.
Trotzdem macht sich die "Geliebte" (die ich bewußt in Anführungssstriche setze, weil sie wird meistens nicht geliebt) Hoffnungen, ein Mann trennt sich ernsthaft von seiner Frau, die er noch liebt, die jeden Abend kuschelnd in seinem Arm einschläft (und noch mehr), die jeden Morgen neben ihm wach wird, mit der er sein Leben aufgebaut hat, mit der er Kinder hat, mit der er viele Freunde hat, die ihn auch nicht verstehen würden etc. etc. etc. Das ist doch reine Utopie!
Ich habe schon so einiges erlebt im Leben, das aber noch nicht. Das passiert nur, wenn der Mann vorher schon nicht mehr in seine Frau verliebt war und nur einen Grund für den Absprung braucht. Dann hält dieser Grund zum Absprung aber meistens auch icht lange vor und alles geht bei der Neuen von vorn los- auch das habe ich oft genug erlebt.
Fazit: es gibt auch Männer, die nachdenken, selbst wenn zwischendurch mal der Verstand ausgesetzt hat und denen es Ihnen leid tut. Wenn man dann an seiner Beziehung arbeitet und arbeiten will, hat man doch da auf jeden Fall die besseren Karten und weiß, was man hat...
Manchmal kann so etwas auch eine echte Chance sein, man muß dann nur dafür bereit sein.
LG
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 16:37

Öhm
man sucht sich nicht aus in wen man sich verliebt, aber mit wenn man jemanden nähe kommt aber doch schon.

Man könnte also auch nein sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 16:40

Schiess ihn ab!
Würde er dich lieben hätte er jetzt die Gelegenheit gehabt zu dir zu kommen.

Ist er aber nicht.

Er will weiter machen wie bisher, ein richtiges Charakterschwein in meinen Augen.

Will euch beide ausnehmen.

Beende es und "such" dir einen Singlemann ...

Aber wenn du so weiter machst, machst dich kaputt.

Selbst wenn er sich irgendwann einmal für dich entscheiden sollte (was ich aber bezweifle) wie willst du so jemanden vertrauen???

Siehst ja wie er auch seine Frau weiter verarschen will...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 17:53

Was willst Du?
Ist es so wichtig was er will???

Was willst Du denn?? Bist Du zufrieden mit einigen schönen Treffen, einigen schönen Stunden???

Wenn Du damit zufrieden bist - wieso machst Du Dir dann einen Kopf drüber ob er auffliegt??? Tschuldigung, er will alles, also muß er auch das Risiko tragen. Du bist doch nicht mit seiner Frau verheiratet.

Wenn Du aber meinst diesen Mann für Dich gewinnen zu wollen, dann ist es besser wenn Du einen Schlußstrich ziehst und Dich von ihm trennst. Er hat sich entschieden und NICHT für Dich. Wenn seine Frau also rausfindet, dass er Dich weiter trifft und auszieht - hat er sich dann für Dich entschieden??? Nein, dann bist Du die Notlösung.

Es ist einzig und allein Deine Entscheidung. Du bist nur dann sein Fußabtreter wenn Du Dich dazu machen läßt. Wenn Du genießt was ihr habt, dann ist es gut für Dich.
Wenn Du mehr willst und weißt, dass Du es nicht kriegen kannst, aber trotzdem weitermachst mit ihm, das alles in der naiven Hoffnung entdeckt zu werden und ihn dann zu kriegen - dann bist Du sein Fußabtreter, aber sehenden Auges und gewollt.

LG Geliebtesweib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2008 um 20:35

Hallo sumsum,
es kann doch sein, dass sie ihn nicht für sich haben will, dass nur für die ehefrau "alles oder nichts" gibt. dass für die geliebte nur ein teil ihres lebens für ihm reserviert ist und sie damit zufrieden ist.

nicht jeder geliebe will dem mann an ihre seite haben. es ist wie ein puzzel. manchmal braucht man nur die bestimmten teile um es zu vollenden (wenigsten für den augenblick)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 15:19

....
Naja da er sich für die Frau bzw. für "die Kinder" entschieden hat,scheint es wohl nicht wirklich wahre LIebe zu sein-denke ich .

Du solltest mal mit ihm reden und dich nicht wie einen wie du schon selber sagst "Fußabtreter" behandeln lassen.

Weil das was er sagt schein mir ein wenig naja nicht der Wahrheit entsprechend zu sein.

Liebe Grüße


G-Se

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 18:43
In Antwort auf zaida_12165072

....
Naja da er sich für die Frau bzw. für "die Kinder" entschieden hat,scheint es wohl nicht wirklich wahre LIebe zu sein-denke ich .

Du solltest mal mit ihm reden und dich nicht wie einen wie du schon selber sagst "Fußabtreter" behandeln lassen.

Weil das was er sagt schein mir ein wenig naja nicht der Wahrheit entsprechend zu sein.

Liebe Grüße


G-Se

Wir reden
eigentlich sehr oft über unsere Situation, ich bin aber skeptisch, ob er dabei auch ehrlich ist.
ich kenne ihn seit drei Jahren von der Arbeit her und fand ihn immer schon sehr sympathisch, da wir uns sehr gut verstanden haben und er mir oft geholfen hat, wenn Not am Mann war, dafür aber nie eine Gegenleistung erwartete. Vor allem hörte man nie eine dumme oder herablassende Bemerkung von ihm und keine Witze über Frauen, die andere Machos so draufhaben.
Vor einem Jahr haben wir uns langsam aber sicher ineinander verliebt, noch nie hat ein Mann sich solche Mühe gegeben, um mich zu sehen und glücklich zu machen, er machte mir aber von Anfang an klar, dass er mir nicht mehr bieten könne als hin und wieder ein paar Stunden zusammen.

Das war zu der Zeit ganz ok für mich, aber mit jedem Monat, der vergeht, will frau mehr von der Beziehung, da sie die Stunden mit ihm total genießt...

Er meint seit einigen Monaten, dass er auch richtig mit mir zusammensein will, aber erstens seien da die drei Kinder und zweitens hat er mit Haus- und Geschäftsbau einiges an Schulden und überall hängt die Ehefrau mit drin. Wenn man so nachrechnet, was da an Unterhalt etc. zusammenkommt (hab selbst nachgerechnet), bin ich mir nicht sicher, ob er eine Scheidung finanziell überhaupt aushalten könnte, ohne alles zu verlieren. Seine Frau meinte, sie würde ihn finanziell ruinieren, wenn er sich von ihr trennt.

Normalerweise wäre ich mir sicher, dass er mich nur benutzt und anlügt, aber so bin ich mir nicht sicher... Liebe hin oder her, aber alles deswegen zu verlieren?
Würdet ihr das tun?

lg Marillenmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 19:28
In Antwort auf qiana_12500635

Wir reden
eigentlich sehr oft über unsere Situation, ich bin aber skeptisch, ob er dabei auch ehrlich ist.
ich kenne ihn seit drei Jahren von der Arbeit her und fand ihn immer schon sehr sympathisch, da wir uns sehr gut verstanden haben und er mir oft geholfen hat, wenn Not am Mann war, dafür aber nie eine Gegenleistung erwartete. Vor allem hörte man nie eine dumme oder herablassende Bemerkung von ihm und keine Witze über Frauen, die andere Machos so draufhaben.
Vor einem Jahr haben wir uns langsam aber sicher ineinander verliebt, noch nie hat ein Mann sich solche Mühe gegeben, um mich zu sehen und glücklich zu machen, er machte mir aber von Anfang an klar, dass er mir nicht mehr bieten könne als hin und wieder ein paar Stunden zusammen.

Das war zu der Zeit ganz ok für mich, aber mit jedem Monat, der vergeht, will frau mehr von der Beziehung, da sie die Stunden mit ihm total genießt...

Er meint seit einigen Monaten, dass er auch richtig mit mir zusammensein will, aber erstens seien da die drei Kinder und zweitens hat er mit Haus- und Geschäftsbau einiges an Schulden und überall hängt die Ehefrau mit drin. Wenn man so nachrechnet, was da an Unterhalt etc. zusammenkommt (hab selbst nachgerechnet), bin ich mir nicht sicher, ob er eine Scheidung finanziell überhaupt aushalten könnte, ohne alles zu verlieren. Seine Frau meinte, sie würde ihn finanziell ruinieren, wenn er sich von ihr trennt.

Normalerweise wäre ich mir sicher, dass er mich nur benutzt und anlügt, aber so bin ich mir nicht sicher... Liebe hin oder her, aber alles deswegen zu verlieren?
Würdet ihr das tun?

lg Marillenmaus

Seine Frau meinte, sie würde ihn finanziell ruinieren, wenn er sich von ihr trennt.
hat sie das dir gesagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 19:39

Hallo Marillenmaus
Warum brichst du nicht den kontakt ab bis er sich entschieden hast oder machst in eifersüchtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er hat Affäre beendet, es tut so weh...
Von: rosy_12757957
neu
9. Mai 2008 um 17:13
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen