Forum / Liebe & Beziehung

Er liebt mich und fühlt sich zu einer anderen hingezogen

3. Oktober um 3:37 Letzte Antwort: 3. Oktober um 11:27

Hallo Ihr Lieben,

ich benötige einen wirklich ehrlichen und guten Rat.

2017 sind mein Freund (jetzt ex) zusammen gekommen. Es war einfach unbeschreiblich. Wir haben uns auf Anhieb verstanden, ab und an gab es kleine Streitigkeiten und Missverständnisse.

2018 dann bin ich zu ihm gezogen bzw wir sind zusammen in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Ich habe damals alles für ihn aufgegeben und bin in seine Gegend gezogen. Ich habe es ihm zu liebe getan. Er war Anfangs immer eifersüchtig und hat jeden Mann als Gefahr betrachtet obwohl ich ihm Tag für Tag das Gefühl gegeben habe der einzige zu sein. Er hat irgendwann so eine Wut entwickelt das er mir fremdgegangen ist und mich belogen hat und zu mir meinte, ich wäre selbst schuld und würde vllt jetzt sehen wie er sich gefühlt hat. Daraufhin folgte dann die Trennung von ihm aus. Er war richtig ekelhaft und beleidigend obwohl ich gekämpft hatte für uns. Wir hatten dann eine zeitlang keinen Kontakt, mir ging es richtig schlecht. Dann fing es an das er täglich geschrieben hat und gefragt wo ich sei, mit wem usw. Stand vor meiner Türe und irgendwann sind wir beide rückfällig geworden und haben eine F+ geführt. Ich hab die Zähne zusammen gebissen, weil ich ihm nicht zeigen wollte, das ich die Schwache bin.Er hat sich dann entschieden das F+ zu beenden und meinte er könne das nicht weil er mich noch zu sehr lieben würde und mehr will. Wir haben es dann gelassen.In der Zeit waren wir beide Single und er hat oft nacj gefragt ob es einen anderen gäbe, ich solle doch ehrlich sein und und und.. Ich war es nicht, habe immer wieder verneint das ich doch Dates hatte und mit jemandem Sex. Aber ich war mit der Trennung so überfordert das ich meine Gefühle irgendwie verdrängen wollte und nicht zulassen.

Wir haben nie voneinander los gelassen. Immer wieder ziehen wir uns an wie Magnete. 

Dann im März 2020 haben wir uns zu einem Gespräch getroffen und er hat mir klipp und klar zu verstehen gegeben das er mich zurück will. Ich habe ihm damals gesagt ich könne ihm die Chance geben wenn er sich ändert aber es wäre schwer für mich nach allem und der Schmerz ist noch zu groß. Er hat sich wirklich jeden Tag so sehr bemüht und mir stand mein Stolz im weg, das ich ihn nicht gut behandelt habe und letztendlich betrogen. Menschen die sich bis dato in meinem Leben befanden, hatten ihm dann alles erzählt und noch Lügen dazu erfunden.

Er ist komplett ausgerastet, hat mich beleidigt und fertig gemacht. Ich habe das Gespräch gesucht und mich offen und ehrlich dafür entschuldigt und reue gezeigt.

Ich hab ihm um eine Chance gebeten das alles nochmals zu versuchen. Darauf meinte er, er müsse mir noch etwas erzählen und sagte mir, er habe eine andere Frau kennen gelernt. 

Sie wäre etwas besonderes und mit ihr wüsste er kann er mit uns abschließen und in die Zukunft schauen. Jedoch kann er nicht, weil er mich zu sehr lieben würde und am Ende müsse er 2 Frauen verletzen. 

Jedoch hat er sie jetzt letztendlich, trotz ihrer mehrmaligen Versuche abserviert und ist zu mir gekommen. Er meinte unter Tränen, er hoffe ich hätte mich nun um 180 Grad gedreht und er hat keine falsche Entscheidung getroffen.  Jedoch habe ich das Gefühl er würde mir permanent das mit der anderen unter die Nase reiben und mich damit quälen. So fühlt es sich an, wenn er immer wieder von ihr redet und sagt er hoffe er würde das nicht bereuen oder derart andere Aussagen. 

Laut sseiner Aussage,  habe SIE als er sie abgewiesen hat gemeint, ich könnte mich glücklich schätzen und sie fände es schade aber würde es akzeptieren. Sie kontaktiert ihn dennoch und jedesmal aufs neue muss ich mir solche Texte anhören.. . 

"Schön dass du schlafen kannst, wenigstens einer von uns aber das bin ich ja gewohnt was.

WO soll das hinführen, du kannst nicht zu mir kommen, ich sehe jeden scheiss tag das bild, ich werd nie mehr stolz auf dich sein können, eine zukunft auf sowas aufbauen kann ich nicht.

Es geht nicht. Ich habe es versucht von ganzen Herzen, naja das was noch übrig blieb, aber es geht nicht. Ich kann und will so keine Zukunft aufbauen.

Ich wünsch dir alles gute und ich hoffe du machst es für die Zukunft besser und hast aus deinen Fehlern gelernt.

Tu mir ein Gefallen und antworte nicht, schreib mir nicht, ruf mich nicht an.

Machs gut"

Dann blockiert er mich wieder, entblockiert mich, stellt mich vor die Wahl, FREUNDSCHAFT oder KEINERLEI KONTAKT mehr.

Ich denke mir jedesmal innerlich wie dumm ich bin, entschuldige mich weiter und flehe ihn an zu bleiben und zu sehen, das wir das hin bekommen. Ich habe jedoch langsam das Gefühl,  das damit DIE ANDERE "gewinnt" und ich trotz gegenseitiger Liebe die wir füreinander empfinden keinerlei Chance mehr habe. 

Versuche ich Abstand zu ggewinnn oder reagiere etwas abweisend und kühl. Regt er sich auf, wirft mir vor ich würde ja nicht kämpfen oder hätte gar schon wieder einen neuen. Am meisten verletzt es mich wenn er über SIE so viele positive und nette Worte hat und mich wie eine verlogene Schlampe da stehen lässt und das auch wörtlich so ausdrückt.

Ich bin in einem so großen Zwiespalt.  Ich liebe ihn, jedoch ist meine Persönlichkeit sehr stark das ich für normal so etwas keine 2 min mit machen würde.  


Was kann ich denn tun? 
Wie reagiere ich richtig? 

Bitte helft mir, ich brauche einen ehrlichen,  offenen Rat. 

 

Mehr lesen

3. Oktober um 11:27
In Antwort auf jenla

Hallo Ihr Lieben,

ich benötige einen wirklich ehrlichen und guten Rat.

2017 sind mein Freund (jetzt ex) zusammen gekommen. Es war einfach unbeschreiblich. Wir haben uns auf Anhieb verstanden, ab und an gab es kleine Streitigkeiten und Missverständnisse.

2018 dann bin ich zu ihm gezogen bzw wir sind zusammen in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Ich habe damals alles für ihn aufgegeben und bin in seine Gegend gezogen. Ich habe es ihm zu liebe getan. Er war Anfangs immer eifersüchtig und hat jeden Mann als Gefahr betrachtet obwohl ich ihm Tag für Tag das Gefühl gegeben habe der einzige zu sein. Er hat irgendwann so eine Wut entwickelt das er mir fremdgegangen ist und mich belogen hat und zu mir meinte, ich wäre selbst schuld und würde vllt jetzt sehen wie er sich gefühlt hat. Daraufhin folgte dann die Trennung von ihm aus. Er war richtig ekelhaft und beleidigend obwohl ich gekämpft hatte für uns. Wir hatten dann eine zeitlang keinen Kontakt, mir ging es richtig schlecht. Dann fing es an das er täglich geschrieben hat und gefragt wo ich sei, mit wem usw. Stand vor meiner Türe und irgendwann sind wir beide rückfällig geworden und haben eine F+ geführt. Ich hab die Zähne zusammen gebissen, weil ich ihm nicht zeigen wollte, das ich die Schwache bin.Er hat sich dann entschieden das F+ zu beenden und meinte er könne das nicht weil er mich noch zu sehr lieben würde und mehr will. Wir haben es dann gelassen.In der Zeit waren wir beide Single und er hat oft nacj gefragt ob es einen anderen gäbe, ich solle doch ehrlich sein und und und.. Ich war es nicht, habe immer wieder verneint das ich doch Dates hatte und mit jemandem Sex. Aber ich war mit der Trennung so überfordert das ich meine Gefühle irgendwie verdrängen wollte und nicht zulassen.

Wir haben nie voneinander los gelassen. Immer wieder ziehen wir uns an wie Magnete. 

Dann im März 2020 haben wir uns zu einem Gespräch getroffen und er hat mir klipp und klar zu verstehen gegeben das er mich zurück will. Ich habe ihm damals gesagt ich könne ihm die Chance geben wenn er sich ändert aber es wäre schwer für mich nach allem und der Schmerz ist noch zu groß. Er hat sich wirklich jeden Tag so sehr bemüht und mir stand mein Stolz im weg, das ich ihn nicht gut behandelt habe und letztendlich betrogen. Menschen die sich bis dato in meinem Leben befanden, hatten ihm dann alles erzählt und noch Lügen dazu erfunden.

Er ist komplett ausgerastet, hat mich beleidigt und fertig gemacht. Ich habe das Gespräch gesucht und mich offen und ehrlich dafür entschuldigt und reue gezeigt.

Ich hab ihm um eine Chance gebeten das alles nochmals zu versuchen. Darauf meinte er, er müsse mir noch etwas erzählen und sagte mir, er habe eine andere Frau kennen gelernt. 

Sie wäre etwas besonderes und mit ihr wüsste er kann er mit uns abschließen und in die Zukunft schauen. Jedoch kann er nicht, weil er mich zu sehr lieben würde und am Ende müsse er 2 Frauen verletzen. 

Jedoch hat er sie jetzt letztendlich, trotz ihrer mehrmaligen Versuche abserviert und ist zu mir gekommen. Er meinte unter Tränen, er hoffe ich hätte mich nun um 180 Grad gedreht und er hat keine falsche Entscheidung getroffen.  Jedoch habe ich das Gefühl er würde mir permanent das mit der anderen unter die Nase reiben und mich damit quälen. So fühlt es sich an, wenn er immer wieder von ihr redet und sagt er hoffe er würde das nicht bereuen oder derart andere Aussagen. 

Laut sseiner Aussage,  habe SIE als er sie abgewiesen hat gemeint, ich könnte mich glücklich schätzen und sie fände es schade aber würde es akzeptieren. Sie kontaktiert ihn dennoch und jedesmal aufs neue muss ich mir solche Texte anhören.. . 

"Schön dass du schlafen kannst, wenigstens einer von uns aber das bin ich ja gewohnt was.

WO soll das hinführen, du kannst nicht zu mir kommen, ich sehe jeden scheiss tag das bild, ich werd nie mehr stolz auf dich sein können, eine zukunft auf sowas aufbauen kann ich nicht.

Es geht nicht. Ich habe es versucht von ganzen Herzen, naja das was noch übrig blieb, aber es geht nicht. Ich kann und will so keine Zukunft aufbauen.

Ich wünsch dir alles gute und ich hoffe du machst es für die Zukunft besser und hast aus deinen Fehlern gelernt.

Tu mir ein Gefallen und antworte nicht, schreib mir nicht, ruf mich nicht an.

Machs gut"

Dann blockiert er mich wieder, entblockiert mich, stellt mich vor die Wahl, FREUNDSCHAFT oder KEINERLEI KONTAKT mehr.

Ich denke mir jedesmal innerlich wie dumm ich bin, entschuldige mich weiter und flehe ihn an zu bleiben und zu sehen, das wir das hin bekommen. Ich habe jedoch langsam das Gefühl,  das damit DIE ANDERE "gewinnt" und ich trotz gegenseitiger Liebe die wir füreinander empfinden keinerlei Chance mehr habe. 

Versuche ich Abstand zu ggewinnn oder reagiere etwas abweisend und kühl. Regt er sich auf, wirft mir vor ich würde ja nicht kämpfen oder hätte gar schon wieder einen neuen. Am meisten verletzt es mich wenn er über SIE so viele positive und nette Worte hat und mich wie eine verlogene Schlampe da stehen lässt und das auch wörtlich so ausdrückt.

Ich bin in einem so großen Zwiespalt.  Ich liebe ihn, jedoch ist meine Persönlichkeit sehr stark das ich für normal so etwas keine 2 min mit machen würde.  


Was kann ich denn tun? 
Wie reagiere ich richtig? 

Bitte helft mir, ich brauche einen ehrlichen,  offenen Rat. 

 

Stolz echter oder Falscher? 

Ich hab z. B ne Unterwürfige Seite und eine Dominante. 

Und auch da liebe ich das Wechsel Spiel aus führen und fallen lassen. 

Ich bin gerne unterwürfig aber merke ich es läuft in die falsche Richtung oder es wird schädlich setzt ich alles in Bewegung um wieder die Führung zu übernehmen. 

Oft haben viele damit nen Problem weil sie nicht absehen können wohin es läuft und der Eingriff als angriff gewertet wird. 

Ihr zwei lenkt euch gegenseitig. 
Aber solange der eine nicht sieht was der Andre ahnt oder weiß
Gibt's dieses hick hack. 

Das ausmitteln zu einem gemeinsamen Weg. 

Sollte das Ziel sein solange ihr beide in die extreme geht 
Wirds auch immer verletzte geben. 

Und wenn man das nicht ausgleicht oder Ausheilen lässt 
Kommt es immer wieder zu überreaktionen.

Solange noch einer Verletzt ist oder ein Ungleichgewicht besteht. 

Hoffe du kannst mir folgen 

Setzt euch hin und leckt eure Wunden. 

Ihr seid beide sehr sensibel und habt 2 Wege damit umzugehen. 

Es gibt nur keinen richtigen und falschen Weg. 

Man kann Kaltherzig oder Warmherzig sein. 

Das eine ist nicht besser als das Andre weil in der Mitte liegt die Wahrheit und nach der strebt es euch. 
 

Gefällt mir