Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er lässt mich nicht los

Er lässt mich nicht los

29. Juli 2007 um 11:12 Letzte Antwort: 2. August 2007 um 12:08

Hallo ihr Lieben,

vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an meine Geschichte. Das ewige hin und her mit meinem Ex. Über Wochen und Monate war's eine einzige Achterbahn - Schluss, zusammen, Schluss zusammen...

Nun sind wir seit 8 Wochen mehr oder weniger fix getrennt. Aber er lässt mich einfach nicht los, lässt mich nicht zurück in mein eigenes Leben finden. Ist immer wieder präsent und ist sich darüber auch verdammt bewusst.

Jedesmal wenn ich die Stärke gefunden habe um zu sagen, daß ich keinen Kontakt mehr will und wieder meinen eigenen Weg gehen werde packt er wieder sämtliche Argumente und Aktionen aus, um sich mir wieder ins Hirn (nicht mehr Herz) einzubrennen.

Und das Schlimme: Er sagts sogar selbst und ich nehms trotzdem hin. O-Ton: "Ich weiß, daß ich dich oft in Allerwertesten getreten habe, aber hey, ich hab dich doch auch jedesmal zurück geholt - was willst du noch"

Habe ihn vor ein paar Wochen mit einer anderen gesehen, als ich nach ihm schauen wollte. Aber da war natürlich nichts - logisch. (Wer's glaubt)

Dieses Wochenende ist's ziemlich eskaliert. In der Regel bekommt er püntklich zum Freitag seine "ich will dich wieder"-Phasen. War auch so... er wollte mit mir ins Kino, obwohl er sich die ganze Woche kaum gemeldet hat. Habe nicht zugesagt und bin statt dessen mit einer Freundin etwas trinken gegangen. Das führte zu etwa 15 Anrufen bevor ich gegangen bin und weiteren 6 als ich schon unterwegs war. Bis er sich mit einer letzten SMS (wahrscheinlich schon die 128ste "letzte" SMS) "für immer" von mir verabschiedet hat.

Meine Freundin war zwischenzeitlich zu Hause. Es waren nur noch 3 Bekannte da, die mir erstmal richtig den Kopf gewaschen haben. Der eine hat mich dann nach Hause gebracht, weils mir wirklich dreckig ging.

SA rief mein Ex an. Wollte sich entschuldigen, aber dann ist ihm doch ein "du bist der letzte Dreck" rausgerutscht, als ich gesagt habe, daß XY mich heebracht hat, weils mir so toll ging.

5 Minuten später stand er bei mir vor der Tür. Hat sturm geklingelt. Sich erneut für alles entschuldigt und einen richtigen Heulanfall bekommen. Hat am ganzen Körper gezittert, den Kopf gegen die Wand geschlagen... er würde mich lieben, mich nicht verlieren wollen... aber er kommt nicht gegen das "Böse" an, was gerade in ihm drin ist... es war beängstigend.

Habe ihn beruhigt, lagen uns am Ende wieder mal im Arm. Habe vorgeschlagen abends mit ihm zu Hause zu bleiben. Er wollte zu einem Fest. Ich nicht - keine Laune mehr.
Letztendlich waren wir doch beide dort... aber bin bald wieder nach Hause, weil meine Laune völlig im Eimer war.
Er hat mich ein Stück begleitet, gemeint daß er später noch kommen würde. Um 6 Uhr ein Anruf - er würde nicht mehr kommen weil er das hin und her nicht mehr ertragen kann. Außerdem will er nicht in einem Bett schlafen in dem XY vielleicht gelegen hat. Er war mehr oder weniger hackedicht.

Wie bescheuert bin ich eigentlich? Er schafft es immer und immer wieder alles so hinzudrehen, daß ich am Ende den schwarzen Peter hab.

Er sagt er würde mich nicht verlieren wollen - tut aber alles dafür, daß er mich verliert und macht nicht mal die Anstalten etwas dagegen zu unternehmen.

Nun habe ich seit kurzem Kontakt mit jemand den ich schon länger vom Sehen her kenne. Er ist auch wieder Single und ich denke wir sind uns ganz sympathisch.

Habe aber tierische Panik, daß mein Ex wieder reinfunkt. Mich wieder für ein paar Stunden auf Rosen bettet und mich danach mit seinem Giftstachel ersticht.
Hauptsache ich lass nichts Neues an mich ran, finde nicht zurück auf meinen Weg

Weiß nicht wie ich aus der Sache rauskommen soll. Wir wohnen im selben Dorf - absolut ausm Weg gehen geht einfach nicht. Und er tut mir irgendwo verdammt leid... das ist das fatale an der Geschichte

Weiß jemand einen Rat? Außer, daß ich nach Neuseeland auswandern könnte, um weit genug von ihm entfernt zu sein????

Sorry für den langen Text - bin einfach keine Meisterin im Kurzfassen

lg
schwarze Flocke

Mehr lesen

29. Juli 2007 um 12:41

Hallo!
in erster linie müsstet ihr einen totalen kontaktabbruch haben. klar, er hält sich nicht daran, das ist doof.

sag ihm klip und klar, dass du deine ruhe haben willst. wenn er sich nicht daran hält, musst du eben mit der polizei drohen (sms alle aufbewahren, wenn möglich).

mir scheint, du bist gefühlsmäßig noch ziemlich involviert und hast nicht nur mitleid mit ihm.

solange du noch gefühle für ihn hast, wäre es dem anderen unfair gegenüber, wenn du mit ihm was anfangen würdest.
du schreibst ja selbst, dass du angst hast, du könntest wieder schwach werden.
komme erst mit dir und deinem ex ins reine und schließe mit der beziehung ab, bevor du eine weitere person mit hinein ziehst.

lg
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2007 um 15:44

Hey schwarze Flocke
Das kommt mir alles soo bekannt vor! Bei mir läufts gerade ziemlich genauso, mit dem Unterschied dass ich mit meinen Freund noch zusammen bin. Ich habe das Gefühl, dass mir eine große Last von den Schultern fallen würde, wenn ich schluss machen würde. Das habe ich auch schon versucht...aber er hat es immer wieder geschafft, mich umzustimmen. Es ist wie bei dir: Zuerst macht er mich nieder und ich fühle mich so minderwertig... er behandelt mich wie dreck! Dann kommt in mir aber auch der Stolz und das Selbstwertgefühl zurück (meistens wenn ich merke, dass das was er sagt doch eigentlich gar nicht stimmt, sondern er das nur sagt, um mich zu kränken und zu kontrollieren)und ich sage ihm, dass ich die Beziehung so nicht mehr führen will. Und dann heult er und fleht mich an und schwört sich etwas anzutun. Er nennt mich "seine Frau" und dass das Leben ohne mich keinen sinn hätte. Aus Mitleid gebe ich ihm dann wieder eine Chance.

Ich muss dir also erstmal gratulieren, dass du es aus der Beziehung geschafft hast!!! Ich meine, du könntest ja immer noch in diesem Teufelskreis stecken... auch wenn deine Situation momentan ja nicht besser zu sein scheint (sie ist es aber... du hast dich bereits einen schritt von ihm gelöst!)

Da ich ja in der selben Situation bin, kann ich dir nicht wirklich helfen. Das beste wäre natürlich einfach jeglichen Kontakt abzubrechen... keine antworten auf smsen mehr, keine anrufe mehr annehmen und nicht mehr auf ihn reagieren, wenn er auf der straße läuft. Und wenn er dich so beschimpft, dass du nicht wegschauen kannst, dann erkläre ihm zum tausendsten mal, dass er dich in ruhe lassen soll und du keinen kontakt zu ihm willst. Irgendwann muss JEDER ablassen, wenn er keine chance mehr sieht.
Aber naja... ich weiß ja, dass es sich in der Theorie ganz einfach anhört. In der Praxis (und vorallem wenn Gefühle mitspielen) sieht es wieder anders aus. Aber das weißt du ja selbst!

Ich wünsch dir das allerbeste... und: wandere nicht nach Neuseeland aus *gg* Es wirst nicht DU sein, die das Feld räumt!!!

Gruß, Co

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2007 um 21:50
In Antwort auf an0N_1204480099z

Hey schwarze Flocke
Das kommt mir alles soo bekannt vor! Bei mir läufts gerade ziemlich genauso, mit dem Unterschied dass ich mit meinen Freund noch zusammen bin. Ich habe das Gefühl, dass mir eine große Last von den Schultern fallen würde, wenn ich schluss machen würde. Das habe ich auch schon versucht...aber er hat es immer wieder geschafft, mich umzustimmen. Es ist wie bei dir: Zuerst macht er mich nieder und ich fühle mich so minderwertig... er behandelt mich wie dreck! Dann kommt in mir aber auch der Stolz und das Selbstwertgefühl zurück (meistens wenn ich merke, dass das was er sagt doch eigentlich gar nicht stimmt, sondern er das nur sagt, um mich zu kränken und zu kontrollieren)und ich sage ihm, dass ich die Beziehung so nicht mehr führen will. Und dann heult er und fleht mich an und schwört sich etwas anzutun. Er nennt mich "seine Frau" und dass das Leben ohne mich keinen sinn hätte. Aus Mitleid gebe ich ihm dann wieder eine Chance.

Ich muss dir also erstmal gratulieren, dass du es aus der Beziehung geschafft hast!!! Ich meine, du könntest ja immer noch in diesem Teufelskreis stecken... auch wenn deine Situation momentan ja nicht besser zu sein scheint (sie ist es aber... du hast dich bereits einen schritt von ihm gelöst!)

Da ich ja in der selben Situation bin, kann ich dir nicht wirklich helfen. Das beste wäre natürlich einfach jeglichen Kontakt abzubrechen... keine antworten auf smsen mehr, keine anrufe mehr annehmen und nicht mehr auf ihn reagieren, wenn er auf der straße läuft. Und wenn er dich so beschimpft, dass du nicht wegschauen kannst, dann erkläre ihm zum tausendsten mal, dass er dich in ruhe lassen soll und du keinen kontakt zu ihm willst. Irgendwann muss JEDER ablassen, wenn er keine chance mehr sieht.
Aber naja... ich weiß ja, dass es sich in der Theorie ganz einfach anhört. In der Praxis (und vorallem wenn Gefühle mitspielen) sieht es wieder anders aus. Aber das weißt du ja selbst!

Ich wünsch dir das allerbeste... und: wandere nicht nach Neuseeland aus *gg* Es wirst nicht DU sein, die das Feld räumt!!!

Gruß, Co

Unglaublich, aber wahr
hey, wie krass! Du schriebst mir aus der Seele.
Ich war 3,5 Jahre mit einem Mann zusammen. Die letzten 2 Jahre hat er immer wieder sehr große Fehler gemacht - ich wollte Schluss machen und er hat imemr wieder geheult usw. Er könne nicht ohne mich, ich wäre für ihn das Größte blablabla... Das letzte Mal noch vor 2 Wochen (er hat mir in Gesciht gelogen, GESCHWOREN, dass er die Wahrheit sagt - und als ich es ihm "schwarz auf weiß" beweisen konnte, dass er mal wieder lügt, hat er es unter Tränen gebeichtet. Mich angefleht, nicht zu gehen,bei ihm zu bleiben...
Und jetzt??? Tja, er hat mich 5 Tage nach diesem Vorfall verlassen.
er wäre jetzt endlich stark genug, er könnte auch ohne mich, seine Ketten wären gesprengt, er wäre endlich frei, die Gehirwäsche hätte ein Ebnde, er wäre nicht mehr mein Hund...
So läuft das Leben - hart, unheimlich verletzend.
Vielleicht klingt das naiv - aber ich glaube, es wird ein Tag kommen, an dem jeder bekommt, was er verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2007 um 12:08
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo!
in erster linie müsstet ihr einen totalen kontaktabbruch haben. klar, er hält sich nicht daran, das ist doof.

sag ihm klip und klar, dass du deine ruhe haben willst. wenn er sich nicht daran hält, musst du eben mit der polizei drohen (sms alle aufbewahren, wenn möglich).

mir scheint, du bist gefühlsmäßig noch ziemlich involviert und hast nicht nur mitleid mit ihm.

solange du noch gefühle für ihn hast, wäre es dem anderen unfair gegenüber, wenn du mit ihm was anfangen würdest.
du schreibst ja selbst, dass du angst hast, du könntest wieder schwach werden.
komme erst mit dir und deinem ex ins reine und schließe mit der beziehung ab, bevor du eine weitere person mit hinein ziehst.

lg
mistelzweig

Überleg doch mal...
willst du ihn denn wirklich???? oder tut er dir wie du sagst einfach nur leid???
wozu brauchst du einen mann, der sich nicht für dich und für ein gemeinsames leben entscheiden kann??
ich hatte sowas 5 jahre lang!!! als ich es beendet habe, hatte ich das gefühl, ich würde vor freiheit fliegen!!! Du hast nichts zu verlieren, glaub mir!!! Du kannst dir nur selbst einen gefallen tun und ihn zum teufel schicken, wo er dann mit seinen psychosen selbst klarkommen muss!!!
Wenn er schon so lange nicht weiss, was er eigetnlich will, wird ers nie wissen!! und wenn doch, wird er immer daran zweifeln!!!
Sojemand braucht man nicht im Leben!
Vor allem, wenn du sagst, du hast einen symphatischen jungen Mann kennen gelernt, ist es doch der beste Anfang!!!

ganz liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club