Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er kritisiert mich andauernd...

Er kritisiert mich andauernd...

4. Juni 2015 um 11:37

Ich dachte ich sei endlich glücklich... Nach meiner Trennung vor zwei Jahren trug mich endlich wieder jemand - für mich war es nicht Liebe auf den ersten Blick und am Anfang wollte ich eigentlich auch nichts von ihm, denn ich hatte einen anderen im Kopf...(und wohl immer noch...)

Es ergab sich dann doch ein Treffen und er wollte damals schon mehr von mir... Nun, ich lies mich darauf ein und die ersten Monate waren sehr schön..
Aber schon damals ist mir aufgefallen wie sehr er mich immer wieder verändern wollte: zuerst Kritisierte er unsere Kommunikation, danach waren es Kleinigkeiten: er machte mich darauf aufmerksam dass ich die Kleider nicht am Boden liegen lassen soll, danach war es mein Verhalten und und und... Er wollte wohl eine perfekte Frau, ohne Altlasten obwohl er die selber hat (Kind, Trennung nach vielen Jahren...).

Ich wurde immer wie emotionaler, hatte Angst er könnte mir wieder weh tun, mich wieder innerlich verletzen und klammerte und habe in gewissen Dingen stark überreagiert und war nicht mehr ich selber. Die logische Folge; er kann mit meinem Verhalten nicht mehr umgehen und will Abstand...

Nun, ich brauche ja eigentlich niemanden der mich verändern will, denn ich bin bis anhin recht gut angekommen und ich höre viele sagen, dass ich so bleiben soll wie ich bin...Sucht er einfach nach was so dass er mich los ist?

Was mir einfach unglaublich weh tut, dass ich mich so von einem Mann verletzen lasse und dadurch immer wie kälter werde und nun wohl mein Herz ganz verschliesse... Ich will mich momentan nicht mehr öffnen und verletzen lassen... Es tut ja eh nur weh!

Kennt ihr das?

Mehr lesen

4. Juni 2015 um 12:04

Ja,
das kenne ich.
Ich hatte eine Beziehung, die ich öfters haargenau gleich beschrieben habe.
Irgendwann mal hab ich eine Liste erstellt von den Dingen, die ihm an mir "nicht gepasst" haben- ich kam auf über 70.

Es ging mir genau gleich wie dir. Hab mehrmals versucht mit ihm darüber zu reden, ihm gesagt, wie sehr mich das verletzt, dass ich es nicht mehr aushalte. Er konnte aber einfach nicht aus seiner Haut, er war halt einfach so. Ich hab mich immer mehr verschlossen, wurde immer "weinerlicher", was ihn dann dazu gebracht hat, noch mehr zu kritisieren und zu nörgeln ("Wo ist die starke Frau hin die ich kennen gelernt habe?!").

Besonders die Zeile "er will mich einfach `perfekt` machen" hat mich sehr berührt, weils bei mir genauso war- ich hatte auch immer das Gefühl, er will mich perfekt für sich machen- ABER das war nicht so. Wenn immer ich meinen "Willen gebeugt" hatte und was an mir geändert hab (teils auch sehr große Dinge, z.B. das ich zu laut spreche oder mir zu oft durch die Haare fahre... sowas) hat er zwei neue Dinge gefunden die er benörgeln konnte.

Mein Tipp:
Es muss dir entweder egal werden, dass er so ist, denn aufhören KANN er damit nicht. Er ist einfach so. Oder du trennst dich.
Ich persönlich hab mich getrennt, weil ichs einfach nicht geschafft hatte, das es mir egal ist, das der Mensch, den ich liebe, mir jeden Tag 10 Dinge sagt, die an mir nicht passen. Das ging bei mir einfach nicht.
Mit der Trennung muss er jetzt leben, gepasst hat ihm das nämlich auch wieder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2015 um 12:08

Auf den Punkt gebracht:
Er hat dich so kennen gelernt, wie du bist- er hätte eben nicht mit dir zusammen kommen dürfen, wenn ihm so viel an dir nicht passt.
Menschen, die das machen, also das bestmögliche "Material" nehmen und dann drauf herumdrücken wie auf einem Stück Knete, damits noch ein bisschen besser wird, sind was das angeht "krank" und haben keineswegs verstanden, was wahre LIEBE ist und wie man sich dann verhält.
Er hat dich so kennen gelernt, er hätte überhaupt kein Recht der Welt dazu, irgendwas an dir auch nur ändern zu wollen. Du bist wie du bist.

Menschen wie dein Partner machen den der sie liebt, krank. Weil diese Menschen versuchen, ihnen das zu geben, was sie glücklich machen würde. Und das funktioniert hier nicht ohne Selbstaufgabe.
Lass dich nicht krank machen, geh einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2015 um 16:27

Weißt Du
wann es nicht mehr weh tut? Wenn Du Deinen Freund verlässt, und zwar ohne wenn und aber. Wäre ich eine Frau, könnte er kritisieren so lang er will, aber nicht MICH! Aber, es ist sinnlos, darüber zu diskutieren, weil sich die Frauen, jedenfalls kommt es mir so vor, nicht nur gerne kritisieren lassen, nein, sie lassen sich schlagen, mit dem Messer bedrohen, sie nehmen sogar einen längeren Krankenhausaufenthalt auf sich, um sich von all den Schikanen und Gewaltausbrüchen, die die ihnen, von ihrem Partner, im Laufe der Jahre, zugefügt wurden, zu erholen. Es tut mir leid, dass ich so krass antworten muss, aber mir fällt zu diesem Thema schon fast nichts mehr ein, und das ist sehr selten der Fall!

Viel Glück und Erfolg auf Deinem weiteren Lebensweg!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich verstehe ihn nicht! - Trennung
Von: avril_12842395
neu
4. Juni 2015 um 12:10
Junger 18-Jähriger sucht Kontakt
Von: erick_12098486
neu
4. Juni 2015 um 11:03
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper