Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er liebt mich, will aber schluss machen wegen zu wenigen gemeinsamen interessen.

Er liebt mich, will aber schluss machen wegen zu wenigen gemeinsamen interessen.

4. März 2005 um 14:24

bin verzweifelt. mein freund und ich sind seit 2,5 jahren zusammen, er: 24, ich: 22. er musste 3 jahre warten, bis ich soweit war, um mit ihm zusammenzusein.
im letzten halben jahr hat sich ziemlich einiges verändert. er hat immer 3 monate intensiv gearbeitet, dann pause usw. und dadurch hatten wir nicht mehr so viel zeit füreinander. ich war ziemlich unfair, da ich mir erwartete am abend noch was zu tun, auch wenn er müde war oder mit anderen was machen wollte. leider habe ich nicht eingesehn, dass er auch zeit für sich und seine freunde braucht, zeit, die ich als studentin einfach untertags für mich habe. also hab ich ziemlich geklammert. hinzu kommt, dass ich eigentlich nie mit ihm zusammen sein wollte, weil wir keine gemeinsamen interessen haben, doch er meinte immer, dass wir uns gerade in dem punkt optimal ergänzen würden, mittlerweile bin ich auch der meinung, doch nun hat er plötzlich zweifel und denkt, dass wir einfach nicht zusammenpassen würden und liebe allein nicht reicht. und er hat angst, dass er oder ich in 10 jahren aufwachen und sagen, dass die letzten 10 jahre vergeudete zeit waren. er will nun abstand, was ich ja verstehen kann, aber ich habe angst, dass er danach endgültig schluss macht. er redet auch ständig davon, dass er auf jeden fall will, dass wir gute freunde bleiben täten, weil er mich einfach sehr liebt und mich nicht verlieren will, aber wir passen einfach nicht zusammen. leider schaffe ich es nicht, mich nicht bei ihm zu melden, und quäle ihn mit heul-anrufen und entschuldigungs-smsen. was soll ich nun tun, damit ich ihn nicht verliere?

Mehr lesen

4. März 2005 um 20:28

...ihm geben was er braucht....
würde ich sagen. Wenn er Abstand will dann gib ihm diesen Abstand. Vielleicht merkt er dann dass Du ihm fehlst und ändert seine Meinung. Quäle ihn nicht dauernd mit Anrufen oder SMSen. Er wird wissen dass Du ihn liebst und dass es Dir leid tut. Zeige ihm dass Du aus den Fehlern gelernt hast und Dich in dem Punkt auch ändern kannst und willst.
Denke aber dran... Du kannst nichts erzwingen!

In Deiner Situation war ich vor ca. 2 Mon. auch. 5 Jahre zusammen usw. Leider hat sie dann nach einer Pause doch Schluss gemacht. Es lag aber nicht an der Liebe. Die war/ist auf jedenfall vorhanden.

cya
picknicker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2005 um 17:26

Viel glück
wenn du jemanden liebst lass ihn los, denn wenn er zu dir gehört dann kehrt er zurück und wenn nicht dann hat er nie zu dir gehört

lg
krawuzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2005 um 13:26

Deine
Geschichte erinnert mich an meinen Ex und mich vor ein Paar Jahren. Er war meine erste große Liebe und liebte ihn wirklich sehr. Er auch, da bin ich sicher, sonst wären wir nicht 5 Jahre zusammen gewesen. Aber irgendwann fing er an, sich von mir zu distanzieren. Er war/ist auch berufstätig und ich war zu dem Zeitpunkt noch Studentin. Also hatte ich viel mehr Zeit für mich und meine Freunde/Hobbies als er. Eigentlich haben wir zum Schluss uns nur am Wochenende gesehen. Und da merkte ich einfach, dass er sehr angespannt war und öfters alleine losziehen wollte. Er war beruflich auch sehr angespannt. Hatte in drei Jahren zwei Stellen gewechselt, was mit sehr viel Streß usw. verbunden war. Ich habe mir immer mehr gemeinsame zeit gewünscht und auch eingefordert. Er war einfach nur müde und hin- und hergerissen zwischen seinem Leben und seinen Bedürfnissen und unserer Beziehung. Ich war damals sehr egoistisch. Jetzt, wo ich selbst berufstätig bin und abends auch immer froh bin, wenn ich nicht raus muss oder gutgelaunt sein muss für jemand anderes, wie er sich in dieser Zeit gefühlt haben muss. Ich muss dazu sagen, dass mein jetztiger Freund sehr viel Verständis dafür zeigt, was ich damals irgendwie nicht konnte oder wollte. Am Ende sagte er auch, dass wir einfach nicht zusammen passen, wir haben ganz unterschiedliche BEdürfnisse und unterschiedlichen Sinn nach Nähe und Distanz. Wir trennten uns, nachdem er auch um ein bißchen Pause gebeten hat. Na ja, was will ich dir damit sagen. Es ist schwer für dich, aber indem du mehr und mehr klammerst, wird er sich mehr und mehr von dir distanzieren. Und seine Meinung, dass ihr nicht zusammen paßt, kannst du irgendwie nicht ändern. Der Spruch stimmt wohl schon, dass Liebe allein nicht reicht. Was sehr wichtig ist, um eine Beziehung zu "retten" ist die Bereitschaft dazu. Aber wenn er schon die Einstellung hat, dass die Zeit mit dir irgendwann eine vergeudetete Zeit sein wird, dann spricht es leider schon für sich. Wenn er eure Beziehung als vergeudetete Zeit sieht, ob in zehn Jahren oder nicht (was man überhaupt nicht sagen kann), dann ist es schon ein super "Kompliment" Es tut mir echt leid für dich. Aber du wirst ihn nicht halten können, wenn er nicht will, egal, was du machst. Diese Erfahrung mußte ich mit dem besagten Ex-Freund auch machen. Ich habe alles versucht, aber es war einfach zu spät für uns. Die Lebensziele und Bedürfnisse haben sich einfach geändert mit der ZEit, was man nicth verhindern kann. So ist wohl das Leben, das immer ein ständier Wandel ist. Versuche dich langsam von ihm zu lösen, indem du dich wieder auf dein leben konzentrierst. Das wird nicht von heute auf morgen gehen, das ist mir klar. Aber je früher du diesen inneren Prozess beginnst, desto besser für dich!! Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen